(Lebenshilfe) vom PC (LAN) Internet per Kabel mit Handy (Android / iOS) teilen

Hallo!
Habe eben ein wenig bei Banggood nach Xiaomi gesucht und habe folgendes gefunden:
banggood.com/Ori…tml
Die Frage für mich wäre nun, da ich bei der Arbeit kein Wifi eröffnen darf, ob das auch per Kabel möglich ist. Kennt sich da jemand aus?
Also der PC hat LAN-Internet und ich möchte dieses NICHT per Bluetooth / Hotspot / WIFI etc. sondern per Kabel teilen. Möchte an dem PC auch nicht viel installieren, sondern dies einfach Plug&Play machen (so wie dieses Xiaomi Router für Wifi).

Bitte keine Diskussion darüber, dass man bei der Arbeit nicht surfen soll etc.

10 Kommentare

Du sollst bei der arbeit nicht surfen, zudem wird doch dein man anschluss für das firmennetzwerk benutzt. Ausserdem wird dein Admin sowas blockieren

da ich bei der Arbeit kein Wifi eröffnen darf, ob das auch per Kabel möglich ist.


Du darfst im Netzwerk deiner Firma nicht rumfummel, egal ob per W-LAN oder LAN, also lass es.

Im Fall von Android im Grunde ja. Zum einen können diverse Android Geräte mit einem USB Ethernet Dongle (sowas hier) richtig an das Kabel-Internets angeschlossen werden (Vorraussetzung: USB OTG Support), zum anderen gibt es teilweise Support für Reverse-USB-Tethering: android.stackexchange.com/que…ble - Bei meinem ist allerdings nichts derartiges in den Einstellungen zu finden. Keine Ahnung was die dort genannte Android App taugt, hört sich zumindest so an als würde es mit Fummelei funktionieren. Bei all dem scheint aber notwendig zu sein, dass Software auf dem Rechner installiert werden kann, insofern kein Plug&Play.

Gottseidank sind die meisten nicht fähig genug für sowas

Deutlich günstiger als eine Abmahnung oder gar Kündigung ist in dem Fall einfach eine Internetflatrate fürs Handy mit ausreichend Datenvolumen.

deru2le

Deutlich günstiger als eine Abmahnung oder gar Kündigung ist in dem Fall einfach eine Internetflatrate fürs Handy mit ausreichend Datenvolumen.


Abmahnung kost nix.
Kündigung gibt's für den Vorgang als solchen nicht.

Bin ansonsten natürlich ganz bei dir

xmetal

Abmahnung kost nix.Kündigung gibt's für den Vorgang als solchen nicht.Bin ansonsten natürlich ganz bei dir


Bist du dir sicher? Es wurden schon welche gekündigt mit 20 Jahre Betriebszugehörigkeit, weil sie für ca 20 Cent Strom geklaut hat, weil sie ihr Handy aufgeladen hat .

(Vorsicht Halbwissen für Bürogeäude): Normalerweise muss jedes elektrische Gerät, welches am Firmenstromnetz hängt, vom Elektriker abgenommen werden. Zählt sowas auch dazu ?

xmetal

Abmahnung kost nix.Kündigung gibt's für den Vorgang als solchen nicht.


Warum sollte man ihn nicht kündigen dürfen? Er hat sich einer eindeutigen Anweisung widersetzt.
Und wenn er in einem Betrieb arbeitet, wo er durch sein Handeln einen Serverabsturz, Datenausfall ect. verursacht, kann er m.M.n. fristlos gekündigt werden (+ Schadensersatz).
Abmahnung macht sich auch in der Personalakte schlecht, evtl. Gehaltserhöhung kann er so vergessen.

PartyEndevor 6 h, 4 m

Bist du dir sicher? Es wurden schon welche gekündigt mit 20 Jahre Betriebszugehörigkeit, weil sie für ca 20 Cent Strom geklaut hat, weil sie ihr Handy aufgeladen hat . (Vorsicht Halbwissen für Bürogeäude): Normalerweise muss jedes elektrische Gerät, welches am Firmenstromnetz hängt, vom Elektriker abgenommen werden. Zählt sowas auch dazu ?


In guten Firmen gibt es getrennte Stromkreise für so was.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wie Fernseher versenden? Empfehlungen?33
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1133
    3. Nutella Bahnsinn Aktion: Übrige Deutsche Bahn eCoupons46
    4. Hein Gericke 5,- € Gutschein58

    Weitere Diskussionen