Abgelaufen

LG SoundPlate LAP341 für 176€ - 4.1 Sounddeck für den TV

15
eingestellt am 21. Mai 2014

lobster09 hat auf ein gutes Angebot von iBood für ein Sounddeck von LG hingewiesen. Es handelt sich dabei um ein kompaktes 4.1 Soundsystem, auf welches ihr euren TV stellt:



Das angebotene Modell (LAP341) ist die Version in silber. Testberichte und Kundenmeinungen findet man jedoch nur für das Schwestermodell. So bekommt dieses 3,5 Sterne bei Amazon und die Gesamtnote 2,1 aus 10 Testberichten. Bei den Kundenmeinungen schlägt sie sich besser, als von 3,5 Sternen erwartet. Hauptkritik sind Abmessungen der Anlage, wodurch die maximale Größe des TVs, den man darauf platzieren will, beschränkt wird. LG selbst gibt TVs bis 55? an, jedoch begrenzen die 32cm Tiefe den Platz auf dem Sounddeck. Was für einen ein Kritikpunkt ist, wird von anderen gelobt, denn die Maße sind sehr gering, das System ist nur 3,5cm hoch und damit sehr schlank. Verbunden wird per optischem Kabel, außerdem kann man per Bluetooth an das Deck streamen. Beides funktioniert einwandfrei, bei einigen LG TVs kann man auch die Lautstärke mit der TV-Fernbedienung steuern. Die mitgelieferte Fernbedienung ist auf das Wesentliche reduziert, was bei einem Nutzer auf Kritik stößt, denn auch am Gerät selbst lassen sich keine Klangeinstellungen vornehmen, denn es gibt nur den Wechsel zwischen “Normal”- und “Cinema”sound.


Trotz der Einschränkung loben jedoch fast alle Käufer den Klang des Systems und kritisieren maximal den Anschaffungspreis von ursprünglich rund 400€. emedia schreibt im Fazit:


„LGs Soundplate ist unkompliziert in der Handhabung und wertet den durchschnittlichen Fernseher-Sound deutlich auf. Wie bei allen Soundbars kommt der Ton nicht an jenen einer richtigen 5.1-Anlage heran, ist aber viel besser als das, was aus den TV-Boxen kommt. Der größte Nachteil neben dem fehlenden EQ: Mit einem UVP von rund 400 Euro kostet die Soundplate beinahe die Hälfte eines großen 55 Zoll-TVs.“


Der Surround-Sound kann wohl überzeugen, jedoch ist wohl das Klangbild leicht verfärbt. Es wertet zwar den Klang im Vergleich zu den eingebauten Lautsprechern eines TVs enorm auf, ist jedoch überhaupt nicht mit einem 5.1 System und voneinander getrennten Lautsprechern vergleichbar. Wer also einen Kompromiss zwischen Klang und platzsparender Aufstellung sucht, ist hier genau richtig. Wer viel Wert auf guten Sound legt und wer auch Platz im Wohnzimmer hat, sollte weiter suchen.


563372.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Kanäle: 4.1 • Gesamtleistung: 120W • Frequenzbereich: keine Angabe • Anschlüsse: USB, Bluetooth, 1x S/PDIF In (1x Toslink) • Abmessungen (BxTxH): 700x320x35mm • Gewicht: 2.30kg • bestehend aus: 1x Soundbase


Zusätzliche Info
15 Kommentare

Da dachte ich gerade, man müsste was verkaufen das bestimmt noch niemand hat, geschweige denn gesehen hat, und just in dieser sekunde kommt das hier

Denkt nicht das ihr mit dem kauf jetzt einen tollen sound bekommt. Da sind die shell speaker klar von vorteil.

Wer kein Kabelgewirr einer Surround Anlage haben möchte und/oder Klötzchen an den Wände haben will, für den mag das passen, da ist der "Sound" eher Sekundär.

Ich habe bei meinem TV das Problem, dass die Stimmen bei manchen Filmen sehr leise sind, mir bei den restlichen Geräuschen aber die Ohren wegfliegen (z.B. wenn man keine Soundeinstellungen vornehmen kann - sprich 5.1-Sound ausschalten).
Würde das Problem mit so einem Sounddeck gelöst werden, oder brauche ich da ein "echtes" Dolby-Surround-System?

Würde mich auch interessieren, immer mit der Bedienung in der Hand gucken um die Lautstärke anzupassen nervt.



Demian:
Ich habe bei meinem TV das Problem, dass die Stimmen bei manchen Filmen sehr leise sind, mir bei den restlichen Geräuschen aber die Ohren wegfliegen (z.B. wenn man keine Soundeinstellungen vornehmen kann – sprich 5.1-Sound ausschalten).
Würde das Problem mit so einem Sounddeck gelöst werden, oder brauche ich da ein “echtes” Dolby-Surround-System?


Das ist meist Sender- oder Filmseitig so. Deine Hardware kann da recht wenig korrigieren. Aber ansonsten einfach mal so ein Sounddeck (Besser Canton DM50 o.ä.) im Internet bestellen und testen. Und im Zweifel retour.
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich überlege noch weil das Ding silber ist. Ansonsten find ich das echt super. Keine zig Lautsprecher und trotzdem -hoffentlich- besserer Klang als TV. Aber Fernseher sind heutzutage doch alle schwarz... wieso dann silber?!

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016


Blauer Knappe: Das ist meist Sender- oder Filmseitig so. Deine Hardware kann da recht wenig korrigieren. Aber ansonsten einfach mal so ein Sounddeck (Besser Canton DM50 o.ä.) im Internet bestellen und testen. Und im Zweifel retour.


Danke für deine Einschätzung. Ich hatte nur gehört, dass die Stimmen deshalb so leise sind, weil der Ton über einen Lautsprecher (z.B. eines 5.1-Systems) gesendet wird, der überhaupt nicht existiert. Insofern könnte zusätzliche Hardware schon helfen.

Aber wahrscheinlich ist es wirklich am einfachsten, ich bestelle mir so ein Teil bei Amazon und schaue, ob es was bringt.


Umbro:
Ich überlege noch weil das Ding silber ist. Ansonsten find ich das echt super. Keine zig Lautsprecher und trotzdem -hoffentlich- besserer Klang als TV. Aber Fernseher sind heutzutage doch alle schwarz… wieso dann silber?!


Das Gerät gibt es ja durchaus auch in schwarz.......nur eben hier als Deal in silber.....vermutlich weil es sich eben nicht so gut verkauft in silber. (Und ja, es gibt durchaus viele TV-Geräte in silberfarben. Oder zumindest der Standfuss.

Bei Filmen im dolby digital formal oder höherwertigen ist es eben auch normal, dass die dynamik, also die Lautstärkeunterschiede sehr groß sind. Das ist gewollt! Es bietet eben einen etwas realistischeren sound. Explosionen sind eben lauter als ein Gespräch.

das liegt leider an den sendern. es gibt aber durchaus techniken, die das ganze "anpassen". dann ist sogar die werbung genauso laut wie auch der film. stimmen sind deutlich hörbarer und bei explosionen etc. fliegt einem nicht gleich die decke um die ohren. vor allem abends eine sehr tolle sache. bei sony heißt das ganze "automatische lautstärekanpassung" und funktioniert bei mir wunderbar. wie das ganze bei anderen herstellern heißt und ob es sowas dort auch gibt, weiss ich leider nicht.



Demian:
Ich habe bei meinem TV das Problem, dass die Stimmen bei manchen Filmen sehr leise sind, mir bei den restlichen Geräuschen aber die Ohren wegfliegen (z.B. wenn man keine Soundeinstellungen vornehmen kann – sprich 5.1-Sound ausschalten).
Würde das Problem mit so einem Sounddeck gelöst werden, oder brauche ich da ein “echtes” Dolby-Surround-System?


Ich habe einen Samsung UE46F5370, da sind die Soundeinstellungen grottig. Es gibt ein paar Standard-Programme, aber man kann keine einzelnen Paramater einstellen. Bei manchen Filmen muss ich auf "Musik" stellen, damit ich überhaupt ein Wort verstehe. Wahrscheinlich würde es sich eher lohnen, einen neuen Fernseher zu kaufen, statt das Teil mit einer Surround-Anlage aufzurüsten :-) Ich schaue kaum fern, aber wenn ich dann mal einen Film sehe, würde ich schon gerne etwas verstehen.

Wenn\'s so ein Teil sein muss dann doch lieber Canton DM 50 oder Onkyo LS-T10. Ich kann mir kaum vorstellen das das Ding hier was taugt ...

Ich habe auch schon verschiedene Sounddecks und Soundbars ausprobiert und alle haben mich enttäuscht. Besitze nun seit 1 Woche das Canton DM 50 Sounddeck was echt der Hammer ist, kann das nur empfehlen.

für den preis super. das teil macht genau das was es verspricht: den TV Sound verbessern. und das enorm !

bitte nicht mit einer 5.1 Anlage verwechseln.... wer sowas (5.1) von den Räumlichkeiten stellen kann ist natürlich besser bedient.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen