[Lebenshilfe] Probleme mit autobahninkasso.de

Hallo Zusammen,



mein Vater hat folgendes Problem:



Er war im Sommer (3 Monate ist das nun her) über Ungarn gefahren und hat auch eine Vignette gekauft. In Ungarn werden diese elektronisch auf das Kennzeichen gestellt.

Nun hat er ein Schreiben der Autobahninkasso erhalten, wo drin steht, dass er keine gültige Vignette hatte usw. und nun knapp 130 Euro blechen soll.



Er hatte zum Glück noch den Beleg. Ich habe mir den Beleg angesehen und Zeitpunkt der Aufnahme ist 9 Minuten nach Kauf der Vignette.

Nach Kontrolle des Beleges war auch klar, warum er angeblich keine gültige Vignette hat.

Der erste Buchstabe des Kennzeichens wurde falsch notiert. Mein Vater hat sich dann, nachdem er den Beleg gesehen hat, daran erinnert und ist zum Schalter wo er die Vignette gekauft hat hin und wollte dies berichtigen lassen: Er hat sich auf die Auskunft der Mitarbeiters verlassen, dass dies kein Problem sei, er hat ja schließlich einenBeleg.

In Unwissenheit hat er nun 3 Monate danach das oben genannte Schreiben erhalten.



Ich habe bereits die Autobahninkasso kontaktiert und die wollen eine Kopie des Fahrzeugsscheins und mein Dad soll trotzdem 40 Euro für Halterermittlung und Korrektur des Kennzeichens blechen. Man ist schließlich selbst für die Kontrolle und Richtigkeit des Beleges zuständig.



So meine Frage: Hat schon mal jemand so etwas erlebt? Ist das evtl. eine Masche? Was tun?



Viele Grüße

Suedi

Beste Kommentare

redgoolvor 3 m

autobahninkasso.de klingt ja sehr seriös; wer denkt sich denn so etwas aus?!Warum nicht gleich vignettenstrafe24.de.vu?Naja, btt:https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/ausland/ungarn-autobahnbenutzung/default.aspxhttp://reisewege-ungarn.de/post-von-der-ungarischen-autobahn-inkasso/



Falls das Kennzeichen bei Erwerb der E-Vignette auf dem Kontrollabschnitt falsch notiert wurde, besteht die Möglichkeit binnen 60 Tagen, gerechnet vom Beginn der Straßenbenutzungsberechtigung bzw. binnen 30 Tagen ab Erhalt der schriftlichen Aufforderung zur Zahlung der Zusatzgebühr (z. B. erstes Schreiben der Autobahn Inkasso GmbH), in einem Kundendienstbüro der NÚSZ Zrt. (autobahn.hu) oder auch durch die Autobahn Inkasso GmbH (autobahninkasso.de) das falsche Kennzeichen korrigieren und das richtige Kennzeichen registrieren zu lassen. Hierfür sind die Zulassungsbescheinigung Teil 1 für das Kfz sowie der Kontrollabschnitt mit dem falschen Kennzeichen vorzulegen.

Die Möglichkeit der Korrektur besteht allerdings nur bis zu einer Abweichung von maximal drei Zeichen. Des Weiteren wird zusätzlich eine Änderungsgebühr von 1.470 HUF (rund 5 Euro) pro Zeichen erhoben (zzgl. der Bearbeitungsgebühren der Autobahn Inkasso GmbH).



Du könntest Glück haben.

14 Kommentare

sorry für die Formatierung, hatt den Text aus Word rauskopiert, keine Ahnung was da schief gegangen ist.

Falls man beim ADAC ist, dort evtl. mal nachfragen. Denke aber es läuft auf "Lehrgeld" hinaus.

Es ist zutreffend, dass er selbst für die Kontrolle des Belegs verantwortlich ist.
Dass er am Schalter war, lässt sich leider nicht nachweisen, da er sich die Auskunft des Mitarbeiters sicherlich nicht schriftlich hat geben lassen.
Ehrlich gesagt hätte ich mich nicht damit zufrieden gegeben, wenn mir da einer sagt "hey, du hast doch einen falschen Beleg. Das reicht!"

redgoolvor 3 m

autobahninkasso.de klingt ja sehr seriös; wer denkt sich denn so etwas aus?!Warum nicht gleich vignettenstrafe24.de.vu?Naja, btt:https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/ausland/ungarn-autobahnbenutzung/default.aspxhttp://reisewege-ungarn.de/post-von-der-ungarischen-autobahn-inkasso/



Falls das Kennzeichen bei Erwerb der E-Vignette auf dem Kontrollabschnitt falsch notiert wurde, besteht die Möglichkeit binnen 60 Tagen, gerechnet vom Beginn der Straßenbenutzungsberechtigung bzw. binnen 30 Tagen ab Erhalt der schriftlichen Aufforderung zur Zahlung der Zusatzgebühr (z. B. erstes Schreiben der Autobahn Inkasso GmbH), in einem Kundendienstbüro der NÚSZ Zrt. (autobahn.hu) oder auch durch die Autobahn Inkasso GmbH (autobahninkasso.de) das falsche Kennzeichen korrigieren und das richtige Kennzeichen registrieren zu lassen. Hierfür sind die Zulassungsbescheinigung Teil 1 für das Kfz sowie der Kontrollabschnitt mit dem falschen Kennzeichen vorzulegen.

Die Möglichkeit der Korrektur besteht allerdings nur bis zu einer Abweichung von maximal drei Zeichen. Des Weiteren wird zusätzlich eine Änderungsgebühr von 1.470 HUF (rund 5 Euro) pro Zeichen erhoben (zzgl. der Bearbeitungsgebühren der Autobahn Inkasso GmbH).



Du könntest Glück haben.

Wenn ich Dein Vater wäre, würde ich folgendes machen:

Diesem Unternehmen schreiben, dass die Maut korrekt bezahlt wurde und der Fehler durch den Autobahnbetreiber selbst zustande kam und Fahrzeugschein-Kopie senden.

Ich würde denen keinen Cent zahlen! Wieso soll Dein Vater für deren Schlamperei (oder geplante Zusatz-Einnahmen) zahlen? Falls sie weiterhin Geld haben wollen, einfach gar nichts machen. Alle Mahnungen ignorieren. Wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, Widerspruch einlegen und vor Gericht triumphieren!

tehqvor 1 h, 48 m

Falls das Kennzeichen bei Erwerb der E-Vignette auf dem Kontrollabschnitt falsch notiert wurde, besteht die Möglichkeit binnen 60 Tagen, gerechnet vom Beginn der Straßenbenutzungsberechtigung bzw. binnen 30 Tagen ab Erhalt der schriftlichen Aufforderung zur Zahlung der Zusatzgebühr (z. B. erstes Schreiben der Autobahn Inkasso GmbH), in einem Kundendienstbüro der NÚSZ Zrt. (www.autobahn.hu) oder auch durch die Autobahn Inkasso GmbH (www.autobahninkasso.de) das falsche Kennzeichen korrigieren und das richtige Kennzeichen registrieren zu lassen. Hierfür sind die Zulassungsbescheinigung Teil 1 für das Kfz sowie der Kontrollabschnitt mit dem falschen Kennzeichen vorzulegen. Die Möglichkeit der Korrektur besteht allerdings nur bis zu einer Abweichung von maximal drei Zeichen. Des Weiteren wird zusätzlich eine Änderungsgebühr von 1.470 HUF (rund 5 Euro) pro Zeichen erhoben (zzgl. der Bearbeitungsgebühren der Autobahn Inkasso GmbH). Du könntest Glück haben.


Diese Möglichkeit hat der Ersteller ja schon erwähnt gehabt:

"Ich habe bereits die Autobahninkasso kontaktiert und die wollen eine Kopie des Fahrzeugsscheins und mein Dad soll trotzdem 40 Euro für Halterermittlung und Korrektur des Kennzeichens blechen. Man ist schließlich selbst für die Kontrolle und Richtigkeit des Beleges zuständig."

DerLurchvor 13 m

Wenn ich Dein Vater wäre, würde ich folgendes machen:Diesem Unternehmen schreiben, dass die Maut korrekt bezahlt wurde und der Fehler durch den Autobahnbetreiber selbst zustande kam und Fahrzeugschein-Kopie senden.Ich würde denen keinen Cent zahlen! Wieso soll Dein Vater für deren Schlamperei (oder geplante Zusatz-Einnahmen) zahlen? Falls sie weiterhin Geld haben wollen, einfach gar nichts machen. Alle Mahnungen ignorieren. Wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, Widerspruch einlegen und vor Gericht triumphieren!



So ein Schwachsinn.

XadreSvor 1 h, 22 m

Diese Möglichkeit hat der Ersteller ja schon erwähnt gehabt:"Ich habe bereits die Autobahninkasso kontaktiert und die wollen eine Kopie des Fahrzeugsscheins und mein Dad soll trotzdem 40 Euro für Halterermittlung und Korrektur des Kennzeichens blechen. Man ist schließlich selbst für die Kontrolle und Richtigkeit des Beleges zuständig."So ein Schwachsinn.


Sorry, hatte das Ganze nicht mehr so vollständig vor Augen.
Aus materieller Sicht wäre dein Vater raus, da er ja direkt bei der ausgebenden Stelle reklamiert hat, dass die Erfassung inkorrekt war. Dann wäre das Ganze einzig das Problem der ungarischen Autobahnverwaltung, deren Mitarbeiter hat dann den Fehler gemacht. Allerdings wurde das offenbar weder geändert, noch hat dein Vater irgendwie eine Bestätigung o.ä. für die Auskunft des Mitarbeiters - in anderen Worten: das Ganze ist so nicht beweisbar.
Daher sehe ich nicht wirklich eine Chance, um die Zahlung der 40€ herumzukommen.

DerLurchvor 5 h, 30 m

Wenn ich Dein Vater wäre, würde ich folgendes machen:Diesem Unternehmen schreiben, dass die Maut korrekt bezahlt wurde und der Fehler durch den Autobahnbetreiber selbst zustande kam und Fahrzeugschein-Kopie senden.Ich würde denen keinen Cent zahlen! Wieso soll Dein Vater für deren Schlamperei (oder geplante Zusatz-Einnahmen) zahlen? Falls sie weiterhin Geld haben wollen, einfach gar nichts machen. Alle Mahnungen ignorieren. Wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, Widerspruch einlegen und vor Gericht triumphieren!



Genau, immer schön Mahnungen ignorieren.
Erinnert mich an diesen "klugen" Vogel, der auch schön Mahnungen ignoriert hat (Gegenstandswert unter 100€) und zum Schluss über 2000€ zahlen durfte. Und das per gerichtlichen Bescheid.

Würde bei einem vorhandenem Verkehrsrechtschutz zum Anwalt gehen

40€ klingt ja schon deutlich besser als 130€. Ich würde mir den Stress nicht antun da noch mehr rauszuholen. Selbst wenn das, was @tehq schrieb anwendbar ist hast du maximal 35€ gespart, aber dafür einen Haufen Rennerei (und ggf. Spesen).

Klingt jetzt schon wieder nach "Lehrgeld!!eins!1111elf1!!", aber irgendwo muss man das dann auch abwägen.

DerLurchvor 8 h, 46 m

Wenn ich Dein Vater wäre, würde ich folgendes machen:Diesem Unternehmen schreiben, dass die Maut korrekt bezahlt wurde und der Fehler durch den Autobahnbetreiber selbst zustande kam und Fahrzeugschein-Kopie senden.Ich würde denen keinen Cent zahlen! Wieso soll Dein Vater für deren Schlamperei (oder geplante Zusatz-Einnahmen) zahlen? Falls sie weiterhin Geld haben wollen, einfach gar nichts machen. Alle Mahnungen ignorieren. Wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, Widerspruch einlegen und vor Gericht triumphieren!


Wenn absolute Laien teure Ratschläge geben...

Ich denke, dass es bei deinem Dad schon umgesetzt worden ist.

"Des Weiteren wird zusätzlich eine Änderungsgebühr von 1.470 HUF (rund 5 Euro) pro Zeichen erhoben (zzgl. der Bearbeitungsgebühren der Autobahn Inkasso GmbH)."

Die Bearbeitungsgebühr wird 35€ betragen.

Danke mein Vater ruft heute bei seiner Rechtsschutz an. Aber er wirds vermutlich so machen, dass er die 40 Euro zahlen wird als Lehrgeld. Ich denke aber trotzdem, dass es eine Masche ist wie mir scheint und was man bei google so alles liest.

Danke nochmal.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Was war der beste Deal, den ihr mit mydealz NICHT geteilt habt?1527
    2. dein nutella - personalisierte nutella-Etiketten (kostenlos zu Aktionsgläse…3435
    3. Jemand Erfahrung mit LEPIN ? (Lego Klons aus China)3991
    4. Erfahrungen mit Matratze von Brunobett?48125

    Weitere Diskussionen