[Lebenshilfe] Versucht der Vermieter zu "betrügen"?

Liebe Mydealz-Gemeinde,

ich bin vor kurzem umgezogen und nun kam die Abrechnung über die Mietkaution in einer Ostdeutschen Großstadt.

In der ganzen Wohnung war geklebender PVC Bodenbelag in Plankenform verlegt.

Bei der Wohnungsabnahme wurde ein Schaden am Fußboden festgestellt. Eine einzelne Planke hatte einen ca. 4x2x1mm Schaden (siehe Foto 1. Kommentar). Mir war da mal eine Zange oder Ähnliches runtergefallen.

Dieser Schaden wurde mir nun von der Kaution abzogen.

Frage: Ist der Austasch von einer PVC-Planke wirklich so teuer? Vorallem wundert mich das es 2,5 Arbeitsstunden benötigt.

Beliebteste Kommentare

jett3

Ich hätte hier gar nichts gezahlt. Das ist eine "normale" Abnutzung. Auf dem Foto sieht das lächerlich klein aus und steht in keinem Verhältnis zu den von dir verlangten Kosten. Normale Abnutzung muss vom Vermieter hingenommen werden. Diese Stelle hätte notfalls auch mit Parkettausbesserung ausgebessert werden können. Als Antwort auf deine Frage: Ja, der Vermieter versucht dich zu "betrügen" (auch wenn Betrug natürlich nicht der korrekte Begriff hier ist. ).



So Mieter wünscht sich niemand.
Das ist schon mehr als normale Abnutzung. Einzelne Kratzer würden zur normalen Abnutzung zählen, aber nicht ein Schaden durch ein fallen gelassenes Werkzeug.

Wie zuvor schon jemand schrieb, man weiß nicht wie das Laminat verlegt wurde.
2,5h kann schon hinkommen.
Ich glaube auch kaum, dass der Vermieter dich wegen 110€ betrügen will.

P.S. als ich anfing zu lesen, dachte ich es würde um mehrere hundert Euro gehen, aber dieser Betrag ist lächerlich um sich darüber zu streiten. Du hast doch selber geschrieben, dass du an dem Fehler Schuld bist also musst du auch dafür zahlen.

63 Kommentare

fwu4xe.jpg

333y07q.jpg

ao0x1d.jpg

Von welcher Summe reden wir denn?

Wie alt war denn der Bodenbelag?

elteo


Ich habe keine Ahnung warum, aber ich kann den Link nichtmal kopieren.

Rechnung verlangen

ist leider ein üblicher stundenlohn

Viel ist bei 3 Euro Materialkosten wohl nicht ausgetauscht worden

Und 2,5 Stunden hört sich auch nicht sehr realistisch an....

wow. 2,5 Stunden.
Da haste wohl ne Kanne Kaffee und ne Packung Zigaretten mitbezahlt

Das ist ja wohl frech.

ich hätte jetzt an Arbeitszeit mit 1/2 Stunde gerechnet, aber 2,5 Std sind schon krass.

elteo



Bilder sind nun im ersten comment,

"einen ca. 4x2x1mm Schaden"? Das fällt doch locker unter normale Abnutzung.. Zeig doch mal ein Foto von dem Schaden.

Naja. Schon. Aber wenn die Planken ineinander verzahnt sind und dann am besten noch verklebt sind, dauert es realistisch gesehen schon so lange.
Soooo abwegig ist das nicht.
Frech ja, man hätte es vielleicht auch anders ausbessern können, aber das ist ja nunmal die Wahlfreiheit der Eigentümer.

sn00ki

"einen ca. 4x2x1mm Schaden"? Das fällt doch locker unter normale Abnutzung.. Zeig doch mal ein Foto von dem Schaden.



siehe 1. Kommentar

Ich kenne es auch nur so, dass die Teile ineinander gesteckt sind. Sprich, du kannst nicht einfach die kaputte rausnehmen, sondern musst dich zu dieser erst mal hinarbeiten und alles in der Nähe rausziehen. Das würde die 2,5h erklären.

Ich hätte hier gar nichts gezahlt. Das ist eine "normale" Abnutzung.
Auf dem Foto sieht das lächerlich klein aus und steht in keinem Verhältnis zu den von dir verlangten Kosten. Normale Abnutzung muss vom Vermieter hingenommen werden.

Diese Stelle hätte notfalls auch mit Parkettausbesserung ausgebessert werden können.

Als Antwort auf deine Frage: Ja, der Vermieter versucht dich zu "betrügen" (auch wenn Betrug natürlich nicht der korrekte Begriff hier ist. ).


jett3

... Das ist eine "normale" Abnutzung. ...



Die Kratzer neben dem "Loch" mögen vielleicht normale Abnutzung sein. Die Macke selbst aber sicherlich nicht. TE schreibt ja selbst, dass im da etwas draufgefallen ist.

2,5 Stunden kommen mir aber irgendwie auch viel vor.

in Deutschland ist alles geregel, frag mal den Mieterverein. Dort wird man dir
bestimmt eine Auskunft geben können.

jett3

Ich hätte hier gar nichts gezahlt. Das ist eine "normale" Abnutzung. Auf dem Foto sieht das lächerlich klein aus und steht in keinem Verhältnis zu den von dir verlangten Kosten. Normale Abnutzung muss vom Vermieter hingenommen werden. Diese Stelle hätte notfalls auch mit Parkettausbesserung ausgebessert werden können. Als Antwort auf deine Frage: Ja, der Vermieter versucht dich zu "betrügen" (auch wenn Betrug natürlich nicht der korrekte Begriff hier ist. ).



So Mieter wünscht sich niemand.
Das ist schon mehr als normale Abnutzung. Einzelne Kratzer würden zur normalen Abnutzung zählen, aber nicht ein Schaden durch ein fallen gelassenes Werkzeug.

Wie zuvor schon jemand schrieb, man weiß nicht wie das Laminat verlegt wurde.
2,5h kann schon hinkommen.
Ich glaube auch kaum, dass der Vermieter dich wegen 110€ betrügen will.

P.S. als ich anfing zu lesen, dachte ich es würde um mehrere hundert Euro gehen, aber dieser Betrag ist lächerlich um sich darüber zu streiten. Du hast doch selber geschrieben, dass du an dem Fehler Schuld bist also musst du auch dafür zahlen.

Tommyfare

Naja. Schon. Aber wenn die Planken ineinander verzahnt sind und dann am besten noch verklebt sind, dauert es realistisch gesehen schon so lange. Soooo abwegig ist das nicht. Frech ja, man hätte es vielleicht auch anders ausbessern können, aber das ist ja nunmal die Wahlfreiheit der Eigentümer.



Das sieht aus wie gerollter PVC-Boden in "Planken-Optik", da ist nichts verzahnt.

Kontaktier mal deine Haftpflichtversicherung (die du hoffentlich hast). Die übernehmen das und klären es mit dem Vermieter. Ich hatte erst kürzlich so einen Fall mit Laminatboden. Da habe ich aber VOR der Reparatur die Versicherung angerufen.
Edit: Wegen dem kleinen Schaden würde ich es mir aber überlegen die Versicherung einzuschalten. X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hilfe - alle Android Apps weg11
    2. Problem mit lokal.com User1220
    3. Bäckerei mit Online-Shop33
    4. Powerline oder Repeater22

    Weitere Diskussionen