Locomore hat Insolvenz angemeldet​​

23
eingestellt am 12. Mai 2017
Gerade gelesen. Locomore hat leider wie viele befürchtet haben Insolvenz angemeldet.

Der Online Ticketverkauf wird ab sofort eingestellt.

Nach neuen Investoren wird gesucht.

Insgesamt sehr schade! Mir war das Projekt immer sympathisch.
Zusätzliche Info
Diverses
23 Kommentare
Musste erst googlen was "Locomore" ist.
Schade 😯
Schöner Mist, ich hatte für den schon 25. Mai ein Ticket gebucht und der Preis wurde auch schon per Einzugsermächtigung gezahlt. Kann ich die Lastschrift nun einfach zurückgeben im Online-Banking??
Seppelfred12. Mai 2017

Schöner Mist, ich hatte für den schon 25. Mai ein Ticket gebucht und der P …Schöner Mist, ich hatte für den schon 25. Mai ein Ticket gebucht und der Preis wurde auch schon per Einzugsermächtigung gezahlt. Kann ich die Lastschrift nun einfach zurückgeben im Online-Banking??


Warte erstmal ab, ob die Fahrt noch stattfindet. Zurückbuchen kann man immernoch.
:-( sehr schade. Bin öfters mit dem Zug gefahren.
Seppelfred12. Mai 2017

Schöner Mist, ich hatte für den schon 25. Mai ein Ticket gebucht und der P …Schöner Mist, ich hatte für den schon 25. Mai ein Ticket gebucht und der Preis wurde auch schon per Einzugsermächtigung gezahlt. Kann ich die Lastschrift nun einfach zurückgeben im Online-Banking??



Mach es so schnell wie möglich!
Leonice12. Mai 2017

Mach es so schnell wie möglich!


Das sagt sich so einfach. Ich kann es natürlich machen, aber was, wenn die Fahrt dann doch stattfindet? Zudem kann es ja sein, dass der Insolventsverwalter die Hand auf dem Geld hat?!
Alle Fahrten werden bis auf weiteres eingestellt! Also holt euch das geld wieder!
War eigentlich zu erwarten.....
Es gibt neue Infos bezüglich des Betriebs - zumindest bis Anfang nächster Woche fallen die Züge aus. Danach ists noch ungewiss

locomore.com/de/…12/
Bearbeitet von: "dani.chii" 12. Mai 2017
Seppelfred12. Mai 2017

Das sagt sich so einfach. Ich kann es natürlich machen, aber was, wenn die …Das sagt sich so einfach. Ich kann es natürlich machen, aber was, wenn die Fahrt dann doch stattfindet? Zudem kann es ja sein, dass der Insolventsverwalter die Hand auf dem Geld hat?!



1. Die Fahrt wird nicht stattfinden.
2. Wieso hast du nicht gesagt, dass du auch insolvent bist? Zumindest bist zur Pfändungsgrenze ist es dein Geld.
Bearbeitet von: "Leonice" 12. Mai 2017
"Wir sind ein Team aus Bahnexperten und Bahnfreunden, aktuell bestehend aus Derek Ladewig, Katrin Seiler, Nicolas Dietrich, Johanna Jäger, Maria Hoppe und Mark Peter Wege. Ein Expertennetzwerk unterstützt uns."

Das hat man gemerkt...
Seppelfred12. Mai 2017

Das sagt sich so einfach. Ich kann es natürlich machen, aber was, wenn die …Das sagt sich so einfach. Ich kann es natürlich machen, aber was, wenn die Fahrt dann doch stattfindet? Zudem kann es ja sein, dass der Insolventsverwalter die Hand auf dem Geld hat?!


Der Insolvenzverwalter wird relativ sicher die Hand auf dem Geld haben. Durch die Anmeldung der Insolvenz bzw. das Entfallen deiner Fahrt wird ja trotzdem nicht der Beförderungsvertrag aufgehoben, d.h. er besteht weiterhin. Daher haben die auch erstmal den Fahrpreisanspruch.
Der Insolvenzverwalter kann dich dann in Anspruch nehmen. Dir würden dann auch noch die Gebühren für die Lastschriftrücknahme zur Last fallen... Ich würd's daher erstmal abwarten. Ist halt auch die Frage, um was für einen Betrag es geht.
Wie kann man nur mit so viel Schadenfreude reagieren, wenn jemand scheitert, der es endlich mal mit dem Bahnmonopol aufnehmen wollte? @whoami@kartoffelkaefer
HouseMD12. Mai 2017

Wie kann man nur mit so viel Schadenfreude reagieren, wenn jemand …Wie kann man nur mit so viel Schadenfreude reagieren, wenn jemand scheitert, der es endlich mal mit dem Bahnmonopol aufnehmen wollte? @whoami @kartoffelkaefer



Weil man da vielleicht etwas professioneller rangehen muss...?
HouseMD12. Mai 2017

Wie kann man nur mit so viel Schadenfreude reagieren, wenn jemand …Wie kann man nur mit so viel Schadenfreude reagieren, wenn jemand scheitert, der es endlich mal mit dem Bahnmonopol aufnehmen wollte? @whoami @kartoffelkaefer


Ich glaube auch das da einfach die falschen Personen die richtige Idee hatten. Verwaltungs und Sozialwissenschaftler wissen halt nicht wie sie ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen. Das ist wie mit Flixbus und Deinbus. Deinbus hatte die Idee aber keine Ahnung wie sie es umsetzen sollen.
Das ganze meine ich gar nicht mal böse. Ich selber habe schon Locomore genutzt und sehr wertgeschätzt, dass sie die Bahnpreise tief gehalten haben. Auf der Strecke fährt ja auch kein bus mehr
Das größte Problem war meiner Meinung nach die Herangehensweise von denen. Die Leute wollen keine Themenabteile, Fair-Trade Kaffe o.ä.
Als Konkurrent von der DB muss man vor allem mit den Preisen überzeugen, und dafür verzichten bestimmt jede Menge Kunden auch auf Komfort.
Bearbeitet von: "synemon" 13. Mai 2017
synemon13. Mai 2017

Das größte Problem war meiner Meinung nach die Herangehensweise von denen. …Das größte Problem war meiner Meinung nach die Herangehensweise von denen. Die Leute wollen keine Themenabteile, Fair-Trade Kaffe o.ä.Als Konkurrent von der DB muss man vor allem mit den Preisen überzeugen, und dafür verzichten bestimmt jede Menge Kunden auch auf Komfort.


Die Reisenden wollen nur eines, nämlich Geld sparen. Die Unterscheidung in Basic- und Business-Abteile hat viele wahrscheinlich schon überfordert, genauso wie sie mit den „Themenabteilen“ nicht wirklich was anfangen konnte, weil man nämlich schlicht und einfach keine Lust hat, während der Fahrt mit wildfremden Menschen über Literatur zu reden
tehq12. Mai 2017

Der Insolvenzverwalter wird relativ sicher die Hand auf dem Geld haben.


So ein Quatsch.
Seppelfred13. Mai 2017

Die Reisenden wollen nur eines, nämlich Geld sparen. Die Unterscheidung in …Die Reisenden wollen nur eines, nämlich Geld sparen. Die Unterscheidung in Basic- und Business-Abteile hat viele wahrscheinlich schon überfordert, genauso wie sie mit den „Themenabteilen“ nicht wirklich was anfangen konnte, weil man nämlich schlicht und einfach keine Lust hat, während der Fahrt mit wildfremden Menschen über Literatur zu reden

Ja eben, sie hätten es eher wie Flixbus angehen sollen und möglichst viele Passagiere in möglichst kleinem Raum unterzubringen und das mit den nötigsten Services (Wlan, einfache Getränke und ein paar Snacks). Damit hätte man wesentlich mehr Kunden angelockt, da man so die Preise nochmals um paar Prozent senken hätte können.
synemon13. Mai 2017

Ja eben, sie hätten es eher wie Flixbus angehen sollen und möglichst viele …Ja eben, sie hätten es eher wie Flixbus angehen sollen und möglichst viele Passagiere in möglichst kleinem Raum unterzubringen und das mit den nötigsten Services (Wlan, einfache Getränke und ein paar Snacks). Damit hätte man wesentlich mehr Kunden angelockt, da man so die Preise nochmals um paar Prozent senken hätte können.



Hab gerade gehört, dass Locomore täglich 8000€ Trassengebühr an die Deutsche Bahn zahlen musste.
Da kannst du Passagiere soviel stapeln wie du willst, das ist praktisch Monopolsicherung durch die Hintertür.
Cool, Flixbus hat mir ein Gratis-Ticket für die ausfallende locomore-Fahrt spendiert!

flixbus.de/promo

HouseMD13. Mai 2017

Hab gerade gehört, dass Locomore täglich 8000€ Trassengebühr an die Deut …Hab gerade gehört, dass Locomore täglich 8000€ Trassengebühr an die Deutsche Bahn zahlen musste.Da kannst du Passagiere soviel stapeln wie du willst, das ist praktisch Monopolsicherung durch die Hintertür.



Das doch quatsch, die hätten einfach Preise wie die Bahn nehmen müssen, dann wäre das Unternehmen auch gewinnbringend gefahren.

Das doch normal bei dem Startup Bullshit. Hauptsache Marktanteil, koste es was es wolle.
Da zauber ich dir die tollsten Startups... Ich zahl einfach egal wobei immer 30% aus eigener Tasche drauf, die Leute werden mir die Bude einrennen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler