Luftentfeuchter im Wäschetrockenraum

Hallo,im Verwandtenkreis wird derzeit ein Haus gebaut bzw. umgebaut und ich schaue bei der Planung immer mal über die Schulter und mach mich als Klugscheisser unbeliebt. Aktuell stellt sich ein Problem: Ein im EG als Trockenraum (für zwei Wohnungen) geplanter Raum wird wohl kein oder nur ein kleines Fenster erhalten. Ich als leidgeplagter Mieter mit einem feuchten Keller habe natürlich aufgeschrien und auf das offensichtliche Problem (feuchte Wäsche --> feuchte Luft --> feuchte Wände) hingewiesen. Nun gibt es ja (sensorgesteuerte) elektronische Luftentfeuchter. Google zeigte mir einige erfolgsversprechende Forenbeiträge, die Idee ist also nicht völlig von der Hand zu weisen. Ja, es entstehen dadurch laufende Kosten (Strom) und eine Lüftungsmöglichkeit wäre wohl immer besser, aber hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit dieser Konstellation als Alternative?
Ich freue mich über Meinungen und Ratschläge.

9 Kommentare

Funktioniert, aber die Luft wird dadurch in dem Raum, ohne wirkliche Lüftung auch nicht besser.

Lieber ein Loch in die Wand mit einem Lüfter.
Bearbeitet von: "okolyta" 1. November

In unserem Keller (2 Parteien) ist auch nur ein kleines Fenster, welches immer auf Kipp steht. Da haben wir 0 Probleme mit Feuchtigkeit.

Luftentfeuchter ist doch viel zu teuer. Da kannst auch einfach nen Trockner kaufen.
Ich würde da auch kein Fenster einbauen, einfach ne Kernbohrung und einen Lüfter rein. Viele kennen das vielleicht von ihrem Gästeklo Als Mydealz Bastler steuert man den noch über die Luftfeuchte damit er nicht immer läuft.

Hab so nen Entfeuchter, tut was er soll, frisst aber auch Strom ;-)

Gibt auch Sensorgesteuerte und mit Anschluss für einen Schlauch der direkt ins Abwasser gelegt werden kann (die Tanks sind oft zu klein).

amazon.de/TRO…tec

hab ich.

Bei Fragen einfach melden (der Sensor funktioniert bei diesem Modell aber nicht so gut, habe noch ein extra Hygrostat, welches immer 10% mehr anzeigt)


Was Du vorhast funktioniert schon, ist aber m.M. nicht sinnvoll. In einem geschlossenen Raum ohne Fenster würde ich nie wäsche trocken. Letztendlich versuchst du mit Deinem Vorhaben die feuchte Wäsche mit einem Luftentfeuchter zu trocknen. Vermutlich dauert es auch ewig bis die wäsche trocken wird (wenn der Keller nicht beheizt wird).
Würde ich nicht machen. Energetisch ist das eh sinnfrei. Ich wüde es auch nicht mit Fenster risikieren.

In unserem Waschkeller haben wir einen trockner (Kondenstrockner) und ein Fenster. Trotzdem brauchen wir einen Luftentfeucher im Sommer. Wenn die Außenluft wärmer ist, als im Keller sollte man nämlich nicht Lüften.
Bearbeitet von: "rouven82" 1. November

Bei einem Neubau sollte sowieso nicht eingeplant werden, dass da mal ein Luftentfeuchter stehen soll.

Hat das Haus denn ein Lüftungssystem?

bear2vor 3 m

Bei einem Neubau sollte sowieso nicht eingeplant werden, dass da mal ein Luftentfeuchter stehen soll.Hat das Haus denn ein Lüftungssystem?



Soweit ich weiß nicht, nein. Es wird eine bestehende Scheune ausgebaut, also kein kompletter Neubau. Bebauung durch außenstehende Bauten und anschließende Wohngebäude schränken teilweise ein

in einem Raum wo keine Frischluft von aussen kommt sollte man auch nicht Wäsche trocknen. Kellerwände sind ziemlich kalt wenn sie nicht gedämmt sind, somit ist der Taupunkt ziemlich tief

nakresvor 3 m

in einem Raum wo keine Frischluft von aussen kommt sollte man auch nicht Wäsche trocknen. Kellerwände sind ziemlich kalt wenn sie nicht gedämmt sind, somit ist der Taupunkt ziemlich tief



Es ist "immerhin" kein Kellerraum, sondern ein "normal" gedämmter Raum im EG.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. R.I.P. Pebble11
    2. IKEA Adventskalender77
    3. Krokojagd1718
    4. [Versand mit PostNL] Erfahrungen mit Lieferstatus / wo ist mein Paket ?79

    Weitere Diskussionen