Abgelaufen

Lebensmittel - REWE Angebote für 1€, Kaufland Angebote und Glühwein für 5€ inkl. VSK

Admin 186
eingestellt am 16. Jan 2011

Eine absolute Überraschung bei HUKD ist wie beliebt viele der Supermarktangebote sind. Klar vieles friert direkt ein, aber oftmals finden sich wirklich einige Aktionen dabei, die man beim durch den Supermarkt latschen wohl selber nie entdeckt hätte.


Aktuell sind 3 Angebote besonders heiß:


557689.jpg



So hat mydealz.de/dea…257 auf die Aktion bei REWE aufmerksam gemacht, wo viele Produkte eben nur 1€ kosten:


  • 2l Coca Cola oder Coca Cola Light für 1€
  • 1,5kg Orangen für 1€
  • Chiquita Smoothie für 1€
  • 400g gemischtes Hackfleisch für 1€
  • Dr. Oetker Bistro Baguette 250g für 1€

Ein weiteres Supermarkt Angebot gilt ab Montag bei Kaufland:



Da der Discountermegaspezi Habenwill wirklich eine super schöne Auflistung gemacht hat, spare ich mir einfach mal alles weitere und verlinke auf HUKD.


Und dann gibts noch Winterschlussverkauf bei lebensmittel.de557689.jpg


557689.jpg



Man kann allerdings fast von einem Preisfehler ausgehen. Mit dem Gutscheincode “RB2010? gibt es noch 2 Dosen Red Bull kostenlos oder alternativ kann man probieren über qipu.de noch 5€ Cashback zu holen.

Zusätzliche Info
186 Kommentare
Avatar
Anonymer Benutzer

400g Hackfleisch für 1 Euro? Das ist pervers. Sowas gehört boykottiert. Kein Wunder, dass wir in D die schlechteste Fleischqualität der EU haben.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016


WTF?: 400g Hackfleisch für 1 Euro? Das ist pervers. Sowas gehört boykottiert. Kein Wunder, dass wir in D die schlechteste Fleischqualität der EU haben.



Dem kann man nur zustimmen! Sowas hier zu posten find ich... gehört sich nicht. Da kann man mal sehen WIE das Hackfleisch produziert werden musste damit man es für einen Euro anbieten kann! Das Kilo Fleisch, aus dem das Hack produziert wurde kostet nur 2,50€!!! 1KG/2,50€

dem muss ich ein wenig wieder sprechen ich selber arbeite bei rewe und kenne sie spannen und EK´s und ich lege bei jedem verkauften kg hack ca 1,50 € drauf das sind halt mal Knaller, und das mir der schlechtesten Fleischqualität europas ist das dümmste was ichseit langem gehört habe wir sind führend in europa !!! und durch das qs siegel auch noch perfekt nachvollziehbar oder warum haben wir bei rewe noch nicht ein ei der ein stück fleisch mit dioxin in den läden gehabt???!!! und zum fleisch einmal nach frankfurt fahren und da im fleischwerk W-brandenburg die tour mitmachen da sieht man was man dann kauft ... alles wie bei Metzger neben an nur 100x so groß war echt interessant.

so genaug aufgeregt
wobei eins noch ich selber kaufe frisches gehacktes weil man begastes nicht roh essen kann und ich verzichte ungerne auf mein mett brötchen



chrispl86: und zum fleisch einmal nach frankfurt fahren und da im fleischwerk W-brandenburg die tour mitmachen da sieht man was man dann kauft … alles wie bei Metzger neben an nur 100x so groß war echt interessant.so genaug aufgeregt

Na dann, warst du auchmal in nem Schweinestall mit über 10000 Schweinen? Naja, wen interessiert das Dioxin, wir nehmen täglich soviele Schadstoffe zu uns da macht das nicht wirklich viel aus. Ich kaufe mein Fleisch immer beim Metzger direkt - alles Frisch zubereitet, das Hackfleisch wird pro Kunde durch den Fleischwolf gejagt. Ich weiß auch dass das Fleisch von Tieren aus der Gegend kommt - und nicht erstmal nach Frankfurt kutschiert wird und - womöglich wieder zurück.
Avatar
Anonymer Benutzer

totaler BS!!!
wir sind führend in der Fleischqualität??? Selten so einen Schwachsinn gelesen. Wir kaufen und essen hier das, was in anderen Ländern weggeschmissen wird. Jüngstes Beispiel Gänse aus Stopfmast in Polen. Grund ist die Dominanz und Macht der Discounter in D. Sieht man ja auch, wie billig Lebensmittel in D sind. Hier ist das Fleisch billiger als in Polen und Tschechien.

Ich würde mal Fachpresse und -literatur lesen, bevor ich poste, dass die Fleischqualität hier gut sei. Unterschied zwischen uns und fast allen anderen europäischen Ländern: Uns interessiert nicht wirklich, was wir essen. Traurige Wahrheit.



chrispl86: dem muss ich ein wenig wieder sprechen ich selber arbeite bei rewe und kenne sie spannen und EK´s undich lege bei jedem verkauften kg hack ca 1,50 € drauf das sind halt mal Knaller, und das mir der schlechtesten Fleischqualität europas ist das dümmste was ichseit langem gehört habe wir sind führend in europa !!! und durch das qs siegel auch noch perfekt nachvollziehbar oder warum haben wir bei rewe noch nicht ein ei der ein stück fleisch mit dioxin in den läden gehabt???!!! und zum fleisch einmal nach frankfurt fahren und da im fleischwerk W-brandenburg die tour mitmachen da sieht man was man dann kauft … alles wie bei Metzger neben an nur 100x so groß war echt interessant.so genaug aufgeregt
wobei eins noch ich selber kaufe frisches gehacktes weil man begastes nicht roh essen kann und ich verzichte ungerne auf mein mett brötchen

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

und nochmal was zu Rewe. Dass ihr kein Dioxin-Ei im Regal hattet, ist purer Zufall. Rewe bietet genauso Eier aus Boden- und Freilandhaltung an wie alle anderen auch. Oder willst Du mir sagen, dass die Einkaufsabteilung von Rewe beim Füttern der Hühner immer dabei ist und das Futter auf Schadstoffe untersucht?

Wie naiv kann man eigentlich sein?



chrispl86: dem muss ich ein wenig wieder sprechen ich selber arbeite bei rewe und kenne sie spannen und EK´s undich lege bei jedem verkauften kg hack ca 1,50 € drauf das sind halt mal Knaller, und das mir der schlechtesten Fleischqualität europas ist das dümmste was ichseit langem gehört habe wir sind führend in europa !!! und durch das qs siegel auch noch perfekt nachvollziehbar oder warum haben wir bei rewe noch nicht ein ei der ein stück fleisch mit dioxin in den läden gehabt???!!! und zum fleisch einmal nach frankfurt fahren und da im fleischwerk W-brandenburg die tour mitmachen da sieht man was man dann kauft … alles wie bei Metzger neben an nur 100x so groß war echt interessant.so genaug aufgeregt
wobei eins noch ich selber kaufe frisches gehacktes weil man begastes nicht roh essen kann und ich verzichte ungerne auf mein mett brötchen

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

So wie deine Rechtschreibung ist, ist auch die Fleischqualität..



chrispl86: dem muss ich ein wenig wieder sprechen ich selber arbeite bei rewe und kenne sie spannen und EK´s undich lege bei jedem verkauften kg hack ca 1,50 € drauf das sind halt mal Knaller, und das mir der schlechtesten Fleischqualität europas ist das dümmste was ichseit langem gehört habe wir sind führend in europa !!! und durch das qs siegel auch noch perfekt nachvollziehbar oder warum haben wir bei rewe noch nicht ein ei der ein stück fleisch mit dioxin in den läden gehabt???!!! und zum fleisch einmal nach frankfurt fahren und da im fleischwerk W-brandenburg die tour mitmachen da sieht man was man dann kauft … alles wie bei Metzger neben an nur 100x so groß war echt interessant.so genaug aufgeregt
wobei eins noch ich selber kaufe frisches gehacktes weil man begastes nicht roh essen kann und ich verzichte ungerne auf mein mett brötchen

Bearbeitet von: "" 9. Mär

immer schön billiges mett kaufen kaufen kaufen, nicht nachdenken, kaufen, fressen, kaufen, fressen, egal woher, nicht nachdenken! drecksvolk!

Ein kg Preis von 2,5€ für Hackfleisch ist tatsächlich nur noch pervers und ekelerregend. Wenn man bedenkt, dass in diesen Preis auch noch Instandhaltungskosten des Geschäftes und Produktionskosten der Verarbeitung zu Hackfleisch inbegriffen sind, kann man mit 10 Fingern gut zurückrechnen, wie wenig das Fleisch an sich noch Kosten darf, damit das Angebot überhaupt noch als Lockangebot durchgehen darf.
Ich habe auch auf Grund ziemlich geringer Distanz mal beim Rewe Fleisch gekauft, auch Hackfleisch, aber ich würde das nicht empfehlen, genauso wie bei Aldi und anderen Discounter übrigens auch. Wir geben prozentual am wenigsten für Lebensmittel aus in Europa - auf Grund dieser Statistik ist es auch nachvollziehbar, dass bei einem Produkt wie Fleisch die Qualität nicht besonders gut ist. Wer darauf zurückgreifen kann, dem rate ich: sucht euch - in dieser Reihenfolge - einen BIO Markt oder vetrauenswürdigen Metzger in eurer Nähe, oder zumindest einen Metzger in einem hochwertigen Lebensmittelmarkt (Rewe ist nicht hochwertig, sondern teuer; das ist ein Unterschied) und holt euch euer Fleisch da. Ich bin, Gott weiß, kein Öko, aber BIO Fleisch ist einfach qualitativ meist eine ganz andere Liga, da brät sich kein Wasser raus etc. etc. Und die Fleischabteilungen von BIO-Läden werden meistens dann sowieso von einem Metzger geführt, der sich von seiner Berufsehre gepackt fühlt und auf BIO umsteigt -> ihr findet hier auch wirklich kompetente Beratung.

Einfach mal eine Festplatte weniger bestellen und dafür ein Jahr besseres Fleisch essen

schlechtes muss nicht billig sein...

euch interessiert doch auch nicht, ob apple in asien billigst produziert und boykottiert notebooks aus asien. ist scheinheillig, es gibt eben angebote, wo der verkäufer draufzahlt, warum nicht nutzen.

im Stern war letztes jahr n super Artikel über unsre Fleischproduktion und vor allem Qualität....kann man sich hier anhören:
go.podcast.de/epi…020


war für mich dann der absolute Wendepunkte, wollte schon lange kein konventionelles Fleisch mehr essen, als ich dann aber von den ganzen Antibiotika erfahren hab bin ich komplett auf Bio-Tierprodukte umgestiegen - muha, der (lächerliche) Dioxin Skandal kann mich ma

Werdet doch bitte alle Vegetarier...so ein rumgeheule hier!!! Was war denn früher? Da haben Menschen auch Fleisch (essen müssen) gegessen was vielleicht konterminiert mit irgendwas war und gut...

UND AN DEN BIO-FREAK über mir: Ich hoffe das ihr Öko-Leute mal schaun aufs mal fliegt mit euren teuren Fraß und das es dort auch mal das ein oder andere Skandälchen gibt...

ONTOPIC: Beim Glühwein werden Restbestände verkauft, also KEIN Preisfehler!

400g gemischtes Hackfleisch für 1€

Nein danke. Kauf ich lieber bei meinem Metzger. Da wird nichts reingemischt.

Und der Glühwein - wie lange ist der schon im Plastik-Kanister ? Wohl seit dem Weinskandal in Österreich 199. Natürlich muss der jetzt weg, weil er Ende Januar abläuft.

Avatar
GelöschterUser50

Es ist so traumhaft wie sich manche aufregen ... zum Totlachen !!!

Jetzt wo wieder ein Skandal da ist drehen alle am Rad (Dioxin-Skandal)

Was glaubt ihr was ihr die letzten 10-20 Jahre alles gefressen habt und gar nicht wusstet was da drin ist.

Nur wenn etwas öffentlich wird dann drehen alle total durch.
Glaubt mir wenn es danach geht dürfte man fast nix mehr essen ...

Locker bleiben ... Peace

PS: Natürlich ist das mit dem Dioxin eine Schweinerei und zu verachten, aber wie gesagt, nicht zu ernst nehmen. Ändern können wir eh kaum etwas. Es zählt in unserer Gesellschaft doch eh nur noch Geld Geld Geld ... Ist doch klar, dass Menschen bereit sind für Geld alles zu tun ... und selbst wenn es die Lebensmittel sind

Und zum Cola:

Wie das ARD-Magazin „Kontraste“ gestern bekannt gab, haben Wissenschaftler einen Stoff entdeckt, der im Verdacht steht, die männliche Fruchtbarkeit herabzusetzen und andererseits bestimmte Krebsformen zu begünstigen, wie beispielsweise Brustkrebserkrankungen bei der Frau oder auch Hoden- und Prostata-Krebs beim Mann.

Bisphenol A ist ein Kunststoff-Baustein, der sich durch einfachen Kontakt mit Flüssigkeit aus Plastikflaschen löst. Nicht nur in Baby-Flaschen, sondern auch in anderen Verpackungsmaterialien wie Getränkedosen, Joghurtdeckeln und Konservendosen wurde Bisphenol A nachgewiesen. Bereits im Mutterleib und bei Kleinkindern richtet die hormonähnliche Chemikalie besorgniserregenden Schaden an.

Andreas Gies vom Umweltbundesamt dazu : „Meine Empfehlung ist, Bisphenol A aus bestimmten Bereichen herauszunehmen. Es ist nicht einzusehen, warum wir Babyflaschen haben müssen, die Bisphenol A frei setzen, wenn andere Produkte gute Gebrauchseigenschaften haben.“

Da es bei Glas keinerlei Wechselwirkungen zwischen Verpackung und Verpackung gibt, ist die Reinheit des Füllgutes garantiert. Das Aktionsforum Glasverpackung empfiehlt daher, keinerlei Risiko einzugehen, und auf Verpackungen aus Glas zu setzen.

Weitere Informationen unter glasaktuell.de

Wie naiv sind einige Leute hier eigentlich? beim Metzger kann euch genauso gut was reingemischt werden. Und diese übertriebene Angst vor günstigen Fleischprodukten ist aber auch typisch deutsche Panikmache. Teuer bedeutet nicht zwangsläufig gute Qualität.

Die "Dr. Oetker Bistro Baguette 250g für 1€" sind auch teuer, gibt es zumindest hier bei mir in der Umgebung ca. alle 2Monate für 0,88€ im Angebot

Avatar
Anonymer Benutzer

Absoluter Toppreis!

Da wird die Tiefkühltruhe mal wieder richtig aufgefüllt.

Metzger?

Da wäre ich mir auch nicht mehr so sicher....und die verlangen ja schon eher unverschämte Preise finde ich.Bio kann mir gestohlen bleiben, auch da sind die Preise mehr als unverschämt- aber es gibt ja genügend Konsumenten die z.B. Ihre normalen Wocheneinkäufe auch bei so "Apotheken" wie Edeka oder Tegut vornehmen und dann nen Hunni dalassen für nen nicht mal halb vollen Einkaufswagen- die haben eh genug Kohle und denen ist es wurscht ob z.B. das Kilo Hackfleisch 5,99 EUR oder 7,99 EUR kostet...


Gruss

Andy

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Hackfleisch für einen Euro? Kein Wunder dass das Fußvolk immer fetter wird. Sitzt vor der Glotze und frisst billgstes Hackfleisch für einen Euro. Und warum? Weil Gemüse viel teurer ist. Will ich billig essen kaufe ich mir nicht ein paar Kartoffeln, Möhren oder Erbsen, sondern eine Packung Hackfleisch und ein Tütchen Maggi-Fix. Fertig ist die Mahlzeit.

Ekelhaft! Das Fleisch bei Rewe mag ja qualitativ in Ordnung sein, aber gut ist es nicht. Schon mal das billige Hackfleisch in die Pfanne gehauen? Da hat man sofort einen halben Liter Wasser in der Pfanne. Das wird alles mit Wasser und Medikamenten vollgepumpt. Gutes Hackfleisch bleibt beim Braten furztrocken. Und da gehört das von Rewe definitiv nicht dazu. Bei Rewe wird massivste Massentierhaltung vollzogen. Das ist absolut nichts für mich. Da zahle ich lieber 9 Euro für 400,- Hackfleisch, weiß aber dass es was gutes ist und das die Tiere wenigstens halbwegs gut vpr dem Schlachten gelebt haben.

Möchte nicht wissen wer sich hier über die mangelnde Qualität des Fleisches aufregt und nachdem er fertig getippt hat erstmal die Billigfluppe aus Polen anzündet...

Avatar
Anonymer Benutzer

Das Rewe kein einziges Dioxin-Ei habe halte ich für Blödsinn. Warum?
Wenn die Futtermittelhersteller/Lieferanten betrügen, ist/war man machtlos.
Die machen auch bei Rewe keine Ausnahme. Oder hat Rewe vielleicht sowas wie eine ganz besondere Lieferkette die bis heute sauber ist?

Aber die Dioxin-Mengen sind sowieso verschwindend gering das 0-Risoko besteht. Sonst würde überall zum Eier-Verzehr-Verbot aufgerufen werden.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Teuer bedeutet nicht zwangsweise gute Qualität? Das unterschreibe ich sofort. Aber billig bedeutet zwangsweise schlechte Qualität.



Flo: Wie naiv sind einige Leute hier eigentlich? beim Metzger kann euch genauso gut was reingemischt werden. Und diese übertriebene Angst vor günstigen Fleischprodukten ist aber auch typisch deutsche Panikmache. Teuer bedeutet nicht zwangsläufig gute Qualität.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Sry, aber die selben Idioten, die hier von überteurten Bio-Produkten sprechen, sind doch die selben Deppen, die hier über den Blog im Jahr ca. 400€ für Elektroprodukte ausgeben, die man jetzt gar nicht unbedingt gebraucht hätte.

Ich bin wirklich kein BIO-Fan und mich nervt dieses Gesippe im BIO-Laden auch gewaltig, aber wenn man sich eben nicht kaputt fressen sollte und mit 50 schon Gicht haben will, ist es ratsam BIO-Fleisch zu essen, so weit wie möglich. Außerdem gibt es auch hier ab und zu gute Angebote, da muss man sich halt genauso informieren, wie beim normalen Supermarkt auch.

Zu der früher-gings-doch-auch Fraktion: Früher (50er und 60er) entsprachen die Zuchtbedingungen für Tiere weitestgehend den heutigen Ökostandards und Fleisch war relativ gesehen so teuer, dass es eben max. 1-2 mal pro Woche Fleisch gab, das wurde dann auch dementsprechend zelebriert. Heute isst man (ich leider auch manchmal) 1-2 mal am Tag Fleisch und das relativ gesehen zu Preisen wie etwas teurerer Käse oder dem vielleicht dreifachen Preis von Milch! Das ist nun mal allein auf Grund des logischen Menschenverstandes nicht besonders ratsam, wenn die Kuh nur 3mal so viel kostet, wie die Milch, die sie selbst produziert. Wenn wir heute noch den selben Fleischkonsum wie vor 50 Jahren hätten, dann hätten wir andere Preise und andere Produkte.

p.s.: natürlich mischt der Metzger genauso Dreck rein, deswegen schrieb ich ja zu einem vertrauenswürdigen Metzger und das kann man zumindest in ländlichen Regionen relativ gut beurteilen.

Schaut euch mal Food Inc an - dann überlegt ihr euch so ein hack zu kaufen weil das genau aus solchen produktionen kommt.

bio ist teuer? - qualität hat halt ihren preis - deutsche mentalität? - alles immer billig und soviel wie möglich...
wir könne uns in italien oder frankreich noch einiges abschauen was essen angeht - die haben dort eine kultur was essen angeht.

hier sind wir noch lichtjahre von sowas entfernt...

Avatar
Anonymer Benutzer

Auch der lokale Metzger kauft sein Fleisch irgendwo. Und wenn man Pech hat, kommen die Viecher aus der gleichen Zuchtanlage wie die Discounter-Rinder.

Zertifiziertes Bio ist eine sinnvolle Alternative. Und Preise von Bio sind zwar höher, aber irgendwo auch nachvollziehbar. Wie kommt man eigentlich auf die Idee, ein Kilo Hack für 2,50 EUR zu bekommen?
Der Wunsch jeden Tag Billig-Fleisch essen zu wollen, fördert massiv die Verstöße in der industriellen Tierproduktion, da anders kaum noch Margen zu erzielen sind.

Lieber zweimal die Woche qualitativ hochwertiges Fleisch, als jeden Tag diesen Müll in sich reinstopfen.



Andy R: Absoluter Toppreis!Da wird die Tiefkühltruhe mal wieder richtig aufgefüllt.
Metzger?Da wäre ich mir auch nicht mehr so sicher….und die verlangen ja schon eher unverschämte Preise finde ich.Bio kann mir gestohlen bleiben, auch da sind die Preise mehr als unverschämt- aber es gibt ja genügend Konsumenten die z.B. Ihre normalen Wocheneinkäufe auch bei so “Apotheken” wie Edeka oder Tegut vornehmen und dann nen Hunni dalassen für nen nicht mal halb vollen Einkaufswagen- die haben eh genug Kohle und denen ist es wurscht ob z.B.das Kilo Hackfleisch 5,99 EUR oder 7,99 EUR kostet…GrussAndy

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Vielleicht solltest du mal in den Spiegel schauen bezüglich der Naivität.
Hast du dir mal Gedanken gemacht wie es möglich ist Fleisch so billig (nicht günstig, wirklich billig) anzubieten? Damit meine ich nicht nur das perverse 1 Euro Angebot. Wie mit den Tieren umgegangen wird und wie sie gezüchtet werden interessiert natürlich wieder keinen. Hauptsache es liegt schön präsentiert in der Plastikbox im Kühlregal.

Und der Metzger hat es wahrlich nicht nötig irgendwas "reinzumischen". Er verlangt realistische Preise und will seine Kunden auch halten. Er kann sich nämlich nicht verstecken wie die riesigen Schlachtbetriebe. Und ja, sicherlich gibt es auch bei Metzgern schwarze Schafe, bevor da wieder ein kluger Spruch kommt.

Teuer ist nicht automatisch gleichzusetzen mit guter Qualität? Das mag schon stimmen. Die Chance für ein Produkt, welches mehr Geld kostet aber auch eine bessere Qualität zu erhalten ist aber ungleich höher. Futter, Energie etc. sind nicht kostenlos. Und da die deutschen im europäischen Vergleich noch immer am wenigsten für ihre Lebensmittel zahlen (wollen), erhalten sie auch dementsprechende Ware. Analogkäse ist z.B. nur ein ekelhaftes Beispiel.

Ich bin positiv überrascht, wie viele sich hier über das 1 Euro Hackfleisch aufregen. Hätte ich nicht erwartet.

Achso, ich esse auch Fleisch. Aber im Schnitt nur ein mal in der Woche. Bevor noch jemand meint ich sei Vegetarier...



Flo: Wie naiv sind einige Leute hier eigentlich? beim Metzger kann euch genauso gut was reingemischt werden. Und diese übertriebene Angst vor günstigen Fleischprodukten ist aber auch typisch deutsche Panikmache. Teuer bedeutet nicht zwangsläufig gute Qualität.

Es gibt ja nicht nur Hackfleisch für 1 Euro.
Sondern auch Orangen, Baquette, Coca Cola - und und und ...
Qualität hin oder her - ich gehe mal davon aus das das dies Lockangebote unter EK sind um die Leute in den Laden zu bekommen.
Also echte Schnäppchen für diejenigen die bei den anderen, teuren Sachen widerstehen können.

Zur Ess-Kultur:
Die Franzosen essen, was schmeckt. Und die Deutschen essen, was billig ist...

Der Spruch stammt nicht von mir, ich denke das dies auf die Mehrheit zutrifft (besonders wenn ich solche "Nixblicker"-Kommentare lese (@andy R)
Ich spare nicht am Essen/Trinken !
Schnäppchen hin o.her.

-tatsächlichkeindeutscherunterschreib-

bei der rewe cola würde ich schnell sein. die ist ziemlich flott weg. ich arbeite bei rewe und z.b. die 1l cola für 1€ ist das bestverkaufte getränk. man kann auch vorher in der filiale anrufen und fragen ob noch was übrig ist.

so ein scheiß, jetzt hab ich wieder einiges zu tun.

Die Engländer essen was klinisch rein ist,
Die Franzosen essen, was schmeckt.
Und die Deutschen essen, was billig ist.

-Soistrichtig-

Für alle unter 25 gibt es übrigens für 29 Euro ständig Restplätze ab 3 Tage vor der Vorstellung. Das kommuniziert Stage so nicht auf der Homepage. Zumindest war es bei Tanz der Vampire in Stuttgart so.

Falscher Thread.


nichts: immer schön billiges mett kaufen kaufen kaufen, nicht nachdenken, kaufen, fressen, kaufen, fressen, egal woher, nicht nachdenken! drecksvolk!


Wenn ich immer erst noch überlegen und nachschauen müsste, was ich jetzt essen soll und was nicht hab ich ja überhaupt kein Spaß am essen mehr. Und dann ist es eben billig. Na und?
Wenigstens bin ich nicht so drauf und beleidige hier andere Leute.. Aber vielleicht liegt es ja an meinen Essgewohnheiten und meinem dennoch glücklichen Leben..

Wenn ich immer erst noch überlegen und nachschauen müsste, was ich jetzt essen soll und was nicht hab ich ja überhaupt kein Spaß am essen mehr...finde ich jetzt auf genau dieser Site eine eher skurile Einstellung.

Beliebig herausgefischtes Zitat:
Schrott,die Kiste hat nichtmal überlaufschutz.
Lieber 300 investieren und ne vernünftige kaufen.Ganz zu schweigen davon das es sich durch die niedrigeren Wasser/Stromkosten eh nicht lohnt die billig Kiste zu kaufen.

Leute, bei Waschmaschienen, Fernsehern oder Festplatten wollt ihr immer das fehlerfreie Ultra-Gerät (zum dann günstigsten Preis); bei dem was ihr esst und unmittelbar in euren Stoffwechsel schiebt, nehmt ihr blind das Billigste, ohne im geringsten Preis und leistung zu vergleichen? Prioritätenfehler, oder etwa nicht?

Bis jetzt habe ich in dieser Kommentarspalte keine Öko-Fundamentalisten oder Eso-Esser entdecken können, und die kommen hier wohl auch kaum vorbei. Da kann man sich, so finde ich, ruhig mal sachlich damit auseinander setzen, was man für das Geld bekommt, und was nicht.

@ManuBu
überlegen..und nachschauen.....
Ich beiß gleich in meine Tastatur........mmmhh..lecker...

Ha, 1 Euro Hackfleisch :-) Da wird sich mein Hund freuen !!! Besser wie Dosen Hundefutter isses bestimmt. Selbst essen.....mhhhh.... NÖ :-)

Avatar
Anonymer Benutzer

1 Euro Hack passt ja zu diesem Blog, einfach widerlich.
Keine 2 Euro fürs Essen ausgeben wollen, aber hunderte Euro für Elektroschrott.
Gier frisst Hirn und hier frisst die Gier...

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Nicht wundern, wenn Dein Hund einen besseren Geschmack hat ;-)



Neelix: Ha, 1 Euro Hackfleisch Da wird sich mein Hund freuen !!! Besser wie Dosen Hundefutter isses bestimmt. Selbst essen…..mhhhh…. NÖ

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Naja, also wegen des Hacks rege ich mich persönlich jetzt nicht so auf. Bei REAl gibts von Zeit zu Zeit auf immer mal das Kg für 2.49€ im Angebot, hier allerdings frisch gemacht von der Fleischertheke. und zumindest im Aussehen und geschmacklich übertriifts das hack der Discounter immer wieder.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

@ Gourmet Dr@gonm@ster
Ne, iss klar - Real
Danke, für den Geheimtip :-(

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen