Kategorien

    Lifestrom - Kündigungsfrist 14 Tage beworben - 30 Tage bestätigt

    Hat außer mir noch jemand das Problem, dass sich Eon nicht an die eigenen Werbeaussagen hällt?
    Habe im März vorsorglich gekündigt.
    Vertragsbeginn 1. Mai
    Vertragsende 31. Mai lt. Eon
    Vertragsende zum 14. Mai hätte ich erwartet, denn auf der Lifestrom Webseite steht:

    "Hohe Flexibilität durch kurze Erstvertragslaufzeit von 14 Tagen und jederzeitiger Kündbarkeit innerhalb von 14 Tagen".

    15 Kommentare

    ganz so weit bin ich noch nicht.
    warte noch auf den Amazon Gutschein und das qipu Cashback, jemand dazu eventuell Infos bzgl der Dauer ?

    Verfasser

    Bei mir hat die Prämie etwas über 8 Wochen gedauert. Kam aber deutlich vor Vertragsbeginn, so dass ich schon im März kündigen konnte.

    was heißt hier eigentlich "Erstvertragslaufzeit"? Man könnte es so verstehen, dass der Vertrag eine Laufzeit von 14 Tagen hat, was aber ziemlich unwahrscheinlich ist. Wenn dem aber so wäre, dann bräuchte man auch gar nicht kündigen.

    MUHAHAHA

    Verfasser

    woodrobertz

    was heißt hier eigentlich "Erstvertragslaufzeit"? Man könnte es so verstehen, dass der Vertrag eine Laufzeit von 14 Tagen hat, was aber ziemlich unwahrscheinlich ist. Wenn dem aber so wäre, dann bräuchte man auch gar nicht kündigen. MUHAHAHA


    Kündigen musst du trotzdem, wie bei Handy oder Versicherung läuft der Vertrag sonst einfach weiter und man wird wie die anderen Stammkunden über den Tisch gezogen.

    Was steht in den Vertragsbedingungen, die sind ja entscheident und nicht die Werbeaussagen...

    Kündigungsfrist ist für die das gleiche wie MIndestvertragslaufzeit...hatte das gleiche Problem...Vertrag wurde jeweils um 14 Tage verlängert, da der neue Anbieter angeblich zu spät gekündigt hatte

    Verfasser

    Ben1981

    Kündigungsfrist ist für die das gleiche wie MIndestvertragslaufzeit...hatte das gleiche Problem...Vertrag wurde jeweils um 14 Tage verlängert, da der neue Anbieter angeblich zu spät gekündigt hatte


    Ich habe selbst direkt bei denen gekündigt, die Ausrede dürfte in meinem Fall nicht greifen.

    Ben1981

    Kündigungsfrist ist für die das gleiche wie MIndestvertragslaufzeit...hatte das gleiche Problem...Vertrag wurde jeweils um 14 Tage verlängert, da der neue Anbieter angeblich zu spät gekündigt hatte


    Wenn du in deinem Account schaust...steht immer drin bis wann der Vertrag läuft...was stand denn bei der Kündiung dort? Und wie hast du gekündigt...per Post oder Fax?

    Hat denn hier schon jemand erfolgreich zu einem neuen Anbieter gewechselt und hat von diesem die Kündigung durchführen lassen? Was habt ihr da als Kündigungstermin angegeben? Ich würde da nicht unbedingt auf die 14 Tagen bestehen wollen. Mit würde auch der letzte Tag des nächsten Monats reichen. Wie sind da eure Erfahrungen?

    ich habe auch von lifestrom zu vattenfall gewechselt (nach wenigen monaten belieferung) und habe die kuendigung durch vattenfall durchfuehren lassen. hier kam dann auch die meldung zurueck, dass der "wunschbelieferungsstarttermin" nicht moeglich ist auf grund der kuendigungsfrist und dann wurde dieser halt weiter in die zukunft gesetzt (also kuendigungsfrist bei mir auch statt 14 tage dann einen monat).
    naja mir ist das egal, es gibt schlimmeres

    hier waren es schlussendlich auch vier statt zwei Wochen aber so what...

    Ich denke es liegt an der Gesetzgebung. Der neue Stromanbieter muss dem Netzbetreiber nen Monat vorher mitteilen das er der neue Lieferant ist. Somit klappt das mit den 14 Tagen nur wenn man danach keinen neuen Anbieter haben möchte... hatten wir hier schon mal als es um "strombelieferung trotz widerruf" ging. Finde jedoch den Beitrag gerade nicht

    JohnnyBonjourno

    Ich denke es liegt an der Gesetzgebung. Der neue Stromanbieter muss dem Netzbetreiber nen Monat vorher mitteilen das er der neue Lieferant ist. Somit klappt das mit den 14 Tagen nur wenn man danach keinen neuen Anbieter haben möchte... hatten wir hier schon mal als es um "strombelieferung trotz widerruf" ging. Finde jedoch den Beitrag gerade nicht



    Das mit 1 Monat vorher glaube ich mal nicht. Habe oft beim Wechsel gelesen, dass man so ca. 3 Wochen bis zur Umstellung braucht.

    Ich habe auch von Lifestrom zu Vattenfall gewechselt und die "Kündigung" durch Vattenfall (an Lifestrom) ist ca. am 13.6. erfolgt. Der Vertrag soll aber nun bis zum 03.07. laufen, also ca. 1 Woche länger.

    Könnte sein, dass im Lifestromaccount eben nur der 3.7. als Enddatum möglich war. Hätte auch sein können, dass wenn ich z.B. am 6.6. gekündigt hätte, ebenso der 3.7. nur das Zieldatum hätte sein können.
    Avatar

    GelöschterUser402839

    Hat schon jemand die Abschlussrechnung von eon nach der Kündigung erhalten? Hintergrund der Frage ist, dass für die Zählergebühren ein Jahresbeitrag angegeben ist und dieser möglicherweise komplett fällig wird. Das wäre ja eine prima Sache um die Kündigungsfrist zu relativieren. Kann jemand (hoffentlich) das Gegenteil bestätigen?

    Avatar

    GelöschterUser531353

    Lottospieler

    Hat schon jemand die Abschlussrechnung von eon nach der Kündigung … Hat schon jemand die Abschlussrechnung von eon nach der Kündigung erhalten? Hintergrund der Frage ist, dass für die Zählergebühren ein Jahresbeitrag angegeben ist und dieser möglicherweise komplett fällig wird. Das wäre ja eine prima Sache um die Kündigungsfrist zu relativieren. Kann jemand (hoffentlich) das Gegenteil bestätigen?



    10789297-Kbq8O

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Amazon - 30-tägige Rückgabegarantie77
      2. 10% Rabatt auf Winter-Reifen bei ebay via PayPal – ab 07.09.201779
      3. 2 Playstation 4 Pro zum Preis von einer bei Media Markt96234
      4. Studenten Notebook1321

      Weitere Diskussionen