Lenovo vs Dell

11
eingestellt am 22. Aug
Hallo Leute,

für welchen Laptop würdet ihr euch entscheiden ohne die Preise zu beachten?:

Lenovo Thinkpad 480s: i5, 8 GB Ram, 256 GB SSD

Vs

Lenovo Thinkpad 480: i5, 8 GB Ram, 256 GB SSD

Vs

Dell Latitude 7400 ( das normale Modell, nicht 2-1) : i5, 16 GB Ram, 512 GB SSD)
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

11 Kommentare
Ich hatte sowohl die Latitude 7000er Reihe, als auch die Thinkpad T Serie.
Mittlerweile hab ich nur noch Thinkpads, weil sie mich qualitativ deutlich mehr überzeugt haben und die Tastatur einfach so viel besser ist.

Der next das Business Service ist bei beiden Firmen sehr gut und funktioniert auch bei einem 3 Jahre alten Gerät.
Dell hatte bei mir mehrmals Probleme mit Spulenfiepen..
Ich habe die subjektive Einschätzung das Dell Laptops schneller kaputt gehen. Alle Lenovos die ich kenne halten schon ewig...
Hatte einen Dell XPS 13 (9350). Ständiges, sehr nerviges, Spulenfiepen, das nicht beseitigt werden konnte (zweimal Mainboardtausch, angeblich eine neue Revision mit deutlich weniger Problemen).

Habe das XPS dann verkauft und mir ein T480s in der Studentenversion gekauft. War eine sehr gute Entscheidung. Habe den i7 noch undervolted und das Gerät läuft ruhig, ist für alle meine Anwendungen schnell genug, wirkt sehr wertig und hat ein super Display. Ich bin total zufrieden damit.
_karl_heinz_feuermann_22.08.2019 10:13

Hatte einen Dell XPS 13 (9350). Ständiges, sehr nerviges, Spulenfiepen, …Hatte einen Dell XPS 13 (9350). Ständiges, sehr nerviges, Spulenfiepen, das nicht beseitigt werden konnte (zweimal Mainboardtausch, angeblich eine neue Revision mit deutlich weniger Problemen).Habe das XPS dann verkauft und mir ein T480s in der Studentenversion gekauft. War eine sehr gute Entscheidung. Habe den i7 noch undervolted und das Gerät läuft ruhig, ist für alle meine Anwendungen schnell genug, wirkt sehr wertig und hat ein super Display. Ich bin total zufrieden damit.


Ich hatte vor meinem t460 ein XPS 15 9560 und das Teil - so schön es auch ist, hat mich wegen dem brutalen throttling extrem genervt. Alle thinkpads die ich bisher hatte, besonders mot 45w cpus hatten dieses Problem nie.
Bastian_22.08.2019 20:38

Ich hatte vor meinem t460 ein XPS 15 9560 und das Teil - so schön es auch …Ich hatte vor meinem t460 ein XPS 15 9560 und das Teil - so schön es auch ist, hat mich wegen dem brutalen throttling extrem genervt. Alle thinkpads die ich bisher hatte, besonders mot 45w cpus hatten dieses Problem nie.


Ja, ein XPS 15 hatte ich auch. Selbes Problem mit dem Spulenfiepen und auch Throttling. Der T480s hat das auch, gerade mit dem i7, aber bei weitem nicht so stark.
Beim T480s kann man übrigens getrost zum i5 greifen, es sei denn man hat oft Anwendungen bei denen die Single-Thread Performance ausschlaggebend ist. Da ist der i7 ~20 % fixer, ansonsten lohnt es sich nicht.
_karl_heinz_feuermann_22.08.2019 22:06

Ja, ein XPS 15 hatte ich auch. Selbes Problem mit dem Spulenfiepen und …Ja, ein XPS 15 hatte ich auch. Selbes Problem mit dem Spulenfiepen und auch Throttling. Der T480s hat das auch, gerade mit dem i7, aber bei weitem nicht so stark. Beim T480s kann man übrigens getrost zum i5 greifen, es sei denn man hat oft Anwendungen bei denen die Single-Thread Performance ausschlaggebend ist. Da ist der i7 ~20 % fixer, ansonsten lohnt es sich nicht.


Ich bin ja jetzt von dem T460 auf das T460P umgestiegen und das hat selbst out of the Box immer einen Takt von mind. 2,7 GHZ bei voller Auslastung halten können, mit ein wenig undervolt sind mittlerweile auch die vollen 3,2 GHZ Turboboost durchgängig drinn.
Mein XPS 15 hatte den I7 7700HQ und selbst als der bis zur Schmerzgrenze undervolted war und Cooling Pads installiert waren hat der immer noch auf einen Takt von 0,8 GHZ gedroppt wenn der Prozessor ein paar Minuten stark genutzt worden war, das hat mich echt wahnsinnig gemacht.
Vor allem aber nachdem ich jetzt ein Thinkpad X1 Tablet Gen 3 mit I7 8650u hab und der mit ein wenig undervolting auch nicht mehr unter 2,5 GHZ geht, bin ich mittlerweile echt der Meinung, dass die XPS Reihe von Dell ein glatter Konstruktionsfehler ist...
ThinkPad! Bisher T42, X60, X220 und T440s gehabt. Das nächste wird definitiv wieder eines. Liebäugle ja mit einem T490 mit 400nit Display.
Bastian_22.08.2019 22:15

Ich bin ja jetzt von dem T460 auf das T460P umgestiegen und das hat selbst …Ich bin ja jetzt von dem T460 auf das T460P umgestiegen und das hat selbst out of the Box immer einen Takt von mind. 2,7 GHZ bei voller Auslastung halten können, mit ein wenig undervolt sind mittlerweile auch die vollen 3,2 GHZ Turboboost durchgängig drinn.Mein XPS 15 hatte den I7 7700HQ und selbst als der bis zur Schmerzgrenze undervolted war und Cooling Pads installiert waren hat der immer noch auf einen Takt von 0,8 GHZ gedroppt wenn der Prozessor ein paar Minuten stark genutzt worden war, das hat mich echt wahnsinnig gemacht.Vor allem aber nachdem ich jetzt ein Thinkpad X1 Tablet Gen 3 mit I7 8650u hab und der mit ein wenig undervolting auch nicht mehr unter 2,5 GHZ geht, bin ich mittlerweile echt der Meinung, dass die XPS Reihe von Dell ein glatter Konstruktionsfehler ist...


Die Reihe ist definitiv ein kompletter Konstruktionsfehler. Wenn man sich alleine auf reddit o. ä. die ganzen Kommentare bzgl. Coil Whining, Throttling, Lüfterproblemen etc. durchliest, wird das Recht schnell klar.
Da geht m. M. n. Design vor Funktionalität und zusätzlich habe ich das Gefühl, dass Dell zum Marketing bei den Komponenten, die den Kunden interessieren (CPU, GPU, RAM, ...) richtig klotzt um beim Rest (Kupferspulen, Kondensatoren, ...) Ramsch zu verbauen.
Auch die Kühlung ist, bedingt durchs Design, für eine leistungsstärkere Ausstattung eine komplette Fehlkonstruktion.
_karl_heinz_feuermann_22.08.2019 22:31

Die Reihe ist definitiv ein kompletter Konstruktionsfehler. Wenn man sich …Die Reihe ist definitiv ein kompletter Konstruktionsfehler. Wenn man sich alleine auf reddit o. ä. die ganzen Kommentare bzgl. Coil Whining, Throttling, Lüfterproblemen etc. durchliest, wird das Recht schnell klar. Da geht m. M. n. Design vor Funktionalität und zusätzlich habe ich das Gefühl, dass Dell zum Marketing bei den Komponenten, die den Kunden interessieren (CPU, GPU, RAM, ...) richtig klotzt um beim Rest (Kupferspulen, Kondensatoren, ...) Ramsch zu verbauen. Auch die Kühlung ist, bedingt durchs Design, für eine leistungsstärkere Ausstattung eine komplette Fehlkonstruktion.


Definitiv, ich hatte mich damals leider von den schönen Daten im schmalen Gehäuse verlocken lassen trotzdem mal zuzugreifen. Dell scheint einfach extrem leistungsstarke Komponenten einzubauen, die dann auf dem Papier super klingen, in der Praxis aber nie in dem Gehäuse funktionieren.
Bezeichnend dafür ist ja allein schon, dass mittlerweile auch praktisch alle Tester auf Youtube von der High End Variante des neuen XPS 15 mit I9 abraten, obwohl ich mir genauso wenig vorstellen kann, dass sie es geschafft haben sollen einen 6 Kern I7 besser zu kühlen als die Kaby Lake Reihe in meinem Alten...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen