Abgelaufen

LG N2B1D - NAS mit Blu-Ray Brenner (2-Bay) für 205€ *UPDATE3*

105
eingestellt am 7. Aug 2011
Update 3

Die Zeiten der Fantasiepreise in England sind leider vorbei und leider ist der Preis auch allgemein wieder etwas nach oben gegangen, wahrscheinlich auch, weil es keine Alternative zu dem Gerät gibt. Heute also recht günstig bei Alternate Zack-zack:


Update 2

Und wer auf den Blu-Ray Brenner verzichten kann und stattdessen einen DVD-Brenner akzeptiert, kann nochmal richtig fett sparen:


Zu der Version gibt es dann bei Netzwelt auch nochmal einen Test. Auch hier muss man noch das Stromkabel austauschen (wird ein normales Kaltgeräte Kabel wie bei jedem PC sein oder man holt aben einen UK->DE Adapter für 2-3€). Alles weitere dann weiter unten.


Danke nochmal bibfortuna.


Update 1

Auch wenn wohl alle gerade nach dem kostenlosen Burnout Paradise gieren, hat andybrandypl gerade noch einen richtig guten Preis in England entdeckt. Wer die Kiste nämlich lieber selber bestücken will, bekommt jetzt das leere Gehäuse INKL. Blu-Ray Brenner für rund 165€. Die Lieferzeit wird zwar mit 1-2 Monaten angegeben, aber wer Amazon kennt, weiß, dass man in der Regel nicht länger als 2-4 Wochen wartet:


In Deutshcland wird das System wohl nicht ohne Festplatten verkauft, aber wenn man sich die Festplatten rausrechnet, zahlt man für das Gehäuse über 200€. Und wenn man sich überlegt, dass der günstigste Blu-Ray Brenner schon allein 90€ kostet, dann ist der Preis echt extrem verlockend.


Alles weitere zu dem Gerät findet man dann unten in dem ursprünglichen Artikel.


UPDATE 3

Die Zeiten der Fantasiepreise in England sind leider vorbei und leider ist der Preis auch allgemein wieder etwas nach oben gegangen, wahrscheinlich auch, weil es keine Alternative zu dem Gerät gibt. Heute also recht günstig bei Alternate Zack-zack:


UPDATE 2

Und wer auf den Blu-Ray Brenner verzichten kann und stattdessen einen DVD-Brenner akzeptiert, kann nochmal richtig fett sparen:


Zu der Version gibt es dann bei Netzwelt auch nochmal einen Test. Auch hier muss man noch das Stromkabel austauschen (wird ein normales Kaltgeräte Kabel wie bei jedem PC sein oder man holt aben einen UK->DE Adapter für 2-3€). Alles weitere dann weiter unten.


Danke nochmal mydealz.de/dea…750.


UPDATE 1

Auch wenn wohl alle gerade nach dem kostenlosen Burnout Paradise gieren, hat mydealz.de/dea…336 gerade noch einen richtig guten Preis in England entdeckt. Wer die Kiste nämlich lieber selber bestücken will, bekommt jetzt das leere Gehäuse INKL. Blu-Ray Brenner für rund 165€. Die Lieferzeit wird zwar mit 1-2 Monaten angegeben, aber wer Amazon kennt, weiß, dass man in der Regel nicht länger als 2-4 Wochen wartet:


In Deutshcland wird das System wohl nicht ohne Festplatten verkauft, aber wenn man sich die Festplatten rausrechnet, zahlt man für das Gehäuse über 200€. Und wenn man sich überlegt, dass der günstigste Blu-Ray Brenner schon allein 90€ kostet, dann ist der Preis echt extrem verlockend.


Alles weitere zu dem Gerät findet man dann unten in dem ursprünglichen Artikel.


Ursprüngliches UPDATE2 vom 30.12.2010:

Ursprüngliches UPDATE vom 27.12.2010:

Ursprünglicher Artikel vom 11.12.2010:


mydealz.de/dea…738 hatte auf ein cooles Angebot bei Amazon UK hingewiesen. Wer also ein Kreditkarte hat und auf der Suche nach einem NAS ist, kann sich das Angebot ja mal zu Gemüte führen.


Da die Kiste aus England kommt, muss man noch das Stromkabel austauschen (wird ein normales Kaltgeräte Kabel wie bei jedem PC sein oder man holt aben einen UK->DE Adapter für 2-3€). Nutzt nicht den Amazon Currency Converter, da hier der Wechselkurs immer ziemlich schlecht ist. Je nach Kreditkarte kommen nochmal ~6€ Kreditkartengebühren dazu.


558393.jpg558393.jpg


Es handelt sich also um ein Netzwerkspeicher mit 2 eingebauten 1TB Festplatten und einem Blu-Ray Brenner. Somit kann man direkt übers Netzwerk von mehreren PCs aus halt Blu-Rays oder DVDs brennen. Die USB Ports können genutzt werden, um einen Drucker im Netzwerk zu sharen, Backups VON! einem externen Laufwerk einzuspielen oder einfach um auf Daten von externen Festplatten auch im Netzwerk Zugriff zu haben. Backups können allerdings nicht auf an USB angeschlossene Laufwerke ausgeführt werden (nur auf die internen Festplatten oder auf Blu-Ray). Die Hot-swappable internen Festplatten kann man in Raid-0, Raid-1 oder im JBOD (einfach einzelne Festplatten) betrieben werden. Das Betriebsgeräusch soll sehr leise sein und der Stromverbrauch liegt bei guten 24W im Betrieb und ~5W bei heruntergefahrenen Festplatten. Im Raid-1 in einem Gigabit Netzwerk liegen die Schreibraten bei ~18MB/s und Leseraten bei ~41MB/s. Das ist nicht herausragend, aber für ein NAS auch keinesfalls schlecht. Da man ein NAS ja meistens eh nur als Datengrab und Streamingbibliothek nutzt, ist das auch nicht problematisch.


Für die Freaks noch kurz. Es werden keine Jumbo-Frames unterstützt und ob das noch per Firmware-Update kommt, ist leider nicht sicher.


Bei Carsten im Blog gibt es nochmal einige Bilder und zahreiche Feature Beschreibungen. Will man es technischer haben (und das sollte man), sollte man am besten endlisch verstehen und bei Smallnetbuilder lesen (alternativ auch noch den Kurzbericht bei bittechnet).


Bei Amazon gibt es sowohl in England als auch in Deutschland 4 Sterne.


Hier nochmal das Kurzfazit von SNB:


558393.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


intern: 2x 1000GB SATA II, RAID 0/1 • extern: 1x Gb LAN • Prozessor: Marvell 88F6192 800MHz • Speicher: 1GB DDR2 • zusätzliche Anschlüsse: 3x USB 2.0, 1x eSATA 4in1 Cardreader • Lüfter: keine Angabe • Besonderheiten: inkl. Blu-ray-Brenner, DLNA • Abmessungen HxBxT: (163x165x231)

Zusätzliche Info
Diverses
105 Kommentare

Wenn man sich den BlueRay Brenner wegdenkt, was ist der Vorteil eines NAS gegenüber einer externen Festplatte die zB an einer FritzBox hängt? Beide sind übers Netz zugreifbar. Ok, ein NAS kann Raid, aber was noch?

Die Fritz!Box ist schon eine gute Lösung. Aber ein NAS geht halt eher in die Richtung Homeserver (Backup, Remotezugriff, DLNA, iTunes-Server, etc.) und ist in der Regel deutlich schneller von den Zugriffsraten.

ich kaufe ein e!;)

hier noch eine seite, die ich schon im hukd-forum hinterlassen habe, aber ich persönlich als hilfreich fand:

storage.lgblog.de/cat…as/

einbetten das iscsi (eigentlich simple, wenn man überlegt aber am anfang doch probleme gehabt)

interessant ist auch timemachine-service sowie itunes-server (für mac-user)

ich bin mit der kiste sehr zufrieden.
leise ist sie wirklich, kaum hörbar- gibt eine anzahl an standby-funktion, ect..

ich möchte sie nicht missen ;-)

Mächtiges Teil, auch ich habe schon über eine NAS von LG nachgedacht:
lg.threnor.de/

Wenn mir ein DVD-Brenner reicht, wäre doch der Kauf des Leergehäuses amazon.co.uk/LG-…b_t + zusätzliche Festplatten günstiger als das Gesamtpaket oder irre ich mich da?

Gruß Xyan

Besteht eigentlich die Möglichkeit das Gerät mittels Wlan-Stick ins Netzwerk zu integrieren (also nicht via Kabel)?

Netter Deal! Bin allerdings auf ner Suche nach nem günstigen 4-Bay Nas! Hat da jemand ne Empfehlung oder ein Schnäppchen gesehen?

(ohne HDD´s)

sehr unwahrscheinlich (müsste von den betriebssystem unterstützt werden). du kannst es aber direkt an dein wlan router stecken dann ist es auch in netzwerk.



Xyan: Besteht eigentlich die Möglichkeit das Gerät mittels Wlan-Stick ins Netzwerk zu integrieren (also nicht via Kabel)?

Danke für die rasche Antwort; klar, so geht das natürlich auch aber ich hätte es interessant gefunden, wenn man das Gerät in einem komplett anderen Raum via WLAN (OK, die Performance wäre wohl schlecht) betreiben könnte.

Besteht die Möglichkeit via Internet die Daten von meinem PC automatisch sychronisieren zu lassen ? (der Download vom LG auf den Rechner funktioniert ja via Internet)

Ansonsten läuft auch noch diese Aktion:
netgear.de/duo…tml

Ebenbürtiges System, wenn nicht sogar bessere Transferraten, und ausgereifte Steuerungsfirmware.

Hallo, bin seit einer weile am suchen einer Netzwerkfestplatte.....

Meine Frage wäre ob NAS oder WHS !?? Worin besteht der genau unterschied, Vor- und Nachteile beider Systeme (finde leider nichts aussagekräftiges)
Wie ist der Stromverbrauch? Schalten sich die Systeme automatisch an bei einem zugriff usw.??

Hoffe es passt hier rein :-) Die LG ist auch in der näheren Auswahl....

Grüßle

Bestellt!
War schon seid längerem auf der Suche und das ist mal n gutes Angebot!

Kann man mit dem NAS auch noch mehrere externe Festplatten am Rechner vernetzen? Bzw. kennt jemand ein System mit mehr als 4 USB-Anschlüssen?

Meinst du mit "WHS" Windows Home Server?
Allgemein lassen sich zu deinen Fragen eigentlich keine pauschalen Antworten formulieren..



Thomas: Hallo, bin seit einer weile am suchen einer Netzwerkfestplatte…..Meine Frage wäre ob NAS oder WHS !?? Worin besteht der genau unterschied, Vor- und Nachteile beider Systeme (finde leider nichts aussagekräftiges)
Wie ist der Stromverbrauch? Schalten sich die Systeme automatisch an bei einem zugriff usw.??Hoffe es passt hier rein Die LG ist auch in der näheren Auswahl….Grüßle

Ich kann für den nicht-professionellen Einsatz nur die NAS - Systeme von Synology empfehlen (qnap soll ebenfalls sehr gut sein). Ich habe mittlerweile seit über vier Jahren Erfahrungen damit gesammelt (cs406 und ds408, beides 4-bay Systeme) Dank des Linux - Unterbaus, der zugänglich ist, kann man auch sehr schön customizen. Mit einem 6* USB - Hub sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt.

Die Preise sind nicht direkt Schnäppchen, aber für den Funktionsumfang noch als günstig zu bezeichnen. Mit einer selbstgebauten Lösung (Fritzbox, Freenas, Openfiler etc.) sind diese Geräte aber in keinster Weise vergleichbar, das ist einfach eine andere Klasse.

Genau so ein Ding hab' ich gesucht. Mydealz treibt mich noch in den Ruin ;-)
In einem Testbericht habe ich gelesen, dass bei Ausfall einer Festplatte (bei RAID1) kein Alarm erfolgt. Ich hoffe, dass das bereits oder bald über FW-Updates behoben ist/wird. Schließlich kauft man sich so ein Ding ja genau dafür, alle möglichen (wichtigen/einmaligen) Daten sicher abzulegen (und gleichzeitig verfügbar zu haben). Wenn dann die 2. Platte auch den Geist aufgibt wird' unschön...

Ich kann mich deiner Aussage nur anschliessen. Hab auch mal wieder zugeschlagen ;-)



Diesel: Wenn man sich den BlueRay Brenner wegdenkt, was ist der Vorteil eines NAS gegenüber einer externen Festplatte die zB an einer FritzBox hängt? Beide sind übers Netz zugreifbar. Ok, ein NAS kann Raid, aber was noch?



Die Fritzbox hat einen zu geringen Datendurchsatz von der LAN / WLAN Schnittstelle zu USB. D.h. es dauert die externe Platte mit Daten zu bespielen. Was leider auch ein Streaming von der Platte auf Endgeräte im WLAN unmöglich macht ab einer gewissen Dateigröße, z.b. HD Filme.


vipro: Genau so ein Ding hab’ ich gesucht. Mydealz treibt mich noch in den Ruin In einem Testbericht habe ich gelesen, dass bei Ausfall einer Festplatte (bei RAID1) kein Alarm erfolgt. Ich hoffe, dass das bereits oder bald über FW-Updates behoben ist/wird. Schließlich kauft man sich so ein Ding ja genau dafür, alle möglichen (wichtigen/einmaligen) Daten sicher abzulegen (und gleichzeitig verfügbar zu haben). Wenn dann die 2. Platte auch den Geist aufgibt wird’ unschön…


Genau das ist mir schon mal damit passiert. War schon eine ziemliche Katastrophe aber was solls. Nun hab ich das Teil mit 2 neuen 2TB Platten im Betrieb und immer noch sehr zufrieden.

Danke an den Poster mit der Info des Leergehäuses. Hatte damals schon überlege er mir mit Platten zu kaufen, aber ich habe schon soviele Platten, das es sich nicht gelohnt hätte.
Habe jetzt beim Leergehäuse zugeschlagen

Avatar
Anonymer Benutzer

HIHO,
kann ich mit den BR Player Filme im Netz Streamen oder ist der nur als reiner Datenbrenner zu benutzen ?
Gruß
Big

Bearbeitet von: "" 5. Okt 2016

Muss man da Zoll zahlen? oder gibts irgendwelche nachteile bei der Bestellung aus ENGland?

Ich habe auch ein paar Fragen an die Besitzer:

1.) Kann ich Blu-Rays abspielen/streamen?

2.) Wie sieht es mit den 4k-Sektoren Platten aus? Funktionieren die mit diesem NAS?

3.) Kann ich mit der Box einen VPN-Zugang einrichten? Damit ich von ueberall immer auf meine Daten draufkomme.

4.) Sind die Daten auf den Platten verschluesselt?

Moin!
Ich ergänze Ritschys Fragen nochmal um diese:
Kann ich den Blueray-Brenner via Netzwerk von anderen Rechnern als Brenner nutzen?

Danke im voraus für eure Hilfe!
Grüße
ReNeGaDe



Peter:
Genau das ist mir schon mal damit passiert. War schon eine ziemliche Katastrophe aber was solls. Nun hab ich das Teil mit 2 neuen 2TB Platten im Betrieb und immer noch sehr zufrieden.


Das klingt ja sehr gut...ich dachte, dass die maximale Kapazität bei 3TB liegt.

@ReNeGaDe:
Man kann via Weboberfläche Daten vom NAS brennen oder sogar das Blu-Ray-Laufwerk via iSCSI als Netzwerkbrenner nutzen.

Hier ist ein schöner Testbericht.

Streamen von Blu-Rays funktioniert!!!


bit-tech.net/har…w/1

Meine irgendwo gelesen zu haben, dass dies über iscsi möglich sein soll

@ReNeGaDe

storage.lgblog.de/201…en/

Laufen darin auch 2TB-Festplatten? Gibts irgendwo eine Übersicht der kompatiblen Platten?

Ich habe die Version mit den beiden 1TB Platten gekauft, aus dem Originalpost. Lieferzeit war nur einige Tage. Bei mir kam das Gerät mit einem Eurostecker. Briten hätten damit nichts anfangen können Auch die Bedienungsanleitung ist mehrsprachig, inklusive Deutsch.
Wenn das Kundenservice anhand der Liefer- und Rechnungsadresse ist, dann Hut ab. Ich vermute, dass Amazon.co.uk das an Deutsche Kunden aus einem Lager auf dem europäischen Festland (vermutlich sogar Deutschland) versendet. Das machen die, den Lieferzeiten nach zu urteilen, offenbar immer so, und dort liegt augenscheinlich auch Ware, die für den deutschen Markt gedacht ist.

Von den Einstellmöglichkeiten bin ich ein wenig enttäuscht. Das Web-Interface ist zwar sehr einfach zu bedienen, geht aber nicht sehr in die Tiefe, und mit Linux kenne ich mich nicht so gut aus.

Zu den Fragen kann ich leider nicht viel sagen.

Ritschy:
1. Ich hatte bisher keinen Software Player (Filme schaue ich über meine PS3), aber dem NAS lag PowerDVD bei.
Das Laufwerk wird in der Netzwerkumgebung als "cdrom an LG-NAS server (Lg-nas)" angegeben, kann aber soweit ich es bisher gesehen habe mit der PowerDVD Version nicht direkt angesteuert werden ... wozu sie dann beigelegt wurde, ist mir allerdings schleierhaft.
2. Da ich die mitgelieferten Platten nutze (Hitachi 1TB HDS721010CLA332), und da in der Bedienungsanleitung dazu nichts steht, kann ich dazu nichts sagen.
3. Zu VPN finde ich auf die Schnelle auch nichts, es gibt aber diverse Einstellungen zu Telnet, SSH, FTP, AFP, NFS, User Web Server und MySQL Web Server, vielleicht ist da ja etwas für Dich dabei.
4. Eine Option zur Verschlüsselung der Daten habe ich nicht finden können.

ReNeGaDe:
Jein. Direkten Zugriff auf den Brenner habe ich noch gar nicht hinbekommen (ähnlich wie direktes Abspielen der BD), aber man kann die Daten auf das Storage hochladen und dann von dort mit der integrierten BD-Brennsoftware brennen. Dazu empfehle ich (so habe ich es gemacht), die NAS zusammen mit den Rechnern im LAN an einen GBit Switch (kostet kaum noch was heute, mein TP-Link hat um die 10 Euro gekostet und funktioniert prima) zu hängen und so ein GBit Teilnetz zu bilden, in dem der Datentransfer schnell ist. Router/Modem sind ja in der Regel nur 100MBit, aber das macht ja nichts, da der Internetspeed eh nicht höher ist.

Wie siehts mit Rootzugriff aus?
Gibts eine offizielle/inoffizielle Möglichkeit per ssh o.ä. direkt am System zu arbeiten?
Ist ja schließlich nen Linux.



mirror27: Laufen darin auch 2TB-Festplatten? Gibts irgendwo eine Übersicht der kompatiblen Platten?


Maximale Festplattengröße ist technisch bedingt 1TB.

Custom Firmwares sind vorhanden, eventuell ist hier dann was für Dich dabei

lg.threnor.de/?ac…=de

Avatar
Anonymer Benutzer


Storch:
Maximale Festplattengröße ist technisch bedingt 1TB.



Laut der knowledge base von LG laufen 2 TB Festplatten

lgknowledgebase.com/kb/…415

Liste unterstützter Festplatten:
http://136.166.4.200/contents/PC/NAS/N2R1/LG_N2R1_N2B1_Compatibility%20List_111510.pdf
Bearbeitet von: "" 9. Mär


Storch:
Maximale Festplattengröße ist technisch bedingt 1TB.



Stimmt das etwa wirklich? Wo steht das? Habe ich in keinem Datenblatt gefunden.
Das ist doch eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Immerhin sind wir schon jetzt bei Spitzenwerten von 3TB.
Und in Sachen Strom sparen versucht man doch eher weniger Platten mit mehr Speicher zu verbauen?!


Pepe: Stimmt das etwa wirklich? Wo steht das? Habe ich in keinem Datenblatt gefunden.Das ist doch eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Immerhin sind wir schon jetzt bei Spitzenwerten von 3TB.Und in Sachen Strom sparen versucht man doch eher weniger Platten mit mehr Speicher zu verbauen?!


Offenbar stimmt es nicht. Ich habe in einer technischen Erklärung gelesen, dass das 1TB Limit nicht zu umgehen sei, aber es gibt einige Berichte von Leuten, die es problemlos mit zwei 2TB Platten am Laufen haben. Vielleicht funktionieren damit nur nicht alle RAID Modes?

Update: Hierher stammte meine ursprüngliche Information
wiki.nas-portal.org/ind…2R1
Aber wie gesagt habe ich heute bereits von mindestens 3 verschiedenen Personen gelesen, bei denen es mit 2TB Festplatten laufen soll.



Ritschy: Ich habe auch ein paar Fragen an die Besitzer:2.) Wie sieht es mit den 4k-Sektoren Platten aus? Funktionieren die mit diesem NAS?

Auch diese Frage kann ich nun beantworten. Offenbar funktionieren sie, aber angeblich mit herben Geschwindigkeitseinbußen. Nachzulesen hier:
forum.nas-portal.org/sho…ge2

Wo liegt denn der Preisvorteil, da es die 2x500GB Version schon für um die 240€ in Deutschland zu kaufen gibt ???

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler