Lohnt sich Babbel für Verständigung im Urlaub?

15
eingestellt am 5. Jun 2017
Ich habe vor nächstes Jahr für 5-6 Wochen nach Mittelamerika, sprich Mexico und wahrscheinlich Costa Rica zu fahren.
Ich spreche fließend Englisch aber leider kein Spanisch und ich denke, dass man es dort doch grob benötigen würde.
Leider wurde damals Spanisch in der Schule nicht angeboten.

Eignet sich eine App wie Babbel zB um sich zumindest im Urlaub grob verständigen zu können?
Dir Kurse der VHS sind ständig ausgebucht und ich habe ehrlich gesagt auch nicht immer die Zeit dazu.

Leider habe ich das Angebot für 1 Jahr Babbel die Tage verpasst...
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Ladies, das soll keine Grundsatzdiskussion darüber werden ob mich die Polizei mag wenn ich mir nen Kaffee auf Spanisch bestellen kann, sondern um die Frage ob diese Apps was bringen.
15 Kommentare
Schau dir mal die App "Duolingo", darüber lern ich aktuell Spanisch
Ich denke nicht dass die Apps irgendwas taugen. Gibt Autodidakten die sich das in einer Woche aneignen. Der Rest lernt eine Sprache vor Ort nach ca. 3 Monaten. Nen Kaffee oder ein Zimmer bekommt man ja auch so mit Wörterbuch hin. Mexico geht mit Englisch aber komplett klar. Nichts was du in der kurzen Zeit lernen könntest, würden die Mexikaner nicht auch auf Englisch begreifen. Außerdem gibt es hier und da nen Touristenbonus. Wenn die Bullen dich anhalten und du Spanisch sprichst, gehen die hinterher noch davon aus dass du Plan hast. Eher nicht so prall wenn man nicht auf Ärger steht. Costa Rica ist so oder so als "Gringo" Müll. Bist dort halt der Arsch und musst hoffen dass die Leute dir helfen, dich beachten, etc. Spanisch hilft da eventuell. Weiß ich nicht.
chica = Mädchen

El_Pato5. Jun 2017

Ich denke nicht dass die Apps irgendwas taugen. Gibt Autodidakten die sich …Ich denke nicht dass die Apps irgendwas taugen. Gibt Autodidakten die sich das in einer Woche aneignen. Der Rest lernt eine Sprache vor Ort nach ca. 3 Monaten. Nen Kaffee oder ein Zimmer bekommt man ja auch so mit Wörterbuch hin. Mexico geht mit Englisch aber komplett klar. Nichts was du in der kurzen Zeit lernen könntest, würden die Mexikaner nicht auch auf Englisch begreifen. Außerdem gibt es hier und da nen Touristenbonus. Wenn die Bullen dich anhalten und du Spanisch sprichst, gehen die hinterher noch davon aus dass du Plan hast. Eher nicht so prall wenn man nicht auf Ärger steht. Costa Rica ist so oder so als "Gringo" Müll. Bist dort halt der Arsch und musst hoffen dass die Leute dir helfen, dich beachten, etc. Spanisch hilft da eventuell. Weiß ich nicht.


Deine Aussagen sind doch von vorne bis hinten frei erfunden. Fängt doch schon damit an, dass du mind. mehr als ein halbes als zu kurze Zeit betitelst. Mexikaner sind noch freundlicher als sie eh schon sind, weil sie sich "freuen" das du dir die Mühe gemacht hast Spanisch zu verstehen/lernen.
Warst du überhaupt schonmal im Ausland ? Ich meine damit kein all inklusive mit Touribus und Guide. Deine Aussagen klingen eher nach youtube Universität.
Bearbeitet von: "Murmel1" 5. Jun 2017
Murmel15. Jun 2017

Deine Aussagen sind doch von vorne bis hinten frei erfunden. Fängt doch …Deine Aussagen sind doch von vorne bis hinten frei erfunden. Fängt doch schon damit an, dass du mind. mehr als ein halbes als zu kurze Zeit betitelst. Mexikaner sind noch freundlicher als sie eh schon sind, weil sie sich "freuen" das du dir die Mühe gemacht hast Spanisch zu verstehen/lernen.Warst du überhaupt schonmal im Ausland ? Ich meine damit kein all inklusive mit Touribus und Guide. Deine Aussagen klingen eher nach youtube Universität.


Danke für deinen geistreichen Kommentar. Ich habe einfach nur an praktische Dinge gedacht. Ob der Kellner mich mag, ist mir herzlich egal. Und das war schließlich die Frage. Ich war übrigens sowohl in den Staaten als auch in Mexico. Habe ein Jahr an der Grenze gelebt und von da aus Trips gemacht. Viele meiner Freunde sind Mexikaner. Es geht in 2 Wochen wieder hin. Trotzdem darfst du natürlich gerne deine Meinung haben.
El_Pato5. Jun 2017

Danke für deinen geistreichen Kommentar. Ich habe einfach nur an …Danke für deinen geistreichen Kommentar. Ich habe einfach nur an praktische Dinge gedacht. Ob der Kellner mich mag, ist mir herzlich egal. Und das war schließlich die Frage. Ich war übrigens sowohl in den Staaten als auch in Mexico. Habe ein Jahr an der Grenze gelebt und von da aus Trips gemacht. Viele meiner Freunde sind Mexikaner. Es geht in 2 Wochen wieder hin. Trotzdem darfst du natürlich gerne deine Meinung haben.


Nuja, bezog sich nur auf den komischen Kommentar von dir. Aber deine Aussage mit dem Kellner bestätigt eher meine Theorie&Frage als deine Aussage.
Aber du hast ja auch oben eine andere Frage gelesen

Bearbeitet von: "Murmel1" 5. Jun 2017
Ladies, das soll keine Grundsatzdiskussion darüber werden ob mich die Polizei mag wenn ich mir nen Kaffee auf Spanisch bestellen kann, sondern um die Frage ob diese Apps was bringen.
Zum Auffrischen fand ich Duolingo ganz brauchbar. Zum Sprache neu lernen vermutlich eher nicht so geeignet, weil in der Regel Schemata wiederholt werden aber weitergehende Erläuterungen fehlen.
Lad dir doch bitte die Testversion runter und finde für dich selbst raus, ob dir das Konzept gefällt, ich finde es super !
Also ich hab mal mit Duolingo angefangen französisch zu lernen und jetzt doch einen klassischen offline-Sprachkurs angefangen. Es ist zwar toll, dass man bei Duolingo gleich mal ganzen Sätzen bzw. Satzfragmenten startet - das gibt einem das Gefühl, man könne die Sprache recht schnell, was aber jedoch nicht stimmt. Zudem wird viel zu wenig in Sachen Grammatik erklärt und das so "nebenbei" aufzunehmen klappt nicht wirklich. Und ganz wichtig: Es fehlt vor allem das aktive Sprechen und die Konversation, sowie der Lehrer, der einen korrigiert.
Daher würde ich sagen: Auch wenn es mühsam ist, geh' erst mal zum Sprachkurs in der VHS oder Sprachschule und mache dann mit Online-Kursen weiter.
Grundsätzlich finde ich alle Apps gut, aber nur als "Begleiter" zu anderen Techniken. Sicher kann auch jede App (oder Buch, oder CD, etc) bei dem entsprechenden persönlichen Einsatz den erhofften Nutzen bringen. Aber man muss sich schon bewusst sein, dass "eine Sprache lernen" vor allem eines bedeutet: üben, üben, üben.

Mein persönlicher Tipp ist und bleibt der Unterricht, egal ob in der VHS, Instituto Cervantes (das Goethe Institut für Spanisch) oder in einem Tandem mit einem spanischen Muttersprachler (gibt in jeder Stadt unheimlich viele Studenten, die Tandempartner suchen). Alles super Sachen. Aber es bleibt dabei, jede Form bedeutet immer 10-20% von "vorne" (App, Lehrer etc) und mindestens 80% Eigenleistung.

Ich empfehle auch den Konsum von spanischsprachigen Filmen, Nachrichten, Youtube Videos etc. Vor allem wenn man anfängt einen kleinen Wortschatz zu bekommen (oft schon nach 1-2 Wochen harten Übens) bringt das einen spürbaren Bonus.

Aber mir hat das aktive Sprechen am meisten gebracht. Bei jeder Sprache, die ich gelernt habe.
Geheimtipp... Schau dich mal da dort wo du hin fährst auf Dating Plattformen um und versuche dich auf Spanisch mit den Leuten zu unterhalten. Google Translator ist dabei auch sehr hilfreich. (Jedes neue Wort versuchen zu merken und alles manuell abtippen) Falls möglich dann auch noch ein paar mal mit den Leuten Skypen um das Spanisch zu testen. Du kannst dich auch nach einem Tandem umschauen und auf diesem Weg Spanisch lernen.
Ich lerne seit geraumer Zeit Spanisch mit Babbel und kann es dir absolut empfehlen. Zusätzlich würde ich dir empfehlen das Sprechen auch zu üben bspw über ein Sprachtandem. Das kommt beim reinen Lernen über Babbel nämlich zu kurz.
Hab die Kommentare nicht gelesen, aber kann dir Memrise empfehlen.
Kostenlos und alles wird ausgesprochen.
Schau mal rein.
Geht auf dem smartphone, aber besser ist es am notebook =)

Nutze das Ergänzend zum Spanisch Anfängerkurs in der Uni.
Die App erklärt leider kaum regeln.

Dazu ist auch noch folgendes super:
Schau mal bei youtube nach "Culturally Spanish" Ist zwar auf Englisch, macht aber auch super Spaß.
Hör ich ab und an beim Kochen, Putzen, Wäsche etc. xD
Bearbeitet von: "vivalapula" 7. Jun 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler