Lenovo Yoga 3 11 für 679€ - 11" Convertible mit Core M-5Y71, 256GB SSD und 8GB Ram *UPDATE*

Redaktion
Update 2

Xeswinoss hat auf einen guten Preis für das Yoga 3 mit extrem guter Hardware hingewiesen:


In dieser Konfiguration ist sogar der Core M-5Y71 mit 2x 1.2GHz und 256GB SSD und 8GB Ram und das alles bei immer noch rund 1,1kg Gewicht.


Update 1

Wenn Yoga 3, dann Uelpsenstruelps, so auch diesmal:


Uelpsenstruelps hat auf einen sehr guten Preis für die 3. Generation des Yoga bei Cyberport hingewiesen:


Auch wenn ich ein Apple Fanboy bin, muss ich zugeben, dass das Yoga 3 schon extrem sexy ist. 1,2kg, 11? und ein FullHD Display, gepaart mit guter Hardware.


Das Display löst fein auf, ist auch angemessen hell, jedoch bilden sich Lichthöfe an den Seite, wenn man das Convertible wie ein Tablet nutzt und am Displayrand anfasst. Auch ist das verspiegelte Display im Außenbereich anfällig für Reflexionen. Das IPS Display ist aber blickwinkelstabil und könnte für eine gute Sicht aus jeder Position sorgen, wenn es nicht so spiegeln würde.


Die Systemperformance leidet etwas unter dem Mobilitätsfaktor. So ist die CPU schnell genug, um Programme zügig zu starten und flott zu reagieren, jedoch ist bei Rechenaufgaben mit Wartezeiten zu rechnen. Dafür kommt das Yoga 11 ohne Lüfter aus. Die Tastatur ist etwas zu weich, der Hub ist relativ niedrig. Insgesamt ist die Tastatur im Test von Notebookcheck jedoch ungenügend. Vielleicht kann man sich daran gewöhnen, schließlich soll das Yoga ja unterwegs benutzt werden, um viel zu tippen, sonst könnte man sich auch ein Tablet kaufen.


Der Akku hält fast 7 1/2 Stunden im WLAN Test durch. Das ist zumindest für die Uni mehr als ideal. Wer das perfekte Gesamtpaket sucht, wird hier nicht fündig, jedoch hat das Yoga seine Vorzüge. Dazu zählen leider nicht die Lichthöfe wenn man den Rand des Displays berührt oder die Tastatur. Wer sich damit jedoch anfreunden kann, wird mit dem Yoga 3 wohl viel Spaß haben, da man sein Tablet und Notebook immer dabei haben kann.


579273.jpg


Technische Daten:


CPU: Intel Core M-5Y10c, 2x 800MHz • RAM: 8GB • Festplatte: 128GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 5300 (IGP), Micro HDMI • Display: 11.6?, 1920×1080, Multi-Touch, glare, IPS • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Polymer, 4 Zellen, 8h Laufzeit • Gewicht: 1.20kg • Besonderheiten: Convertible • Herstellergarantie: zwei Jahre

Beste Kommentare

das Bild in der Ecke ist ja geil...

46 Kommentare

das Bild in der Ecke ist ja geil...

Verfasser Redaktion

Kevkeee92

das Bild in der Ecke ist ja geil...


Die CPU ist doch viel lahmer als nen Core-i, und spart dabei nicht allzu viel Strom?
Das ist doch der große Kritikpunkt an denen...
Laut Test ist sie sogar unter den Core-M ne Ente (bei weniger Energieverbrauch)
.... mehr so ein Office-Ausdauer-Teil

PS: sexy finde ich erst die Scharniere vom Yoga 3 Pro!

Also ich hatte es mal. Es ist schön klein und leicht. Aber leider fühlt es sich mit dem Plastikbody sehr billig an. Für die Tabletnutzung ist es immer noch viel zu schwer und unhandlich (z.B. die Spalte zwischen Tastatur und Display). Das Display ist schön scharf und Blickwinkelstabil, aber leider nicht wirklich hell und eigentlich nur in geschlossenen Räumen angenehm nutzbar. Wenn man dann noch die Touchfunktion nutzt und das Display verschmiert ist wird es noch schlimmer. Und der Akku hält auch keine 7,5h sondern im normalen Betrieb (Nur surfen, Email und Youtube) vielleicht 6h.
Hab mir dann das Asus UX305 im Angebot geholt welche ich (persönliche Meinung) doch um einiges besser finde.

maxromaho

Die CPU ist doch viel lahmer als nen Core-i, und spart dabei nicht allzu viel Strom? Das ist doch der große Kritikpunkt an denen... Laut Test ist sie sogar unter den Core-M ne Ente (bei weniger Energieverbrauch) .... mehr so ein Office-Ausdauer-Teil PS: sexy finde ich erst die Scharniere vom Yoga 3 Pro!



Ist so die Standard Aussage die die Leute immer treffen. Das Teil ist schneller als ein I3 4030U. Das einzige was hin und wieder zum Problem wird ist wenn die CPU Last länger anhält da die CPU wärme bedingt dann runtertaktet. Aber bis dahin liegt die CPU über den geläufigen I3 Modellen in Notebooks.
Zudem hat sie einen TDP von rund 4,5 Watt, ein aktueller I3 dagegen kommt mit 15 Watt daher.

Habe selbst ein Asus Zenbook mit dieser CPU und bin super zufrieden. Für Office und Surfen reicht das allemal.

Ich kann Sholones Aussage nur bestätigen. Hab ja auch das Zenbook mit Core M Prozessor und da ruckelt nix. Aber hatte auch mal das Lenovo. Dort war mein Eindruck dass es doch etwas langsamer war. Anscheinend kühlt das Asus besser.

Das kleine Vorschaubild ist echt genial, dachte zuerst es wäre ein schwarzer Rand

Sholone

Das Teil ist schneller als ein I3 4030U. Das einzige was hin und wieder zum Problem wird ist wenn die CPU Last länger anhält da die CPU wärme bedingt dann runtertaktet. Aber bis dahin liegt die CPU über den geläufigen I3 Modellen in Notebooks. Zudem hat sie einen TDP von rund 4,5 Watt, ein aktueller I3 dagegen kommt mit 15 Watt daher.



Naja, in dem Moment, wo der Core-M schneller als ein Core-i3 ist, hat der M keine 4,5 Watt mehr, sondern liegt auch bei 15W und darüber.

Das geht aber nur für ein paar Sekunden gut, so dass er dann wieder heruntertaktet.

Sholone

Das Teil ist schneller als ein I3 4030U. Das einzige was hin und wieder zum Problem wird ist wenn die CPU Last länger anhält da die CPU wärme bedingt dann runtertaktet. Aber bis dahin liegt die CPU über den geläufigen I3 Modellen in Notebooks. Zudem hat sie einen TDP von rund 4,5 Watt, ein aktueller I3 dagegen kommt mit 15 Watt daher.



Wo hast denn das gefunden:-)

Noch nie gehört das ein TDP Wert so deutlich überschritten wird von einer CPU.

Sholone

Wo hast denn das gefunden:-) Noch nie gehört das ein TDP Wert so deutlich überschritten wird von einer CPU.



golem.de/new…tml

Sholone

Wo hast denn das gefunden:-) Noch nie gehört das ein TDP Wert so deutlich überschritten wird von einer CPU.


Die TDP gibt aber auch nur an was maximal an Wärme abzuführen ist und ist keine Aussage über den Stromverbrauch, daher kann das durchaus sein bei dem großen Taktspielraum. Rückschlüsse sind natürlich trotzdem möglich aber die TDP ist nach meinem Verständis eben vorrangig für die Kühlungsauslegung gedacht.

Sholone

Wo hast denn das gefunden:-) Noch nie gehört das ein TDP Wert so deutlich überschritten wird von einer CPU.


Das ist aber für einen anderen core m gedacht der stärker ist als dieser hier. Aber selbst der stärkere erreicht geradeso diese 15 watt sodass der core 5y10c hier immer drunter liegen wird da dieser von vornherein schwächer ist

Der Punkt ist einfach der, dass wenn ein i3 und ein Core-M dieselbe Leistung haben, verbrauchen sie auch etwa gleich viel Strom.

Der Core-M hat natürlich im Verhältnis eine geringere TDP und Verbrauch, aber Leitung benötigt halt Leistung.

Intel hat mit dem Core-M keine Wunder CPU geschaffen, die bei 5W Verbrauch mit 15W CPUs der vorherigen Generation mithalten kann.


Sholone

Das ist aber für einen anderen core m gedacht der stärker ist als dieser hier. Aber selbst der stärkere erreicht geradeso diese 15 watt sodass der core 5y10c hier immer drunter liegen wird da dieser von vornherein schwächer ist



Das Prinzip ist dasselbe. Welbst wenn da 2-3W Unterschied sind. Die TDP ist dieselbe.

Wenn der Core M stört und man ohnehin auf 256 GB SSD aufrüsten will (kostet 100 EUR):
mydealz.de/dea…028

Sholone

Das Teil ist schneller als ein I3 4030U. Das einzige was hin und wieder zum Problem wird ist wenn die CPU Last länger anhält da die CPU wärme bedingt dann runtertaktet. Aber bis dahin liegt die CPU über den geläufigen I3 Modellen in Notebooks. Zudem hat sie einen TDP von rund 4,5 Watt, ein aktueller I3 dagegen kommt mit 15 Watt daher.


Ein core M hat keine feste tdp. Daher ist ein Vergleich mit einem core I nur schwer möglich. Auch bringt ein core M eines bestimmten Typs nicht immer die gleiche Leistung. Die hängt von sehr vielen Faktoren ab. Darunter was der Hersteller erlaubt und wie gut die Wärme abgeführt wird.

Lt. des Testes bei Notebookcheck scheint es eine Limitierung der TDP zu geben und damit werden CPU und GPU sehr stark gedrosselt. (Siehe Punkt "Prozessor")

Hätte fast zugeschlagen

Oder hat Lenovo inzwischen nachgebessert?

Kauft euch das Gerät einfach mal und überzeugt euch selbst vom M-Prozessor. Benchmarktests hin oder her...

Habe das UX305 (selber Prozessor) momentan hier und bin reichlich zufrieden. Surfen, YouTube, Filme, Amazon Instant Video, Musik, Deezer, bisschen mit Ecplise programmieren und ab und an per Teamviewer auf meinen Arbeits-PC.
Da reicht der Prozessor mehr als aus.

Selbst League of Legends, CS:GO und Minecraft lässt sich gut auf dem Gerät zocken.

Keine Ahnung was ihr mit solch kleinen Notebooks vorhabt - aber ich finde die M-Prozessoren und die damit verbundene geringe Bauhöhe sehr geil. Nicht mal 13mm! Und komplett Lautlos.

Eignet sich super für das Gäste-K..... ok ok ich beherrsche mich und unterlasse es...

Die Aussa

Sholone

Noch nie gehört das ein TDP Wert so deutlich überschritten wird von einer CPU.


Die TDP-Angabe gibt ja die Abwärme an, daraus lässt sich nur indirekt auf den Verbrauch schließen, soweit ich das gelesen habe. Die Core-M haben ja einen riesigen Turbo, für die Zeit verbraucht die CPU dann auch deutlich mehr, wird aber nach kurzer Zeit wegen der Abwärme wieder gedrosselt. Von der Sache her ist das ja für Office/Surfen so wunderbar, wenn für einen kurzen Moment (Laden einer Website, Öffnen eines Programms) immer ordentlich Leistung zur Verfügung stehen.

Bei den i5-U mit Turbo im Vergleich zu i3-U ohne Turbo (beide 15W TDP) dürfte es sich auch so verhalten, dass der i5 den Turbo nicht ewig halten kann.

Ich habe das Gerät jetzt zwei Wochen. Es ist normal schnell, aber bei dauerhafter "hoher" Belastung drosselt es kräftig - Youtube ist bei längeren Video nur in 480p möglich. Höhere Auflösungen laufen bei 800 Mhz nicht.

Gibt es auch gerade mit 4 GB Ram für 499 € bei Amazon:
amazon.de/dp/…570

Pago8

Gibt es auch gerade mit 4 GB Ram für 499 € bei Amazon: http://www.amazon.de/dp/B00Q2R2UTY/ref=as_sl_pc_tf_lc?&tag=ptc08-21&camp=1570


Ist sogar ein Dauerangebot. Man sollte aber beachten, dass der RAM nicht aufrüstbar ist. Preislich attraktiv ist das natürlich.

Pago8

Gibt es auch gerade mit 4 GB Ram für 499 € bei Amazon: http://www.amazon.de/dp/B00Q2R2UTY/ref=as_sl_pc_tf_lc?&tag=ptc08-21&camp=1570



Empfehl auch unbedingt die 8GB, wenn man die für 30-40€ Aufpreis bekommt. 4GB werden in Zukunft knapp.

fragmichnich

Ich habe das Gerät jetzt zwei Wochen. Es ist normal schnell, aber bei dauerhafter "hoher" Belastung drosselt es kräftig - Youtube ist bei längeren Video nur in 480p möglich. Höhere Auflösungen laufen bei 800 Mhz nicht.


Lenovo verkommt wirklich zur Drecksschleuder.... Vor ein paar Jahren konnte man diese Marke bedenkenlos kaufen und weiterempfehlen. Heute muss man schon ganz genau hinschauen.

fragmichnich

Ich habe das Gerät jetzt zwei Wochen. Es ist normal schnell, aber bei dauerhafter "hoher" Belastung drosselt es kräftig - Youtube ist bei längeren Video nur in 480p möglich. Höhere Auflösungen laufen bei 800 Mhz nicht.



Ich würde das eher auf den Core M schieben als auf den Hersteller. Aber ich kenne auch keinen Vergleich (also in der selben Baugröße).

fragmichnich

Ich habe das Gerät jetzt zwei Wochen. Es ist normal schnell, aber bei dauerhafter "hoher" Belastung drosselt es kräftig - Youtube ist bei längeren Video nur in 480p möglich. Höhere Auflösungen laufen bei 800 Mhz nicht.


Das wollte ich auch erst schreiben, aber die Performance des Core M ist im wesentlichen von der Kühlleistung abhängig. Von daher liegt es wohl sowohl an Intel als auch an Lenovo...

fragmichnich

Ich habe das Gerät jetzt zwei Wochen. Es ist normal schnell, aber bei dauerhafter "hoher" Belastung drosselt es kräftig - Youtube ist bei längeren Video nur in 480p möglich. Höhere Auflösungen laufen bei 800 Mhz nicht.



Naja, als Dreck würd ich den Kleinen trotzdem nicht bezeichnen. Ist halt ein ultramobiles und lautloses Gerät. Das Yoga-Konzept find ich auch genial. Ich brauch z.B. die HD-Fähigkeit nicht unbedingt. Klar ist es schade, dass der Gehäuseboden nicht aus Metall ist, dann wäre die Kühlleistung sicherlich wesentlich besser, aber in der Preisklasse gibt es das wohl nicht.
Momentan seh ich im Bereich 10-12"-Ultrabooks keine Alternative, bzw. sind echte Alternativen gleich doppelt so teuer.

rootnewb

Das wollte ich auch erst schreiben, aber die Performance des Core M ist im wesentlichen von der Kühlleistung abhängig. Von daher liegt es wohl sowohl an Intel als auch an Lenovo...



Naja, was will man ohne Lüfter und Plastikgehäuse groß an Kühlleistung erzielen?! Gibt es Vergleiche zu anderen Geräten? Ich hab nach dem MacBook gesucht aber nichts finden können.

donca

Lenovo verkommt wirklich zur Drecksschleuder.... Vor ein paar Jahren konnte man diese Marke bedenkenlos kaufen und weiterempfehlen. Heute muss man schon ganz genau hinschauen.



Naja... man muss das schon etwas differenziert sehen. Früher gab es nur Thinkpads in der ü1000EUR-Liga. Jetzt biete Lenovo auch billig-Laptops an und plötzlich sind die Leute schockiert, dass die Geräte qualitativ nicht identisch sind

Ferdi27

Naja, als Dreck würd ich den Kleinen trotzdem nicht bezeichnen. Ist halt ein ultramobiles und lautloses Gerät. Das Yoga-Konzept find ich auch genial. Ich brauch z.B. die HD-Fähigkeit nicht unbedingt. Klar ist es schade, dass der Gehäuseboden nicht aus Metall ist, dann wäre die Kühlleistung sicherlich wesentlich besser, aber in der Preisklasse gibt es das wohl nicht. Momentan seh ich im Bereich 10-12"-Ultrabooks keine Alternative, bzw. sind echte Alternativen gleich doppelt so teuer.


Ggf. ist das Asus T300CHI noch eine Option aber eben nicht so klappbar sondern mit abnehmbarer Tastatur. Zwar teurer aber nicht doppelt so teuer, RAM geht dort aber erst bei 4GB los. Vom Gehäuse aber nen Knaller was die Wertigkeit angeht.

rootnewb

Das wollte ich auch erst schreiben, aber die Performance des Core M ist im wesentlichen von der Kühlleistung abhängig. Von daher liegt es wohl sowohl an Intel als auch an Lenovo...


Vergleiche mit anderen Geräten habe ich nicht recherchiert, da ein Core M für mich zur Zeit nicht in Frage kommt. Wenn jemand was findet, würde es mich aber auch interessieren.
Wie Ferdi27 geschrieben hat, wäre mit einem Metallgehäuse oder zumindest einer Metallplatte im unteren Gehäuse eine größere Kühlleistung möglich. Auch könnte man den Kamineffekt nutzen. Ob das bei dem Lenovo gemacht wird oder nicht, weiß ich nicht. Ich habe mich nicht näher mit dem Gerät beschäftigt.

Ferdi27

Naja, als Dreck würd ich den Kleinen trotzdem nicht bezeichnen. Ist halt ein ultramobiles und lautloses Gerät. Das Yoga-Konzept find ich auch genial. Ich brauch z.B. die HD-Fähigkeit nicht unbedingt. Klar ist es schade, dass der Gehäuseboden nicht aus Metall ist, dann wäre die Kühlleistung sicherlich wesentlich besser, aber in der Preisklasse gibt es das wohl nicht. Momentan seh ich im Bereich 10-12"-Ultrabooks keine Alternative, bzw. sind echte Alternativen gleich doppelt so teuer.



Hält das Asus länger den "Turbo-Modus"? Darum ging es ja hier. Mir gefällt am Yoga, dass ich nicht zwei Teile hab, sondern alles zusammen. Find ich durchdachter. Auch, wenn die Verarbeitung gut, aber nicht überragend ist.

Ferdi27

Hält das Asus länger den "Turbo-Modus"? Darum ging es ja hier. Mir gefällt am Yoga, dass ich nicht zwei Teile hab, sondern alles zusammen. Find ich durchdachter. Auch, wenn die Verarbeitung gut, aber nicht überragend ist.


Laut dem Notebookcheck-Test wohl länger auch wenn da ein schnellere Core M verbaut ist, der scheint in der zweithöchsten Turbostufe zu verbleiben. Selbst habe ich das nicht so intensiv ausprobiert.

Ferdi27

Hält das Asus länger den "Turbo-Modus"? Darum ging es ja hier. Mir gefällt am Yoga, dass ich nicht zwei Teile hab, sondern alles zusammen. Find ich durchdachter. Auch, wenn die Verarbeitung gut, aber nicht überragend ist.



Ich hoffe, das man an der Kühlung im Yoga noch ein bisschen verbessern kann. Bei meinem alten Laptop waren Wärmeleitpads verbaut. Hat man die durch dünnes Kupferblech inkl. guter Wärmeleitpaste ersetzt, ging die Temperatur mächtig runter. So ähnliches könnte ich mir auch hier vorstellen.

Es bleibt dabei:
Ohne 3G/4G - ohne mich!

Dieser Core M-5Y71 sagt mir nichts. Ist der vergleichbar mit einem i3 oder i5? Kann man darauf auch ordentlich mit Photoshop arbeiten?

Rough_Boy

Es bleibt dabei: Ohne 3G/4G - ohne mich!



Finde ich auch. Seitdem ich mein Duo 13 habe (hat aber auch 1.800€ gekostet), frage ich mich wie ich vorher mit MacBook und Tethering leben konnte. 3G/4G ist für mich zwingend bei ultramobilen Begleitern für den Alltag, wenn man nicht nur immer im selben Büro mit WLAN ist.

Deal-Jäger

Awid

Dieser Core M-5Y71 sagt mir nichts. Ist der vergleichbar mit einem i3 oder i5? Kann man darauf auch ordentlich mit Photoshop arbeiten?


notebookcheck.com/Mob…tml

Extrem gute Hardware


Dass manche Leute immer so einen Mist schreiben müssen.
Das einzig gute sind die 8GB RAM, 256GB SSD und die Auflösung. Und selbst das finde ich nicht als "extrem gut".

Extrem gute Hardware



Für den Preis meiner Meinung nach aber wirklich ein solides Gerät.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Lebenshilfe] Suche prepaid-Anbieter mit "inkludiertem" Roaming auch in der…33
    2. Push Benachrichtigungen44
    3. B: 5 Euro Gutschein Bahn DB eCoupon MBW: 29 Euro S: Bonuspunkte11
    4. LIMAL / Ihre Bestellung / Bosch Kappsäge / E2888365F [T-B93YJBA1WT-59]910

    Weitere Diskussionen