eingestellt am 8. Mär 2013
Habe soeben bei Rossmann LED Birnen (Kerzenform) gesehen (Firma Rubin).
Bevor ich aber 5,99€ ausgebe dachte ich mir, ich frage mal ob jemand Erfahrungen mit den Birnen gemacht hat...
Auf der Verpackung stand 250 Lumen und (wenn ich mich nicht irre) 2800 Kelvin.
Im Netz habe ich keine Informationen zu den Birnen gefunden.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
7 Kommentare

Würde da keine Kompromisse machen.

LG, Samsung, Toshiba und natürlich die Platzhirsche Osram und Philips. Bei allem anderen ärgert man sich nur bei frühem Defekt, schlechtem Licht etc...

Wenn es hell sein soll würde ich nix unter 400 Lumen nehmen. Als Background oder Ambiente,dann kann man auch weniger nehmen.

soul4ever

Wenn es hell sein soll würde ich nix unter 400 Lumen nehmen. Als Background oder Ambiente,dann kann man auch weniger nehmen.


Hä? Muss eine E14-Kerze mindestens 400 Lumen haben, um hell genug zu sein, wenn ohnehin meist mehr als eine in einer Leuchte sind? Nö. Herkömmliche 25-Watt-Glühlampen haben schließlich auch nicht viel mehr als 250 Lumen.

Sorry, aber wer benutzt weniger als 35-40 Watt?

Dachte das würde jeder so sehen. Unter 400 ist mir persönlich viel zu dunkel.

Aktuelles Beispiel aus dem eigenen Haushalt: Hängeleuchte über dem Esstisch mit fünf E14-Fassungen, bisher 40-Watt-Glühkerzen drin, ersetzt durch fünf Toshiba "E-Core"-LED-"Kerzen" à 250 Lumen - tierisch hell, da biste froh, dass Du die Dinger dimmen kannst ;-)
(drei wären auch schon hell genug, liegt natürlich hauptsächlich an der gerichteteren, klarer definierten Abstrahlung der LED-Lampen)

Außerdem gibt's vermutlich in Millionen Haushalten jede Menge 25-Watt-Glühkerzen, die's zu ersetzen gilt.

Das kann ich so leider nicht bestätigen, empfindet jeder wohl anders. Vor 2 Jahren das erste mal eine neue Lampe gekauft,6er Fassung. Max 9 Watt.

Hab dort verschiedenes ausprobiert, trotz 6fach Fassung,mind 6 Watt dürfen es dann doch sein.

Das Zimmer ist ein Hobby Zimmer. Das licht ist nur an wenn ich etwas suche oder aufräume. Im Wohnzimmer wäre es ähnlich denke ich. Da soll es von der Decke her vor allem sehr hell sein. Ambiente Beleuchtung macht dann den Rest...

Im Esszimmer werkeln aktuell noch 4 40er Spots oberhalb des Esstischs. Viel weniger sollte das bei LED Umstieg nicht sein.

Bei glühkerzen die eher gemütliches licht verbreiten sollen ist das natürlich ne ganz andere Geschichte, aber was Deckenbeleuchtung angeht bin ich da eher der praktische Typ

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Emmy-Deal gelöscht33
    2. Schon wieder ein neues Design? Aber ja doch! :)350901
    3. Erfahrungen mit KKG Technik122363
    4. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…4053050

    Weitere Diskussionen