Abgelaufen

Liveshopping - X58 Mainboard Gigabyte GA-EX58-UD3R ab 135€

Admin 25
eingestellt am 28. Sep 2009

Intels neue Quadcore CPU Generation Core i7 drängt auf den Markt und bietet Leistungsreserven, die dafür sorgen, dass in den meisten Spielen auch die besten Grafikkarten wie Bremsen wirken. Leistungsfanatiker wird das aber mit Sicherheit nicht abhalten, sich trotzdem Highend-Systeme mit dem Core i7 zu basteln. Neben dem Prozessor spielt hier natürlich auch das Mainboard eine entscheidende Rolle. Bei Mindfactory gibt es heute mit dem Gigabyte GA-EX58-UD3R für 135€ + VSK (günstigster Preis ansonsten ebenfalls bei Mindfactory: 163€ inkl. VSK) eines der günstigsten Sockel 1366 Boards. Bestellt ihr zwischen 0 und 6 Uhr morgens per Vorkasse, entfallen die Versandkosten ab 100€ Bestellwert. Denkt ebenfalls wie immer dran, dass die Produkte bei Mindfactory alle fünf Minuten wechseln. Sollte gerade nicht das Board angezeigt werden, hilft leider nur kurzes Warten.


[Fehlendes Bild]


Trotz des günstigen Preises muss man beim Gigabyte GA-EX58-UD3R nicht auf Features verzichten. So glänzt das Bord neben den üblichen Funktionen wie Unterstützung für Triple-SLI/Crossfire und ausreichend internen und externen Anschlüssen vorallem mit einem der derzeit besten BIOSe für Overclocking-Fans, da man sowohl QPI- als auch Uncore-Multiplikator einstellen kann. Ebenfalls erfreulich ist die sehr gut gelungene Lüftersteuerung. Einen wichtigen Minuspunkt darf man jedoch nicht vergessen zu erwähnen: Mit einem Core i7-965 EE startet das Mainboard nicht, wenn man den Speicherteiler manuell eingestellt hat. Dieser Bug wird zwar sicherlich in einem BIOS Update behoben, stellt aber bis dahin zumindest einen Makel dar.


Trotzdem schneidet das Board in den Testberichten gut ab (Durchschnittsnote 1,3). Erfahrungsberichte sind allerdings leider Mangelware. Der einzige Kunde bei Amazon.de ist aber immerhin voll und ganz zufrieden und vergibt 5 Amazonsterne.


Technische Daten (Hersteller Homepage):


Intel X58/ICH10R – Speicherslots: 4x DDR3 – Erweiterungsslots: 2x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe x4, 2x PCIe x1, 2x PCI – Anschlüsse extern: 8x USB 2.0, 2x Firewire (TSB43AB23), 1x Gb LAN (RTL8111D), 7.1 Audio (ALC888), 1x PS/2 Maus, 1x PS/2 Tastatur – Anschlüsse intern: 4x USB 2.0, 1x Firewire (TSB43AB23), 6x SATA II RAID 0/1/5/10 (ICH10R), 2x SATA II RAID 0/1, 1x PATA, 1x Floppy, 1x CPU-Lüfter PWM, 1x PWM-Lüfter, 5x Lüfter, 1x seriell


Zusätzliche Info
Diverses
25 Kommentare
Avatar
Anonymer Benutzer

was n shice. 130+ € nur für nen board plus derzeit überteurte icore cpu.... für raytracer und so wohl ok, nur zum spielen quatsch. da lieber ne konsole für ~250 € kaufen und gut is.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

erster

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

nee zweiter du freak. immer diese lächerlichen "erster" postings....

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Wär klasse wenn der Admin Beiträge wie den 1. , 2. und diesen ebenfalls löschen würde. Andernfalls muss man durch den ganzen Müll scrollen, um nützliche Infos zu den einzelnen Produkten zu erhalten.

lieber das asrock x58 extreme, hat 6 mal ram bänke und sli!

geizhals.at/deu…tml

Admin

Zitat Metallica:
lieber das asrock x58 extreme, hat 6 mal ram bänke und sli!

geizhals.at/deu…tml
sli hat das gigabyte dank bios update inzwischen auch.

Das Board ist hoffnungslos überteuert.
Kauf ist absolut KEIN schnäppchen...

Core i7s auf Basis des Sockels 1366 sind nicht interessant. Das einzige was die 1366er Basis noch interessant macht sind 6 Ram Bänke, aber mit 4GB Modulen absehbar sind auch 4 Bänke genug.

In vielen Benchmarks ist der einzig kaufbare(vom PLV her) Sockel 1366 Core i7 der 920 dem fast gleichteuren Core i7 für den Sockel 1157 unterlegen oder zumindest gleichziehend.

Boards auf Basis des Sockel 1157 sind billiger mit den gleichen Features... und haben keine unnötige 2 Chip Architektur mehr

Sockel 1366 mit nur 4x DDR3 finde ich irgendwie witzlos....

Zitat Metallica:
lieber das asrock x58 extreme, hat 6 mal ram bänke und sli!

geizhals.at/deu…tml

ASRock ist der größte schrott den es gibt.

Avatar
Anonymer Benutzer

Wenn schon Core i7 dann kauft auch gleich das GA-EX58-EXTREME.
Ist z.Z. das beste Overclocking-Board.
So hab ich selbst bei meinem i7-920 noch +30% mehr Leistung bei Lüftkühlung.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Zitat Mr.Zylinder:
ASRock ist der größte schrott den es gibt.
Oha, da hat aber einer tief ins Leerbuch von 1974 geschaut.. Die sind schon lange kein Schrott mehr. Nutze seit Jahren nur noch Asrock. Man muss halt wissen, wofür. Wenn man nicht OCen will, sind die sehr angenehm.

Zitat Mr.Zylinder:
ASRock ist der größte schrott den es gibt.

Kann ich nur zustimmen

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Mr.Zylinder:
ASRock ist der größte schrott den es gibt.

stimmt nicht, asrock ist für schlaue leute die mitdenken

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat j0ck:
Kann ich nur zustimmen
bitte informier dich mal. zu athlon xp zeiten, waren die boards wirklich unzulänglich, aber seit einigen hardwaregenerationen sind sehr solide geworden. ideal für budgetsysteme.
allerdings würde ich mir bei dem preis lieber was anderes kaufen.

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Bruno:
Leerbuch

Was ist den ein "Leerbuch"?

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat Fetzi die lustige Landmine:
Was ist den ein "Leerbuch"?
Sowas nennt sich Wortwitz. AsRock gibts seit 2002 und richtig gute Mobos bauen die seit der AM2 Generation.

Nie wieder Asrock! Mein AM2+ board ist mir schon 2 mal in einem Jahr verreckt und selbst leichtes OC führt zu einem unstabilen System

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Matrix110:
Das Board ist hoffnungslos überteuert.
Kauf ist absolut KEIN schnäppchen...

Core i7s auf Basis des Sockels 1366 sind nicht interessant. Das einzige was die 1366er Basis noch interessant macht sind 6 Ram Bänke, aber mit 4GB Modulen absehbar sind auch 4 Bänke genug.

1366 ist Highend für Enthusiasten und wird auch so vermarktet. Das bedeutet Triple Channel statt Dual Channel, vollwertige 16x PCIe Slots (mindestens zwei voll beschaltete oder 16/8/8) und im kommenden Jahr Sechskerner.

Natürlich nichts für jeden, aber die Liste der Features ist umfangreicher, als bei 1156.

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich würde es auch nicht kaufen, sondern auch ehr das hier empfohlene:
geizhals.at/deu…tml
Asrock kaufen. Ich habe als kleiner Händler schon viele Asrock Boards verkauft und bisher keine großen Ausfälle gehabt. Ehr das gegenteil die Dinger laufen Super. Allerdings sind die Kunden von mir keine Gamer und keine Übertakter. Ein i920 hat aber mit seinen "Virtuellen 8" (4) Cores auch so genug Leistung.

6 RAM Bänke also 6*2GB rein sind 12GB ist günstiger und einfacher zu beschaffen als die 4GB Module. Mit 6 * 4GB währen sogar 24GB RAM möglich.

Privat brauchen könnt ich es schon für HD Video Schnitt der Videos von den Kindern. Nur ist mir es etwas zu teuer momentan. Fehlt ja noch wenigstens CPU & RAM wenigstens 4GB besser 6GB. Was würde das zusammen kosten?

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Also, ich hab nen Asusboard mit dem i7 920. Klar hätte ich es günstiger haben können, aber: die Kiste rennt seit Januar. Und seit daher gehen ALLE Spiele auf Maximum mit viel Reserve. Und die Bremse ist die Graka. Ich denke, die neuen Sockel sind insgesamt beide okay. Und vor gut nem Jahr gabs nur den 1366er. Der ist inzwischen doch recht ausgereift. Ich habe bisher NULL Probleme, außer das mir mein Ram abgesegelt ist,was aber am RAM selber lag. Daher, das Board ist für den Preis echt okay, wenn ich bedenke, was ich für meines bezahlt hab.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Bruno:
Sowas nennt sich Wortwitz.

Ich würde so was Rechtschreibschwäche nennen.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat Metallica:
lieber das asrock x58 extreme

ASRock ist der allergrößte Mist, den es gibt!

Wenn man sonen billigen Rotz kauft, am besten noch mit VIA- und SIS-Chipsätzen, dann muss man sich nicht wundern, wenn das System am Ende dementsprechend schlecht und instabil läuft.

You get what you pay for!

Und 130 Euro für ein Mainboard finde ich auch gar nicht mal teuer!

@fetzi: reiß dich mal ein bisschen zusammen. Wenn du keine argumente bringen kannst, einfach mal still sein. Oder werde ich persönlich?

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat dfg:
ASRock ist der allergrößte Mist, den es gibt!

Wenn man sonen billigen Rotz kauft, am besten noch mit VIA- und SIS-Chipsätzen, dann muss man sich nicht wundern, wenn das System am Ende dementsprechend schlecht und instabil läuft.

You get what you pay for!

Und 130 Euro für ein Mainboard finde ich auch gar nicht mal teuer!

Na aber das Teil oben ist doch ein Intel Chip da es eh noch keine anderen gibt für die iCore CPUs. Von daher kann man nicht viel falsch machen!

Und außerdem dürft Ihr nicht VERGESSEN!

>> ASROCK = ASUS OEM Ware! <<

Also gleiche Produktionsstätte eventuell minimal schlechter ausgestattet. Wobei das bei den neuen Boards wie man sieht nicht mehr zutrifft da. Die Chips extrem viel Features mit bringen.

Bei dem ASROCK Board kann man eigentlich nix falsch machen.
Jedenfalls meine Meinung!

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

He suggests you leave here at once.To be careful!Fasten your seat belt.He talks as if he were the head of the office.We are divided in our opinions.He invited me to dinner yesterday.He invited me to dinner yesterday.What's up? Did you miss the bus? You can't go in no matter who you are. Burberry Bags Sale burberrysaleoutletlee.blogspot.com

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler