Lohnt sich z.B. ein iMac wenn man sonst Android Geräte hat?

Da demnächst ein neuer PC angeschafft werden muss, weil mein Laptop nicht mehr der jüngste ist und schon mehrmals repariert worden ist von mir, halte ich schon Ausschau nach einem neuen, stationären PC, also einen iMac, da ich nach draußen sonst nur noch mein Android Tablet mitnehme. Außerdem habe ich ein Android Smartphone. Ich habe halt schon einiges in das Android Ökosystem investiert, locker um die 150€ für Apps und Co.
Nun, ich hatte vorher ein iPhone mit einem Windows PC, das hat mir garnicht gefallen, weil man ja z. B. Nicht mal vernünftig Pushbullet nutzen kein (kein Push bei Chrome), die iTunes Sache mit Fotos und Musik für den Transfer auf Handy war immer sch...e.
Ich glaube ein iPhone + Mac hätte besser harmonisiert. Wobei iTunes geblieben wäre Drag & Drop bei Android ist einfach 1000x besser.
Daher meine Frage: Würdet ihr einem Android User zu einem iMac raten, oder hat man mit dem iPhone einfach das bessere Nutzererlebnis zwischen Mac und Smartphone?

10 Kommentare

Glaube itunes ist auch auf dem Mac scheiße ^^

Windows + Android drag and drop ist einfach das einfachste, dass es gibt.
Kannst auch unter Windows im Chrome Android Apps benutzen wenn dich das glücklich macht

Mit dem MBP + One Plus One habe ich keinerlei Probleme, funktioniert hervorragend zusammen.

Ein imac lohnt sich IMMER

Ich arbeite seit Jahren am imac und habe schon mein xtes Android Phone. Datentransfer per drag and drop ist kein Problem.
IOS und itunes fand ich schon immer unständlich. Wenn du die Apple Dienste sowieso nicht nutzt hast du keine Einschränkungen.

Drag&Drop geht doch auch iOS Geräten. Ich nutze dafür die App Air Disk Pro und kann mittels WLAN und Browser per D&D alles auf mein iPhone/iPad kopieren. Musik abspielen geht dann direkt aus der App. Darüber hinaus läuft iTunes auf einem Mac wesentlich besser, als unter Windows.

DA_HP

Ich arbeite seit Jahren am imac und habe schon mein xtes Android Phone. Datentransfer per drag and drop ist kein Problem. IOS und itunes fand ich schon immer unständlich. Wenn du die Apple Dienste sowieso nicht nutzt hast du keine Einschränkungen.


danny123

Drag&Drop geht doch auch iOS Geräten. Ich nutze dafür die App Air Disk Pro und kann mittels WLAN und Browser per D&D alles auf mein iPhone/iPad kopieren. Musik abspielen geht dann direkt aus der App. Darüber hinaus läuft iTunes auf einem Mac wesentlich besser, als unter Windows.



Danke, funktioniert eigentlich Pushbullet unter Chrome für Mac OS und einem Androiden?
Denn zwischen Windows und iPhone funktionieren die Pushnachrichten leider nicht.

SirBothm

Danke, funktioniert eigentlich Pushbullet unter Chrome für Mac OS und einem Androiden? Denn zwischen Windows und iPhone funktionieren die Pushnachrichten leider nicht.



Pushbullet hab ich zwar noch nie benutzt aber da chrome unter osx vollwertig funktioniert, sollte es klappen.

Wie schon gesagt: Ein iMac lohnt sich immer! ^^

Naja, beruflich arbeite ich seit einiger Zeit mit Macs und der Aufpreis lohnt sich imho nur, wenn man auch die ganzen Dienste nutzt und reiner Apple-User wird. Ist dann halst sowas wie eine Buchclubsekte mit guten Büchern.
Für mich war MyPhoneExplorer das Beste was es gibt, und das gibt's nicht für Mac.
Applegeräte sind auch schon seit Jahren höchstens so unsinkbar wie die Titanik, immer wieder gibt's Sicherheitslücken, kaputte Festplatten, geschmolzene Anschlüsse, undurchdachte Kühlsysteme, die das Motherboard zerstören... Und beim Support sind halt auch nur Evangelisten im Sinne von "Wenns kaputt ist, wars Deine Schuld, denn Apple macht keine Fehler. Für 500€ Tauschen wir aber das Board aus".
Andere sind ja nicht besser, aber auch nicht unbedingt schlechter. Soviel zur Hardware.

Zur Software: Für Einsteiger ist OS X denke ich erstmal hübscher, für Fortgeschrittene ist es reine Gewohnheit (Ob man die Workarounds für typische Probleme beim einen oder anderen System schon kennt;) Das Terminal von OS X ist mir vertrauter als Windows' cmd oder PowerShell, weil es auf BSD basiert und daher sehr ähnlich zu Linux funktioniert.
Einiges ist besser, manche Sachen sind aber auch sehr kompliziert im Vergleich zu neueren Windows-Systemen. Für Windows gibt's viel mehr kostenlose Software und OpenSource, aber für Mac findet man für wenig Geld auch alles was man braucht.
Kurz: Wenn Mac, dann am Besten alles von Apple, dann hast auch Spaß damit. Sonst lohnt Preis/Leistungsmäßig nicht, außer evtl. für Prestige und die Mitgliedschaft im Besserfühlverein.

fab3374

Naja, beruflich arbeite ich seit einiger Zeit mit Macs und der Aufpreis lohnt sich imho nur, wenn man auch die ganzen Dienste nutzt und reiner Apple-User wird. Ist dann halst sowas wie eine Buchclubsekte mit guten Büchern. Für mich war MyPhoneExplorer das Beste was es gibt, und das gibt's nicht für Mac. Applegeräte sind auch schon seit Jahren höchstens so unsinkbar wie die Titanik, immer wieder gibt's Sicherheitslücken, kaputte Festplatten, geschmolzene Anschlüsse, undurchdachte Kühlsysteme, die das Motherboard zerstören... Und beim Support sind halt auch nur Evangelisten im Sinne von "Wenns kaputt ist, wars Deine Schuld, denn Apple macht keine Fehler. Für 500€ Tauschen wir aber das Board aus". Andere sind ja nicht besser, aber auch nicht unbedingt schlechter. Soviel zur Hardware. Zur Software: Für Einsteiger ist OS X denke ich erstmal hübscher, für Fortgeschrittene ist es reine Gewohnheit (Ob man die Workarounds für typische Probleme beim einen oder anderen System schon kennt;) Das Terminal von OS X ist mir vertrauter als Windows' cmd oder PowerShell, weil es auf BSD basiert und daher sehr ähnlich zu Linux funktioniert. Einiges ist besser, manche Sachen sind aber auch sehr kompliziert im Vergleich zu neueren Windows-Systemen. Für Windows gibt's viel mehr kostenlose Software und OpenSource, aber für Mac findet man für wenig Geld auch alles was man braucht. Kurz: Wenn Mac, dann am Besten alles von Apple, dann hast auch Spaß damit. Sonst lohnt Preis/Leistungsmäßig nicht, außer evtl. für Prestige und die Mitgliedschaft im Besserfühlverein.



Danke, das bestätigt wohl meine Bedenken. Eventuell schaue ich mich doch auch nach einem Surface 3 um.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Prime-Day 25% Gutschein: Der Kunde ist der Depp44
    2. 5x 10€ Bahn eCoupons zu verschenken (bis morgen gültig)33
    3. Barclaycard kündigt Geschäftsbeziehung2343
    4. Amazon Kreditkarte mit 70€ Startguthaben (teilweise wohl auch 75€)710

    Weitere Diskussionen