Abgelaufen

Legal Student werden :D

44
eingestellt am 21. Jun
Viele kennen es... als Student hat man immer Vorteile egal ob bei Amazon, Therme o. ä. Gibt es denn eine Möglichkeit legal Student zu werden? Falls die Info hilft: hab vor etlichen Jahren meine Ausbildung (Industriekaufmann) abgeschlossen und arbeite seither.

Keine illegalen Wege bitte.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Da muss man aber eine Menge Vorteile nutzen, dass sich die Semesterbeiträge erstmal amortisiert haben. Schlag dir das aus dem Kopf
Was macht eigentlich die Dönerbude? Hat alles so heklappt wie geplant?
Und wenn das nicht klappt, versuchst du es mit einer Schwerbehinderung?
Fragen gibt's...
DanBurgvor 3 m

Und wenn das nicht klappt, versuchst du es mit einer Schwerbehinderung? …Und wenn das nicht klappt, versuchst du es mit einer Schwerbehinderung? :/Fragen gibt's...


Vielleicht kann man ja sogar beide Sachen kombinieren und bekommt so alles noch günstiger
44 Kommentare
Nein, gibt es nicht. Also für dich nicht.
an der Uni Einschreiben? Was für einen Schulabschluss hast du denn überhaupt?
Bedenke jedoch den Semesterbeitrag.
Bearbeitet von: "noname951" 21. Jun
In einer FH/Uni einschreiben. Voila -> Student. Ganz legal und einfach.
Realschulabschluss. Es geht mir nur um den Status, möchte nicht in einer Vorlesung teilnehmen o. ä. Ich möchte mich da nicht blicken lassen ebenso möchte ich nicht, dass es Nachteile mit sich bringt (ich möchte weiterhin meinen Beruf ausüben ohne Probleme).

Angeblich hat sich der Cousin eines Freundes an einer Fernuni einschreiben lassen und genießt die „Vorteile“. Gibt es aowas?

Semesterbeitrag würde mich wahrscheinlich nicht abschrecken, kommt drauf an wie hoch dieser ausfällt
Bearbeitet von: "Verteilerkasten" 21. Jun
Da muss man aber eine Menge Vorteile nutzen, dass sich die Semesterbeiträge erstmal amortisiert haben. Schlag dir das aus dem Kopf
Verteilerkastenvor 2 m

Angeblich hat sich der Cousin eines Freundes an einer Fernuni einschreiben …Angeblich hat sich der Cousin eines Freundes an einer Fernuni einschreiben lassen und genießt die „Vorteile“. Gibt es aowas?


Gibt nicht nur eine Fernuni
Was macht eigentlich die Dönerbude? Hat alles so heklappt wie geplant?
Mateo84vor 1 m

Was macht eigentlich die Dönerbude? Hat alles so heklappt wie geplant? …Was macht eigentlich die Dönerbude? Hat alles so heklappt wie geplant?



Dazu hab ich im Thread geantwortet
Mateo84vor 2 m

Was macht eigentlich die Dönerbude? Hat alles so heklappt wie geplant? …Was macht eigentlich die Dönerbude? Hat alles so heklappt wie geplant?


Wahrscheinlich gibt's da Studentenrabatt, deswegen die Anfrage
Bearbeitet von: "DerChecker" 21. Jun
JackLaMotavor 5 m

Da muss man aber eine Menge Vorteile nutzen, dass sich die …Da muss man aber eine Menge Vorteile nutzen, dass sich die Semesterbeiträge erstmal amortisiert haben. Schlag dir das aus dem Kopf



Bei uns kann man mit einem Studentenausweis kostenlos sogar die öffentlichen nutzen. Monatskarte kostet 65€ (nur mal als Beispiel).
Verteilerkastenvor 2 m

Bei uns kann man mit einem Studentenausweis kostenlos sogar die …Bei uns kann man mit einem Studentenausweis kostenlos sogar die öffentlichen nutzen. Monatskarte kostet 65€ (nur mal als Beispiel).


Aber der Studentenausweißmuss wahrscheinlich von der Uni in eurer Stadt sein. Dafür zahlen die Studenten die Semesterbeiträge.
Mit einem x-beliebigen Studentenausweiß wird das bestimmt nicht möglich sein
Bearbeitet von: "noname951" 21. Jun
noname951vor 1 m

Aber der Studentenausweißmuss wahrscheinlich von der Uni in eurer Stadt …Aber der Studentenausweißmuss wahrscheinlich von der Uni in eurer Stadt sein. Dafür zahlen die Studenten die Semesterbeiträge



Das stimmt. Kennst du ne Möglichkeit günstig Student zu werden? Wenn nicht kann man hier schließen
Einfach an einer HS immatrikulieren, ....

und nein HS steht nicht für Hauptschule...
Bearbeitet von: "Fux47" 21. Jun
Verteilerkastenvor 2 m

Das stimmt. Kennst du ne Möglichkeit günstig Student zu werden? Wenn nicht …Das stimmt. Kennst du ne Möglichkeit günstig Student zu werden? Wenn nicht kann man hier schließen


Guck dir doch die Fernunis etc an.
Achte auch darauf, ob du mit deinem Abschluss überhaupt aufgenommen wirst
Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch den Stunden investieren, um zu googlen, wie man noch STudentenstatus halten kann, um paar Euros zu sparen. Arbeitet lieber und macht Karriere. Bringt mehr als nur paar Euros.
Fux47vor 2 m

Einfach an einer HS immatrikulieren, ....und nein HS steht nicht für …Einfach an einer HS immatrikulieren, ....und nein HS steht nicht für Hauptschule...



Hahahaha musste echt laut lachen. Weiß wofür HS steht

noname951vor 2 m

Guck dir doch die Fernunis etc an. Achte auch darauf, ob du mit deinem …Guck dir doch die Fernunis etc an. Achte auch darauf, ob du mit deinem Abschluss überhaupt aufgenommen wirst



Werd mal beide Optionen in Betracht ziehen, Danke euch
Falls du die Voraussetzungen erfüllst: mydealz.de/dis…103
Und wenn das nicht klappt, versuchst du es mit einer Schwerbehinderung?
Fragen gibt's...
DanBurgvor 3 m

Und wenn das nicht klappt, versuchst du es mit einer Schwerbehinderung? …Und wenn das nicht klappt, versuchst du es mit einer Schwerbehinderung? :/Fragen gibt's...


Vielleicht kann man ja sogar beide Sachen kombinieren und bekommt so alles noch günstiger
mydealz_Helfervor 10 m

Falls du die Voraussetzungen erfüllst: …Falls du die Voraussetzungen erfüllst: https://www.mydealz.de/diskussion/student-sein-fur-11eur-pro-semester-amazon-prime-student-adobe-cc-offline-rabatte-1119103



Genau, Fernuni Hagen meinte der Typ. Werd ich mir mal anschauen ob’s klappt.
noname951vor 5 m

Vielleicht kann man ja sogar beide Sachen kombinieren und bekommt so alles …Vielleicht kann man ja sogar beide Sachen kombinieren und bekommt so alles noch günstiger



Ein Versuch ist es ja wert oder? Kann man kostenlos in der Stadt parken, kostenlos mit dem Zug fahren und sogar als erster in den Flieger einsteigen während des Boardings
IUBH Fernstudium Probemitgliedschaft, rechtzeitig kündigen... Amazon und co verlangen einmalig den Nachweis. Nach ein paar Jahren dann erst wieder soweit ich weiß.
Oder studierst eben noch BWL, davon brauchen wir immer Leute.... /Ironie off
Verteilerkastenvor 7 m

Genau, Fernuni Hagen meinte der Typ. Werd ich mir mal anschauen ob’s k …Genau, Fernuni Hagen meinte der Typ. Werd ich mir mal anschauen ob’s klappt. Ein Versuch ist es ja wert oder? Kann man kostenlos in der Stadt parken, kostenlos mit dem Zug fahren und sogar als erster in den Flieger einsteigen während des Boardings


Ehrlich? Bei welcher Fluggesellschaft gibt's denn sowas?
Warum gibt es eigentlich die "guten" Fragen bei diverses, meist immer von den selben Usern?
Bearbeitet von: "okolyta" 21. Jun
Verteilerkastenvor 42 m

Bei uns kann man mit einem Studentenausweis kostenlos sogar die …Bei uns kann man mit einem Studentenausweis kostenlos sogar die öffentlichen nutzen. Monatskarte kostet 65€ (nur mal als Beispiel).


Und genau das ist halt die falsche Ansicht, wurdest ja bereits darauf hingewiesen.
In FFM nutzen glaube manche eben die Einschreibungen zwecks Semestertickets. Zahlst halt je Semester trotzdem runde 300 Euro, also 600 im Jahr. Billiger als Monats/Jahrestickets oft, aber naja...
Echt lächerlich. Du gehst doch Vollzeit arbeiten. Wenn ich so viel Geld im Monat hätte wären mir doch 35€ Zuschlag von Prime egal. Alles andere gibts auch so günstig, man muss nur richtig einkaufen.
Netflix, Spotify etc nutze ich ohne jegliche Studentenrabatte sowie Office, weil es schlichtweg teurer wäre mit Studentenstatus.

Dein Beispiel mit den öffentlichen bei dir in der Stadt ist ja auch quatsch.
Grenthvor 31 m

Und genau das ist halt die falsche Ansicht, wurdest ja bereits darauf …Und genau das ist halt die falsche Ansicht, wurdest ja bereits darauf hingewiesen.In FFM nutzen glaube manche eben die Einschreibungen zwecks Semestertickets. Zahlst halt je Semester trotzdem runde 300 Euro, also 600 im Jahr. Billiger als Monats/Jahrestickets oft, aber naja...



Das Semesterticket reicht allerdings in vielen Unis auch deutlich weiter als nur der Stadtradius, weil viele Studis pendeln oder am Wochenende nach Hause fahren. Da kann man schon sparen, falls man öfter unterwegs ist. Trotzdem sollte ein Semesterticket nicht die einzige Motivation sein sich einzuschreiben.

Egal ob normale Uni, FH oder doch Fernuni:
- Man muss jeweils einen gewissen Bildungsabschluss vorweisen können. In Hessen ist das z.B. nicht so strikt getrennt, so dass man auch mit Fachabi oder sogar einem Meisterabschluss an einer Uni studieren darf. Führt leider dazu, dass sich manche Meister immatrikuliert haben, weil sie das Studium als zusätzliche Fortbildung nebenbei einplanen und den Aufwand völlig falsch einschätzen. Aber ich schweife ab...
- Für einige Studiengänge gibt es Zulassungsbeschränkungen wie NC, Eingangsprüfung, Bewerbungsmappe, etc.
- In den ersten Semestern gibt es teilweise Pflichtveranstaltungen, u.a. um gleich zu sehen, wer nur für den Status eingeschrieben ist.
- Wenn man keine Leistungen erbringt, wird man oft auch einfach wieder exmatrikuliert, zu verpflichtenden Beratungsgesprächen eingeladen, etc. Die Unis wollen ja auch nicht nur Karteileichen.

Also einfach mal schnell einschreiben und 35 Euro bei Amazon oder 2 Euro im Schwimmbad sparen, ist eine völlig falsche Vorstellung.
okolytavor 1 h, 19 m

Warum gibt es eigentlich die "guten" Fragen bei diverses, meist immer von …Warum gibt es eigentlich die "guten" Fragen bei diverses, meist immer von den selben Usern?



Talent - manch einer hat´s, andere eben nicht.....
kartoffelkaefervor 18 m

Talent - manch einer hat´s, andere eben nicht.....


Verteilerkastenvor 3 h, 1 m

Genau, Fernuni Hagen meinte der Typ. Werd ich mir mal anschauen ob’s k …Genau, Fernuni Hagen meinte der Typ. Werd ich mir mal anschauen ob’s klappt. Ein Versuch ist es ja wert oder? Kann man kostenlos in der Stadt parken, kostenlos mit dem Zug fahren und sogar als erster in den Flieger einsteigen während des Boardings


Nicht zu vergessen, daß mit dem entsprechenden Eintrag die Begleitperson kostenfrei mitfährt oder zum Beispiel kostenlos in Theater, Konzert und allem möglichen mit reinkommt.
noname951vor 3 h, 6 m

Vielleicht kann man ja sogar beide Sachen kombinieren und bekommt so alles …Vielleicht kann man ja sogar beide Sachen kombinieren und bekommt so alles noch günstiger


Wenn ein unvorsichtiger Anbieter mal absoluter statt relativer Rabatte gewährt, dann macht man vielleicht sogar Gewinn bei seinen Ausgaben. Oder wenn prozentuale Rabatte kombiniert werden können, dann nähert man sich der Null zumindest asymptotisch. <-,<
beneschuetzvor 8 h, 7 m

Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch …Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch den Stunden investieren, um zu googlen, wie man noch STudentenstatus halten kann, um paar Euros zu sparen. Arbeitet lieber und macht Karriere. Bringt mehr als nur paar Euros.


Geht an die Börse
beneschuetzvor 9 h, 26 m

Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch …Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch den Stunden investieren, um zu googlen, wie man noch STudentenstatus halten kann, um paar Euros zu sparen. Arbeitet lieber und macht Karriere. Bringt mehr als nur paar Euros.



So abwägig ist das gar nicht. Ein Freund von mir ist Jurist in Düsseldorf, und ist seit seinem Abschluss irgendwo in Physik eingeschrieben, um "kostenlos" die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Auf die Frage was er machen würde wenn die Uni ihn rausschmeißt meinte er "dann habe ich Lust auf Religion".
Finde ich ehrlich gesagt auch nicht schlimm, er spart sich das Auto, die Uni bekommt ihre Gebühr ohne dass er hingeht, im Prinzip gewinnen beide Seiten.
beneschuetzvor 9 h, 27 m

Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch …Ich finde es lustig: es gibt Leute, die studieren und danach immer noch den Stunden investieren, um zu googlen, wie man noch STudentenstatus halten kann, um paar Euros zu sparen. Arbeitet lieber und macht Karriere. Bringt mehr als nur paar Euros.



Ich finde auch bei einem Brutto-Jahresgehalt von 60-80k machen sich einige Hundert Euro, die man durch den Studentenstatus ggf. sparen kann, noch deutlich bemerkbar. Ich weiß, du verdienst vermutlich mehr, aber für die meisten ist mehr in den ersten Berufsjahren nicht realistisch.
bastiian22. Jun

So abwägig ist das gar nicht. Ein Freund von mir ist Jurist in Düsseldorf, …So abwägig ist das gar nicht. Ein Freund von mir ist Jurist in Düsseldorf, und ist seit seinem Abschluss irgendwo in Physik eingeschrieben, um "kostenlos" die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Auf die Frage was er machen würde wenn die Uni ihn rausschmeißt meinte er "dann habe ich Lust auf Religion". Finde ich ehrlich gesagt auch nicht schlimm, er spart sich das Auto, die Uni bekommt ihre Gebühr ohne dass er hingeht, im Prinzip gewinnen beide Seiten.



Der Verlierer ist die Stadt/der öffentliche Nahverkehr oder ggf. die Automobilbranche. Ich bin kein Moralapostel und mich stört das nicht sonderlich, wenn Leute sowas ausnutzen, aber eine reine Win-Win-Situation ist es natürlich nicht.
chrhiller187vor 4 m

Ich finde auch bei einem Brutto-Jahresgehalt von 60-80k machen sich einige …Ich finde auch bei einem Brutto-Jahresgehalt von 60-80k machen sich einige Hundert Euro, die man durch den Studentenstatus ggf. sparen kann, noch deutlich bemerkbar. Ich weiß, du verdienst vermutlich mehr, aber für die meisten ist mehr in den ersten Berufsjahren nicht realistisch.


Nicht Sparen ist das Problem. Auch als Millionär darf man 100 Euro sparen. Nur macht es meiner Meinung nach mehr Sinn, die Zeit in Sachen zu investieren, die einem langfristig mehr bieten. Statt nun 5 Stunden in die SUcherei für ein kostenlosen Handytarif zu suchen, kann man die Zeit anderweitig besser nutzen.
beneschuetzvor 30 m

Nicht Sparen ist das Problem. Auch als Millionär darf man 100 Euro sparen. …Nicht Sparen ist das Problem. Auch als Millionär darf man 100 Euro sparen. Nur macht es meiner Meinung nach mehr Sinn, die Zeit in Sachen zu investieren, die einem langfristig mehr bieten. Statt nun 5 Stunden in die SUcherei für ein kostenlosen Handytarif zu suchen, kann man die Zeit anderweitig besser nutzen.



Kann man so pauschal auch nicht sagen, finde ich. Nicht immer bedeutet mehr Zeitaufwand für die Arbeit auch mehr Karriere. Ich habe z.B. auch schon erlebt, dass „Arbeitstiere“ gezielt bei einer Beförderung übergangen wurden, da sie den derzeitigen Job zu gut machen und dort daher zu schwer ersetzbar wären. Außerdem dreht man irgendwann am Rad, wenn man außer Arbeit nichts mehr anderes hat. Ich arbeite im Schnitt 60-70 stunden die woche, mehr geht einfach irgendwann nicht mehr. Nach einem günstigen Handyvertrag suchen empfinde ich dagegen als Freizeitbeschäftigung, Mydealz ist quasi eine Art Hobby geworden und über einen Handyvertrag für effektiv 10 Euro im Monat, der normalerweise 40 Euro kosten würde freue ich mich noch wochenlang. Irgendwelche 3 Euro Cashback Aktionen lass ich auch inzwischen aus Zeitmangel sein. Aber bei einem Handyvertrag, bei dem man in 5 Stunden u.U. 300 euro oder mehr sparen kann und somit sogar der Stundenlohn noch sehr gut ist, finde ich den Aufwand durchaus angemessen. Ähnlich bei so einer Scheinstudentenaktion wie hier, auch wenn ich persönlich speziell sowas nicht machen würde. Aber eher, weil mir mein Ruf dafür zu schade ist als wegen dem Zeitaufwand.
bastiianvor 1 h, 56 m

So abwägig ist das gar nicht. Ein Freund von mir ist Jurist in Düsseldorf, …So abwägig ist das gar nicht. Ein Freund von mir ist Jurist in Düsseldorf, und ist seit seinem Abschluss irgendwo in Physik eingeschrieben, um "kostenlos" die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Auf die Frage was er machen würde wenn die Uni ihn rausschmeißt meinte er "dann habe ich Lust auf Religion". Finde ich ehrlich gesagt auch nicht schlimm, er spart sich das Auto, die Uni bekommt ihre Gebühr ohne dass er hingeht, im Prinzip gewinnen beide Seiten.



Für die Uni ist es nicht unbedingt Vorteil, wenn viele fürs Semesterticket eingeschrieben sind.

Auf der positiven Seite kann die Uni zwar sagen, dass sie so hohe Studizahlen hat und dadurch vielleicht auch mehr finanzielle Mittel vom Land bekommen. Kann aber auch nach hinten los gehen, wenn z.B. dadurch Investitionen an der Schule der Kinder liegen bleiben, weil Papa noch ein Semesterticket haben möchte. Auf der negativen Seite verzerrt eine hohe Zahl an Karteileichen die Statistik. Da kommt dann irgendwann vermutlich das Land und fragt, warum so viele Studis ihr Studium nicht schaffen.

Außerdem verzerrt es komplett die Planung. Viele Unis kämpfen jetzt schon mit einem starken Anstieg an Studis und müssen entsprechend größere Hörsäle und Mensen bereitstellen. Wenn sich jetzt jemand nur fürs Ticket immatrikuliert, wird er vermutlich ins 1. Semester eingestuft und entsprechend dort werden Kapazitäten geplant.
Wenn ich das alles so lese...

Guck dir in deiner Stadt bei den Unis die Bedingungen für Gasthörerschaft oder Nebenhörerschaft an.
Correctnessvor 26 m

Wenn ich das alles so lese... Guck dir in deiner Stadt bei den …Wenn ich das alles so lese... Guck dir in deiner Stadt bei den Unis die Bedingungen für Gasthörerschaft oder Nebenhörerschaft an.


Wenn man in Hinterhumpelsdorf wohnt könnte die nächste Uni/FH schon unerreichbar sein.
Aber die Gasthörerschaft ist das Stichwort.
Nennt sich bei der Fernuni Hagen übrigens Akademiestudium.
fernuni-hagen.de/stu…tml
Wurde aber bereits erwähnt bzw. quer verlinkt.
Bin auch schwer am überlegen mit Ü50 ohne Abi mal Student zu werden.
Bearbeitet von: "ekelpeh" 22. Jun
Zufällig kenne ich mich in denn Thema etwas aus. Universitäten erheben für Studenten einen Semesterbeitrag indem das Ticket enthalten ist. Kosten ca. 300€/Semester. Der Knackpunkt ist: du musst Student sein, also darfst du nicht mehr als 20 Stunden/Woche im Semester arbeiten, sonst bist du kein Student mehr. Jetzt kannst du natürlich sagen: ok, kriegen die nicht raus. Aber nach meiner Ansicht ist das Schmarotzertum und unsozial. Außerdem gibt’s Repressalien, wenn die’s rauskriegen. Um an einer Uni/FH zu studieren brauchst du die Hochschulzugangsberechtigung. Diese könntest du für die FH durch die Ausbildung (fachgebunden) haben.
An der Fernuniversität kann jeder Studieren, im sogenannten Akademiestudium auch ohne Hochschulzgangsberechtigung. FernUni gibt’s übrigens nur eine, nämlich die staatliche FernUni Hagen. Der Rest (private) verlangt tausende Euro, da sparste nix. Also FernUni geht. Da gibt’s einen Studierendenschaftsbeitrag von 11€ pro Semester, allerdings für 11€ gibt’s keinen Fahrausweis im ÖPNV. Ob du Vollzeit oder Teilzeit studierst ist deine Entscheidung. Du kannst auch Vollzeit angeben und Vollzeit arbeiten. Die FernUni ist da flexibel. So kommst du an einen Studentenausweis mit dem du billiger ins Kino, Museum etc kommst, Amazon geht auch. Haken: Die meisten nehmen jenseits einer Altersgrenze auch von Studenten den vollen Preis (26-35 Jahre). Weiterer Nachteil: Mir wäre es peinlich als Mensch mittleren Alters den Studentenstatus zu beanspruchen, den ich mir nur verschafft habe um zu sparen. Szenario: 50jähriger verlangt Studirabatt an Kinokasse.
Bearbeitet von: "Bluesky251" 22. Jun
ekelpehvor 2 h, 9 m

Wenn man in Hinterhumpelsdorf wohnt könnte die nächste Uni/FH schon u …Wenn man in Hinterhumpelsdorf wohnt könnte die nächste Uni/FH schon unerreichbar sein.Aber die Gasthörerschaft ist das Stichwort.Nennt sich bei der Fernuni Hagen übrigens Akademiestudium.http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/akademiestudium.shtmlWurde aber bereits erwähnt bzw. quer verlinkt.Bin auch schwer am überlegen mit Ü50 ohne Abi mal Student zu werden.


Als Gasthörer kann man zwar die Leistungen und Einrichtungen der Hochschule nutzen. Nicht damit einher allerdings gehen Merkmale regulärer Studenten wie eben Semesterticket, Studentische Krankenversicherung, Soziale Vergünstigungen und Studentenausweis. Um was dazuzulernen - ja, klar, immer sinnvoll. Um abzustauben - klappt nicht, stattdessen nur Kosten. <-;<
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler