Lüfterloser PC für VPN Gateway

18
eingestellt am 29. Nov 2017
Hallo liebe myDealzer,

ich habe aktuell mit einem Raspberry Pi 2 ein VPN Gateway zuhause laufen. Da mir der Durchsatz aber ein bisschen zu langsam ist (mit CyberGhost etwa 10-17mbit mit AirVPN gleich nurnoch ca 2-3mbit bei einer 100k Leitung) suche ich jetzt etwas Leistungsstärkeres. Es soll am besten Linux drauf laufen, auf dem ich wie beim Raspberry ein VPN Gateway einrichten kann. Habt ihr Vorschläge bis ca. 150€?

Danke schonmal für eure Hilfe.
Zusätzliche Info
Gesuche
18 Kommentare
Vielleicht ein Medion S1503D mit dem aktuellen 15% Gutschein (PSUPERTECH) mal anschauen, müssten dann knapp 120€ sein.

Ein Test des besser ausgetatteten Originals: hardwareluxx.de/ind…tml

Hier auch noch ein alter Deal dazu: mydealz.de/dea…866
Bearbeitet von: "PCProfi123" 29. Nov 2017
Was lässt dich annehmen, dass die zu geringe Bandbreite an der Hardware und nicht am VPN Anbieter liegt?
therealpink29. Nov 2017

Was lässt dich annehmen, dass die zu geringe Bandbreite an der Hardware …Was lässt dich annehmen, dass die zu geringe Bandbreite an der Hardware und nicht am VPN Anbieter liegt?



Ich glaube, er ist selber der VPN-Anbieter
Verfasser
therealpink29. Nov 2017

Was lässt dich annehmen, dass die zu geringe Bandbreite an der Hardware …Was lässt dich annehmen, dass die zu geringe Bandbreite an der Hardware und nicht am VPN Anbieter liegt?


Da ich mich im Internet über die Geschwindigkeit bei Openvpn und einem Raspberry informiert habe. Mit einer 256bit Verschlüssellung wird nicht mehr gehen.
Und wenn ich die Geschwindkeit mit VPN auf dem PC teste erziele ich volle Bandbreite.
Durch das übertakten des Raspberry habe ich schon eine etwas bessere Geschwindigkeit erzielt.
Zudem hab ich schon mehrere Anbieter getestet.
Bearbeitet von: "TiMo93o" 29. Nov 2017
Verfasser
PCProfi12329. Nov 2017

Vielleicht ein Medion S1503D mit dem aktuellen 15% Gutschein (PSUPERTECH) …Vielleicht ein Medion S1503D mit dem aktuellen 15% Gutschein (PSUPERTECH) mal anschauen, müssten dann knapp 120€ sein.Ein Test des besser ausgetatteten Originals: https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/komplettsysteme/34112-ecs-liva-x-im-test.htmlHier auch noch ein alter Deal dazu: https://www.mydealz.de/deals/medion-akoya-mini-pc-s1503d135x83x40-mm-celeron-n2808-incl-windows-10-home-837866


Danke für das Beispiel.
Gibt es so etwas vielleicht noch mit einer besseren CPU? Preis Leistung scheint da ja top zu sein.
Schwierig bei deiner Preisvorstellung, möglich wäre:

geizhals.de/asu…=de + gebrauchter RAM und eine kleine M.2-SSD, dürften dann grob die 150€ werden

Sonst gebraucht mal ein Lenovo Tiny: notebookswieneu.de/pc/…=12 - ich glaube aber das sowohl M32 (Modell mit Celeron 847) als auch M53 einen Lüfter haben.
Bearbeitet von: "PCProfi123" 30. Nov 2017
Verfasser
Ok dann muss ich vielleicht noch etwas warten und auf 200€ hochgehen. OpenVPN ist teilweise sehr Prozessorabhängig. Ich denke bei der ersten Variante wird der Sprung vom raspberry nicht sehr hoch sein.
Ich danke dir aufjedenfall für deine Hilfe.
Wegen Werten kannst ja mal hier schauen, was der Rasberry schafft, weiß ich aber nicht:

notebookcheck.com/Mob…tml

Wenn du Richtung 200€ guckst, kann man schon sowas nehmen:

geizhals.de/asr…tml
geizhals.de/int…=de
+ 4GB DDR4 SO-DIMM (würde ich gebraucht kaufen, gibt es wegen Notebookaufrüstern recht günstig) und billige SSD (am Wochenende war da eigentlich ne gute Chance mit 30€ für 120GB)

Kühler dann den: geizhals.de/arc…=de (muss etwas eingekürzt werden, nicht schön aber klappt.
Bearbeitet von: "PCProfi123" 30. Nov 2017
Verfasser
Zur Info:
Ich hab jetzt übergangsweise meinen alten Laptop genommen, Linux installiert, Bildschirm deaktiviert und alles eingerichtet.
Laptop ist ein Lenovo G510 mit einem i5-3210M und & 8GB Arbeitsspeicher.
Ich muss sagen damit läuft es echt gut. Leider ist aber die Festplatte und der Lüfter sehr laut.
Edit:
@PCProfi123 Was hältst du denn von sowas oder der & ne SSD rein? Ich denke die Lautstärke des Lüfters wird nie so laut sein, wie die der Festplatte meines Laptops
Bearbeitet von: "TiMo93o" 5. Dez 2017
Die kleinen Tiny-PCs wären auf jeden Fall eine gute Wahl. Die Lautstärke kann ich leider nicht einschätzen, die Last dürfte bei dir aber nicht so groß sein. Beim M92p aber beachten, dass der i5-3470T "nur" 2 Kerne und HT hat.

Kenne von der Arbeit nur die kleinen Mini-PCs von Fujitsu und die drehen bei Last kurz aber heftig auf mit den Lüftern, mir ging das total auf den Keks. Daher habe ich privat auf was passives gesetzt. Glaube auch, dass ein Gerät mit nem Pentium für deine Anwendungsfälle ausreichen könnte und ggf. noch günstiger ist.
Verfasser
Soweit ich weiß läuft openVPN eh nur auf einem Kern. Das wäre also nicht so tragisch. Die CPU von meinen Laptop wir durch openvpn nur bis maximal 60% ausgelastet.

Ok das wäre natürlich nicht so erfreulich. Freundin lernt oft im Wohnzimmer und da würde es glaube ich Ärger geben wenn es ständig so laut wäre
Meinst du jetzt einen ThinkCentre mit nem Pentium Prozessor, oder allgemein nen Gerät am besten passiv gekühlt mit Pentium? Falls das zweite haste da vllt eine Idee? Kennst dich scheinbar um einiges besser aus als ich
Hatte jetzt an ein Thinkcenter Tiny gedacht.

Ich selbst nutze den oben verlinkten Deskmini 110 auf passiv umgefrickelt. Sonst habe ich noch 2 Thin-ITX Systeme wo die CPU-Kühlung ins Gehäuse integriert ist. Da habe ich Mainboard und CPU gebraucht gekauft, ebenfalls gebrauchten Notebook-RAM und als Netzteil wird ein Notebook-Netzeil verwendet. Gehen tut viel aber um so spezieller um so mehr muss man basteln.
Nur als Anregung - ich habe die Preise nicht im Kopf: Es gibt Möglichkeiten ein Intel NUC auf lüfterlos umzubauen. Vielleicht hilft es ja.
Verfasser
Hab gerade was gefunden, was eigentlich für meine Verwendung locker reichen müsste
amazon.de/dp/…2D2
Das könnte was sein, gab ja früher auch ab und an Deals zu solchen Kisten aus China hier.
Verfasser
Ich teste es einfach mal.
Wenns net so hinhaut wie ich will, schick ich es halt zurück!
Verfasser
Ok Linux darauf zum Laufen zu bekommen ist garnicht so einfach. Habe aber eine Lösung gefunden. Problem ist nur das ich es nicht updaten kann da es sonst nicht mehr bootet. Naja muss ich wohl doch was anderes nehmen.
Eventuell google mal nach: T-Online S100 Streaming Box

Vor Jahren haben die Leute das Ding mal als Router "missbraucht". Hab aber keine Ahnung, in welcher DSL-Ära das war und ob da nicht vielleicht der Raspberry sogar schneller ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler