Leere HP Druckerpatrone Rückgabe gegen Geld (Mediamarkt)?

eingestellt am 6. Feb 2020
Hallo,

gibt es es immer noch die Möglichkeit leere Druckerpatronen gegen Geld abzugeben? Vor 4 oder 5 Jahren habe ich beim Mediamarkt pro Patrone 5 Euro erhalten.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

Gruppen

13 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Autor*in
    epikom06.02.2020 12:14

    Warum soll dir Media Markt Geld für deinen Müll geben?


    Wenn man keine Ahnung hat, kann man es mit dem Kommentieren auch sein lassen. Von Recycling/Wiederverwendung hast du anscheinend keine Ahnung.
  2. Avatar
    Geht nur, wenn du seriös bist. Ansonsten Pech gehabt
  3. Avatar
    Warum soll dir Media Markt Geld für deinen Müll geben? (bearbeitet)
  4. Avatar
    Mediamarkt kann ich mir nicht mehr vorstellen, aber dort fragen kostet ja nix.
    Ansonsten, sicher, gibt es Möglichkeiten. Goggle hilft...

    geldfuermuell.de/lee…uf/
    tonerpartner.de/lee…en/

    Ebay etc. etc.

    Btw...HP.....hast du ein neues Modell? Patronenbindung ausgeschaltet? Die kleinen Schweinnchen von HP haben ja den "Patronenschutz" eingeführt....weil, iss klar....es kommt jemand vorbei und klaut einem die Patronen aus dem Drucker, um sie woanders zu verwenden.
  5. Avatar
    Hab ich schon ewig nicht mehr gehört.
    Früher gab es mal bei den Nachfüll-Läden etwas Geld, in Zeiten von Mikro-Chips auf den Patronen etc. ist dies m.M. aber vorbei
  6. Avatar
    Autor*in
    AusrufezeichenSenikilon06.02.2020 18:00

    Hab ich schon ewig nicht mehr gehört.Früher gab es mal bei den N …Hab ich schon ewig nicht mehr gehört.Früher gab es mal bei den Nachfüll-Läden etwas Geld, in Zeiten von Mikro-Chips auf den Patronen etc. ist dies m.M. aber vorbei


    Vor 4 Jahren habe ich meine leeren Druckerpatronen beim Media Markt abgegeben und dafür pro Stück 3-5 Euro bekommen.
  7. Avatar
    früher war einiges anders, deine Frage zu Mediamarkt wird dir Mediamarkt am ehesten beantworten können
  8. Avatar
    Autor*in
    Snaggle06.02.2020 21:18

    Mediamarkt kann ich mir nicht mehr vorstellen, aber dort fragen kostet ja …Mediamarkt kann ich mir nicht mehr vorstellen, aber dort fragen kostet ja nix. Ansonsten, sicher, gibt es Möglichkeiten. Goggle hilft...https://www.geldfuermuell.de/leergutankauf/https://www.tonerpartner.de/leere-toner-druckerpatronen-verkaufen/Ebay etc. etc.Btw...HP.....hast du ein neues Modell? Patronenbindung ausgeschaltet? Die kleinen Schweinnchen von HP haben ja den "Patronenschutz" eingeführt....weil, iss klar....es kommt jemand vorbei und klaut einem die Patronen aus dem Drucker, um sie woanders zu verwenden.


    Ich glaube schon. Jedenfalls haben alle No Name bzw. Nicht-HP-Patronen bei mir nicht funktioniert. Habe den officejet 8600er, der ist nicht mehr der aktuellste, aber da passen die Patronen mit der größten Reichweite von HP rein und sind daher im Vergleich zu anderen recht günstig. Und jeder dieser Patronen hat einen Chip. Wenn man sie entsorgen möchte, sollte man diese bei einem Fachgeschäft abgeben. Da ich eine neue Patrone brauche, habe ich mir gedacht, dass ich die alten dann als Anzahlung für eine neue abgeben kann. So wie das einmal war. Aber anscheinend macht das MM nicht mehr. Bei Saturn gab es glaube ich damals auch so eine Aktion. Werde mal beim Saturn anrufen.
  9. Avatar
    zeno201706.02.2020 21:26

    Ich glaube schon. Jedenfalls haben alle No Name bzw. Nicht-HP-Patronen bei …Ich glaube schon. Jedenfalls haben alle No Name bzw. Nicht-HP-Patronen bei mir nicht funktioniert. Habe den officejet 8600er, der ist nicht mehr der aktuellste, aber da passen die Patronen mit der größten Reichweite von HP rein und sind daher im Vergleich zu anderen recht günstig. Und jeder dieser Patronen hat einen Chip. Wenn man sie entsorgen möchte, sollte man diese bei einem Fachgeschäft abgeben. Da ich eine neue Patrone brauche, habe ich mir gedacht, dass ich die alten dann als Anzahlung für eine neue abgeben kann. So wie das einmal war. Aber anscheinend macht das MM nicht mehr. Bei Saturn gab es glaube ich damals auch so eine Aktion. Werde mal beim Saturn anrufen.



    Keine Ahnung, ob es beim 8600 den miesen, kleinen Patronenschutz gibt.......das ist aber zu unterschieden von dem normalen Chip-Schutz, den du meinst.
    Natürlich ist es daher auch immer wichtig, dass man generelll Firmwareupdates blockiert, damit die kompatiblen Patronen funktionieren.
    Firmwareupdates sind eh zu 99% überflüssig und dienen nur dazu, dich letztenldihc zu ärgen. Bei Canon gibt es bei 95% aller Geräte NIE ein Firmwareupdate, weil nicht notwendig.

    Ansonsten, kurz nachgschauth....die HP 950....haben wahrscheinlcih noch kein Patronenschutz, wenn man drei? Sätze hat, funktiniiert wolhl wieder der Füllstand auch beim Wechsel. HP lässt sich einfache selber refillne, CISS und Nachfüllpatronen gibt es auch, wobei wegen Drichtigkeit origional natürlcih zu bevorzugen ist.
  10. Avatar
    Autor*in
    Also ich hatte einen älteren officejet Drucker und da konnte ich trotzdem mit schwarz drucken obwohl z.B. gelb leer war. Bei meinem jetzigen geht es nicht, auch wenn ich nur in schwarz drucken möchte muss ich gelb neu kaufen. Und ich glaube, dass ich diesen doofen Schutz habe.😪😪
  11. Avatar
    zeno201706.02.2020 21:43

    Also ich hatte einen älteren officejet Drucker und da konnte ich trotzdem …Also ich hatte einen älteren officejet Drucker und da konnte ich trotzdem mit schwarz drucken obwohl z.B. gelb leer war. Bei meinem jetzigen geht es nicht, auch wenn ich nur in schwarz drucken möchte muss ich gelb neu kaufen. Und ich glaube, dass ich diesen doofen Schutz habe.😪😪



    Ob du dne Schutz hast, siehst du nur, wenn du eine nicht-leere Patronne rausnimmst bei dir und in einen anderen Drucker legst.

    Ob man mit schwarz weiterdrucken kann oder nicht ist eine ganz andere Sache. Bei manchen geht es, bie manchen lässt es sich einstellen, dass es geht etc. etc.

    Kurzfristig könnte man das als erlaubt einstellen, bei Epson müsste das gehen, Brother geht über Firmwareeinstellungen, die Frage ist aber, wie viele dann die Farbe nicht tauschen und somit dann die Farbdüse schrotten und meinen, dass es ja kein Problem ist, wenn sie dann fünf MOnate später die Farbe nachgekauft haben. Insofern immer die Frrage, ob man das zulässt oder nicht als Hersteller.

    Da bei HP aber eigentlihc der Tintenfüllstand deaktivierbar sein sollte, müsste man das eigentlich immer hinbekommen. Damit aber vorsichtig umgehen, dass man wirlich nur "monochrome" druckt. Sonst kann ma ndie Düsen beschädigen der leeeren Patrone. Keine Tinte, keine Kühlung, Schrottungsgefahr bei HP und Canon. Be Brother und Epson dann nur Luft in der Leitung.
  12. Avatar
    Gibts derzeit bei LIBRO pro Druckerpatrone erhält man 1 Euro!!!
Avatar
Top-Händler