Litfassdrinks macht dicht

12
eingestellt am 5. Aug
Es gab hier ja mal vor einiger langer Zeit einen Deal für kostenloses Bier mit Werbung bedruckt. Diese Idee war leider nicht wirtschaftlich, weswegen das Unternehmen seine Tätigkeiten einstellt. Alle Infos aus der Mail:
,,Hi allerseits,

vorab erstmal vielen Dank, dass Ihr uns euer Vertrauen geschenkt und uns die letzten Jahre mit eurem Input unterstützt habt.

Ende 2017 sind wir mit unserer Website litfassdrinks.com online gegangen und haben somit den ersten Schritt auf unserer Reise begangen. Mit anfangs 12 Unternehmen, die uns als Werbetreibende unterstützt haben, konnten wir die ersten User mit leckerem Freibier versorgen. Leider hat sich unsere Geschäftsidee in der Folgezeit nicht so entwickelt wie von uns erhofft, so dass wir uns jetzt gezwungen sehen, unseren Dienst einzustellen und unsere Website offline zu nehmen. 

Da uns einige Anfragen erreichten, was mit euren Daten passiert:

Eure personenbezogenen Daten wurden von uns in der Vergangenheit  unter Berücksichtigung aktueller IT-Standards auf Servern in Deutschland gespeichert.  Wir werden diese nun unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen DSGVO-konform löschen.

Wir hoffen auf euer Verständnis und entschuldigen uns für die "holprige" Kommunikation was die Auslieferung  bzw. die Vertriebstätigkeit angeht.

Wir wünschen euch das Beste und hoffen demnächst dann doch noch unsere Idee vom „Freibier für alle“ in die Tat umzusetzen.

Beste Grüße,
euer Litfassdrinks Team"
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Nie nen Tropfen von den Pissern gesehen.
Wer Freibier verspricht und dann nicht liefert... Todesliste.
fpm171205.08.2019 21:58

Waren ja auch Flaschen...


Die Betreiber, die Werbeträger oder beide ?
12 Kommentare
Nie nen Tropfen von den Pissern gesehen.
Wer Freibier verspricht und dann nicht liefert... Todesliste.
therealpink05.08.2019 20:42

Nie nen Tropfen von den Pissern gesehen.Wer Freibier verspricht und dann …Nie nen Tropfen von den Pissern gesehen.Wer Freibier verspricht und dann nicht liefert... Todesliste.


Wer so einem "Geschäftsmodell" vertraut, hat es nicht besser verdient.
Wie soll das auch funktionieren. So viel Werbung passt gar nicht auf eine Dose, dass sie sich selbst finanzieren würde.
myalexmy05.08.2019 21:49

Wie soll das auch funktionieren. So viel Werbung passt gar nicht auf eine …Wie soll das auch funktionieren. So viel Werbung passt gar nicht auf eine Dose, dass sie sich selbst finanzieren würde.


Waren ja auch Flaschen...
fpm171205.08.2019 21:58

Waren ja auch Flaschen...


Die Betreiber, die Werbeträger oder beide ?
War doch klar, dass da nie etwas verschickt wird.
Hab auch nie was, von denen bekommen. Bezweifle, dass auch nur irgendwer was bekommen hat

Hatte mich eh immer gefragt wie das gehen soll, da der Intervall ja auch recht kurz war. 6er Träger plus Porto... Zu teuer.
Wie kann denn jemand dicht machen, der nie den Geschäftsbetrieb aufgenommen hat? Und die Behauptung oben, daß sie die ersten User versorgt hätten, bezieht sich bestimmt auf die selbst und maximal ihr unmittelbares Umfeld als "Testkunden". Da hat doch kein neutraler Kunde jemals was bekommen.
Jap, hab die Email gestern such bekommen und hatte es mir direkt schon gedacht als ich Litfass Drinks als Absender gelesen hab.

22517750-dVwKG.jpg
Die Anrede "hi allerseits," sagt schon alles...
Hi allerseits,

wir hatten da noch diese Addressliste von unserer Schnapsidee von 2017 rumliegen,
und haben gestern nach dem dritten Bier realisiert, dass das rein datenschutzrechtlich
mal so gar keine gute Idee ist.

Beste Grüße!
Mich haben sie nicht dicht gemacht. Kam nix an
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen