Lohnt sich Amazon Echo und Echo Dot (also beide Geräte) zu kaufen?

Hab jetzt endlich nach Monaten meine Einladung bekommen.

Jetzt ist die Frage, nur den Amazon Echo kaufen oder würde sich der Echo Dot zusätzlich auch noch lohnen?

Beste Kommentare

Musavor 59 m

Wenn man ein breites Publikum hat, kann man auch so etwas machen:https://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-Echo-Nachrichtensprecher-loest-Massenbestellung-aus-3591039.html


Ist zumindest in Deutschland nicht möglich! Aber Panik kommt immer gut an.

Natürlich. Wir haben von deiner Wohnsituation ja auch eine Ahnung

27 Kommentare

Natürlich. Wir haben von deiner Wohnsituation ja auch eine Ahnung

Komisch...bei der Kinect haben sie alle rumgeheult; und da ging es nur um's Wohnzimmer

Mal abgesehen von den ganzen Bedenken bzgl. Datenschutz. Was bringt mir so ein Gerät zuhause?

wurde doch in dem Einladungsdeal schon ausführlichst (!) diskutiert.....

Verfasser

LordLordvor 4 m

Mal abgesehen von den ganzen Bedenken bzgl. Datenschutz. Was bringt mir so ein Gerät zuhause?



Mehr Komfort. Man hat jemand zu Hause zum reden, wenn man allein wohnt?
Alexa, spiel mir alles von dem und dem Künstler,
Alexa, weck mich um 2:50 Uhr.
Alexa, usw.

Verfasser

schmidti111vor 1 m

wurde doch in dem Einladungsdeal schon ausführlichst (!) diskutiert..... (highfive)




Einladungsdeal? Cool. Du hast mir nicht zufällig mal den Link davon?

Verfasser

schmidti111vor 15 m

wurde doch in dem Einladungsdeal schon ausführlichst (!) diskutiert..... (highfive)




Meinst du den Deal?
mydealz.de/dea…232

Das ding kann alles, außer einen per Radio zu wecken. Wtf??? Lohnt sich lediglich um den Leuten per Kleinanzeigen etwas Para aus den rippen zu schneiden.

Eben auch eine Einladung bekommen und den großen gekauft

Wenn man ein breites Publikum hat, kann man auch so etwas machen:
heise.de/new…tml

chrisulmvor 40 m

Man hat jemand zu Hause zum reden, wenn man allein wohnt...


Mein Beileid

Musavor 59 m

Wenn man ein breites Publikum hat, kann man auch so etwas machen:https://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-Echo-Nachrichtensprecher-loest-Massenbestellung-aus-3591039.html


Ist zumindest in Deutschland nicht möglich! Aber Panik kommt immer gut an.

Ob es sich lohnt hängt in der Tat von deiner Wohnumgebung ab.

Echo würde ich nehmen, wenn du keine Möglichkeit zum Anschluss an eine Anlage hast. Echo Dot würde ich nehmen wenn du via Bluetooth oder Klinke ne Anlage koppeln kannst.

Ich hab im Wohnzimmer nen Dot an der Anlage und in der Küche den Echo für den (besseren) Sound. Ggf. wirds nun noch dank der Einladung einer im Arbeitszimmer.

Beide Bestellen, testen und dann Entscheiden.. So habe ich es jedenfalls gemacht.. Die Dinger kannst du ja entweder zurückschicken oder in der Bucht an irgendwelche Freaks für 100/200+ € weiter abtreten.

Jemand mal Dot plus Bose Soundlink probiert? Funktioniert das?

Senecavor 58 m

Jemand mal Dot plus Bose Soundlink probiert? Funktioniert das?


Du kannst den Dot mit jedem Bluetooth Lautsprecher verbinden. Ich hab meinen noch auf Englisch, da sagst du "Alexa, Connect to speaker" und er verbindet sich automatisch. Mit "Alexa, disconnect speaker" trennst du die Verbindung dann. Einziger Nachteil ist, dass der Dot dann seinen Lautsprecher komplett deaktiviert, statt nur Musik über Bluetooth abzuspielen.

Eine Woche mit rumgespielt, jetzt steht es rum. So richtig erleichtern tut es nix und dieses Alexa....... Nervt irgendwie. Besonders wenn nicht kapiert wird, was sie machen soll. Da haben sich zwar einige Befehle verbessert, aber bei weitem nicht alle.

Meine Hue Lights bekommt das Ding auch regelmäßig nicht komplett aus oder an geschaltet. Der weiter entfernte ohne Batterien funktionierende Hue Tab, bekommt das problemlos hin.

Spotify funktioniert echt gut damit, Wetter, Nachrichten und Verkehr sind auch nette Gimmicks, aber irgendwie halt nur ein Spielzeug in meinen Augen. In der Zeit in der man das gesagt hat, hat man es auch schon dreimal auf normalen Weg gemacht.


Hat schon einen Grund, warum man das noch nicht bewerten kann bei Amazon. Da würden wohl viele abspringen


ach ja, habe den großen. Klang ist so wie be den gängigen BT Lautsprechern
Bearbeitet von: "okolyta" 12. Jan

Ja, ist ein großes Geschäft....und zwar für Amazon (Big Brother, Big Data)...

willuschvor 3 h, 54 m

Ob es sich lohnt hängt in der Tat von deiner Wohnumgebung ab.Echo würde ich nehmen, wenn du keine Möglichkeit zum Anschluss an eine Anlage hast. Echo Dot würde ich nehmen wenn du via Bluetooth oder Klinke ne Anlage koppeln kannst.Ich hab im Wohnzimmer nen Dot an der Anlage und in der Küche den Echo für den (besseren) Sound. Ggf. wirds nun noch dank der Einladung einer im Arbeitszimmer.


Dann muss man ja seinen Verstärker 24/7 laufen lassen. Irgendwie auch nicht so geil oder?!

dschamboumpingvor 19 m

Dann muss man ja seinen Verstärker 24/7 laufen lassen. Irgendwie auch nicht so geil oder?!



Die Teile haben i.d.R. nen Ein-/Ausschalter. ^^ Meiner schaltet sich ein wenn Bewegung in der Wohnung ist. Also das sollte ja nun eigentlich das geringste Problem sein.

Verfasser

fraugeschichtevor 4 h, 43 m

Beide Bestellen, testen und dann Entscheiden.. So habe ich es jedenfalls gemacht.. Die Dinger kannst du ja entweder zurückschicken oder in der Bucht an irgendwelche Freaks für 100/200+ € weiter abtreten.




So werd ich's wohl auch machen, Danke.

Hätte die Einladung in meinem Postfach ohne den Beitrag hier übersehen - Danke :-)
Habe den Dot schon hier zu Hause, für Musik an der Bluetooth box ganz cool, für alles andere, insbesondere Hue derzeit nicht zu gebrauchen, aber das ist ja klar in einer Test-Phase

willuschvor 4 h, 2 m

Die Teile haben i.d.R. nen Ein-/Ausschalter. ^^ Meiner schaltet sich ein wenn Bewegung in der Wohnung ist. Also das sollte ja nun eigentlich das geringste Problem sein.


Klar haben die einen Schalter aber wenn ich ihn erst einschalten muss bevor ich via Alexa Musik spielen kann ist der Sinn irgendwie weg oder?
So einen fancy Bewegungsmelder habe ich leider nicht.

dschamboumpingvor 11 m

Klar haben die einen Schalter aber wenn ich ihn erst einschalten muss bevor ich via Alexa Musik spielen kann ist der Sinn irgendwie weg oder?So einen fancy Bewegungsmelder habe ich leider nicht.


Also mein Denon schaltet sich automatisch ein, wenn ich den Dot per Bluetooth verbinde. Nur ausschalten muss man Ihn halt per Hand. Ansonsten, wenn man hat, per Logitech Hub und Yonomi eine Aktion für Alexa anlegen.

Ansonsten funktioniert Alexa soweit ganz gut, hat aber ab und an noch ein paar Macken mit Hue. Heizung, Hue, TV, Beamer, Steckdosen lassen sich bequem steuern.

okolytavor 9 h, 55 m

Eine Woche mit rumgespielt, jetzt steht es rum. So richtig erleichtern tut es nix und dieses Alexa....... Nervt irgendwie. Besonders wenn nicht kapiert wird, was sie machen soll. Da haben sich zwar einige Befehle verbessert, aber bei weitem nicht alle. Meine Hue Lights bekommt das Ding auch regelmäßig nicht komplett aus oder an geschaltet. Der weiter entfernte ohne Batterien funktionierende Hue Tab, bekommt das problemlos hin. Spotify funktioniert echt gut damit, Wetter, Nachrichten und Verkehr sind auch nette Gimmicks, aber irgendwie halt nur ein Spielzeug in meinen Augen. In der Zeit in der man das gesagt hat, hat man es auch schon dreimal auf normalen Weg gemacht. Hat schon einen Grund, warum man das noch nicht bewerten kann bei Amazon. Da würden wohl viele abspringenach ja, habe den großen. Klang ist so wie be den gängigen BT Lautsprechern



autsch man merkt das du dich ein bisschen informieren solltest bevor du sowas schreibst.

Warum kann man Echo nicht ohne Einladung kaufen ?

Weil es sich sozusagen immer noch im Beta Test befindet und erst mal durch die Nutzer Fehler erkennen und beheben kann.

Zum Glück kann man noch nicht bewerten, sonst würde da lauter so Halbwissen stehen.

Saschavor 6 h, 31 m

autsch man merkt das du dich ein bisschen informieren solltest bevor du sowas schreibst.Warum kann man Echo nicht ohne Einladung kaufen ? Weil es sich sozusagen immer noch im Beta Test befindet und erst mal durch die Nutzer Fehler erkennen und beheben kann. Zum Glück kann man noch nicht bewerten, sonst würde da lauter so Halbwissen stehen.


Oh man, jetzt wo du es sagst verstehe ich das erst. Ach nein, warte....

Na klar, ein Produkt was in den USA schon gefühlt ewig auf dem Markt ist, dort 50.000x bewertet und ein Nachfolger angesprochen wurde, darf hier noch nicht bewertet werden.

Ja, ich würde dir mit den Beta Test als Grund dafür sogar zustimmen, wenn da nicht schon Kunden beliefert worden wären, die den vollen Preis bezahlt haben. Denn da steht nämlich in der Bestellung, "seien Sie einer der ersten" und nicht einer der ersten Beta Tester.

Und die mangelnde Hue Steuerung, das nicht alle Lampen an bzw aus gehen, hat wohl nichts mit dem Lernprozess von Alexa mit der deutschen Sprache zu schaffen.
Auch das Grundfunktionen wie der Sleeptimer eher schlecht als recht gehen, nervt. Dazu habe ich vom Support dann Anweisungssätze bekommen, die gar nicht erst verstanden werden, ist auch genau so sinnfrei.

Das also auch nach knapp 3 Monaten, der genau gleiche Befehl von 20 Versuchen, max 5x mal funktioniert und das jedesmal mit Fehlerbericht Erstattung, sehe ich dabei für eine Testphase noch ein, trotzdem ist es frustrierend und in meinen Augen ein Spielzeug für Technikbegeistere.

90% der Aufgaben, geht durch das Handy, Flic, Logitec Pop, Hue Tab, Bewegungsmelder usw schneller umzusetzen und da muss man gegebenenfalls, sich nicht wiederholen oder erstmal überlegen wie der genaue Befehl war und wie die Bezeichnung des Gerätes oder Lampe die man steuern will. Natürlich dann auch nicht ganz so individuell


Für Menschen, mit Bewegungseinschränkungen oder faule Couchpotatos finde ich es eine geniale Entwicklung.
Für Erwachsene Spielkinder auch, aber trotzdem wird es bei den meisten ungenutzt verstauben. Was nicht schlimm ist, denn allein dieser erste Hype, hat natürlich viele Daten bereit gestellt um neue und bessere Geräte zu bringen.

Vieles funktioniert ja auch erstaunlich gut, z.B. Spotify. Ob es aber einen Mehrwert, Erleichterung oder Freude bei der Benutzung darstellt, muss wohl jeder selber entscheiden.
Das mir Alexa z.B Chuck Norris Witze vorlesen, Lieder singen oder den Hauptdarsteller von Filmen kennt, ist mir dabei völlig egal.


Weil es also meinen Anforderungen nicht entspricht, bzw nach der ersten Euphorie die Ernüchterung folgte, muss ich mich sicher nicht belehrend, erst darüber informieren.
Und eine Bewertung hat nichts mit Halbwissen zu tun, sondern ist eben ein Erfahrungsbericht ob das Produkt den Erwartungen gerecht wird.
Versuch doch mal dein eigenes Produkt bei Amazon zu platzieren und die Bewertungen für die Testphase auszusetzen, das funktioniert nur wenn man Chef vom ganzen ist.


Als Abschluss möchte ich sagen, das die Entwicklung genial ist und auch die Zukunft in vielen Bereichen darstellen wird.
Es macht jeden Menschen auch gläserner und schafft völlig neue Überwachungsmöglichkeiten. Darüber ist sich ja jeder Käufer aber vorher schon bewusst.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. o2 Kinotag - 2 für 1 Kinokarte jeden Donnerstag *UPDATE*8291594
    2. Bitcoin, was ist passiert ?67
    3. Rest-Tickets für Coldplay am 06. Juni im Olympiastadion München verfügbar […11
    4. 1&1 Kundenrückgewinnung46

    Weitere Diskussionen