Abgelaufen

Liveshopping - Creative Labs Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 für 48€ *UPDATE2*

33
eingestellt am 19. Mai 2009

*UPDATE2* Der Creative Labs Sound Blaster X-Fi Surround ist wieder für 47,98€ bei Amazon verfügbar.


Ursprüngliches Update vom 02.04.2009:


*UPDATE* Und heute gibt es den Creative X-Fi Surround 5.1 USB für 49,97€ (nächster Anbieter: 63€) bei Amazon.


Ursprünglicher Artikel vom 24.02.2009:


Wer gerade auf der Suche nach einer USB Soundkarte ist, dürfte sich unter Umständen auch schon über die Creative Labs Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 USB Soundkarte informiert haben. Diese bietet neben jeder Menge Anschlüsse und gutem Sound auch eine Infrarot-Fernbedienung zur bequemen Navigation durch die heimische Musiksammlung. Heute gibt es die X-Fi Surround 5.1 bei ZackZack für 46,99€ + 4,95€ VSK (Idealopreis: 61€).


555520.jpg


Die Kunden auf Amazon sind sich im Großen und Ganzen auch einig und vergeben durchschnittlich 4 von 5 Sternen. Vereinzelt scheint es wohl unter Vista zu Problemen bzw. Tonaussetzern zu kommen, inwiefern dies evtl. bereits durch ein Software Update behoben wurde, vermag ich leider nicht zu sagen (siehe Kommentar von esel). Einige beschweren sich auch über hohe CPU-Last. Da es anscheinend bei den meisten aber auch unter Vista keine Probleme gab, ist hier wohl von Einzelfällen auszugehen. Der Testbericht von PC-Max geht leider fast nur auf die positiven Aspekte ein. Gerade für Leute mit schwachem Onboard Sound oder Notebookbesitzer dürfte die Sound Blaster X-Fi Surround eine gute Möglichkeit darstellen, das Beste aus ihrer MP3 Sammlung herauszuholen. Auch wer gerne Filme und DVDs/Blurays/HDDVDs am PC guckt, wird sich (ein entsprechendes Boxenset vorausgesetzt) über den 5.1 Sound freuen.


Technische Daten (Hersteller Homepage):


Soundchip: X-Fi Xtreme Fidelity – Leistungsmerkmale: DTS, EAX 4.0, CMSS-3D, ALchemy, Dolby Digital, OpenAL – max. Samplingrate: 96 kHz – Bitrate: 24 Bit – Signalrauschabstand: 100 dB – IR Fernbedienung

Zusätzliche Info
33 Kommentare

Also eigentlich hört sich das natürlich klasse an ne Soundkarte für meinen Laptop und dann auch noch 5.1. Aber die Bewertungen gehen doch sehr auseinander. Und wenn ich mir dann noch anschaue, dass die CPU ein wenig ausgelastet ist, wenn das Teil läuft....Ich hab eh schon recht viel an den USB Ports dran und dann auch noch an einem eine erweiterung mit 8 Ports zusätzlich. Mein Laptop ist ca. 2 1/2 Jahre alt.

Microsoft® Windows Vista™ Intel® Core™2 Duo Prozessor mit 2,0 GHz, AMD® Athlon 64x2 Dual Core oder äquivalenter Prozessor, 1 GB RAM oder Microsoft® Windows® XP + Service Pack 2 Intel® Pentium® 4 mit 1,6 GHz, AMD® Athlon XP 2000+ oder äquivalenter Prozessor, 512 MB RAM

Was mich wirklich wundert, dass DTS und DD über USB funktionieren soll, aber man findet ja keine Bedienungsanleitung

Also für das asynchron Problem funktioniert u.U. folgende Lösung:
amazon.de/rev…erm

Bei Alternate gibt es einen guten Kommentar von einem Besitzer:
Ich hab die Karte nun schon eine Weile in Betrieb. Mein System ist WinXP MC auf nem Inspiron 9400. (man munkelt, dass sie unter Vista noch Probleme macht)

Die Erstinstallation verlief problemlos und die Kanäle ließen sich im Test sauber ansteuern. Beim nächsten Neustart allerdings erkannte er die Karte plötzlich nicht mehr. Lösung brachte lediglich eine Neuinstallation. Die Bassumleitung funktioniert bisher weder mit dem mitgelieferten, noch mit dem geupdateten Treiber vernünftig. (Kann ja unter Umständen für "Teufel-Hörer" wichtig sein, die eine Bassumleitung zwingen brauchen) Ich habe ein Logitech X-540, das zum Glück den Bass selbst regelt =)

Nun zur Klangqualität an sich. Er ist klar und bei mir auch bei hohen Lautstärken rauschfrei. Bei hoher Aktivität am USB-Bus (beispielsweise große Datenmengen an eine externe Festplatte kann es manchmal zu kurzen Tonaussetzern kommen)
Sparsam eingesetzt kann der X-Fi Crystalizer den Klang etwas verbessern. Der 3-D Sound ist sehr gut und kann nach Belieben abgestimmt werden. (Wobei ich auch hier auf die Matrix-Funktion des X-540 zurückgreife, denn die ist einfach noch besser )

Über den Line-In läuft bei mir ein alter Philips CD 104 CD-Player. Man kann ihn mit einem Regler im Soundmenü aufdrehen und hört ihn sofort. Das Signal kommt unverfälscht bis zu den Lautsprechern.

Sehr praktisch ist übrigens der große Lautstärkeregler am Gerät. Er verändert ohne Umweg die Win-Systemlautstärke und eine Druck auf ihn schaltet sofort Stumm. (Gut zum Beispiel, wenn's Telefon klingelt)
Die Fernbedienung hingegen ist nur begrenzt brauchbar.

Über die Qualität des Optischen Ausgangs kann ich mangels Testmöglichkeit nichts sagen.

Fazit:
Gute Hardware, sieht chic aus, miese Software (für manchen unbrauchbar)
Gesamt: Brauchbarer Allrounder

Ich habe die Soundkarte ebenfalls im Einsatz, nachdem meine Audigy 2 Platinum Pro vor ein paar Monaten das Zeitliche gesegnet hat.
Unter WinXP ist alles fein. Selbst Treiber und Software laufen schnell, absturz- und bugfrei (zum ersten Mal seit 15 Jahren Creative Soundkarten.) Schön ist es, dass man über die Systemsteuerung jeden Kanal (5.1) einzeln regeln kann. Mit der Bassumleitung am Teufel CEM habe ich ebenfalls keine Probleme. Der USB-Bus wird auf irgendeine Weise offenbar ziemlich stark belastet: Wenn die Karte am 4xHub hängt und daran noch andere Geräte angeschlossen sind, gibt es bei mir teils derbe Knackser (statt Aussetzer wie vom Alternate-Kommentar beschrieben).
Keine Asynchronitäten, keine sonstigen Macken. Fernbedienung finde ich gut. CMSS3D packt bei Stereofilmen die Stimmen relativ zuverlässig nach vorne, das ist toll. Wunder sollte man natürlich nicht erwarten. Ebensowenig vom Crystalizer, der suboptimale Aufnahmen (oder Enkodierungen) gefälliger macht, aber auf ordentlichem Equipment von geschulten Ohren doch schnell wieder (zusammen mit der kompletten suboptimalen Musik) ausgeschaltet wird.
Der Pegel ist insgesamt relativ niedrig. Zwar bleiben die Signale bis in hohe Pegel relativ verzerrungsfrei, aber ich muss mein CEM schon ziemlich weit aufdrehen, wenn ich mal echte Lautstärke bei rumms-bumms-DVDs im 15qm-Zimmer haben will.

Zu Vista kann ich nichts sagen. Unter Windows 7 vermisse ich schmerzlich die Möglichkeit jeden Kanal in der Lautstärke einzeln zu regeln. Vielleicht findet sich da noch ein Vista-Erfahrungsbericht?

meeeeeeeins!! (....wer Vista benutzt ist selbst schuld :))

Avatar
Anonymer Benutzer

ich würde gerne den optischen ausgang für 5.1 nutzen .. weiss jdm. ob das geht ?

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Hallo,
das klingt ja alles in allem recht nett. Weiß jemand, ob diese USB-Soundkarte auch am Macbook funktioniert? Google weiß dazu recht wenig, leider.. Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Viele Grüße
Michael

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016

also, ich könnte sowas eigentlich ebenfalls gebrauchen, nur ich benutze Ubuntu und weiß nicht, ob dafür entsprechende Software gibt, sonst scheint ziemlich net zu sein.

MfG

Zu SPDIF: Laut c't (Ausgabe 3/09, S.122: Für jede Tonart. Interne und externe Soundkarten für Filme, Spiele Hifi. Von Hartmut Gieselmann) gibt's kein besonderes SPDIF-Encoding (wie Dolby Digital, DTS). Zitat: "Normalerweise kann man per SPDIF aber nur ein PCM-Signal in Stereo übertragen, so auch auf den meisten Mainboards und Notebooks. Für 5.1-Sound muss man die Kanäle in Dolby Digital (AC3) oder DTS kodieren. Auf Video-DVDs liegen die Tonspuren bereits in diesem komprimierten Formaten vor, sodass die SPDIF-Schnittstelle sie einfach nur als unveränderten Bitstream weiterreichen muss. Die Dekodierung übernimmt dann der AV-Receiver. Normale PC-Anwendungen und Spiele geben den Ton jedoch weder in Dolby Digital noch DTS aus, weshalb sie nur in Stereo erklingen. Um das Problem zu lösen, muss der Rechner den Mehrkanalton vor der digitalen Übertragung mittels Dolby Digital Live oder DTS Interactive in Echtzeit in ein AC3- oder DTS-Signal kodieren."
Und genau das macht die X-Fi Surround nicht, die meisten internen X-Fis (Titanium) aber schon.

Hat jemand eine Idee, wo man zur Zeit den besten Preis für das Nokia E71 (nur das Gerät, ohne Vertrag) bekommt?

Danke.

laut Amazon-Kommentar(en) soll das mit Ubuntu kein Problem sein :-)

Wo hier grade nach dem Nokia E71 gefragt wird.
Ich bin auch sehr an einem günstigen Angebot interessiert.
Das beste was ich bis jetzt finden konnte war mit Vertrag als Gesammtkosten ca. 260 Euro.

sparhandy.de/han…664

Kennt jemand vielleicht noch ein besseres Angebot?
gruß lenny

@Michael Zeitner: Ich habe die Karte an meinem iMac im Einsatz, wird von MacOSX (10.5) erkannt, aber nicht leider nicht richtig unterstützt (Lautstärkeregelung von MacOSX geht nicht, 5.1 geht nicht, Drehregler an der Karte ohne Funktion, 3D-Soundverbesserung geht nicht). Ich nutze für die Lautstärkeregelung den Regeler meines Boxensystems. Gedacht ist die Karte bei mir hauptsächlich für Spiele in Bootcamp.

MfG
Tobias

Die Karte funktioniert mit Vista (32 u. 64 bit) ohne Probleme, einfach die neuesten Treiber von der support-HP des Herstellers laden und installieren.

support.creative.com/Pro…5.1

Avatar
Anonymer Benutzer

Vielen Dank für die Antwort, Tobias!
Wenn dem so ist werde ich mir diese Soundkarte nicht zulegen. Eigentlich unverständlich, warum Creative keine Treiber für OS X herausbringt... Ich hätte es gekauft, aber ohne 5.1 unter Mac hab ich davon nicht viel. Und Bootcamp benutze ich eher selten, hab ja schließlich meinen Mac.

Viele Grüße
Michael

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016

Hab die Soundkarte selbst und kann sie nur empfehlen. Läuft bei mir unter XP und Vista mit und auch ohne Treiber. Über TOSlink (optischer Ausgang) kann man Dolby Digital / DTS direkt ausgeben! Soundlag o.ä. gabs bei mir nie, selbst mit einem Atom Netbook.

Wie soll man damit denn BLU_Rays gucken können? wars nich so, dass man dafür nen HTCP endgerät benötigt??? das fehlt doch da

Avatar
Anonymer Benutzer

juhu !!!!!!1


geil das teil. habs mir gestern bestell t und heute kams schon an.

es erfüllt genau meine zwecke. ich wollte mit mienem notebook endlich 5.1 sound auf meiner anlage habe und das funzt 100% perfekt !

mein system:. marantz sr5300 5.1 verstärker und 4 boxen + subwoofer. dieser mit optischen kabel am creative dran. dieser dann via usb am notebook. notebook wiederrum an 42 zoll tft angeschlossen.

wer viele mkv dateien hat, kann endlich 5.1 sound genießen :-)

achja, hab schon viel ausprobiert. beste erfahrung hab ich gemacht mit folgender combi:
als player: zoom player. dann noch den codec ffdshow.

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016

Mittlerweile kostet sie wieder EUR 54,98.

danke, ViperIII!

Amazon hat nachgezogen... ksotet dort jetzt 47,98 inkl. Versand

Offtopic:
Nächstes Wochendende ist ein langes.... irgendwelche schönen Kurztrippschnäppchen? Flug ab Hamburg & Hotel?

(sorry fürs offtopic. So viele gute Schnäppchen/-jäger aber kein Forum? oder bin ich blind?)

...um genau zu sagen, das WE drauf meinte ich... Pfingsten

Hi!

Ist es nun möglich ein 5.1 PC/multimedia Teufel-Soundsystem anzuschließen?
mfg

klar! das ding hat ja einen 5.1 line out, somit kannst du es problemlos z.B. ans Teufel Concept E und Konsorten anschließen.

Hier gibts ein schickes Bild des innenlebens der Karte.

ko-online.com.ua/fil…jpg

Kann mir jemand ne 5.1 Anlage dazu empfehlen?

Logitech Z 5500

Hab die Soundkarte gerade bekommen!

Zusammen mit meinem "Teufel Concept E Magnum Power Edition" läuft sie perfekt!!
Super Sound!!

weiß jemand gute angebote für diese karte?

aalso. ich hab ein problem mit dem teil. nach installation des neuesten treiberpakets funktioniert bei der fernbedienung immerhin der lautstärkeregler, aber auch nicht mehr. hat jemand ne idee??!!
muss ich das ältere paket auf der creative homepage auch installieren?!

vielen dank

sonst klingt das ding recht vernünftig. und ja, niedriger pegel.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler