Lego EOL Diskussion

Moin,

mal ne Frage an die EOL Experten hier.
Was meint ihr zum Piratenschiff 70413 - ist ja als Auslaufmodell gekennzeichnet und aktuell für ca 80€ noch zu bekommen.
Sonstige Alternativen um zu investieren?

Grüße und Danke für die Hilfe

25 Kommentare

was ist deine absicht? invest zum späteren verkauf oder selbst bauen? bei invest würde ich den artikel gar nicht kaufen..

0815 Model erwarte keine 100% Gewinnspanne

immer erst mal kaufen.... machen die " großen " ja auch so.
Manche werden nur irgendwann zu gierig.....

Vorsicht, der Markt hat sich in den letzten Jahren total gewandelt und es wird immer schwerer Käufer zu finden. Lass die Finger von solchen Sets. Die Marge (wenn überhaupt) ist am Ende zu gering.

Unterm Strich wirst du hier mehr in die Regale zur idealen Aufbewahrung der Sets investieren, als am Ende Ertrag da ist.

Ich kaufe Legos bisher nur zum Invest.
Bin auch nicht lange dabei.

Hab bisher nur 3 Sets hier liegen.

Black Pearl
Tumbler
Queen Annes Revenge

Habt ihr sonst noch Empfehlungen?

Investiere lieber in griechische Staatsanleihen :-P

Aber mal im Ernst, heute kann dir niemand sagen welches Set du später mit viel Gewinn verkaufen kannst.
Das ist alles Spekulation! Und am Ende hätte hätte hätte!

an4lengel3

unterstütze deinen staat lieber...man man man


X)
Falscher Thread oder falsches Forum? Oder einfach nur Spamgetrolle?

christos1

Ich kaufe Legos bisher nur zum Invest. Bin auch nicht lange dabei. Hab bisher nur 3 Sets hier liegen. Black Pearl Tumbler Queen Annes Revenge Habt ihr sonst noch Empfehlungen?



Ich finde das Ghostbusters Feuerwehrhaus sehr interessant.
Mal schauen, wie sich die Preise auf dem freien Markt so entwickeln.

Bei den ganzen neuen Star Wars Sachen hab ich das Gefül, dass unglaublich viel (nach)produziert wird. Dort werden die Preise mit Sicherheit nicht explodieren, auch wenn sie EOL sind

Lego Technik und dann die "großen" Modelle. Wenn du die zu guten Kursen (30 - 40 % unter UVP) kaufst, kannst du die später mit Gewinn verkaufen. Wobei der Aufwand natürlich erheblich ist und die Prognose sehr unsicher wird.
Den Kran gibt es gefühlt schon ziemlich lang, aber der Unimog bringt schon ganz gut Geld.
Wie immer: Hohe Rendite birgt hohes Risiko!

an4lengel3

unterstütze deinen staat lieber...man man man



Angemeldet im Forum 28.01.2016 - was bist du denn für ein Troll?

Wenn du die Exlcusive Modelle mit Rabatt (>20 %) bekommst, kannst du normal nichts falsch machen.

21018 Preis 40€ und nun
10240 Preis 145€ und nun
10212 Preis 250€ und nun
10221 Preis 250€ und nun
10188 Preis 304€ und nun
8110 Preis 116€ und nun
10224 Preis 150€ und nun
8043 Preis 250€ und nun
21103 Preis 40€ und nun
4865 Preis 12€ und nun
und so weiter und so fort.
Man muss bloß wissen was gut laufen wird
Und diese Sets sind nur ein Brauchteil davon in was man invesstieren konnte

Mal vorweg:
Ich mutmaße einmal, dass viele, die ein Lego-Investment auf dieser Plattform schlecht machen, selber in Lego investieren. Ansonsten wären sie wahrscheinlich überhaupt nicht hier :-) . Aber durch solche Bemerkungen kann man schließlich eine mögliche zukünftige "Konkurrenz" verhindern.

Nun zu der Frage:
Wenn du trockenen Lagerraum zuviel hast (sehr wichtig und nicht zu unterschätzen) und Geld langfristig, d.h. mehr als 5 Jahre investieren willst, dann ist die Antwort relativ einfach. Kaufe für das Geld die Tower Bridge, die große Sydney Opera, die UCS-Slave oder den Bully --- auf jeden Fall Sets, die es schon länger gibt und die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr so schnell neu aufgelegt werden, wenn einmal EOL (das Piratenschiff gehört hier nicht dazu!). Schaue, dass die Legoboxen in sehr gutem Zustand sind, auch wenn dies ein paar Euro mehr kosten sollte --- am besten im braunen Original-Legokarton.
Wenn du ehrlich bist, dann verkaufst du die Sets irgendwann mit Versteuerung des Gewinns. Wenn du nicht ehrlich bist, dann verkaufst du die Sachen irgendwann in der Bucht unversteuert wie so viele, die dort ihre "Sammlung" als "privater Verkäufer" anbieten :-) .
Bei einem kürzeren Investment (weniger als circa 5 Jahre) wird die Antwort sehr viel schwieriger. Als jemand, der schon seit Jahren mit Lego handelt, weiß ich da ziemlich gut Bescheid. Und trotzdem sage ich mir auch immer: "Hätte, hätte, Fahrradkette...." :-) . Das ist oft reine Spekulation.

Mit SOH und TB habe ich mich auch schon beschäftigt.
Habe mich erstmal für das SOH entschieden. Denke das wird demnächst (dieses Jahr) EOL gehen.
Außerdem hat die TB ein neues Verpackungsdesign bekommen - und wird häufiger verkauft als SOH.
Deswegen springe ich wohl erstmal auf dieses Zug auf.

Nach meiner Meinung muß man sich erst einmal klarmachen, welches Ziel man verfolgt --- sozusagen die eigene Strategie.
Suche ich ein Investment als Alternative zu einem quasi unverzinsten Bankkonto oder will ich kurzfristig investieren, d.h. Monate oder 1-2 Jahre. Im langfristigen Fall ist das EOL-Datum nicht so wichtig. Da ist die Einzigartigkeit und Beliebtheit eines Sets viel wichtiger. Bei der kurzfristigen Variante ist das mit dem EOL-Datum wichtiger.
Beispiel:
Ich persönlich glaube (fast reine Spekulation), dass das SOH vor der TB ausläuft. Das SOH wird kurzfristig dann natürlich wesentlich besser performen. Wenn danach die TB rausgeht, wird die Nachfrage nach der TB weiterhin groß bleiben und der Marktwert stärker ansteigen als beim SOH. Aber wie gesagt meine Spekulation und ein Beispiel, um den Unterschied zwischen "kurzfristig" und "langfristig" zu erläutern.
Bei einem Monate- bzw.1-2-Jahresinvestment kann auch das Piratenschiff interessant sein. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis ein ähnliches Piratenschiff neu erscheint. Dieses Set ist deshalb überhaupt nicht "einzigartig". Bei einem solchen Investment muß man die Marktsituation ständig beobachten und früh genug auch wieder verkaufen.

Viele Grüße

Hier kann man ja sehen was so los ist. Bischen orientieren was bald wech ist und gut ist:


Hier mal gucken evtl.

Das größte Problem ist, dass man im Gegensatz zu Münzen & Co. die Auflagenhöhe hier nicht kennt. Lego-Sets wie Feuerwehr & Polizeiwache werden nie rar & wertvoll werden, weil sie aufgrund ihrer Beliebtheit in hohen Stückzahlen erschienen. Ein weiteres Problem sind die Neuauflagen. Die Neuauflage des Millenium Falcon hat unmittelbar Folgen für die vorangegangenen Auflagen. Nur wenn die Lizenz ausläuft, kann man sich sicher sein, dass keine weiteren Exemplare auftauchen.
Bei Produkten, für die keine Lizenz benötigt werden, wie z.B. das Piratenschiff, muss man mit Allem rechnen: Beim Set 10199 erlebten "Investoren" eine Böse Überraschung als vor wenigen Monaten das fast ident. Set 10249 herauskam. Die Erstauflage 10199 verlor fast 50% ihres Marktwertes.

aldiho

[ ... ] Und trotzdem sage ich mir auch immer: "Hätte, hätte, Fahrradkette...." :-) . Das ist oft reine Spekulation.

Oh ja, das kenn' ich ...

Hallo neu44,
genau das meine ich, wobei ich aber die Auflagenhöhe als nicht so entscheidend ansehe. Wenn hohe Auflagen zu 99% zum Spielen genutzt werden, dann können "neugebliebene" Sets durchaus wertvoll werden.
Man kann auch bei Feuerwehr, Polizeiwache, Piratenschiff oder Winterset durch Investment verdienen. Das kann man aber nicht einfach "im Keller liegenlassen", sondern man muß ständig am Ball bleiben..... wie dein Beispiel des Wintersets zeigt: da lagen zwischen Erstauflage und Neuauflage 5 Jahre..........

aldiho

[...] kann man aber nicht einfach "im Keller liegenlassen", sondern man muß ständig am Ball bleiben [...]

Hallo aldiho,
das ist in der Tat ein ganz wichtiges Stichwort: Wie bei jedem anderen Investitions- bzw. Spekulationsobjekt ist der Verkaufszeitpunkt sehr wichtig. Ein Teil der hohen Marktpreise für nachgefragte Sammlerstücke ist auch der Spekulation geschuldet. Zunehmend berichten seriöse Zeitschriften darüber, was zu einer weiteren bzw. größeren Nachfrage führen wird.

Ähnliche Situation gab es aber bereits in der Vergangenheit (Ü-Eier, Telefonkarten usw.) Ich kann mich dunkel erinnern, als die ZDF-Sendung WISO über den Telefonkarten-Boom berichtete, gingen die Marktpreise weiter steil bergauf. Als dann die Spekulanten in hoher Zahl (und nahezu zeitgleich) absprangen, brach der Markt komplett ein. Ganz so dramatisch wird es (hoffentlich) hier wohl nicht werden, denn während die Telefonkarten heutzutage ihre Daseinsberechtigung verloren haben, handelt es sich bei LEGO um ein wertiges Spielzeug, dass man bedenkenlos über Generationen weitergeben kann.

@christos1
Meine „Strategie“: Ich kauf‘ nur Sammlerstücke, die mir persönlich gut gefallen (Star Wars USC, „Häuser Serie“, Winter-Sets …). Sodass ich mich, falls der Sammlermarkt tatsächlich einbrechen sollte, mich an den hübschen Stücken selbst erfreuen werde! (oder es meinen Nichten z.B. an Geburtstagen zukommen lasse)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Verivox-Kfz-Versicherung: Shoop nicht vorgemerkt78
    2. Krokojagd 2016129379
    3. Paketbetrug - Was tun?3035
    4. biete 10 euro bahn suche bahnbonuspunkte11

    Weitere Diskussionen