Lese- und Denkstoff für die nächste Bestellung aus China

17
eingestellt am 4. Jul
Gerade darüber gestolpert (ja, schon älter). Betrifft natürlich nicht nur Gadgets, sondern alle möglichen Billigprodukte. Dagegen ist die vielfach kritisch betrachtete Produktion von Apple & Co. ein Paradies.

Die Dinge sind nicht so billig, weil sie aus China kommen. Sie sind so billig, weil sie oft in Arbeitslagern unter Zwangsarbeit produziert werden.

„Beinahe jedes chinesische Billigprodukt kommt aus einem Arbeitslager“ – ARTE Info

Hartmut Idzko, Journalist und langjähriger ARD-Korrespondent spricht mit uns über seinen Film, über das System der Zwangsarbeit in China und über die Bedeutung der Arbeitslager für die chinesische Wirtschaft.
Zusätzliche Info
2:00 - 25:38 geht der Teil über die Arbeit. Sehenswert sind die kompletten 52 Minuten.
Wer nur eine Minute hat, der schaue 18:00 bis 18:50.
Diverses
17 Kommentare
Ich werde mir die Doku mal anschauen aber wenn irgendwo ein Kleinscheiß 10 Cent kostet dann setzt einfach der Verstand aus und es wird bestellt - ob benötigt oder nicht - diese Verhalten wird sich allerdings nie ändern lassen. Da können noch so gute Argumente kommen
christian1992vor 6 m

wenn irgendwo ein Kleinscheiß 10 Cent kostet dann setzt einfach der …wenn irgendwo ein Kleinscheiß 10 Cent kostet dann setzt einfach der Verstand aus und es wird bestellt - ob benötigt oder nicht - diese Verhalten wird sich allerdings nie ändern lassen.


Bei anderen lässt sich das freilich nicht ändern. Jeder für sich sollte durchaus in der Lage sein, nach dem Kaufreflex nochmal kurz den Verstand einzuschalten. Das mit dem Verstand funktioniert übrigens besser, je öfter man ihn einsetzt.
Ahjavor 5 m

Bei anderen lässt sich das freilich nicht ändern. Jeder für sich sollte du …Bei anderen lässt sich das freilich nicht ändern. Jeder für sich sollte durchaus in der Lage sein, nach dem Kaufreflex nochmal kurz den Verstand einzuschalten. Das mit dem Verstand funktioniert übrigens besser, je öfter man ihn einsetzt.


Da bin ich ganz bei dir - ich bestelle auch nicht das Multitool im Kreditkartenformat für 1 Cent - einfach weil ich es nicht brauche aber da ist man wahrscheinlich in der Minderheit
Naja, Geiz ist geil. Gleich mal bei Aliexpress bestellt
Das ist bekannt und sollte normal in jedem China Gearbest Deal mitgepostet werden, nicht nur das die Menschen dort ausgebeutet werden, sondern die gesundheitlichen und ökoligischen Folgen sind ebenfalls katastrophal, das Interessiert aber keine Sau hier.

Fotos vom Özil sind viel Interessanter und belagern Wochenlang alle Medien von A bis Z, aber die normalen Menschen in China haben halt keine Lobby, daher interessiert sich keine Sau um deren belange, solange das nicht von oben gewünscht wird.

Der Witz ist ja, das die mittlerweile ihre Arbeitslager hier aufschlagen, ihre eigenen Sklaven importieren, zum gleichen Hungerlohn schuften lassen und dann noch Made in EU drauflabeln.

Dann muss man nicht mal Importzölle zahlen und der Staat wird entlastet, weil jeder Furzversand dort vom Regime subventioniert wird.
Leider hört bei Geld der Spaß auf und jeder versucht so wenig wie möglich zu zahlen.
Abermillionen Menschen werden ausgebeutet und trotzdem wird sowas von Konsumenten gefördert. Das schließt mich selber leider auch nicht aus.
Hab jetzt nicht genau die Doku gesehen aber eine andere, glaube über foxconn. Da hat ein Mitarbeiter gesagt dass es ein scheiß Job ist und nur zum Schlafen in sein Mehrbettzimmer geht. Aber dass die Alternative wohl wäre dass er garkein Job hat und seine Familie auch nicht überleben würde, würde er kein Geld hinschicken.
Facemeltyovor 6 m

Hab jetzt nicht genau die Doku gesehen aber eine andere, glaube über …Hab jetzt nicht genau die Doku gesehen aber eine andere, glaube über foxconn. Da hat ein Mitarbeiter gesagt dass es ein scheiß Job ist und nur zum Schlafen in sein Mehrbettzimmer geht. Aber dass die Alternative wohl wäre dass er garkein Job hat und seine Familie auch nicht überleben würde, würde er kein Geld hinschicken.


Ja. Die freiwilligen Jobs sind schon übel. Das ist traurig und verbesserungsbedürftig.

Hier geht es um Zwangsarbeit in Arbeitslagern – in Verbindung mit Hinrichtungen und Organhandel. Das muss man einfach mal verinnerlichen.

Insbesondere wenn es um Billigstkram geht, den man nichtmal wirklich braucht, sondern nur des Preises wegen bestellt.
Hauptsache billig!
Wenn ich es teuerer in Deutschland mit 10 Zwischenhändlern, Steuern, Lagerkosten, etc kaufe, ist das immer noch aus dem gleichen Arbeitslager. Nicht, dass es das besser macht...
Bearbeitet von: "DrRo" 4. Jul
DrRovor 34 m

Wenn ich es teuerer in Deutschland mit 10 Zwischenhändlern, Steuern, …Wenn ich es teuerer in Deutschland mit 10 Zwischenhändlern, Steuern, Lagerkosten, etc kaufe, ist das immer noch aus dem gleichen Arbeitslager. Nicht, dass es das besser macht...


Klar. Das selbe teurer kaufen macht es nicht besser. Besonders krass sind eben jene Angebote, die man gerne mal mitnimmt, weil sie ja preislich nicht weh tun. Dass es anderen sehr wohl weh tut, ist den meisten in diesem Moment wahrscheinlich nicht bewusst. Sonst würde der Verzicht auf Unnötiges womöglich leichter fallen.
NuriAlcovor 7 h, 31 m

Der Witz ist ja, das die mittlerweile ihre Arbeitslager hier aufschlagen, …Der Witz ist ja, das die mittlerweile ihre Arbeitslager hier aufschlagen, ihre eigenen Sklaven importieren, zum gleichen Hungerlohn schuften lassen und dann noch Made in EU drauflabeln.Dann muss man nicht mal Importzölle zahlen und der Staat wird entlastet, weil jeder Furzversand dort vom Regime subventioniert wird.


Handelt sich offenbar um verborgenes Wissen. Bitte zeigen/erklären, was es mit den chinesischen Arbeitslagern hier auf sich hat.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 4. Jul
Turaluraluraluvor 10 h, 13 m

Handelt sich offenbar um verborgenes Wissen. Bitte zeigen/erklären, was es …Handelt sich offenbar um verborgenes Wissen. Bitte zeigen/erklären, was es mit den chinesischen Arbeitslagern hier auf sich hat.



Hohlerde unterm Bundeskanzleramt.

Edit: Dies war übrigens der 11.000. Qualitätsbeitrag von mir.
Bearbeitet von: "HouseMD" 5. Jul
Turaluraluraluvor 15 h, 58 m

Handelt sich offenbar um verborgenes Wissen. Bitte zeigen/erklären, was es …Handelt sich offenbar um verborgenes Wissen. Bitte zeigen/erklären, was es mit den chinesischen Arbeitslagern hier auf sich hat.


diepresse.com/hom…ana
HouseMDvor 12 h, 17 m

Dies war übrigens der 11.000. Qualitätsbeitrag von mir.


Celebration !!!


Hoch die Tassen
Immer weiter so!
NuriAlco4. Jul

Das ist bekannt


Gefängnisse, Zwangsarbeit und die Umstände waren mir in diesem Ausmaß nicht bekannt.
Es
NuriAlco4. Jul

sollte normal in jedem China Gearbest Deal mitgepostet werden,


Auf jeden Fall !

NuriAlco4. Jul

, das die mittlerweile ihre Arbeitslager hier aufschlagen, ihre eigenen …, das die mittlerweile ihre Arbeitslager hier aufschlagen, ihre eigenen Sklaven importieren, zum gleichen Hungerlohn schuften lassen


Laut (mind.) einem der 3 verlinkten Zeitungsberichten kommen die freiwillig dahin, weil es halt doch mehr Geld gebe, als zuhause in China (bei vergüteter Arbeit). Ist nochmal eine andere Geschichte als Zwangsarbeit und Sklavenhaltung in Gefängnissen.

NuriAlco4. Jul

weil jeder Furzversand dort vom Regime subventioniert wird.


Hab ich nicht überprüft, aber bei den typisch anfallenden VSK klingt das plausibel.
Danke für deinen Input und den ganzen Beitrag. Mein Gewissen hat sich bereits gemeldet und mein Kaufverhalten wird sich anpassen.
Bearbeitet von: "auipga" 5. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler