Abgelaufen

Lenovo ThinkPad Edge E130 für 299€ - 11,6 Zoll Subnotebook mit Pentium B977, 4GB RAM, 320GB HDD und Windows 7

31
eingestellt am 7. Mai 2013

mactron hat auf ein ganz nettes Angebot im Outlet von Lenovo hingewiesen:



Natürlich handelt es sich hier um eine Einstiegskonfiguration, wie man schon allein am Prozessor (Benchmark) sehen kann, aber nicht jeder braucht in so einem kleinen Gerät ja auch wirklich viel Power.


 561572.jpg


Punkten kann dafür das Gehäuse mit seiner sehr guten Druckstabilität und angenehmen Kunststoffoberflächen punkten, allerdings wiegt das Subnotebook mit 1518g aber auch nicht gerade wenig, wie man im Test von Notebookcheck zu einer jedoch deutlich stärker ausgestatteten Variante nachlesen kann. Die Eingabegeräte können dank angenehmen Druckpunkt und genügend Hub ebenfalls überzeugen. Gespart wurde wie so oft am Display. Dieses ist zwar entspiegelt und mit 200 cd/m2 auch ausreichend hell, bei Außeneinsätzen wäre mehr Helligkeit aber trotzdem wünschenswert. Zudem fällt der Kontrast recht gering aus und auch die Blickwinkelabhängigkeit ist recht groß. Wie Notebookcheck aber eben auch so schön schreibt: In dieser Preisklasse gibt es auch keine wirklich besseren Alternativen.


Erfreulicherweise bleibt der Lüfter angenehm leise. Selbst unter Volllast bleibt die Geräuschentwicklung mit maximal 34,8 dB(A) auf einem angenehmen Niveau. Auch die Temperaturen bleiben bei Volllast sehr angenehm, sodass man mit dem ThinkPad Edge auch angenehm auf dem Schoß arbeiten kann. Bleiben abschließend noch die Akkulaufzeiten. Auch diese fallen mit 9h 7min im Idle, 6h 8min beim Surfen über WLAN und 3h 15min unter Volllast gut aus. Diese Angaben sind aufgrund der deutlich anderen Ausstattung des Testgeräts jedoch mit Vorsicht zu genießen.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



CPU: Intel Pentium 977, 2x 1.60GHz ULV • RAM: 4GB • Festplatte: 320GB • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 3000 (IGP), HDMI • Display: 11.6?, 1366×768, non-glare • Anschlüsse: 1x USB 2.0, 2x USB 3.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11bgn, Bluetooth 4.0 • Card reader: 4in1 (SD/MMC/SD/SDHC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 7 Home Premium • Akku: Li-Ionen (6 Zellen) • Gewicht: 1.50kg • Besonderheiten: keine Angabe • Herstellergarantie: 12 Monate (Einsendung)



Zusätzliche Info
31 Kommentare
Avatar
GelöschterUser177520

Ich bin jetzt einfach mal der erste der es schreibt:
Cold, bei dem Preis erwarte ich ein Full HD Display.

Full HD? Pah, wo ist das Retina-Display? :P

Wie bekommt man das Rot weg?

Vorsicht vor dem Akku! Lenovo schreibt: "6 Cell Lithium Ion Battery (Up to 2.5 Hours Run Time)". Auf gut Deutsch also nur zweieinhalb Stunden Laufzeit.



Peter:
Vorsicht vor dem Akku! Lenovo schreibt: “6 Cell Lithium Ion Battery (Up to 2.5 Hours Run Time)”. Auf gut Deutsch also nur zweieinhalb Stunden Laufzeit.



Das sind irgendwelche falschen Angaben.
Avatar
GelöschterUser177520

Wobei mir das für einen 6 Zellen Akku nach recht wenig klingt.

macht einer den Anfang machen alle mit, passt auf ich schenke euch nen MacBook Pro Anfragen an ReinerZufall@gmx.de (Auslosung Prinzip), wenn geschenkt nicht noch zu teuer ist.

Im Notebookcheck-Test:

Die Akkulaufzeiten werden selbst hohen Ansprüchen problemlos gerecht. Wo das Aspire V5-171 und das Travelmate B113-M an ihren 37-Wattstunden-Akkus kranken (drei Stunden) legt das deutlich günstigere Edge E130 einfach mal sechs Stunden hin. Gemeint ist der WLAN-Test bei 150 cd/m² Helligkeit (leicht reduziert), Energiesparmodus und deaktiviertem Bluetooth. Ein Skript ruft dabei alle 40 Sekunden Websites auf, teilweise mit Videoinhalten.

Dann stellt sich für mich die Frage, warum Lenovo so dumm sein soll, einen Aushängeschild-Wert falsch anzugeben.



Peter:
Dann stellt sich für mich die Frage, warum Lenovo so dumm sein soll, einen Aushängeschild-Wert falsch anzugeben.



Die Beschreibung sieht nicht so aus, als ob sich da irgendwer Mühe macht.

Die 2,5 Std sind wohl eher die Ladezeit des Akkus...

Hab das E130 mit dem i3-2365 hier. Ich finds top. Akkulaufzeit bei mir ca 6-7Std. Hat zum arbeiten/surfen usw genug Power.
Das beste an den Geräten mit Intel Prozessor ist der MSata Steckplatz. Bedeutet, dass man zur eingebauten HDD noch eine MSata SSD fürs OS und Programme einbauen kann. Also schnelligkeit von ner SSD mit dem Speicher einer HDD. Ich hab mir die Crucial M4 64GB eingebaut.

ThinkPad
Edge :(((

Avatar
Anonymer Benutzer

Hatte das Gerät. Verarbeitung darf wohl nicht mit Thinkpad verwechselt werden. Garantie auch nicht! Das Mouspad und der Body sind "unter aller sau" verarbeitet. Scharniere brechen, Display und Tastatur biegen sich durch und die Lautsprecher sind kaum zu hören.... Vor einem Jahr noch 360 € für dich gleiche Konfiguration bezahlt. Spart euch das Geld. Lenovo halt.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

+1



Ronald Sen:
Hatte das Gerät. Verarbeitung darf wohl nicht mit Thinkpad verwechselt werden. Garantie auch nicht! Das Mouspad und der Body sind “unter aller sau” verarbeitet. Scharniere brechen, Display und Tastatur biegen sich durch und die Lautsprecher sind kaum zu hören…. Vor einem Jahr noch 360 € für dich gleiche Konfiguration bezahlt. Spart euch das Geld. Lenovo halt.


Ach Leute...
Natürlich ist das Teil nicht mit Notebooks vergleichbar, die ein vielfaches kosten...
Aber für den Preis gibt es keine Vergleichbaren Geräte. Egal ob Qualität oder Austattung.

Für 300€ bekommt man aber ein (für den Preis) sehr gutes Notebook.
Abgesehen davon muss es ja keiner kaufen

Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, HDD durch SSD ersetzt, dank TPFanControl normalerweise lautlos (meine Empfehlung für alle Besitzer, denn sonst läuft der Lüfter durch, auch im idle).

Schafft die Graka extern über HDMI Full HD Auflösung?

\"Dank angenhemen Druckpunkt\" Gnnnnnnnaaaaahhhrrrrr! Das heißt \"dank angenehmem Druckpunkt\"! Immer der selbe Internetfehler.

Schade, habe gerade für 30€ mehr n Acer 756 geholt. Ist auch ganz gut, aber das Lenovo hätte mir aufgrund der Funktionalität glaube noch etwas mehr zugesagt.



Limit:
Schafft die Graka extern über HDMI Full HD Auflösung?



wieso sollte es nicht?

Wenn der Monitor oder TV noch ne höhere auflösung schafft kannst das auch einstellen...


HappyNappy: wieso sollte es nicht?


Wenn der Monitor oder TV noch ne höhere auflösung schafft kannst das auch einstellen…




Ich denke er meinte, ob die Leistung reicht. Bei meinem alten Netbook kriegt der Grafikchip auch Problem, wenn ich einen zweiten Bildschirm anschließe. Ein Video abspielen wird da zum Beispiel schon schwierig.
Erfahrungen dazu würden mich auch intressieren. Ich habe mir nämlich eben eins bestellt


HappyNappy: wieso sollte es nicht?


Wenn der Monitor oder TV noch ne höhere auflösung schafft kannst das auch einstellen…



Gemeint war wohl das Abspielen von Filmen^^
Avatar
GelöschterUser177520

Blu-Ray Wiedergabe müsste möglich sein, HD-Videos generell, auch youtube sollten bei dem Prozessor problemlos laufen.

Das Ding oder lieber so ein gebrauchtes ThinkPad T/X-Serie?

Avatar
Anonymer Benutzer

Hi,
hab das Gerät seit Weihnachten im Einsatz. Meine Frau nutzt es für Office, Internet etc. Ich habe es schon öfters an einen Full-HD TV angeschlossen und HD Videos abgespielt. Das Gerät reicht für all das ohne Probleme. Akku reicht bis zu 7 Stunden in der Praxis.
Ist wirklich ein gutes Teil und hält sogar die Quälereien unserer Kinder aus.
Gruß, Flo

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Der Prozessor ist entgegen der Beschreibung mit 1,4 GHz statt 1,6 GHz getaktet.
ark.intel.com/pro…16/

Bearbeitet von: "" 9. Mär

ja, diese Thinkpad EDGEs, meins ist mittlerweile nur noch Unterlage für das Macbook, der Bildschirm des EDGEs ist etwa so dick wie der Unterteil vom Retina: abload.de/img…jpg



fly:
ja, diese Thinkpad EDGEs, meins ist mittlerweile nur noch Unterlage für das Macbook, der Bildschirm des EDGEs ist etwa so dick wie der Unterteil vom Retina: abload.de/img…jpg



Joa nur blöd, dass das auf deinem Foto kein E130 ist!

Und noch einmal: Dies ist ein sehr günstiges Gerät und nicht mit vielfach teureren zu vergleichen!
In den Rucksäcken/Taschen der meisten Leute wird wohl genug Platz für solch ein Gerät sein.

Von der Sache her ist das Thinkpad auch gar nicht schlecht, die Tastatur ist gut, das Touchpad ist gut (was gibt es da teilweise für Schrott) und das Plastikgehäuse ist stabil und Kratzerresistent, es ist halt nur unglaublich klobig, das macht wohl jeder andere Hersteller besser.
Bei diesem Modell wird das alles in eine ähnliche Richtung gehen.

Storno erhalten

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler