Lohnt sich die WD MyCloud Home (3 TB)?

5
eingestellt am 15. Okt 2017
Hi,

ich habe die WD MyCloud Home mit 3 TB auf der IFA gewonnen.

Ich wollte die Verpackung schon öffnen und sie benutzen. Aber durch einige negative Bewertungen habe ich mich erstmal dagegen entschieden.

Kann mir jemand sagen, ob ich diese Festplatte als Datenspeicherort benutzen kann? Also quasi als eigenen Cloud?

Ich will dort Filme, Bilder und wichtige Dokumente speichern. Aber auch andere Dateien sollen darauf gespeichert werden.

Das geht oder?
Zusätzliche Info
Diverses
5 Kommentare
Generell: Egal welches Modell, Hersteller, Größe, Farbe... Nie als alleiniger Speicherort für wichtige Daten. Immer mindestens ein weiteres Backup. Bei Ausfallsicherheit ist Redundanz die erste Wahl und Redundanz die 2. Wahl und Redundanz die dritte Wahl... (kleiner IT Witz hihi)

Also sofern die Daten z.B. auch zusätzlich auf der Festplatte im Rechner liegen kann man die Platte durchaus dafür verwenden. Auch für Filme, Musik, Bilder usw... einfache Lösung ohne viel Schnickschnack.

Erwarte nur keine Rekorde an Datendurchsatz, das ist mit so einer Lösung eher mittelprächtig.
Bearbeitet von: "UnbekannterNr1" 15. Okt 2017
Also ich habe auch eine damals zum testen bekommen und bin eigentlich begeistert. Es kann halt eigentlich nicht mehr als Daten ablegen, dafür ist es aber perfekt gemacht. Habe 2x4TB im RAID also 4TB frei.
UnbekannterNr115. Okt 2017

.Erwarte nur keine Rekorde an Datendurchsatz, das ist mit so einer Lösung ….Erwarte nur keine Rekorde an Datendurchsatz, das ist mit so einer Lösung eher mittelprächtig.


~80mb/s sollten ja wohl für Privatanwender langen
Murmel115. Okt 2017

~80mb/s sollten ja wohl für Privatanwender langen


Real sind es: 85mb/s Lesen und ca 50-60mb/s schreiben.

Wie gesagt sind keine Rekordwerte, aber für Heimanwender voll Ok. Hab ja nicht abgeraten, sondern lediglich der Hinweis, das man keine Rekordwerte erwarten sollte.
Vielen Dank für die Antworten.

Ich werde die dann wohl doch behalten.

Also wenn ich alles richtig verstanden habe, dann muss ich das Gerät über der FritzBox über LAN verbinden und dann packe ich die Daten von meinem MacBook einfach über WLAN rein oder? Quasi wie eine Festplatte. Die Daten kann ich dann auch wieder rauskopieren oder?

Ein Backup werde ich natürlich auch erstellen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler