Lieferdienste und Gutscheine

21
eingestellt am 1. Jun
Aus aktuellem Anlass folgende Frage:
Sehen die gängigen Lieferdienste (also die Restaurants) bei Lieferando pizza.de etc bei der Bestellung ob ich einen Gutschein verwendet habe?
Habe immer das Gefühl, dass wenn ich einen Gutschein verwende, dass die Qualität etwas abweicht bzw schlechter ist..
und wisst ihr auch zufällig ob pizza.de für den Gutschein aufkommen oder ob es der lieferdienst ist?
Bin gespannt auf eure Antworten
Zusätzliche Info
Diverses
21 Kommentare
wenn die nur auf Deine Pizza draufspucken, ist es ein guter Tag ....
Nicht, wenn du online bezahlst. Bei Pizza.de sieht man es soweit ich weiß, bei Lieferando nicht. Für die Gutscheine kommen die jeweiligen Plattformen auf wie Pizza.de, lieferando etc. der Lieferdienst zahlt keinen Cent. Wäre also ziemlich seltsam, wenn man extra da die Qualität leiden lässt.
Avatar
GelöschterUser822569
HaMo21vor 1 h, 25 m

Nicht, wenn du online bezahlst. Bei Pizza.de sieht man es soweit ich weiß, …Nicht, wenn du online bezahlst. Bei Pizza.de sieht man es soweit ich weiß, bei Lieferando nicht. Für die Gutscheine kommen die jeweiligen Plattformen auf wie Pizza.de, lieferando etc. der Lieferdienst zahlt keinen Cent. Wäre also ziemlich seltsam, wenn man extra da die Qualität leiden lässt.


Mann muss sich den Durschnitts Olaf/Ali/Toni von der Fritten/Döner/Pizzabude vorstellen. Der sieht weniger Kohle auf dem Bon und rastet erstmal völlig aus. Dann gibts halt doppel so viel von der Spezialsoße wie sonst.
Verfasser
HaMo21vor 1 h, 44 m

Nicht, wenn du online bezahlst. Bei Pizza.de sieht man es soweit ich weiß, …Nicht, wenn du online bezahlst. Bei Pizza.de sieht man es soweit ich weiß, bei Lieferando nicht. Für die Gutscheine kommen die jeweiligen Plattformen auf wie Pizza.de, lieferando etc. der Lieferdienst zahlt keinen Cent. Wäre also ziemlich seltsam, wenn man extra da die Qualität leiden lässt.



interessant danke dir! jetzt wo du es sagst, habe gefühlt wenn ich über lieferando bestelle immer die gleiche Qualität - bei pizza.de schwankt das ganze immer mit der Qualität..
GelöschterUser8225691. Jun

Mann muss sich den Durschnitts Olaf/Ali/Toni von der …Mann muss sich den Durschnitts Olaf/Ali/Toni von der Fritten/Döner/Pizzabude vorstellen. Der sieht weniger Kohle auf dem Bon und rastet erstmal völlig aus. Dann gibts halt doppel so viel von der Spezialsoße wie sonst.


genau das sollte sich niemand vorstellen.
Avatar
GelöschterUser822569
simusomanvor 13 m

genau das sollte sich niemand vorstellen.


Aber man muss.
Also da ich häufiger mal die Bestell"faxe" der Lieferdienste mit ausgeliefert bekomme, kann ich sagen, dass da nichts von den Gutscheinen drauf steht. Zumindest in den letzten Jahren nicht mehr.

Da steht einzig in fetter Schrift drauf "Bereits bezahlt!"
Meine Pizzeria nimmt erst die Bestellung an und sagt danach aber kurzzeitig ab mit der Begründung Probleme mit der Onlinebestellungen , bei Barzahlung würde sie die Pizza liefern !

Also irgendwas ist da im Busch, und ich habe auch die Vermutung das den Lieferdiensten das zu umständlich mit der Rückzahlung von Lieferando und co ist, und die deshalb sich dann entweder durch die Qualität zeigen oder wie bei mir eine Ausrede fürs nicht liefern
Infamous2011vor 3 m

Meine Pizzeria nimmt erst die Bestellung an und sagt danach aber …Meine Pizzeria nimmt erst die Bestellung an und sagt danach aber kurzzeitig ab mit der Begründung Probleme mit der Onlinebestellungen , bei Barzahlung würde sie die Pizza liefern ! Also irgendwas ist da im Busch, und ich habe auch die Vermutung das den Lieferdiensten das zu umständlich mit der Rückzahlung von Lieferando und co ist, und die deshalb sich dann entweder durch die Qualität zeigen oder wie bei mir eine Ausrede fürs nicht liefern



Das liegt aber wohl eher daran, dass die Lieferdienste bei Bestellung über pizza.de eine Provision zahlen müssen, unabhängig davon, wie dann bezahlt wird.

Bei telefonischer Bestellung ist das natürlich nicht der Fall.
Ob sie die GS sehen oder nicht ist eigentlich egal, ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Pizza kleiner / dünner ausfällt, wenn man sie über einen Lieferdienst bestellt. Zum selben Preis direkt bestellt ist die Pizza dicker.
Verfasser
HouseMDvor 35 m

Also da ich häufiger mal die Bestell"faxe" der Lieferdienste mit …Also da ich häufiger mal die Bestell"faxe" der Lieferdienste mit ausgeliefert bekomme, kann ich sagen, dass da nichts von den Gutscheinen drauf steht. Zumindest in den letzten Jahren nicht mehr.Da steht einzig in fetter Schrift drauf "Bereits bezahlt!"


Interessant! Aber wie die Kollegen schon sagen da ist irgendwas im Busch..(horror)
Bei Bestellung über den Lieferdiesnt gibts noch n bisschen Nasenbrot extra auf die Pizza! Die Spezialsoße wurde ja hier schon genannt.
Igizz
Wollte gerade mit Gutschein bezahlen, 2 Versuche mit verschiedene Accounts bei einem neuen Lieferservice. Jedesmal wurde die Gutscheinbestellung abgelehnt, Barzahlung ging auf Anhieb
g3kkovor 44 m

Wollte gerade mit Gutschein bezahlen, 2 Versuche mit verschiedene Accounts …Wollte gerade mit Gutschein bezahlen, 2 Versuche mit verschiedene Accounts bei einem neuen Lieferservice. Jedesmal wurde die Gutscheinbestellung abgelehnt, Barzahlung ging auf Anhieb


Der Busch brennt
Infamous2011vor 19 h, 3 m

Der Busch brennt


Dann ab in die Apotheke oder zum Arzt!
Die lieferdienste sehen nur online zahlung oder Barzahlung.
lieferando nimmt 12% vom bestellwert bei barzahlung und 13,5% bei online zahlung.
lieferheld und pizza.de nehmen 13% bei barzahlung und 13% vom bestellwert plus 50cent bei onlinezahlung.
ist schon ausbeutung der lieferdienste.
dann muss der lieferdienst nochmal 7% märschen steuer bezahlen. Sind schon mehr als 20% vom bestellwert weg. Bestellt lieber telefonisch. Gibt meistens sowieso noch ne cola oder so oben drauf
michiddorfvor 4 m

Die lieferdienste sehen nur online zahlung oder Barzahlung.lieferando …Die lieferdienste sehen nur online zahlung oder Barzahlung.lieferando nimmt 12% vom bestellwert bei barzahlung und 13,5% bei online zahlung.lieferheld und pizza.de nehmen 13% bei barzahlung und 13% vom bestellwert plus 50cent bei onlinezahlung.ist schon ausbeutung der lieferdienste.dann muss der lieferdienst nochmal 7% märschen steuer bezahlen. Sind schon mehr als 20% vom bestellwert weg. Bestellt lieber telefonisch. Gibt meistens sowieso noch ne cola oder so oben drauf



Weißt du eigentlich was der Betrieb einer vernünftig/ausfallsicheren Online Plattform kostet?
Wie viele Menschen gar nicht bestellen würden, wenn es keine Online Zahlung geben würde, einfach weil kein Bargeld Zuhause ist?
Und die Arbeitskraft desjenigen der die ganze Zeit am Telefon hängt und Bestellungen hoffentlich fehlerfrei aufnimmt, ist umsonst oder wie?
Verfasser
Puhh ist schon ne interessante Geschichte mit den Lieferdienste - aber ganz ehrlich die meisten Lieferdienste würde ich garnicht ohne pizza.de etc kennen..
Klar hatte auch mal meinen lieblingsitaliener bei dem ich immer angerufen habe - aber bis der mal rangegangen ist und die Bestellung komplett auf dem Schirm hatte ist mir der Appetit vergangen, zumal die Kalkulation wie lange es den dauern würde bis die Pizza da wäre immer eine Katastrophe war.. - seit dem bevorzuge ich das ganze online zu bestellen - zwar leider nicht so lecker aber mindestens weiß ich jetzt ungefähr wann ich mit dem Essen rechnen kann

Aus gegebenem Anlass habe ich auch mal örtlich mit zwei drei Lieferdiensten geredet die Pizza.de Lieferando etc führen und die meinten klar die Kosten seien zwar hoch, aber die Bestellungen hätte sich seit Einführung verdreifacht und die gegebene Bekanntheit ebenfalls, da haben die kleinen Pizzerien meist leider das Nachsehen..
Ein guter Mittelweg ist doch, wenn an die Kunden bei Lieferung Coupons verteilt werden, die nur bei der telefonischen Bestellung gelten.
Die Stammkundschaft nutzt dann vielleicht diesen Weg um ein paar Euro zu sparen. Die meisten werden aber weiterhin über pizza.de bestellen, weil es einfach comfortabler ist.

Und wenn ich teilweise dann auf den Offline-Gutscheinen mehr Kleingedrucktes sehe als im pizza.de Newsletter und ein lächerlicher 10% Gutscheinen einen MBW von 25€ hat, dann wird die Provision als die pizza.de/Lie…ndo und Co. kein relevanter Kostenpunkt für die Lieferdienste sein...
Verfasser
HouseMDvor 47 m

Ein guter Mittelweg ist doch, wenn an die Kunden bei Lieferung Coupons …Ein guter Mittelweg ist doch, wenn an die Kunden bei Lieferung Coupons verteilt werden, die nur bei der telefonischen Bestellung gelten. Die Stammkundschaft nutzt dann vielleicht diesen Weg um ein paar Euro zu sparen. Die meisten werden aber weiterhin über pizza.de bestellen, weil es einfach comfortabler ist.Und wenn ich teilweise dann auf den Offline-Gutscheinen mehr Kleingedrucktes sehe als im pizza.de Newsletter und ein lächerlicher 10% Gutscheinen einen MBW von 25€ hat, dann wird die Provision als die pizza.de/Lieferando und Co. kein relevanter Kostenpunkt für die Lieferdienste sein...


Glaube die dürfen das garnicht oder - bzw gibt dann ne Abmahnung von denen..
naja im Endeffekt müssen die Lieferdienste mit der Zeit gehen - sonst gehen sie halt mit der Zeit, da kann man als einzelner denke ich nicht viel ausrichten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler