Kategorien

    Leitfaden Drohnen und Haftpflichtversicherung

    Redaktion

    Da es bisher keine Übersichten zum Thema Drohnen-Versicherungen gibt, und aus aktuellen Anlass des Drohnen-Deals von Rocketdeflop und den Unklarheiten bzgl. Haftpflichtversicherung, hab ich mir mal zur Aufgabe gemacht, euch das Thema etwas näherzubringen. Übersichten gibts im Internet wahrscheinlich en masse - aber wie es so schön heißt: von Mydealzern für Mydealzer

    Diese Übersicht soll als kleiner Leitfaden für alle Techniknerds und -begeisterten dienen, die sich derzeit mit dem Thema Drohnen auseinandersetzen und sich das Spielzeug zulegen möchten

    Versicherungspflicht

    ——————————————————————————————————
    Nicht die Drohne wird versichert, sondern eure Aktivität und der hoffentlich niemals auftretende Schaden, den ihr mit der Drohne verursacht. Also auch wenn die Drohne nur 5€ kostet, ist eine Versicherung Pflicht!!!


    ——————————————————————————————————



    Zum Spiel und Spaß mit der Drohne ist in Deutschland eine Haftpflichtversicherung verpflichtend (§102 LuftVZO). Denn wer einen Schaden anrichtet, erhält evtl. eine unangenehme Rechnung. Schadensersatz gilt hier nach §823 BGB (Klugscheißer Modus an )



    Jeder der zumindest eine private Haftpflichtversicherung hat, sollte vorab auf jeden Fall prüfen, inwieweit Drohnen im Schutz mit inbegriffen sind. Meine Haftpflichtversicherung sagt z.B. folgendes

    821026.jpg



    Also definitiv die Vertragsbedingungen eurer Haftpflichtversicherung lesen! Ansonsten ist eine Zusatzversicherung unabdingbar, wenn ihr nicht mit einer Geldbuße rechnen wollt.

    Was wird versichert?



    Ist die Drohne kaputt, dann ist sie kaputt. Die Haftpflichtversicherung deckt den Versicherungsnehmer gegen Ansprüche von Dritten ab.

    Worauf muss ich bei der Versicherung achten?



    Grundsätzlich spiegelt ein hoher Preis nicht immer eine gute Leitung wider. Diese Gleichung kennen hoffentlich alle. Wer darauf angewiesen ist, sich eine Zusatzversicherung für seine Drohne zuzulegen, sollte deshalb auf folgende Punkte genauer achten:

    Deckungssumme
    Grundsätzlich gilt: je höher desto besser. Ob Verträge mit sehr hohen oder niedrigen Deckungssummen von 500.000€ oder 20 Mio. € sinnvoll sind, sollte jeder selbst überdenken. Nur Personenschäden können durchaus teuer werden, daher sind m.M.n. Deckungssummen im einstelligen Millionenbereich ausreichend Aber je höher die Deckungssumme, desto teurer der Beitrag

    Selbstbeteiligung


    Meine Empfehlung ist stets, die Selbstbeteiligung so niedrig wie möglich zu halten. In der Regel bieten die Versicherungen eine SB von 0€, 150€ oder 250€. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob die SB für einen geringeren Jahresbeitrag getragen werden soll.


    Geltungsbereich


    Interessant ist, in welchen Ländern Versicherungsschutz besteht und ob dieser ggf. erweiterbar ist. Man sollte sich vorab ein paar Gedanken machen, ob man nicht u.U. auch im Urlaub mit der Drohne herum düsen möchte. Der Schutz ist in den meisten Fällen aber auch temporär erweiterbar, sodass für den Urlaub ein kurzer Anruf bei der Versicherung genügt.



    Zudem: gilt der Schutz nur auf gesonderten Modellflugplätzen oder besteht auch außerhalb solcher Plätze Versicherungsschutz?

    Startmasse


    Einige Versicherungen bieten unterschiedliche Tarife je nach Startmasse der Drohne an. Dabei können Tarife mit bis zu 25kg gewählt werden. ACHTUNG: wer eine Drohne > 5kg steuert, sollte unbedingt prüfen, ob eine Aufstiegsgenehmigung erforderlich ist.

    Mitversicherung


    Wer ist versichert? Wie viele Drohnen sind versichert?



    Hierbei geht es nicht um den Schaden, falls die Drohne zu Schrott geflogen werden soll, sondern um Schäden, die durch die Drohne verursacht werden. Viele Versicherungen bieten eine offene Pilotenklausel an, die die Steuerung durch Berechtigte absichern.
    Zudem für den Versicherten interessant: Greift meine Versicherung nur für meine Drohne oder auch fremde, gelegentlich genutzte Drohnen?

    ——————————————————————————————————



    Beispielstarife - Vereine:

    Deutscher Modellflieger Verband (in Kooperation mit der HDI)



    Der DMFV bietet zusammen mit der Mitgliedschaft eine Haftpflichtversicherung an, sodass Mitglieder in diesen Fällen keine weitere Versicherung abschließen müssen.*



    Preis: 42€ (Erwachsene, Mitgliedschaft + Versicherung, einmalig 3€ Aufnahmegebühr) + *14,36€ (für EInzelmitglieder, die außerhalb des Vereinsrahmens fliegen möchten)

    Leistungen:
    • Schutz in Europa
    • bis 25kg Startmasse (außerhalb von Modellflugplätzen bis 1kg)
    • Multicopter + FPV-Flüge sind inbegriffen
    • Deckungssumme = 2 Mio. €
    • Selbstbeteiligung: 10% der Schadenssumme, wenn Schaden > 2.500€; sonst 250€

    Deutsche Modellsport Organisation



    Preis: 39,96€ p.a. (Erwachsene)



    Leistungen:
    • Rechtsschutzversicherung inkl.
    • Schutz weltweit (außer USA)
    • bis 150kg Startmasse für Flug-, Schiffs- und Automodellsport
    • Versicherungsschutz auch außerhalb von Modellflugplätzen (Gewicht
    • Selbstbeteiligung: 150€ bei Schäden infolge einer Doppelbelegung der Frequenz; ansonsten 0€
    • Deckungssumme = 2 Mio. €

    Modellflugsportverband Deutschland (in Kooperation mit der AXA)



    Der MFSD bietet zusammen mit der Mitgliedschaft eine Haftpflichtversicherung an, sodass Mitglieder in diesen Fällen keine weitere Versicherung abschließen müssen.



    Preis: 44€ (ab 21 Jahren, Mitgliedschaft + Versicherung)



    Leistungen:
    • Schutz weltweit (außer USA, US-Territorien, Kanada) auf jedem Gelände
    • bis 150kg Startmasse (außerhalb von Modellflugplätzen bis 1kg)
    • Deckungssumme = 1,5 Mio. €

    ——————————————————————————————————

    Beispielstarife - Versicherungen (Auswahl; ohne Wertung der Tarife):

    Da es ziemlich schwierig ist, gesonderte Haftpflichtversicherungen für Drohnen herauszusuchen, habe ich einfach beispielhaft Haftpflichtversicherungen herausgesucht, die euren Drohnenspaß mitversichern. Die Auswahl ist eine Anregung, jeder sollte sich selbst vorher mit der Thematik beschäftigen

    Preise immer aufgelistet in Single / Familie und mit Tarifen (1 Jahr Laufzeit) ohne Selbstbeteiligung.

    Allianz Haftpflichtversicherung
    Preis: 66,71€ / 97,69€

    ARAG Haftpflichtversicherung
    Preis: 96,75€ / 129,00€

    Ergo Haftpflichtversicherung
    Preis: 102,47€ / 123,00€

    Gothaer Haftpflichtversicherung
    Preis: 76,20€ / 120,75€

    VHV Haftpflichtversicherung
    Preis: 65,46€ / 94,02€

    Die Liste wird jetzt in nächster Zeit von mir aktualisiert, weiter mit Infos gefüllt und gepflegt.

    23 Kommentare

    Bitte ... im Ernst? Kein Deal.

    Bearbeitet von: "watsefaq" 8. Sep 2016

    Diverses...

    Kein Deal

    diverses

    Ich nehme mal an, die Versicherung greift auch nur, wenn im rechtlichen Rahmen geflogen wird, es ist also IMHO nur zu empfehlen, sich damit auch mal vertraut zu machen.

    ja kein Deal aber danke für die Arbeit!

    Nicht wirklich nen Deal, aber sicherlich sinnvoll für so manche Leute die keine Haftpflichtversicherung und ne Drohne haben

    Selbstbeteiligung: 10% der Schadenssumme, wenn Schaden > 2.500€; sonst 250€


    Kann verdammt teuer werden

    Bei der Haftpflichtkasse Darmstadt hab ichs auch mit drin - obs den Tarif noch gibt weiß ich aber nicht.

    Bist du dir bei den aufgelisteten Versicherungen sicher? hab mich damals ganzschön schwer getan eine zu finden, wo es mit drin ist.

    Du solltest auch den jeweiligen Tarif mit dazu schreiben. Hab mir gerade mal die VHV angesehen, da benötigt man den Zusatzbaustein "Exklusiv", damit auch motorisierte Flugmodelle mit versichert sind.

    Bearbeitet von: "ToNKeY" 8. Sep 2016

    Verfasser Redaktion

    ToNKeY

    Bei der Haftpflichtkasse Darmstadt hab ichs auch mit drin - obs den Tarif noch gibt weiß ich aber nicht.Bist du dir bei den aufgelisteten Versicherungen sicher? hab mich damals ganzschön schwer getan eine zu finden, wo es mit drin ist.Du solltest auch den jeweiligen Tarif mit dazu schreiben. Hab mir gerade mal die VHV angesehen, da benötigt man den Zusatzbaustein "Exklusiv", damit auch motorisierte Flugmodelle mit versichert sind.


    Zur VHV hast du recht. Hab mich da vertan. Bei der HK Darmstadt schau ich nochmal nach

    Verfasser Redaktion

    watsefaq

    Bitte ... im Ernst? Kein Deal.


    Ruhig, Papa Schlumpf. Wird schon gelöscht und verschoben
    Bearbeitet von: "dani.chii" 8. Sep 2016

    Kein Deal, ist nur diverses...

    Wo ist der Deal?

    schon besser. Habe ne kleine Hubsan x4. Ich vertrau meinen Flugkünsten und versichere mich mal nicht xd

    pRingLes

    schon besser. Habe ne kleine Hubsan x4. Ich vertrau meinen Flugkünsten und versichere mich mal nicht xd



    Naja für so ein Teil aus der Ü-Ei-Aktion braucht man auch keine Versicherung

    Mitleser80vor 12 m

    Naja für so ein Teil aus der Ü-Ei-Aktion braucht man auch keine Versicherung


    ähm hast du den Thread gelesen? Es wird nicht die Drohne versichert, sonder ein möglicher Schaden durch sie. Und wenn du mit der mal jemanden gegen den Kopf fliegst oder irgend ne Scheibe einfliegst, na dann viel Spaß

    [deleted]
    Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

    Klingt nach einem Deal - du solltest einen erstellen ... immerhin ist da eine Ersparnis im Vergleich zu diesem "Deal" da.

    Trailtrooper

    Selbstbeteiligung: 10% der Schadenssumme, wenn Schaden > 2.500€; sonst 250€Kann verdammt teuer werden


    Genau dasselbe habe ich mir auch beim lesen gedacht.
    Oder soll es eventuell < 2500€ heißen.

    Danke für die Infos.
    Meine Tycoon H kommt morgen.

    Gleich mal bei der Versicherung anfragen.

    Verfasser Redaktion

    pRingLes

    schon besser. Habe ne kleine Hubsan x4. Ich vertrau meinen Flugkünsten und versichere mich mal nicht xd



    Alles auf eigene Gefahr
    Bearbeitet von: "dani.chii" 8. Sep 2016

    Würde es viel sinnvoller finden, wenn du die rechtliche Situation, wo darf ich überhaupt fliegen erläutern würdest? Das ist glaube ich sogar von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

    Die Einschränkungen sind nicht ohne, das unterschätzen viele beim Kauf und denken die können überall die Drohne steigen lassen. Trotzdem danke

    Verfasser Redaktion

    ibexvor 13 h, 44 m

    Würde es viel sinnvoller finden, wenn du die rechtliche Situation, wo darf ich überhaupt fliegen erläutern würdest? Das ist glaube ich sogar von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.Die Einschränkungen sind nicht ohne, das unterschätzen viele beim Kauf und denken die können überall die Drohne steigen lassen. Trotzdem danke


    Guter Punkt, das nehm ich mir vllt mal vor
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. 6 Rollen (Low Noise) Klebeband für 55 Cent Vipon/Amazon22
      2. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…3312311
      3. 2 Playstation 4 Pro zum Preis von einer bei Media Markt99288
      4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1812369

      Weitere Diskussionen