Abgelaufen

Lexmark Cashback Aktion - ~50% Rabatt auf Tintenstrahl- und Laserdrucker - Farblaserdrucker ab 109€

27
eingestellt am 2. Jul 2010

Der 30.06. ist vorbei und Lexmark hat wieder sein Cashbackportfolio umgestellt. Highlight ist wohl der Farblaserdrucker Lexmark C540n, welcher durch die Aktion effektiv ab 112,50€ verfügbar wäre. Allgemein zieht Lexmark vor den Aktionen immer den Preis ein wenig an, aber durch die 50% ergeben sich trotzdem sehr gute Preise.


Folgende Modelle werden rabattiert:


  • Lexmark PLATINUM Pro905 – 50% Rabatt – Multifunktionsdrucker (Tinte) – nur für gewerbliche Kunden – ausführlicher Artikel zum Platinum Pro 905
  • Lexmark INTERACT S605 – 50% Rabatt – Multifunktionsdrucker (Tinte) – nur für gewerbliche Kunden – Durchschnittsnote 1,9
  • Lexmark C540n – 50% Rabatt – Farblaserdrucker – Durchschnittsnote 1,94 Amazon Sterneausführlicher Testbericht – alter myDealZ Artikel zum C540n
  • Lexmark X264dn – 50% Rabatt – Multifunktionslaserdrucker (s/w) – ab 175,50€
  • Lexmark X36x-Serie – 50% Rabatt – Multifunktionslaserdrucker (s/w)

  • Lexmark X46x-Serie – 50% Rabatt – Multifunktionslaserdrucker (s/w)

557005.jpg


Den Cashback gibt es auf alle Geräte beim Kauf bis zum 30.09.2010 und vollständig ausgefülltem Cashback Formular. Die vollständigen Teilnahmebedingungen findet ihr beim jeweiligen Drucker.


Wenn ihr ein Gerät besonders günstig seht, fragt den Händler vorher, ob dieser Drucker auch an der Cashback-Aktion teilnimmt oder aus einer anderen Rabatt-Aktion stammt: “Das Angebot durch Lexmark gilt nicht fu?r Produkte, die bereits Gegenstand von anderen von Lexmark durchgefu?hrten, verkaufsfördernden Maßnahmen (z.B. Promotion Aktionen, Preisnachlässen) oder speziellen Vereinbarungen (z.B. Projektpreis) mit Lexmark sind”. Bei einer der letzten Aktionen hat aber Lexmark trotzdem gezahlt.


Der C540n ist wohl wie gesagt das interessanteste Modell und deswegen versuche ich die bekannten Informationen zumindest etwas aufarbeiten. Aktuell läge man bei einem effektiven Preis von 109€ und damit auf dem Niveau der aller günstigsten Farblaserdrucker. Der C540n richtet sich aber im Gegensatz zu den ganz billigen Laserdruckern schon eher an die etwas gehobenere Zielgruppe. Die Testberichte (Testeo) fallen doch recht unterschiedlich aus. So ist die PC Go! von Druckgeschwindigkeit, -qualität und auch -kosten eigentlich überzeugt. Die Chip spricht von deutlich zu hohen Druckkosten. Der Bericht bei der PC Pro! liest sich wie eine abgedruckte Pressemitteilung. Bei den Franzosen gibt es 4/5 Sterne, wobei vor allem das Preis/Leistungsverhältnis gelobt wird. Ich habe einfach mal den Rechenschieber angeworfen und bin inklusive Trommel und Entwicklungseinheiten auf 4,5 Cent pro Seite (s/w). Farbseiten kann man leider nicht so leicht berechnen, sollte aber irgendwo bei 22,5 Cent rauslaufen, was für farbigen Druck sehr gut und für s/w Druck mittelmässig wäre, für einen so günstigen Drucker aber ein sehr guter Wert. Nutzt man Return Toner oder lässt selber nachfüllen wirds natürlich deutlich günstiger (etwa 40%).


Bei Amazon gibt es im Schnitt 4,5 Sterne. Ein Kunde ist sehr verägert, weil er anscheinend sich vorher nicht über die Tonerpreise informiert hat. Zurecht beschwert er sich allerdings darüber, dass immer alle Toner gefüllt sein müssen, dass man drucken kann.


Bei den aktuellen Tintenpreisen sollte man sich aber überlegen, ob man wirklich einen Laserdrucker will. Die Anlaufzeiten sind hier meist deutlich höher und oft sind die Geräte auch nicht die leisesten, bzw. haben laute Lüfter.


Technische Daten :


A4 • 1200x1200dpi • 20/20 S/min (A4) • Papierzufuhr: 251 Blatt (1x 250 + 1x 1 Blatt) • Speicher: 128MB • Besonderheiten: keine Angabe • Anschlüsse: USB 2.0/LAN • Emulation: PCL 5, PCL 6, PS 3 • BxTxH: 424x400x292mm • Toner: C540H2KG, C540H2CG, C540H2MG, C540H2YG • ein Jahr Herstellergarantie

Zusätzliche Info
Diverses
27 Kommentare

Danke nochmal Arne. Du (bzw. der Händler) hattest bei Techdepot die MwSt. vergessen

Genau zum richtigen Zeitpunkt das Angebot.
Jetzt kann ich mit der Diplomarbeit loslegen :-)

Hey fabian, was für einen all in One bis 65€ würdest du mir Empfehlen?

"Bei den aktuellen Tintenpreisen sollte man sich aber überlegen, ob man wirklich einen Laserdrucker will. Die Anlaufzeiten sind hier meist deutlich höher und oft sind die Geräte auch nicht die leisesten, bzw. haben laute Lüfter."

Also seitdem ich mit Laser drucke und mich folglich nicht mit Verschmieren, Wasserfestigkeit, schnell leer werdenden Tonern, vertrockneten Druckknöpfen etc. abgeben muß, kann ich diese Überlegung mit einem eindeutigen "Ja, auf jeden Fall Laser" abhaken.

Was den Lüfter angeht: Ich weiß nicht, wie es bei allen Geräten aussieht, aber mein Brother MF-Laserdrucker hat einen Stromsparmodus - also wohl so etwas wie ein Standby-Modus (keine Ahnung, wie viel Strom er weiterhin verbraucht), da ist der Lüfter aus und das Gerät macht keine Geräusche, sondern wartet geduldig auf Arbeit. Ich gehe mal davon aus, daß entsprechend oder gar bessere Modi auch in vielen anderen Geräten vorhanden sind, sodaß also der Lüfter also hoffentlich kein ausschlaggebendes Argument sein sollte.

ich liebäugle mit dem canon LBP6650dn. kostet bei computeruniverse ca. 200EUR inkl.

haben das teil seit ein paar wochen im büro stehen und ich bin begeistert. 33 seiten pro minute, sehr kurze aufwärmphase (nach 2-3sek kommt das erste blatt raus nachdem ich beim druck auf enter/OK gedrückt hab) und sehr gute druckqualität.

ist aber ein S/W laserdrucker!

hmmn wo gibt es denn Nachf+üllkits für den C540 - konnte bisher nur den originalen Toner finden - und 60€ für 2500 Seiten schwarz finde ich jetzt nicht unbedingt günstig ....

>Zurecht beschwert er sich allerdings darüber, dass immer alle Toner gefüllt sein >müssen, dass man drucken kann.

Das liegt laut Lexmark daran, dass das Schwarz aus den Farben gemischt wird und der schwarze Toner nur zum Abdunkeln verwendet wird. Deswegen kann nur gedruckt werden wenn alle Tonerbehälter gefüllt sind.
Klingt schwachsinnig ist aber so.

Wie finde ich raus wie voll die mitgelieferten Toner sind? Lohnt sich den C540 bestellen, den Toner rausnehmen und das leere Ding bei ebay verticken? Weil 125 EURO für nen kompletten Satz Toner klingt günstig

Weiß jemand, was für Toner bei dem c540N dabei sind? Wenn es die 1000er sind, dann könnte es ein Geschäft werden, sich ein paar davon zu kaufen und die Toner einzeln zu verkaufen...
Lexmark würde ich mir i. A. selbst nie kaufen - habe aus meinem Bekanntenkreis bisher nix Positives über die Marke gehört...



Diesel: Genau zum richtigen Zeitpunkt das Angebot.
Jetzt kann ich mit der Diplomarbeit loslegen


Ja, und da kann man nur hoffen, dass Du mit Probeausdrucken insgesamt unter 100 Seiten bleibst, denn sonst muss Du Dir gleich den Ersatztonersatz kaufen im Wert des Druckers selbst, was Du sicherlich selbst weißt, wenn Du Dir die Links mal durchgelesen hast, die der Admin hier gepostet hat. Oder Du kaufst gleich mehrere dieser Drucker und schmeißt alle 100 Seiten einen weg.

Jungs lasst am besten die Finger von den Lexmark- Teilen.
Wenn jemand nur wenig druckt, mögen die ja ganz ok sein, aber sobald man die Teile etwas öfter nutzt sind die Teile unverhältnismäßig teuer.
Bei den letzten CB Aktionen hab ich für unsere Firma 2x zugeschlagen (x502n und x7675). Wir haben nur Probleme mit den Teilen (nicht alle PC´s können im Netzwerk scannen, aber alle drucken, keinerlei Lösungsvorschläge vom Support...) etc.. Der X502 ist mittlerweile ausgetauscht, da nach 1,5 Jahren irgenein Lüfter oder Kühlungselement ausgefallen ist, dass rein zufällig ein "Verschleißteil" lt. Lexmark ist und das sogar nahezu genausoviel kostet wie der ganze Drucker..... Btw. beim x502n 5000er je Toner rund 100€ und das Teil braucht 4 Stück (Schwarz und die Farben) ~ schaut deshalb nach ob es kostengünstige Nachbauten für Toner etc gibt (bei Lexmark deutlich seltener als bei der Konkurenz...) bevor Ihr euch so nen Teil ordert.

Die Lexmarkdrucker im Profibereich finde ich eigentlich sehr gut. Im unteren Preissegment bekommt man halt einen billigen Drucker und muss dann halt über den Tinten oder Tonerpreis den Gewinn von Lexmar finanzieren

Ist nen Starterset mit "1000 Seiten" drin.



Phil: Weiß jemand, was für Toner bei dem c540N dabei sind? Wenn es die 1000er sind, dann könnte es ein Geschäft werden, sich ein paar davon zu kaufen und die Toner einzeln zu verkaufen…
Lexmark würde ich mir i. A. selbst nie kaufen – habe aus meinem Bekanntenkreis bisher nix Positives über die Marke gehört…

Hat wer ne Ahnung wie die Faxfunktion beim PLATINUM Pro905 realisiert wird? Ich kann nämlich keine Schnittstelle zur Telefondose finden.

Avatar
Anonymer Benutzer

Es sollte erwähnt sein das Lexmark Orginalpatonen schweineteuer sind und mit ersatzpartonenen unterschiedlicher Hersteller hatte ich alle Farben nur kein Sauberes schwarz bei dem Z11 damals!

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016


Tim: Hat wer ne Ahnung wie die Faxfunktion beim PLATINUM Pro905 realisiert wird? Ich kann nämlich keine Schnittstelle zur Telefondose finden.


Der Telefon-/Faxanschluss ist auf der Rückseite oben links. Ein entsprechendes Kabel ist beigelegt.
Ich habe bei der letzten Cashback-Aktion bei diesem Gerät zugeschlagen und bin sehr zufrieden. Habe ein kleines Büro, wo das Gerät täglich zum Einsatz kommt, aber immer nur paar wenige Seiten drucke. Durch den günstigen Tintenpreis der schwarzen Originalpatronen und dem Cashback ist das Gerät für meinen Gebrauch ideal.

gut ist natürlich, dass man als selbständiger die rechnung für den drucker über den betrag vor dem cashback steuerlich geltend machen kann - und die oma reicht dann den scheck ein :-P

Avatar
Anonymer Benutzer


dan: gut ist natürlich, dass man als selbständiger die rechnung für den drucker über den betrag vor dem cashback steuerlich geltend machen kann – und die oma reicht dann den scheck ein


Na klar, mach mal schön Werbung für Steuerhinterziehung *kopfschüttel*
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Auch mal bei Amazon.com schauen, da kriegt der C540 ziemlich erboste Bewertungen, v.a. wegen des extrem hohen Tonerverbrauchs. Die Werksangaben sind offenbar erstunken und erlogen. Offenbar wird bei jedem Einschalten eine Menge Toner in irgendenen Abfallbehälter gepustet, der recht schnell voll wird.

Gerade als Gewerblicher, der nicht nur zum Spaß druckt, würde man eher zu HP, OKI oder Kyocera greifen.

Hallo!
Meine Family hat sich auch schon mal einen C543dn bei so einer Cashback-Aktion geholt. Inwiefern er sich vom C540 unterscheidet kann ich nicht sagen. Der C543 konnte einfach alles was wir wollten: akzeptable Druckkosten (sw), Netzwerk, duplex. Das farbig nicht billig ist war uns klar. Und der Preis mit ca. 160€ war einfach unschlagbar!

An sich ein guter Drucker, gute Druckquali, flott. Aber: Hohe Tonerkosten, verbraucht nicht wenig Toner beim einschalten. Obwohl wir kaum farbig auf dem Laserdrucker gedruckt hatten, waren die Kartuschen immer sehr schnell leer. Das hat erst aufgehört als wir den Drucker einfach 24/7 am Netz und angeschaltet lassen haben.
Desweiteren hatte die Duplexeinheit einen Bug. Echt häufig hat sich der Drucker beim Duplexen aufgehängt (Firmware Error). Das war aber Dokumentenabhängig, wenn ein Dokument betroffen war dann trat der Fehler auch jedes mal auf. Die Art des Dokuments war jedoch egal, ob PDF, Word, Internetausdruck...

Lexmark hat zuerst einen Techniker geschickt, der konnte auch nichts machen. Dann haben wir den Drucker getauscht (komplett neuen bekommen), auch nichts geholfen. Dann hat Lexmark behauptet, es währen die Dokumente, da könne der Drucker nix dafür. Daraufhin haben wir ihn verkauft und sind jetzt mit unserem Samsung SW-Laser sehr zufrieden.

Grüße!

Wie überall gibt es wohl Leute mit guten und Leute mit schlechten Erfahrungen.
Ich gehöre zu denen mit guten Erfahrungen:
bei der letzten Aktion habe ich zugeschlagen und einen X544DW (Farb-AllInOne-Laser) angeschafft. Das Ding ist leise, der Lüfter läuft nicht, wenn er wartend im Standby läuft. Der Stromverbrauch liegt in diesem Zustand (=eingeschaltet, Energiesparmodus) bei ca. 22W. Dafür hat das Teil WLAN und Fax-Modem, außerdem auch noch LAN, so dass ich damit leben kann.
Sowohl die Druck- als auch die Scan-Qualität sind hervorragend.
Was man bedenken sollte:
die Preise von Geräten in der Cashback-Aktion sind unschlagbar! Ich habe mich damals lange erkundigt, ob ich ein vergleichbares Gerät zu vergleichbarem Preis bekommen kann. Die Antwort: nein. Es gibt schlicht kein vergleichbares Gerät mit WLAN, LAN, USB, Fax, Scan, Farblaserdruck, Duplex-Druck und -Scan, PS und PCL als Druckersprache!
Alle in Frage kommenden Geräte waren entweder erheblich langsamer oder nur GDI-Drucker, und sowas will man nicht.
Ich kann Lexmark empfehlen, auch wenn sie nicht mehr das "build-like-a-tank"-Design meines alten Nadeldruckers oder des ValueWriter-600 haben. Dennoch ist die Arbeitsqualität (=Druck und Scan) ebenso wie die Verarbeitung (=Qualität des Gerätes) in meinen Augen hervorragend.

Nachtrag:
der Druck der Farben z.B. eines Fotos ist in den Standard-Einstellungen schon erheblich naturgetreuer als beim Vorgänger von HP bei mir.

Ich kann somit einen Lexmark in der Version X544dw empfehlen (damit auch andere, wenn deren Verarbeitung auf vergleichbarem Niveau liegt)!

Sind das echte 50% Cashback oder 50%, aber max. 150€ beim PLATINUM Pro905?

50%. Sogar in dem Beispiel wird doch mit 200€ gerechnet


admin: 50%. Sogar in dem Beispiel wird doch mit 200€ gerechnet


Danke

hab den 540n geholt. geiles teil, räumt euch schonmal den tisch leer, hatte vorher nen hp officejet, und der war nicht klein. der 540 ist nochmal gutes stück größer....
aber: wer nen ikeatisch hat, sollte sich nen pixma oder so zulegen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler