(Lebenshilfe) Nas-System, Smart TV bzw. Fire/Apple TVs

Hallo zusammen
Ich benötige mal Hilfe bzw. Informationen zum genannten Thema.
Ich bin im Besitz eines Smart TVs, einer Fritzbox 7490, iPhone 6 und iPad Air 2 sowie eines PC's.
Ich würde gerne Amazon Videos, netflix usw. Nutzen.
Weiterhin möchte ich gerne auf ein NAS Videos, Fotos und pdf's aufspielen und mit möglichst allen Geräten darauf zugreifen.
Was nimmt man da am besten ? Ich hatte bisher Synology ds215/ds215 Play, Apple TV oder ein fire TV im Auge. Dann habe ich noch etwas von Plex und kodi gelesen.
Vielleicht kann mir mal jemand kurz erklären, wie das alles am besten zusammen funktioniert oder ob ich eventuell auch nur ein NAS brauche ?
Schon mal besten Dank

9 Kommentare

Es gibt keine Amazon-Video-App für den Apple TV 4.

NAS + Plex. Plex App installierst du auf dem PC und dem iPad+iPhone (musst du kaufen). Auf dem Server installierst du den Plex Server und verwaltest deine Bibliotheken. Auf diese kannst du nun ohne weiteres über WLAN zugreifen. Klappt und ist einfach umzusetzen

Wahrscheinlich ist für deine Fragen ein mindestens 10 seitiges Essay notwendig, um sie vernünftig zu beantworten. Mal eben auf diese Fragen zu antworten, die du dir durch eine kurze Recherche schnell (und wahrscheinlich individueller) beantworten kannst als es jemand hier tun kann, ist sicher nicht möglich. Genau so wie du dich wager in deiner Ausstattung und deinen Wünschen und Kenntnissen an vielen Stellen kaum hättest ausdrucken können.

Plex verarbeitet selber Videomaterial und wird auf einem NAS oder einem PC installiert. Das macht vor allem die Nutzung auf den verschiedensten Geräten sehr praktisch (Plex App). Kodi hingegen ist "nur" ein Medienabspielgerät auf den jeweiligen Geräten. Das heißt jedes Gerät muss (mehr oder weniger) individuell eingerichtet werden (Addons,...) und greift im Prinzip nur auf Daten, die irgendwo im Netzwerk liegen zu. Das dekodieren passiert in dem Fall auf dem Abspielgerät selber. Die Addons die es sowohl für Plex als auch für Kodi gibt werden aber deine Bedürfnisse nicht erfüllen sodass du nicht nur mit Plex/einem NAS alleine klar kommst.

Keine Ahnung inwieweit du in die ganze NAS-Geschichte rein gehen willst, inwieweit du deine Endgeräte alle (synchronisiert) benutzen willst,... Wie viel willst du ausgeben? Hauptsache Grundfunktionen erfüllt und günstig oder soll es richtig schick werden und kann auch ein paar Euro mehr kosten? Denn eine Festplatte kannst du auch einfach an deine Fritz Box hängen um im Netzwerk immer auf deine Daten zugreifen zu können - sei es über den Windows Explorer oder einzelnen Media Playern für die aufgelisteten TV-Geräte. Dafür brauchst du nicht unbedingt einen eigenständigen NAS. Aber Plex kriegst du auf ner Fritz Box z.B. nicht zum Laufen.

Fire TV ist halt eine Android TV-Box. Android (TV-)Apps laufen eben darauf und da wirst du das meiste auch finden. Wenn du allerdings Filme und Serien z.B. über iTunes für dein iPad oder iPhone gekauft hast, wird es an dieser Stelle etwas schwierig. Streaming vom iPhone oder iPad über AirPlay ist zwar technisch möglich aber in der Praxis wenig zufriedenstellend.

Apple TV 4 hat den Haken, dass es von deiner Auflistung momentan kein Amazon Instant Video unterstützt. Es wird zwar seit Ende 2015 über eine App gemunkelt, die wie ich denke auch früher oder später kommen wird, aber momentan einfach nicht da ist. Allerdings unterstützt die Amazon Video App für iPhone oder iPad das Streaming über AirPlay, was mit dem Apple TV wirklich super funktioniert. Was es nicht als App gibt kannst du so gut wie immer über dein iPad über AirPlay streamen. Wenn dir der Apple TV 4 zu teuer ist würde ich nicht unbedingt zum Apple TV 3 greifen, dann lieber ein Fire TV da er funktional mehr bietet und zukunftsträchtiger ist. Kodi funktioniert nur eingeschränkt auf dem Apple TV 4, da man die Addons von Kodi kaum nutzen kann. Plex funktioniert "normal" und es gibt ein Haufen anderer guter Media Player - z.B. die Infuse App.

Ich habe eine ähnliche Voraussetzungen wie du.. Wofür ich mich entschieden habe und womit ich wirklich zufrieden bin ist die Kombi von einer Synology NAS und - weils kostengünstig ist - noch einen FireStick (mit installiertem Kodi) dazu (für den Sound einer der guten alten Yamaha Receiver, der airplay-fähig ist).
Mir fällt gerade kein Anwendungsfall ein, den diese Kombi nicht abdeckt. AppleTV ist unnötig teuer und bringt m.E. keinen zusätzlichen Wert.

Ich bin mit der Kombination DS215j als lokaler Speicher und ATV4 als Abspielgerät sehr zufrieden.

Auf meiner DS laufen nur die Win und Mac Freigabedienste und keine weiteren Multimediaapps wie Plex oder Konsorten. Warum? Weil ich auf dem ATV4 Infuse Pro nutze (10 €) welches auf die Freigaben der DS zugreift und mit schönster Netflix Optik meinen gespeicherten Content darstellt und perfekt abspielt. Auch auf meinem iPad läuft Infuse ohne Probleme und wenn ich am Laptop Inhalte meines NAS ansehen möchte, nutze ich ganz simpel VLC. Dank 40 Mbit Upload läuft das ganze sogar über VPN von Unterwegs ohne Probleme auch bei Inhalten mit hoher Bitrate, weshalb eine aufwändige Transkodierung (Plex) entfällt.

Da Du ja sowohl ein iPhone als auch ein iPad hast, würde ich allein schon wegen Airplay eher zum ATV4 als zum Fire TV raten. Die Amazonapp kommt irgendwann noch und bis dahin kannst du Airplay dafür benutzen (iOS App ist ja vorhanden). Gerade zum Bilderschauen usw. ist Airplay genial.

Danke für eure Antworten und Vorschläge.
Wenn ich das Richtig verstanden habe:
"Das dekodieren passiert in dem Fall auf dem Abspielgerät selber"
d.H. ich könnte mir die Synology DS214/215/216 ohne Play kaufen weil es auf dem SmartTV, Apple TV usw. dekodiert wird ?
Wann würde denn die Play Variante Sinn machen ?

Ich kann nur vom ATV sprechen und dir versichern, dass die Inhalte nicht erst transkodiert werden müssen, um dort sauber abgespielt werden zu können, weil Bandbreite ja im heimischen Netzwerk genug vorhanden ist und Infuse Pro ein Allesfresser wie VLC ist. Selbst wenn mal etwas transkodiert werden muss, kann das bis Full HD auch die DS215j erledigen mit Plex usw. Voraussetzung ist natürlich, dass du über die selbe DS nicht noch zwei Überwachungskameras laufen lässt oder so. Erst ab 4K sollte (muss?) man zur Play Variante greifen, da die nen eigenen Chip besitzt, der für das Transkodieren zuständig ist.

Comment

bumbklaatt

Ich kann nur vom ATV sprechen und dir versichern, dass die Inhalte nicht erst transkodiert werden müssen, um dort sauber abgespielt werden zu können, weil Bandbreite ja im heimischen Netzwerk genug vorhanden ist und Infuse Pro ein Allesfresser wie VLC ist. Selbst wenn mal etwas transkodiert werden muss, kann das bis Full HD auch die DS215j erledigen mit Plex usw. Voraussetzung ist natürlich, dass du über die selbe DS nicht noch zwei Überwachungskameras laufen lässt oder so. Erst ab 4K sollte (muss?) man zur Play Variante greifen, da die nen eigenen Chip besitzt, der für das Transkodieren zuständig ist.



Wie kann man zip. Files für KODI auf dem Apple TV 4 "transportieren"?

Wozu sollte man das müssen, wenn man VLC oder Infuse als Client nutzt?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket715
    2. Erfahrungen Gearbest711
    3. Willkommen zum neuen mydealz6862195
    4. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1541

    Weitere Diskussionen