LTE via Stick oder Router o.Ä.

24
eingestellt am 8. Apr
Welchen LTE Stick oder welche Fritzbox könnt ihr bei folgendem Problem empfehlen? Ich suche nach einer Lösung wo Preis-Leistung stimmen.

Ich habe in meinem Ort noch kein richtiges Internet.
Jetzt habe ich über den o2 unlimited Vertrag auf dem Handy bis zu 50 MBit/s

Ich habe mit ein paar Internetsticks(HSDPA) und einer Fritzbox 6820 getestet, doch im kam immer nur auf 10-15 MBit.
Nach längerem Googlen habe ich herausgefunden das die meisten Sticks und Fritzboxen nur 2 LTE Frequenzen bündeln können und Handys mehr.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

24 Kommentare
Auf wie viel Mbit kommst du den zur gleichen Zeit mit deinem Handy am gleichen Standort?
50Mbit/s
Und die bekommst du wirklich rein?
Und so wie ich es gelesen habe können LTE fähige Handys bis zu 8 Frequenzen zusammenführen und damit die Bandbreite erhöhen und viele fritzboxen oder LTE sticks nur zwei.
Naja auf dem Handy schwankt es zwischen 30-50MBit, aber wie gesagt auf der Fritzbox 6820 komme ich nicht über 15 MBit
Gibt es nicht solche LTE Hotspot Geräte, die aussehen wie kleine Powerbanks, gedacht fürs Auto o.ä.? Sollten die nicht einem Handy LTE gleich sein?

Hast du von der 6820 denn auch die Neueste V2?
Bearbeitet von: "Psylou" 8. Apr
Warum machst du nicht am Handy nen Hotspot an? Oder ist das eine andere Karte?

Ich hab immer noch ein altes Handy bzw. Ersatzhandy zu liegen und würde das dann darüber realisieren.
Weil das doch keine dauerhafte Lösung ist, um zuhause 5-15 Clients zu versorgen.
Ich habe auch die 6820 habe Mal in Spanien gemessen 35-40 Mbit.
Sende Mast 500 m entfernt musste aber auch ausrichten und keinen vollen Empfang.
Die haben ich auch gerade entdeckt, Release März 2020.
Ich habe mit hoher Wahrscheinlichkeit die 6820 der ersten Version.
Aktuell habe ich jetzt gerade mein altes iPhone per WLAN Hotspot mit meiner Fritzbox 7490 verbunden, aber das ist in Sachen Stabilität und Ping wieder kontraproduktiv. Ein günstiges Android Handy (USB Tethering) mit ordenlichem LTE oder so ein mobiler Akku LTE Router wären eine weitere Alternative Lösung, aber da bin ich mir durch meine ganzen Tests unsicher welche da ohne wieder bei 15MBit zu landen funktioniert.
Bei o2 bringt dir ein Gerät, was mehr als zwei Frequenzen bündeln kann eh nix. Gibt deren Netz nicht her.
Nummer108.04.2020 16:46

Bei o2 bringt dir ein Gerät, was mehr als zwei Frequenzen bündeln kann eh n …Bei o2 bringt dir ein Gerät, was mehr als zwei Frequenzen bündeln kann eh nix. Gibt deren Netz nicht her.


Ist das einfach nur einfaches haten gegen das Telefonica Netz oder gibt es technische Gründe, die das im Telefonica Netz ausschließen?
Kloeffer108.04.2020 16:57

Ist das einfach nur einfaches haten gegen das Telefonica Netz oder gibt es …Ist das einfach nur einfaches haten gegen das Telefonica Netz oder gibt es technische Gründe, die das im Telefonica Netz ausschließen?


Rein technisch.
Aber in neu ausgebauten Gebieten setzt Telefonica doch auch teilweise auf 3CA oder meintest du etwas anderes?

Im Grunde ist es ja egal, für 50Mbit Carrier Aggreagtion nicht notwendig ist.
@Nummer1 scheinbar würde das doch was bringen denn, wie gesagt die Fritzbox mit LTE kommt nicht annähernd auf die Werte...
Kloeffer108.04.2020 17:35

Aber in neu ausgebauten Gebieten setzt Telefonica doch auch teilweise auf …Aber in neu ausgebauten Gebieten setzt Telefonica doch auch teilweise auf 3CA oder meintest du etwas anderes?Im Grunde ist es ja egal, für 50Mbit Carrier Aggreagtion nicht notwendig ist.


Ist das so? Finde dazu nur 2 Jahre alte News.


qpnino08.04.2020 19:50

@Nummer1 scheinbar würde das doch was bringen denn, wie gesagt die …@Nummer1 scheinbar würde das doch was bringen denn, wie gesagt die Fritzbox mit LTE kommt nicht annähernd auf die Werte...


Tu, was du nicht lassen kannst.
Nummer108.04.2020 16:46

Bei o2 bringt dir ein Gerät, was mehr als zwei Frequenzen bündeln kann eh n …Bei o2 bringt dir ein Gerät, was mehr als zwei Frequenzen bündeln kann eh nix. Gibt deren Netz nicht her.


Und bei der TK noch weniger...
Nummer108.04.2020 22:45

Ist das so? Finde dazu nur 2 Jahre alte News.


Aktuellere finde ich ehrlich gesagt auch nicht
Ja Telekom und Vodafone sind bei uns weitaus langsamer, weswegen ich mich diesmal für O2 entschieden habe. Sonst war ich auch eher für Vodafone...
Option 1:
Router mit OpenWRT... Am einfachsten wäre hier bei nem Neukauf ein GLINET Modell. Kannst via USB ein Handy am Router anschließen und jenes als LTE Modem nutzen.

Option 2:
Einen mobilen LTE Hotspot würde ich nicht wählen! Jene haben meist nicht sooo die optimale Empfangsqualität. Wobei ich den Netgear Nighthawk M1 mit externen Antennen prinzipiell schon sehr empfelen kann.

Option 3:
Stationärer LTE Router. Kosten zwischen 100-400€ je nach Version... Gebraucht könnte man auch nen Gigacube für ca. 30€ wählen...
Nehm ein Modell, wo du externe Antennen anschließen kannst. Jene können den Empfang wenn sinnvoll platziert nochmal deutlich verbessern...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler