Gruppen

    M.2-SSD gesucht

    Hallo,

    ich habe folgendes Mainboard:
    gigabyte.de/pro…962


    Über diesen Artikel hardwareschotte.de/mag…646 bin ich nun gestolpert.
    Da ich jedoch nicht weiß wie mein vorhandener M.2 Anschluss angebunden ist (SATA? wird das erwähnte NVMe Protokoll unterstützt?) wollte ich mir euren Rat einholen, welche M.2 SSD für mich am sinnvollsten wäre. Würde natürlich möglichst viel herauskitzeln.

    Wäre die Samsung 960 EVO M.2 etwas für mich? Oder unterstützt dies mein Mainboard gar nicht?



    Danke.


    edit:
    gigabyte.de/pro…962
    M.2 Support List


    Dort sind kompatible SSDs ausgelistet, aber das kann ja nicht alles sein und ich weiß nicht wie aktuell diese Liste ist.

    13 Kommentare

    wen du keine zweite GraKa benutzt pass das. die knappen pci-e 3 lanes müßen eben shared werden.sprich die 16X PCI-E 3 lanes der cpu werden aufgeteilt zwischen GraKa und der M.2
    andere hersteller geben auf solchen boards einfach PCI-E 2 lanes frei für solche aufgaben ist dann etwa so schnell wie sata 3 raid 0.

    kannst auch einfach eine pci-e steckkarte mit der SSD kaufen... umgeht das prob das sich M.2 SSd wegen thermal throttling ausbremsen weil diese besser gekühlt werden.

    in der realität bringt es nicht viel wen es um lese geschwindigkeit geht.
    beim booten muß ein controller mehr geladen werden. und bei spielen hält sich die verkürzte ladezeit in grenzen.
    ich hab eine plextor M8PeG mit spreader (wegen thermal throttling ) arbeite aber auch primär mit dem pc und hab 2 m.2 ssd und 2 auf sata port. da wird viel kopiert und eine PCI-E 3 M.2 zeigt richtig ihre vorteile.
    falls du nur gamen magst kannst du das geld auch einfach in eine größere stecken.

    Kauf dir ne normale ssd ausm beliebigen deal. Wirst keinen Unterschied merken, nimm nur m2 wenns nicht anders geht, zb im Laptop.
    Selbst zwischen den normalen billigen und teuren ssds wirst du kaum einen Unterschied merken, selbst wenn 200MB Unterschied sind.

    schinkengottvor 20 m

    Kauf dir ne normale ssd ausm beliebigen deal. Wirst keinen Unterschied merken, nimm nur m2 wenns nicht anders geht, zb im Laptop. Selbst zwischen den normalen billigen und teuren ssds wirst du kaum einen Unterschied merken, selbst wenn 200MB Unterschied sind.


    mal wieder jemand der keine besitzt und einfach ne aussage erfindet -.-einen unterschied merkt man ganz sicher nur ist der nicht WOW mäßig wie beim umstieg von hhd auf SSD

    schinkengottvor 34 m

    Kauf dir ne normale ssd ausm beliebigen deal. Wirst keinen Unterschied merken, nimm nur m2 wenns nicht anders geht, zb im Laptop. Selbst zwischen den normalen billigen und teuren ssds wirst du kaum einen Unterschied merken, selbst wenn 200MB Unterschied sind.


    Der zweite Satz zeigt deutlich, wie wertvoll deine Gesamtaussage ist und alles, was du noch zu Technik sagen kannst. Etwas übertrieben hast du gesagt: Kaufe dir kein Motorrad, denn schon der Unterschied zwischen einem Mountainbike und einem Rennrad ist kaum merkbar.

    1245vor 19 m

    mal wieder jemand der keine besitzt und einfach ne aussage erfindet -.-einen unterschied merkt man ganz sicher nur ist der nicht WOW mäßig wie beim umstieg von hhd auf SSD



    xmetalvor 5 m

    Der zweite Satz zeigt deutlich, wie wertvoll deine Gesamtaussage ist und alles, was du noch zu Technik sagen kannst. Etwas übertrieben hast du gesagt: Kaufe dir kein Motorrad, denn schon der Unterschied zwischen einem Mountainbike und einem Rennrad ist kaum merkbar.


    Ne, der te hat schon klar und deutlich von sich gegeben, dass er an sich keine Ahnung hat. Dann reicht auch ne normale ssd
    Sicherlich gibs Vorteile, hab zufällig auch ne m2, aber den Aufpreis dafür? höchstens bei nvme, welches noch teuerer ist.
    Ist ja nicht so, als wären wir im Schnäppchen Forum. Aber fühlt euch gern, manche brauchens

    schinkengottvor 7 m

    Ne, der te hat schon klar und deutlich von sich gegeben, dass er an sich keine Ahnung hat. Dann reicht auch ne normale ssd Sicherlich gibs Vorteile, hab zufällig auch ne m2, aber den Aufpreis dafür? höchstens bei nvme, welches noch teuerer ist.Ist ja nicht so, als wären wir im Schnäppchen Forum. Aber fühlt euch gern, manche brauchens


    es geht hier um NVME SSD -.-
    und diese haben entgegen deiner aussage ganz sicher einen spürbaren vorteil.du besitzt vielleicht ne sata M.2
    intr. hier nicht.auch fragt er nicht was am billigsten ist. sondern ob es so geht wie er meint.
    das er nicht so viele vorteile hat das sich der preis bezahlt macht wurde schon von mir gesagt,ohne eine geschichte zu erfinden das man nichts davon merkt.

    hör einfach auf hier geschichten zu erzählen. ob er dafür sein geld ausgibt oder nicht ist seine sache.
    aber bitte auf sachlicher grundlage.

    1245vor 7 m

    es geht hier um NVME SSD -.-und diese haben entgegen deiner aussage ganz sicher einen spürbaren vorteil.du besitzt vielleicht ne sata M.2 intr. hier nicht.auch fragt er nicht was am billigsten ist. sondern ob es so geht wie er meint.das er nicht so viele vorteile hat das sich der preis bezahlt macht wurde schon von mir gesagt,ohne eine geschichte zu erfinden das man nichts davon merkt.hör einfach auf hier geschichten zu erzählen. ob er dafür sein geld ausgibt oder nicht ist seine sache.aber bitte auf sachlicher grundlage.


    Nein es geht grundlegend um eine m2 ssd, die zweite Frage wäre dann, ob sein m2 Anschluss über sata oder nvme läuft. Aber auf solche Diskussionen habe ich persönlich kein Bock gerade
    Nur war mein erster Kommentar so gedacht, dass er sich lieber me Standard ssd besorgt, aufgrund von Preisleistung.
    Wenn der TE sich dann entscheidet, dass er doch gern ne m2 will, und das MB auch nvme unterstützt, dann können wir anfangen uns darüber zu unterhalten, bis dahin basht ihr gerade nur schwachsinnig rum

    die SSD "läuf"t über PCIE-3 nicht NVME. NVME ist nur eine nachfolge schnittstelle du "experte" (2 völlig unterschiedliche dinge! anbindung und schnittstelle/protokoll)
    und der TE möchte wissen ob seine ausgewählte samsung 960pro mit NVME auf seinem board läuft (und ja das tut sie. mit seiner anfoderung "möglichst viel rauskitzeln führt auch kein weg an pcie-2 und NVME vorbei. da es entgegen deiner aussage sehr wohl etwas bringt -.-).
    er hat nicht gefragt ob jemand geschichten erfindet der offensichtlich keinerlei kompetenz besitzt und so aussagen raushaut wie "du merkst da keinen unterschied" oder "m2 Anschluss über sata oder nvme".
    lass einfach mal stecken.

    extra noch mal für dich die einzigen fragen:

    "welche M.2 SSD für mich am sinnvollsten wäre. Würde natürlich möglichst viel herauskitzeln.

    Wäre die Samsung 960 EVO M.2 etwas für mich? Oder unterstützt dies mein Mainboard gar nicht?"

    Was hier wieder für ein Bullshit von den ganzen Computerbildexperten verbreitet wird. PCIE ist die physische Schnittstellen und NVMe/AHCI das Protokoll. m.2 ist nur ein Formfaktor und sagt nichts über die Leistung aus
    Bearbeitet von: "mactron" 5. Dez 2016

    mactronvor 42 m

    Was hier wieder für ein Bullshit von den ganzen Computerbildexperten verbreitet wird. PCIE ist die physische Schnittstellen und NVMe/AHCI das Protokoll. m.2 ist nur ein Formfaktor und sagt nichts über die Leistung aus


    Genau, hab mich da ein wenig falsch ausgedrückt, danke das jemand auch völlig normal Antworten kann ohne gleich völlig durchzudrehen

    Sicher, dass das Board NVMe unterstützt? Sowohl auf der Produktseite, als auch im Handbuch ist keine Rede davon. Zudem, unterstützen alle empfohlenen M.2 (PCIe) SSDs auch nur AHCI.
    Laut geizhals ist der Port auch nur mit PCIe 2.0 x2 angebunden (passt auch zu der Grafik bei Gigabyte (10 Gb/s)), was (theoretisch) maximal 1000 MB/s erreicht. Ist zwar immer noch schneller als die (theoretisch) maximale SATA III-Geschwindigkeit (600 MB/s), aber sollte man vielleicht drauf achten, dass man sich da nicht zu viel verspricht, wenn man auf eine noch höhere Geschwindigkeit angewiesen wäre.

    EDIT:
    Falls ich nun nicht falsch liege (Verbesserungsvorschläge sind willkommen , ich bin sogar kritikfähig ), kämen für dich diese SSDs in Frage: geizhals.de/?ca…3_2
    Die meisten laufen dort sowieso nur über SATA, weshalb man sich überlegen sollte, hier vielleicht doch eher eine gute 2,5 Zoll-SSD zwecks Preis/Leistung zu kaufen (obwohl die Crucial MX300 525GB schon einen recht guten GB-Preis (0,236 €/GB) hat, obwohl hier auch wieder die große (äquivalente) Schwester im 2,5"-Format nochmals 1 € (!!!) günstiger ist, aber dafür hätte man dann eine platzssparende M.2-Karte, wenn man unbedingt eine möchte ). Die, die aber über PCIe laufen (Achtung: Dein M.2-Port ist laut geizhals nur mit PCIe 2.0 x2 angebunden, s.o.) versprechen zumindest laut Datenblatt etwas mehr Leistung als an einem SATA-Port möglich ist. Der GB-Preis ist aber relativ schlecht, und ob dies in der Praxis überhaupt spürbar ist bzw. überhaupt erreicht wird, müsstest du in Tests zu den jeweiligen Modelle nachlesen.
    Ich persönlich (andere Meinungen sind willkommen, s.o. ) empfehle dir, aufgrund mangelndem NVMe und "schlechter" PCIe-Anbindung deines m.2-Ports, einfach eine 2,5 Zoll SSD einzubauen. Ich denke, du wirst keinen Unterschied zu den meisten obigen kompatiblen(!!) m.2.-SSDs merken; und solltest du von einer HDD wechseln, wird dich sowieso (fast) jede SSD umhauen.
    Have fun.
    Bearbeitet von: "obus" 5. Dez 2016

    Verfasser

    obus5. Dezember

    Sicher, dass das Board NVMe unterstützt? Sowohl auf der Produktseite, als auch im Handbuch ist keine Rede davon. Zudem, unterstützen alle empfohlenen M.2 (PCIe) SSDs auch nur AHCI.Laut geizhals ist der Port auch nur mit PCIe 2.0 x2 angebunden (passt auch zu der Grafik bei Gigabyte (10 Gb/s)), was (theoretisch) maximal 1000 MB/s erreicht. Ist zwar immer noch schneller als die (theoretisch) maximale SATA III-Geschwindigkeit (600 MB/s), aber sollte man vielleicht drauf achten, dass man sich da nicht zu viel verspricht, wenn man auf eine noch höhere Geschwindigkeit angewiesen wäre.EDIT:Falls ich nun nicht falsch liege (Verbesserungsvorschläge sind willkommen , ich bin sogar kritikfähig ), kämen für dich diese SSDs in Frage: https://geizhals.de/?cat=hdssd&sort=p&xf=252_240~5940_AHCI~9903_1~9903_2Die meisten laufen dort sowieso nur über SATA, weshalb man sich überlegen sollte, hier vielleicht doch eher eine gute 2,5 Zoll-SSD zwecks Preis/Leistung zu kaufen (obwohl die Crucial MX300 525GB schon einen recht guten GB-Preis (0,236 €/GB) hat, obwohl hier auch wieder die große (äquivalente) Schwester im 2,5"-Format nochmals 1 € (!!!) günstiger ist, aber dafür hätte man dann eine platzssparende M.2-Karte, wenn man unbedingt eine möchte ). Die, die aber über PCIe laufen (Achtung: Dein M.2-Port ist laut geizhals nur mit PCIe 2.0 x2 angebunden, s.o.) versprechen zumindest laut Datenblatt etwas mehr Leistung als an einem SATA-Port möglich ist. Der GB-Preis ist aber relativ schlecht, und ob dies in der Praxis überhaupt spürbar ist bzw. überhaupt erreicht wird, müsstest du in Tests zu den jeweiligen Modelle nachlesen.Ich persönlich (andere Meinungen sind willkommen, s.o. ) empfehle dir, aufgrund mangelndem NVMe und "schlechter" PCIe-Anbindung deines m.2-Ports, einfach eine 2,5 Zoll SSD einzubauen. Ich denke, du wirst keinen Unterschied zu den meisten obigen kompatiblen(!!) m.2.-SSDs merken; und solltest du von einer HDD wechseln, wird dich sowieso (fast) jede SSD umhauen.Have fun.




    gigabyte.de/pre…358






    Danke für eure Hilfe.

    mandrevor 20 h, 21 m

    http://www.gigabyte.de/press-center/news-page.aspx?nid=1358Danke für eure Hilfe.



    Gigabyte hat also wirklich mit einem Bios-Update NVMe nachgesrüstet/unterstützt, sehr schön (zumindest werben Sie mit der Intel 750er PCIe-Karte). Schau also, dass du vorher ein aktuelles Bios (>=F6) aufspielst. Achte beim Kauf aber trotzdem darauf, dass dein M.2-Slot nur mit PCIe 2.0 x2 angebunden ist (s.o.), damit du im Nachhinein nicht enttäuscht wirst und auch keine überteuerte Highend-SSD kaufst.

    Hier die geizhals-Liste mit allen PCIe m2-SSDs: geizhals.de/?ca…3_2

    Die günstigste Intel 600p ist leider auch dem Preis entsprechend: klick

    Aufgrund der 10 Gb/s-Schranke (s.o.) wäre es trotzdem immer noch Preis/Leistungs-mäßig eine Überlegung zu einer normalen 2,5-Zoll-SSD wert...
    Bearbeitet von: "obus" 7. Dez 2016
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Lebenshilfe: Netflix und Amazon Prime im Ausland?11
      2. [Sammelthread] Steam Giveaways Links28907
      3. [S] Pizza.de GS [B] Studentbeans Codes39
      4. NFL Gamepass Thread 2017154854

      Weitere Diskussionen