Lidl testet neues Park-System. Langzeitparker über 1 Stunde bekommen automatisch Knöllchen von bis zu 50 €, auch außerhalb der Öffnungszeit

103
eingestellt am 7. SepBearbeitet von:"nurschwätzerhier"
Lidl testet im Kampf gegen die Langzeitparker auf ihren Parkplätzen ein neues Park-System in einigen Städten, unter anderem in Berlin. Auf jeder Parkstellfläche befindet sich im Boden ein Sensor, der das Auto mit Magneten und Infrarot scannt und dabei die Parkzeit automatisch misst. Jeder der länger als 1 Stunde dort steht, bekommt automatisch ein Knöllchen in Höhe von 20 € zzgl einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von bis zu 30 €.
Dies gilt übrigens auch zu Nachtzeiten und wenn der Laden geschlossen hat, wie beispielsweise an Feiertagen oder Sonntagen. Lidl begründet dieses Vorgehen mit ihrem Hausrecht und das der Parkplatz zu ihrem Privatgelände gehört.
Damit nicht auch Kunden, die wirklich dort länger einkaufen, fälschlicherweise auch diese Strafe bezahlen müssen, bekommen sie eine Toleranz von 1 1/2 bis 2 Stunden, was aber auch dementsprechend durch einen Kassenbon nachgewiesen werden muss, das man auch wirklich einkaufen war.
Also wer demnächst mal wieder auf Parkplatzsuche ist und Parkgebühren in der Stadt sparen will, Augen auf, sonst wird es richtig teuer.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Pfff, dann wird halt wieder drinnen geparkt

22839736-WxQY0.jpg
okolyta08.09.2019 01:08

Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden …Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden Bin zwar keine Stunde da drin, aber die Art und Weise gefällt mir nicht


DANN GEH DOCH ZU NETTO.
Wo ist das Problem? Zum einkaufen reicht die Zeit doch. Alle die sich drüber aufregen würden wohl auch keine fremden Autos in ihrer Einfahrt wollen...
Beim Lidl hier kann man nachts einfach zwischen zwei Sensoren parken, statt zwischen den Markierungen
103 Kommentare
Keiner kauft länger als ne Stunde bei Lidl ein! So what?
Also jede Stunde umparken
Beim Lidl hier kann man nachts einfach zwischen zwei Sensoren parken, statt zwischen den Markierungen
DrRo08.09.2019 00:04

Beim Lidl hier kann man nachts einfach zwischen zwei Sensoren parken, …Beim Lidl hier kann man nachts einfach zwischen zwei Sensoren parken, statt zwischen den Markierungen


Wollte ich auch schreiben

Einfach außerhalb der Sensoren/Markierungen sich nachts oder Sonntags hinstellen, dann sollten (schätz ich mal) die Sensoren kein Auto erkennen
Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln wollen.
Das stva gibt aus datenschutzrechtlichen sicher nicht die halterinfos inkl. Anschrift weiter.
Ausserdem kommen die Parkraumwächter auch erst wenn 4-5 Sensoren gleichzeitig/zeitnah anschlagen. Wegen einem Auto rückt keiner aus. Weiss ich als Interner.
curvenflitzeeer08.09.2019 00:10

Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln …Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln wollen.Das stva gibt aus datenschutzrechtlichen sicher nicht die halterinfos inkl. Anschrift weiter.


Hausrecht/unberechtigtes Parken auf Privatgrund.
Gut das in Deutschland nicht das Halterprinzip gilt
Oder hat sich in den letzten zwei Jahren etwas geändert?
Cascadeya08.09.2019 00:16

Hausrecht/unberechtigtes Parken auf Privatgrund.


Lidl macht das Leben aller also aus Prinzip noch ein wenig beschissener

Ich hoffe sie ziehen damit eher früher als später das richtige Publikum zu ner kleinen Aktion an:
Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden
Bin zwar keine Stunde da drin, aber die Art und Weise gefällt mir nicht
Pfff, dann wird halt wieder drinnen geparkt

22839736-WxQY0.jpg
okolyta08.09.2019 01:08

Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden …Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden Bin zwar keine Stunde da drin, aber die Art und Weise gefällt mir nicht


DANN GEH DOCH ZU NETTO.
Nur der Fahrer schließt einen Vertrag mit der Parkplatzüberwachung ab. Also wer Langeweile hat und das Kleingeld für nen Anwalt hat kann dagegen vorgehen, da die Firma beweisen muss, wer gefahren ist. Gegen den Haltern an sich kann nix eingeklagt werden.
da wird sich die Verbraucherzentrale sehr freuen.

Ich gehe IMMER bei LIDL einkaufen und shoppe anschließend in der City. Ab jetzt werde ich dann nur noch eine Wasserflasche für 19 cent kaufen und gewohnt meine Shoppingtour in der Stadt vollziehen. Der Aldi Markt auf dem Rückweg wird mein neuer Stammladen

Kann ich nur jedem raten
Einfach vor dem Abstellen des PKW das Schild mit den Parkregeln abflexen.
Wo ist das Problem? Zum einkaufen reicht die Zeit doch. Alle die sich drüber aufregen würden wohl auch keine fremden Autos in ihrer Einfahrt wollen...
KingSmo08.09.2019 02:04

Wo ist das Problem? Zum einkaufen reicht die Zeit doch. Alle die sich …Wo ist das Problem? Zum einkaufen reicht die Zeit doch. Alle die sich drüber aufregen würden wohl auch keine fremden Autos in ihrer Einfahrt wollen...

Die private Einfahrt belegt halt auch nicht die Stellfläche von 50 Fahrzeugen im Wohngebiet. Ist halt typisch Deutschland. Öffentlicher Grund geht vermutlich noch unter Wert und ohne Steuer an eine Firma die es dann der Allgemeinheit entzieht und sowieso keine Steuern zahlt. Aber es kommt sofort einer aus dem Loch gekrochen und verteidigt das.
Bearbeitet von: "lolnickname" 8. Sep
curvenflitzeeer08.09.2019 00:10

Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln …Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln wollen.Das stva gibt aus datenschutzrechtlichen sicher nicht die halterinfos inkl. Anschrift weiter.


Durch das parken auf deren grund akzeptierst du bestimmt entsprechende klauseln. Hängt bestimmt irgendwo aus. Heutzutage schreiben externe aufpasser doch auch schon bei parkern ohne parkscheibe auf und erhalten deren adresse.
curvenflitzeeer08.09.2019 00:10

Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln …Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln wollen.Das stva gibt aus datenschutzrechtlichen sicher nicht die halterinfos inkl. Anschrift weiter.


Doch, doch. Glaub mir.
Find ich richtig!
curvenflitzeeer08.09.2019 00:10

Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln …Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln wollen.Das stva gibt aus datenschutzrechtlichen sicher nicht die halterinfos inkl. Anschrift weiter.


Wie kommt man dazu sich sowas zu fragen? Das ist doch völlig logisch, das der Lidl nicht so blöd wie die Kommunen ist und für jeden hinz und kunz freiwillig gegen die Interessen seiner Kunden einen kostenfreien P+R Platz anbietet.

Bei uns hier am Aldi/Lidl ist grundsätzlich der halbe Parkplatz immer belegt, also auch Nachts, auch immer die gleichen Autos, schon fast so, als hätten die sich untereinander schon abgesprochen, wer welchen Platz bekommt.

Irgendwann kam mal der Abschlepper und urplötzlich konnte man auch als Kunde endlich einen Parkplatz finden.

Für manche Kunden müsste es auch eine genauere Regulierung geben, einige würden am liebsten gleich mit der Karre durch den Supermarkt fahren, aber man braucht sich um nix wundern zu Zeiten, wo Autofahrer so dreist sind und entgegen der Fahrtrichtung in der Rettungsgasse fahren, oder ohne überhaupt einen Führerschein zu haben, die Rettungsgasse mit Handy am Ohr blockieren bis die Polizei einen einkassiert.

Da ist dann die widerrechtliche Nutzung privater Grundflächen glatt wie ein Kavaliersdelikt dagegen.
curvenflitzeeer08.09.2019 00:10

Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln …Ich frage mich, auf welcher rechtlichen Grundlage sie die Halter ermitteln wollen.Das stva gibt aus datenschutzrechtlichen sicher nicht die halterinfos inkl. Anschrift weiter.


Wieso den Halter? Lidl muss den Fahrer benennen, der als Störer verantwortlich gemacht werden soll. Das Halter-Privileg des Staates kann Lidl nicht nutzen.
Hä? Ich finde das ja richtig. Ist ja ihr gutes recht.
Trotzdem brauch lidl jawohl die Adresse zur Zustellung entsprechender Zahlungsaufforderungen.
Meine Frage hat bisher aber keiner beantwortet. Rein auf Basis von privatrecht erfährst du halt nicht ohne weiteres die Adresse des Störers. Keine Behörde wird dir da helfen.
Und die werden ja wohl kaum bei solch einer Masse an Falschparkern den gerichtlichen weg gehen. Viel zu teuer.
Ich bin mal gespannt, wie lidl auf das melderegister/zulassungsregister zugreifen will, wenn die Leute nicht zahlen.
Bearbeitet von: "curvenflitzeeer" 8. Sep
curvenflitzeeer08.09.2019 05:12

Hä? Ich finde das ja richtig. Ist ja ihr gutes recht. Trotzdem brauch lidl …Hä? Ich finde das ja richtig. Ist ja ihr gutes recht. Trotzdem brauch lidl jawohl die Adresse zur Zustellung entsprechender Zahlungsaufforderungen.Meine Frage hat bisher aber keiner beantwortet. Rein auf Basis von privatrecht erfährst du halt nicht ohne weiteres die Adresse des Störers. Keine Behörde wird dir da helfen. Und die werden ja wohl kaum bei solch einer Masse an Falschparkern den gerichtlichen weg gehen. Viel zu teuer.Ich bin mal gespannt, wie lidl auf das melderegister/zulassungsregister zugreifen will, wenn die Leute nicht zahlen.


Auch Privatpersonen können bei „triftigen Gründen“ eine Halterabfrage durchführen (z.B. wenn ein Privatparkplatz zugeparkt wurde). Dann hat man natürlich nur den Halter und nicht den Fahrer, aber die Daten kriegst du ohne Gerichtsbeschluss.
Gesetzesgrundlage ist hierbei §39 Abs. 1 StVG
Kosten betragen ca. 5-6€
kiel.de/de/…253

Ist in Berlin sogar online möglich!
berlin.de/lab…php
Falscher Ansatz!
Wäre eine Schranke mit Ticket Automat nicht einfacher und günstiger?
Leon.Belmont08.09.2019 00:43

Wie kommt man dazu sich sowas zu fragen? Das ist doch völlig logisch, das …Wie kommt man dazu sich sowas zu fragen? Das ist doch völlig logisch, das der Lidl nicht so blöd wie die Kommunen ist und für jeden hinz und kunz freiwillig gegen die Interessen seiner Kunden einen kostenfreien P+R Platz anbietet.Bei uns hier am Aldi/Lidl ist grundsätzlich der halbe Parkplatz immer belegt, also auch Nachts, auch immer die gleichen Autos, schon fast so, als hätten die sich untereinander schon abgesprochen, wer welchen Platz bekommt.Irgendwann kam mal der Abschlepper und urplötzlich konnte man auch als Kunde endlich einen Parkplatz finden.Für manche Kunden müsste es auch eine genauere Regulierung geben, einige würden am liebsten gleich mit der Karre durch den Supermarkt fahren, aber man braucht sich um nix wundern zu Zeiten, wo Autofahrer so dreist sind und entgegen der Fahrtrichtung in der Rettungsgasse fahren, oder ohne überhaupt einen Führerschein zu haben, die Rettungsgasse mit Handy am Ohr blockieren bis die Polizei einen einkassiert.Da ist dann die widerrechtliche Nutzung privater Grundflächen glatt wie ein Kavaliersdelikt dagegen.


Bei manchen Läden kann man sich für eine Monatliche gebühr ein Parkrecht erwerben. Vlt ist das dort der fall. Wenn immer die gleichen da stehen
Ashnack08.09.2019 08:08

Bei manchen Läden kann man sich für eine Monatliche gebühr ein Parkrecht er …Bei manchen Läden kann man sich für eine Monatliche gebühr ein Parkrecht erwerben. Vlt ist das dort der fall. Wenn immer die gleichen da stehen


Ja das wäre der Fall wenn der Abschlepper die nicht alle einkassiert hätte und also Nope, die Hütte ist so voll, da kann ich mir auch nicht vorstellen das da irgendwer so blöd wäre um den zwingend benötigten Parkraum für die Kunden zu vermieten.
Knase08.09.2019 07:12

Falscher Ansatz!


Nein, genau richtig und absolut nachvollziehbar.
Ich komme aus der Grenzregion D/CH und die Einkaufs-Parkplätze hier wurden immer von Schweizern belegt die einfach gern mal in Deutschland bummeln gehen wollten oder, noch schlimmer, die generell hier parkten weil ihnen ihre eigenen Parkplätze in CH zu teuer waren, sie hier aber nix konsumieren. Einfach nur kackendreist. Zumal Lidl/Aldi hier enorme Umsätze machen, sodass EIN Parkslot pro Stunde etwa 300-400€ wert ist.
Finde es interessant dass es in anderen Städten nun auch so vollzogen wird, dachte es wäre nur "bei uns" so schlimm
Bearbeitet von: "Cascadeya" 8. Sep
okolyta08.09.2019 01:08

Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden …Na dann kaufe ich da halt nicht mehr ein, genau wie bei den Parkraummaden Bin zwar keine Stunde da drin, aber die Art und Weise gefällt mir nicht


Dann wirst du bald verhungern, die Parkraummafia ist doch mittlerweile überall vertreten..
Das gibt's bei unserem Lidl seit etwa zwei Jahren.
Ich kam mal zu meinem Auto auf nem Edeka Parklplatz, dann sprach mich mich eine Frau an. Sie war total entsetzt, ihr Auto wurde abgeschleppt. Sie hatte normal geparkt, also keinen Weg versperrt oder so. Auf dem Parkplatzschild stand Parkscheibe benutzen, ich glaube bis 2 Stunden parken war ok. Unberechtigt parkende werden kostenpflichtig abgeschleppt, genau das ist ihr passiert.
Keine Großstadt, sondern ne Stadt mit rund 40.000 Einwohnern.
Absolut in Ordnung. Parkplatz ist für Kunden gedacht. Fertig.
Lederman08.09.2019 08:19

Dann wirst du bald verhungern, die Parkraummafia ist doch mittlerweile …Dann wirst du bald verhungern, die Parkraummafia ist doch mittlerweile überall vertreten..


"Parkraummafia", na das wäre doch ein Thema für die nächste Pegida-Demo.
nokion08.09.2019 01:54

da wird sich die Verbraucherzentrale sehr freuen. Ich gehe IMMER bei LIDL …da wird sich die Verbraucherzentrale sehr freuen. Ich gehe IMMER bei LIDL einkaufen und shoppe anschließend in der City. Ab jetzt werde ich dann nur noch eine Wasserflasche für 19 cent kaufen und gewohnt meine Shoppingtour in der Stadt vollziehen. Der Aldi Markt auf dem Rückweg wird mein neuer Stammladen Kann ich nur jedem raten


und genau wegen Typen wie dir, ist es gut, dass sowas eingeführt wird.Mich nervt es so ab, dass die Parkplätze immer voll sind und ich dann wo anders einkaufen gehen muss.
Fehlt euch allen das Geld um in ein Parkhaus zu fahren, wenn ihr eh in der Stadt einkaufen wollt?

Hoffentlich kassieren die bei solchen typen wie dir noch kräftiger ab.
Das man hier noch diskutieren muss, wenn ein Geschäft Kundeninteresse durchsetzt, ist einfach nur beknackt.

Wie schon erwähnt, der Parkplatz ist für Kunden gedacht, er heißt ja auch "Kundenparkplatz" und nicht "Ich-gehe-jetzt-zu-Karstadt-danach-ein-Eis-essen-und-dann-zum-2-Stunden-Talk-bei-der-Freundin-Parkplatz"
Wo genau ist jetzt das Problem?
Parkkarte bei einkaufen einfach in die Scheibe legen und gut ist.

Dauerparker oder Leute die den Parkplatz nur nutzen um wo anders Shoppen zu gehen, haben eine hohe Strafe verdient.
Was glaubt ihr eigentlich, was den Supermärkten an Kohle verloren geht, wenn ein Kunde wo anders hinfährt, nur weil der Parkplatz mit solchen Typen belegt ist?

Das sind mehrere tausend Euro am Tag.
Die Lidl Parkplätze welche ich kenne sind nie überfüllt, da finde ich immer was. Allerdings kenne ich das bei zweien das dadurch den Anwohnern meistens die legalen Parkmöglichkeiten genommen werden. An der Straße zu knapp und bei Lidl darf man nicht. Die sollten einfach eine Parkerlaubnis für Anwohner ausstellen.

Kann mir bei der Lage der mir bekannten Lidl Märkte gar nicht vorstellen, daß da jemand sein Auto abstellt um von dort dann noch ne Shopping Tour macht, da muss man nämlich noch den ÖPNV bezahlen um weiter zu kommen.
Also ich kenne einen Lidl der hat seit gefühlt 10 Jahren eine Schranke, Karte wird an der Kasse entwertet, Fremdparker müssen die Parkgebühr zahlen. Sicher in der Nachrüstung günstiger als überall Senoren usw. zu verbauen.
Ich wohne in Berlin und habe noch nie einen vollen Lidl , Aldi oder whatever Parkplatz gehabt. Wo wohnt ihr den bitte das eure Parkplätze immer voll sind.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen