Liebe Hobbyjuristen: Großes Problem! Kontopfändung - ist das rechtens?

55
eingestellt am 11. Feb 2015
Hallo liebe MyDealzer,
ich habe ein großes Problem. Es ging um offene Verbindlichkeiten gegenüber PayPal. Das ganze ging vor Gericht und ich wurde zum zahlen verdonnert. Soweit sogut, dass sind die groben Punkte, mit denen ich einverstanden bin bzw. sein muss. Mit dem weiteren Verlauf nicht mehr.

Das weitere Problem: Im Urteil Stand nun, dass ich zu zahlen habe. Jedoch stand dort nicht, wohin. Klar an PayPal, aber ich habe ja keinerlei Kontodaten o.ä. von der Firma, und diese waren auch online nicht Auffindbar, und mein PayPal Konto gesperrt. Somit habe ich auf Post gewartet, wo das Geld hin soll.

Und er kam auch. Abgeschickt anfang Dezember, erhalten anfang Januar. Der Grund wird wohl die typische unzuverlässige Zustellung der Deutschen Post sein. Ein Artikel unserer Regionalzeitung liegt ebenfalls vor, der dass bestätigt, dass es hier mit der Deutschen Post bei der Briefzustellung so gar nicht läuft.
Und so kam es, wie es kommen musste: Ein Gerichtsvollzieher wurde von dem PayPal Inkasso-Unternehmen eingeschaltet. Dieser hat direkt für eine Kontopfändung gesorgt.

Kommen wir nun zu meinen Fragen:
1. Ist das überhaupt rechtens? Nach meinen Infos ist das doch so, dass der Gerichtsvollzieher erstmal vorbei kommt, nach pfändbaren Dingen sucht, und ggf. eine Zahlung mit mir vereinbart. Oder gibt es das nur im Fernsehen? Ist es wirklich rechtens, das es zur sofortigen Kontopfändung ohne jeglichen Kontakt mit mir kommt?
2. Kann man gegen einen solchen Vollstreckungsbeschluss mit Kontopfändung eigentlich noch Einspruch/Widerspuch einlegen? Falls ja, ist eine so eine Rechtsbelehrung auf dem Schreiben nicht verpflichtend und muss dort auftauchen? Denn dies ist nicht der Fall. Ist somit das ganze überhaupt gültig?

Dabei sehe ich meine vergagenen Fehler ein und hoffe auch auf nicht allzuviele Vorwürfte, obwohl es ein paar Trolle dafür bestimmt geben wird. Jedoch sehe ich für die Kontopfändung den Fehler nicht bei mir, und bin der Meinung dass das ganze auch nicht rechtens sein kann.

Kann man nach einem Gerichtsurteil welches mich zur Zahlung verpflichtet ohne jeglichen Kontakt zu mir danach, außer einem Brief der Inkassofirma der auf dem normalen Postweg (nicht Einschreiben oder so) verschickt wurde, direkt zur Kontopfändung übergehen? Ganz ohne weiteres? Sodass hier durch diese Aktion auch noch weitere Kosten für mich entstehen? Irgendwie kann ich mir das nicht so richtig vorstellen dass unser Rechtssystem so extrem verkorkst ist, weshalb ich hoffe das hier jemand einen Rat für mich hat.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Tippe mal auf freeload oder beneschuetz.

Wie kommt man darauf sich für so eine Frage in einem Schnäppchen-Forum anzumelden? oO

Egal. Durch das Urteil kann auch vollstreckt werde.



Avatar

GelöschterUser86601

RemixHacker

......



Gleich folgt die Frage nach einem Gutschein.


Warum zahlst du nicht einfach sofort den Betrag den du PayPal schuldest ?


Anstatt hier die Zeit mit Schreiben und neu Account Erstellung zu verbringen, hättest das Geld lieber denen schicken sollen.

Dein Konto wäre sicher ganz schnell wieder frei und alles gut und keiner müsste von deinem "Schicksal" erfahren.


55 Kommentare

Wenn der Gerichtsvollzieher kommt, der Pfändung widersprechen. Vom Rest habe ich leider keine Ahnung.

zieh wieder vors Gericht

Wie kommt man darauf sich für so eine Frage in einem Schnäppchen-Forum anzumelden? oO

Egal. Durch das Urteil kann auch vollstreckt werde.



Verfasser

Ico

Wenn der Gerichtsvollzieher kommt, der Pfändung widersprechen. Vom Rest habe ich leider keine Ahnung.


Das ist es ja: Es kam niemand! Nur der Brief, das mein Konto gepfändet wird. Punkt. Nix weiter.

trash123

Wie kommt man darauf sich für so eine Frage in einem Schnäppchen-Forum anzumelden? oO Egal. Durch das Urteil kann auch vollstreckt werde.


Naja..... es besteht ja auch die Möglichkeit, dass ich hier schon längst angemeldet bin, jedoch sowas nicht unbedingt in meinem Dealverlauf haben möchte? Und so ist es auch. Da ich sonst ein sehr aktiver MyDealz User bin, soll das nicht unbedingt jeder wissen, wer ich bin. Da hoffe ich auf euer Verständnis.

Zum Thema: Das durch das Urteil Vollstreckt werden kann, ist mir natürlich erstmal klar. Die Frage ist: Auch direkt so eine Maßnahme? Ohne jeglichen Kontakt zu mir direkt eine Kontopfändung? Kein Besuch vom Gerichtsvollzieher, der Sachen pfändet oder vorher mit mir eine Lösung zum bezahlen sucht? Direkt eine Pfändung ohne wenn und aber? Hier sehe ich das Problem, ob das wirklich rechtens ist...

Dafür ein neuen ACC X) ?....du bist am a..... Die schicken dir demnächst noch ein sehr "netten" Besuch!

Avatar

GelöschterUser86601

@TE merkst du eigentlich noch was?

Wenn die Ochsen ohne Einschreiben-Rückschein der deutschen Post vertrauen, scheinen die ziemlich dicke Eier zu haben. Nochmal vor Gericht!

Rechtsberatung in einem Schnäppchenforum, ganz ehrlich, es reicht langsam. Nimm dir einen Anwalt oder lebe damit.

Naja... wieso hast du dich nicht mit PayPal in Verbindung gesetzt? Wenn bereits ein Urteil besteht ist klar, dass man da nicht mehr groß auf Kulanz setzen kann.

Das mit der Post ist natürlich ärgerlich, aber wie gesagt wenn ein Urteil besteht hättest du dich drum kümmern müssen.

Wenn es zu einer Verurteilung bzw. Urteil gekommen ist frage ich mich , ob du nicht einen Anwalt hattest bzw. ein Urteil wo etwaige Zahlungsvereinbarungen getroffen wurden? Man setzt sich doch dann mit dem Unternehmen in Verbindung?!

trash123

Wie kommt man darauf sich für so eine Frage in einem Schnäppchen-Forum anzumelden? oO Egal. Durch das Urteil kann auch vollstreckt werde.



Doppelaccounts sind hier aber auch nicht gern gesehen und können entsprechende Folgen haben.

Aber mal ehrlich, erhoffst du dir auf einer Schnäppchenseite wirklich kostenlose rechtsverbindliche Auskünfte? Bei so einer komplexen Sachlage ist ein Rechtsanwalt sicherlich die bessere Alternative. Selbst wenn du hier (fragwürdige) Antworten erhälst, willst du dich später auf diese genannten berufen?

So ises, der Absender ist in der Beweispflicht dass das schreiben angekommen ist und das wird wohl sehr schwer für PayPal.

Avatar

GelöschterUser86601

RemixHacker

......



Gleich folgt die Frage nach einem Gutschein.

Du wurdest doch vor Gericht sicherlich anwaltlich vertreten? Hoffe ich zumindest, dass Du das nicht ohne gemacht hast. Also am besten die Sache in der Kanzlei abklären und wie man weiter vorgehen kann.

Miele

So ises, der Absender ist in der Beweispflicht dass das schreiben angekommen ist und das wird wohl sehr schwer für PayPal.



Was ein Blödsinn

whoopee74

Du wurdest doch vor Gericht sicherlich anwaltlich vertreten? Hoffe ich zumindest, dass Du das nicht ohne gemacht hast. Also am besten die Sache in der Kanzlei abklären und wie man weiter vorgehen kann.



Wahrscheinlich gab es keinen Anwalt, sondern nur eine Forderung seitens PayPal die vor Gericht geltend gemacht wurde. Dann kein Widerspruch, somit Zahlungspflichtigen.

Soweit ich weiß ist eine Rechtsbehelfsbelehrung verpflichtend, allerdings nur bei einem Ablehnungsbescheid und nicht im Schreiben, das einem Kontodaten oder ähnliches zusendet. Gegen das Urteil hättest du Einspruch erheben können, allerdings gilt da eigtl immer ab Urteilsverkündung eine 1-monatige Frist. Die wird inzwischen sicher abgelaufen sein.
Würde dir aber auch Raten dazu einen Anwalt zu befragen, der kann dir zu 100% sagen was für Möglichkeiten du hast. Hier hat jeder ne andere Meinung, jeder weiß bisschen was aber letzten Endes wahrscheinlich keiner alles. Außer hier ist ein Anwalt mit passendem Rechtsgebiet anwesend

Niemals nie wird sofort das Konto gepfändet. Scheinbar sind dir mehrere Schreibens seitens der Inkasso Stelle abhanden gekommen.

Paypal erlaubt sich vieles... Denen ist egal ob per Einschreiben oder ohne, wenn die einen Deppen finden, der nichts dagegen macht dann machen die was die wollen. Ich würde mir schnellstens einen Anwalt besorgen, der das ganze nochmal überprüft... Vorallem kennen wir ja nicht die Vorgeschichte warum möchtest du nicht zahlen oder konntest du nicht zahlen? Also bitte versuchs mit einem Anwalt!!! Weil das geht meiner Meinung nicht, was die abziehen. Aber wir sind hier alle keine Anwälte und es ist reine Spekulation...

Ich bezweifle ganz stark, dass hier irgendjemand Ahnung vom Zwangsvollstreckungsrecht hat (ausgenommen Rechtsanwälte und meine bescheidene Wenigkeit ), weswegen du dich lieber mit einem Rechtsanwalt in Verbindung setzen solltest. Im Übrigen ist Nichts-Rechtsanwälten eine Rechtsberatung gesetzlich verboten.

matze89

Soweit ich weiß ist eine Rechtsbehelfsbelehrung verpflichtend, allerdings nur bei einem Ablehnungsbescheid und nicht im Schreiben, das einem Kontodaten oder ähnliches zusendet. Gegen das Urteil hättest du Einspruch erheben können, allerdings gilt da eigtl immer ab Urteilsverkündung eine 1-monatige Frist. Die wird inzwischen sicher abgelaufen sein. Würde dir aber auch Raten dazu einen Anwalt zu befragen, der kann dir zu 100% sagen was für Möglichkeiten du hast. Hier hat jeder ne andere Meinung, jeder weiß bisschen was aber letzten Endes wahrscheinlich keiner alles. Außer hier ist ein Anwalt mit passendem Rechtsgebiet anwesend



Sorry, aber das ist Blödsinn. Du kannst gegen ein Urteil Berufung oder Revision einlegen, aber keinen "Einspruch". Zudem ist die Freist ohnehin abgelaufen, da ohne ein rechtskräftiges Urteil der Gerichtsvollzieher nicht vollziehen darf, es sei denn, dass eine Ausnahme aus § 708 ZPO vorliegt.

Genau DESWEGEN sollte man nicht auf Hobby-Juristen hören. Wer nicht einmal ein Rechtsmittel (Berufung, Revision) von einem förmlichen Rechtsbehelf (Einspruch) unterscheiden kann, der sollte sich gar nicht erst an der komplexen Materie des Zwangsvollstreckungsrechts versuchen.

Also, ab zum RA.

Oder du hast wirklich einschreiben verpasst oder Termin verpasst der dir schriftlich mitgeteilt wurde... (müsste per einschreiben kommen)

also bei dem thema kann ich dir nicht helfen.
Kann dir aber nen 10€ eventim gutschein verkaufen

zahl die forderrung komplett, sofort

viel erfolg.

Tippe mal auf freeload oder beneschuetz.

Dieverses

ich denke der TE erzählt hier nur die halbwahrheit. zuerst willst du uns weißmachen, dass es absolut keine vorgerichtliche korrespondenz mit paypal gab, in dem sie dich zur zahlung aufgefordert haben? auch während des prozesses hättest du in der mündlichen verhandlung noch die zahlung bewirken können. einfach mal den kläger(vertreter) nach den zahlungsmodalitäten fragen? und selbst nach urteil nicht auf die idee kommen, mal den anspruch zu erfüllen? sorry, aber dass es überhaupt zur vollstreckung kommt hast du dir selbst verschuldet und die kosten dafür verdient.

zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass dir "nur" ein normaler brief zugegangen sein soll. dir müsste eine vollstreckbare ausfertigung des urteils gerichtlich zugestellt worden sein, der berüchtigte und breit gefürchtete so genannte "gelbe brief"

Ich glaube das hat dein Anwalt verbockt, dass aus dem Urteil ein vollstreckbarer Titel wurde oder werden konnte. Damit kann man glaube dann sofort zur bekannten Bankverbindung des Schuldners marschieren. Ich habe mal einen Prozess gewonnen und mein Anwalt hat nachgerichtlich "nur gewartet" dass die Gegenseite es verpennt ... dann er auch eine Kontopfändung veranlasst bevor die ihr Geld verstecken.

trash123

Wie kommt man darauf sich für so eine Frage in einem Schnäppchen-Forum anzumelden? oO Egal. Durch das Urteil kann auch vollstreckt werde.


Was wäre schlimmer? Bankkonto oder Erstaccount auch noch gesperrt? Oh....


Warum zahlst du nicht einfach sofort den Betrag den du PayPal schuldest ?


Anstatt hier die Zeit mit Schreiben und neu Account Erstellung zu verbringen, hättest das Geld lieber denen schicken sollen.

Dein Konto wäre sicher ganz schnell wieder frei und alles gut und keiner müsste von deinem "Schicksal" erfahren.


Hier kennen sich ja einige gut aus, was die Kontopfändung betrifft....waren wohl auch schon einige aufgrund Deal-Wahns betroffen

hab dir mal eine pm geschrieben

Oh Oh, Fabian hat Ärger mit PP :O

Paypal ist einfach ein Drecksladen, die gesetzliche Deutsche Vertretung in Frankfurt ist ein Furz bei Fragen. Hat schon ein Grund warum die Nie im Leben eine Bankenlizenz erhalten werden. Die AGB´s von der Mafia sind verständlicher und die Rechts-folgen/Belehrungen auch.

Ich denke auch du wurdest ja wohl juristisch Vertreten, also Hörer in die Hand und mach den mal Rund!

Ich gehe auch davon aus dass diese Story locker 1 Jahr alt ist, korrekt?

Falls die Geschichte tatsächlich stimmt, hab einen Rat für dich: Bezahlen!

trash123

Wie kommt man darauf sich für so eine Frage in einem Schnäppchen-Forum anzumelden? oO


Vielleicht hat er sich ja nur wegen den vielen Schnäppchen bei Mydealz verschuldet ;-)

Miele

So ises, der Absender ist in der Beweispflicht dass das schreiben angekommen ist und das wird wohl sehr schwer für PayPal.



X)

PayPal hat schon mit der ganzen Sache schon nichts mehr zu tun, die haben Ihre Forderung ans Inkasso Unternehmen abgetreten/verkauft.
Das mit der Beweispflicht ist Quatsch.

geigerzaehler

Tippe mal auf freeload oder beneschuetz.



schnellerer

ich denke der TE erzählt hier nur die halbwahrheit. zuerst willst du uns weißmachen, dass es absolut keine vorgerichtliche korrespondenz mit paypal gab, in dem sie dich zur zahlung aufgefordert haben? auch während des prozesses hättest du in der mündlichen verhandlung noch die zahlung bewirken können. einfach mal den kläger(vertreter) nach den zahlungsmodalitäten fragen? und selbst nach urteil nicht auf die idee kommen, mal den anspruch zu erfüllen? sorry, aber dass es überhaupt zur vollstreckung kommt hast du dir selbst verschuldet und die kosten dafür verdient.



Die Kosten dürften sich in Grenzen halten: Keine Versicherung, kein Handyvertrag, kein Kauf auf Rechnung etc. fände ich persönlich viel schlimmer, weil alle Scores im Hintern sind...

Aus meiner praktischen Sicht (Gewerbe) kann ich dir sagen, dass man sobald man den Titel hat, sich aus einem Fundus an Möglichkeiten bedienen darf.
Da ist von Kontopfändung bis Haft alles dabei.
Dort kann ich auch festlegen, ob ich mit einer Ratenzahlung zufrieden wäre ect.
Das bekommt der Herr dann in die Hand und arbeitet das ab und wenn die direkt Bank angegeben haben, dann geht der auch direkt an deine Konten.

Wo jetzt dein Problem liegt kann ich einfach nicht verstehen.
Du hast ein Urteil bekommen und hast nicht darauf reagiert.
Wenn du die Kohle doch hast, dann kannst du sie doch auf das belastetet Konto packen.
Welche Kosten da für dich entstehen wüste ich da schon gerne.
Wenn du die Kohle nicht hast und du sitzt jetzt fett im Dispo, dann ist das zwar doof, aber mal ehrlich das hast du dir definitiv selber eingebrockt.
Spätestens nach dem Urteil hättest du deinen Anwalt nach der weiteren Vorgehensweise fragen müssen und es nicht noch weiter aus sitzen dürfen.

Mich macht das total agro. Weil ich auch immer diese Fälle habe wo man dann 2-3 Jahre hinter dem Geld her läuft, neue Adressen suchen muss ect. pp. und Arbeit ohne Ende hat, die einem keiner bezahlt und dann hat man die Leute an der Strippe wenn sie nach 4 Jahren dann mal ihre Rechnungen beglichen haben und rummeckern, warum man es nicht geschissen bekäme deren Bank zu informieren, dass die Ausstände beglichen wurden.
Da fällt einem echt die Kinnlade runter!

dusel77

Paypal ist einfach ein Drecksladen, die gesetzliche Deutsche Vertretung in Frankfurt ist ein Furz bei Fragen. Hat schon ein Grund warum die Nie im Leben eine Bankenlizenz erhalten werden.



PayPal besitzt seit 2007 eine EU Banklizenz.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. @ Helikopter Eltern: Besitz einer Smartwatch (für Kinder) mit Abhörfunktion…1417
    2. Tipp für Handyvertrag: Allnet Flat, Mobile Daten ab 1GB ohne Datenautomatik58
    3. Neues Smartphone auf BF warten.22
    4. Verschenke 4x 10% FlixBus und 24x 3€ FlixBus / ohne MBW / 15.12.201733

    Weitere Diskussionen