Lohnt sich (m)ein Stromanbieterwechsel wirklich?

Hallo!
Folgendes Problem. Ich will den Stromanbieter wechseln aber ich weiß nicht ob sich das wirklich lohnt.
Hier mal meine Berechnungen

Aktuell: Grundversorgung durch ewr
21,26 Ct/kWh (netto) Brutto: 25,30 Ct/kWh
Grundpreis: 9,93 mtl. (netto) Brutto: 11,82 mtl.
Gesamt (bei 3500 kWh): 885,50 + 141,84 = 1027,34


Gefunder Tarife:

eprimoStrom
25,31 Ct/kWh
Grundpreis: 5,45 mtl.
qipu: 20 Euro
Check24: 110 Euro
Gesamt (bei 3500 kWh): 885,85 + 65,4 = 951,25 - 110 - 20 = 831,25

Wenn ich jetzt mal von 3500 kWh ausgehe spare ich doch effektiv nur ca. 30 Euro!

Vor allem, mit jeder kWh die ich über 3500 komme, wird die Ersparnis doch kleiner.


Hab ich irgendwo einen Denkfehler?
Also wenn ich wirklich nur 30 Euro sparen würde, bleibe ich lieber bei der Grundversorgung.
Habe zum Preisvergleich verivox, check24 und toptarif benutzt.


EDIT LÖSUNG: Ich habe die Nettopreise genommen. Mit den Bruttopreisen rechnet sich das schon mehr. Da jetzt 200 Euro gespart werden.

10 Kommentare

das is doch sogar teurer, qipu und cashbackzeugs ist immer ungewiss. bestes beispiel o2 die haben einfach mal grundlos cachback abgelehnt.

SirBronko

das is doch sogar teurer, qipu und cashbackzeugs ist immer ungewiss. bestes beispiel o2 die haben einfach mal grundlos cachback abgelehnt.



Naja. Bis jetzt hab ich mein Cashback immer bekommen aber eben selbst damit wäre die Ersparnis nur gering.

Also bei dem Verbrauch ist die Ersparnis zu gering, dann lieber ein höherer Grundpreis, aber dafür weniger Ct/kWh. Weil der Verbrauch doch mal mehr werden kann.

Lohnen tut sich das besonders durch Bonuszahlungen bei jährlichem Wechsel.

Grundversorgung durch ewr21,26 Ct/kWhGrundpreis: 9,93 mtl.


Bist du sicher? Welcher Tarif ist denn das? Das klingt sehr günstig, gerade für Grundversorgung.

Der Grundversorger-Preis mit 21.26 Ct/kWh ist doch Super, auch bei dem höheren Grundpreis.
Viele Grundversorger liegen so bei 30 Ct/kWh.
Da wird sich momentan kaum noch etwas Besseres finden.
Bei meinen AnbieterWechseln habe ich mir mindestens 50 Euro Ersparnis als Ziel gesetzt.
Lieber noch etwas warten und den Markt beobachten, beim Grundversorger kommt man ja schnell aus dem Vertrag ...

21,26 ct = Nettopreis; Brutto = 25,30 ct/kWh !?

Grundversorgung durch ewr21,26 Ct/kWhGrundpreis: 9,93 mtl.

MMM132

21,26 ct = Nettopreis; Brutto = 25,30 ct/kWh !?




Aha! Genau das war mein Denkfehler!
DANKE!!!
Jetzt wäre die Ersparnis ca. 200 Euro und das lohnt sich dann schon wieder!

PS: Habs direkt oben angepasst.

quellcode

Lohnen tut sich das besonders durch Bonuszahlungen bei jährlichem Wechsel.



Wenn man sich die günstigsten Anbieter bei check24 etc. rauspickt, die teilweise absurde Neukundenboni zahlen, stimmt das. Die Preise an sich sind dort aber eben ziemlich unattraktiv, sodass man zwingend jährlich wechseln muss, wie du ja bereits erwähnt hast.

Ist die Frage ob man sich jedes Jahr den Aufwand machen möchte. Es ist zwar so am günstigsten, jedoch muss auch immer auf die Mindestvertragslaufzeiten, Kündigungsfristen etc. geachtet werden.
Mir persönlich ist das zu stressig.

Ich kann die Stadtwerke Flensburg empfehlen. Beziehe seit einigen Jahren meinen Strom von dort.
Ist nach wie vor so ziemlich der günstigste Anbieter an meiner Adresse, wenn man Neukundenboni nicht berücksichtigt. Ich habe es lieber transparent und dauerhaft günstig, ohne eben jedes Jahr wechseln zu müssen.

stadtwerke-flensburg.de/ber…tml

Schau einfach für deine Adresse mal nach dem Preis dort.

So ein Aufwand ist es aber auch nicht, zumal man meist ja nichtmal selbst kündigen muss. Aber gut, wenn man das Geld hat und einem das zu aufwendig ist

harano

So ein Aufwand ist es aber auch nicht, zumal man meist ja nichtmal selbst kündigen muss. Aber gut, wenn man das Geld hat und einem das zu aufwendig ist


Ich bin auch einfach noch ein Anhänger ehrlicher und transparenter Geschäftsmodelle.

Die SW Flensburg haben auch die Kündigung meines Altversorgers übernommen und ich zahle x Ct/kWh und x € Grundbetrag (hab ich gerade nicht exakt im Kopf). Das Ganze ohne Klauseln und Fußnoten von der ersten bis zur letzten kWh. Noch dazu sind die SW Flensburg an meiner Adresse der günstigste Anbieter, wenn man Neukundenboni nicht mit einbezieht.

Sicher könnte ich bei jährlichem Wechsel sparen. Aber nur bei Unternehmen die mir unattraktive Preise bieten, mich mit einem Neukundenbonus in abstruser Höhe ködern (um die Günstigsten zu sein) und insgeheim hoffen, dass ich zu faul oder zu blöd bin zu kündigen und dann ein weiteres jahr da festhänge, mit den dann natürlich unverhältnismäßig hohen Preisen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1827
    2. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!1115
    3. Unterschied Siemens Kaffeevollautomaten EQ6 Series11
    4. Erfahrungen Gearbest712

    Weitere Diskussionen