MacBook Air, neuer Akku muss "hair" ...

Guten Abend allerseits,
okay ... der war flach aber immer noch besser als "Seriös?" in den Titel zu schreiben.

Nachdem mein Air Mid2011 nun hart auf die 1000 Ladezyklen zugeht und nur noch 60% BatteryHealth hat, überlege ich mir einen neuen Akku zu kaufen. Das Problem ist eher, dass die großen Händler diesen alten Akkutyp für mein Air nicht mehr auf Lager haben. Deshalb muss ich wohl auf Ebay ausweichen aber 60€ und das versprechen mit "100% original" finde ich schon merkwürdig. Vor ca. einem Jahr haben die Dinger noch 100-140€ gekostet.

Hat jemand schon Erfahrungen mit Ebay-Akkus gemacht und kann seriöse Händler empfehlen die sich auf dieses Gebiet spezialisiert haben?

Grüße

12 Kommentare

Apple stellt die Akkus und Geräte nicht selber her, sondern lässt die fertigen. Der Originalhersteller verkauft teilweise die Akkus auch mit unterschiedlichen Labels. Ist es dann ein Originalakku oder nicht?
Günstiger Preis muss nicht auf einen schlechten Akku hindeuten.

Apple tauscht nur für Endkunden aus. Darfst also mal überlegen, wo diese "Originale" herkommen sollen. Kann man Glück mit haben, ich tippe aber darauf, dass die ebay Akkus nicht viel mehr Leistung als dein alter im jetzigen Zustand haben.

Admin

Also ich hab mal einen von ebay gekauft und laut Gravis war er original. Allerdings würde ich micht nicht drauf verlassen, weil nachprüfen kann mans net Im Endeffekt wars mir egal, er hält und hat die hälfte gekostet. bei nem 2011er würde ich mir aber fast überlegen ihn net lieber zu verticken und in nen 2014er zu investieren. Bei Akku mit Ausbau und Werkzeug (ja du brauchst ein paar Sachen die du ziemlich ischer net hast) biste bei 80€ und hast immer noch nen 2011er Macbook Air.
Verkauft kriegt man ihn wohl noch für 500€

Einen neuen gibts ab 850€

Nur als Denkanstoß, ich wünscht ich hätts gemacht

AS1287

Apple stellt die Akkus und Geräte nicht selber her, sondern lässt die fertigen. Der Originalhersteller verkauft teilweise die Akkus auch mit unterschiedlichen Labels. Ist es dann ein Originalakku oder nicht? Günstiger Preis muss nicht auf einen schlechten Akku hindeuten.



Laut Händler ist es ein Original Apple (gelabelter) Akku von 2012 mit 0 Cycles. Er hat auch mehrere davon im Angebot und 3000+ positive Bewertungen. Bei Akkus bin ich nur etwas zögerlich. Hab schon mal erlebt wie so ein Teil auf dem Schoß aufquillt - zum Glück nicht meiner

Akku

admin

Nur als Denkanstoß, ich wünscht ich hätts gemacht



Mit dem Gedanken spiele ich jedes Jahr wenn ein neues Modell kommt und jedes Jahr stelle ich ihn auch mal für 4 Wochen in sämtliche Märkte mit ca 450€ - und ebenso jedes Jahr ärgere ich mich wieder über diese ganzen kleinen Maden die meinen sie müssten mit ihren 200€ um die Ecke kommen.
Ich bin auch nicht daran interessiert jemanden abzuzocken aber unter Wert will ich auch nichts verkaufen.

Werkzeug habe ich hier weit mehr als genug rumliegen und zur Not liegt der Rest auf der Arbeit
Ich gehe das Risiko jetzt einfach mal ein und wenn der neue Akku nicht annähernd die 9h erreicht die ein neuer Akku bringt wird er nach 30 Tagen einfach wieder zurückgeschickt und ein neuer Versuch unternommen das Teil zu verkaufen

Xysos

jedes Jahr stelle ich ihn auch mal für 4 Wochen in sämtliche Märkte mit ca 450€


Ich weiß ja nicht welche Ausstattung dein Gerät hat, aber bei Rebuy gibts mindestens 420€. Also sollte 500€ zu bekommen schon sehr realistisch sein.

Xysos

jedes Jahr stelle ich ihn auch mal für 4 Wochen in sämtliche Märkte mit ca 450€



Den ganz einfachen 128gig, 4gb, RAM i5
Speicher hab ich mir über Nifty selbst nachgerüstet für Fotos und Videos reicht das allemal aus
Ich hab 2 kleine Dellen (2mm) im Rahmen - Freundin hat ihn Beim Umzug aus dem Auto fallen lassen (lose im Rucksack).
Rebuy reduziert da schon fast um 200€. - Die Option mit dem Recovery Stick ist auch irrwitzig - den gab es beim 2011er nicht dazu. Den musste man sich selbst generieren. Macht aber bei Rebuy mal schnell 30€, soll einer verstehen.

Die Teilenummer für den Akku lautet 661-6055, da findest du recht schnell einige Anbieter. iFixit hat ihn beispielsweise für 110€ im Angebot. Das ist zwar nicht günstig, aber wahrscheinlich der seriöseste Shop in der Preisklasse.

Bei Autorisierten Apple Service Providern wirst du den Wechsel aufgrund der schlechten Einkaufspreise bei Apple nicht unter 150€ bekommen.

Aus eigener Erfahrung kann ich von jeglichen Nachbauten bei Akkus und Netzteilen nur abraten. Ich habe da schon zu viel Mist gesehen und im dümmsten Fall zahlt man ordentlich drauf.

Magst du erzählen was du bzgl Apple Akkus von ebay schon gesehen hast?

ste0r

Magst du erzählen was du bzgl Apple Akkus von ebay schon gesehen hast?


Das hat nix mit Apple zutun, quasi seit immer weiss fast jeder das n online akku kauf immer problematisch ist, da man die Originalität nicht nachprüfen kann und der Hersteller draufdrucken kann was er will.
Schon mit den alten nokias wars schwer n akku zu finden welcher wirklich annähernd wie original war.
Dementsprechend ist das schwer bei einem macbook

Ich würde mich mal in einem mac store umhören, wo es originale Akkus gibt. Wenn du was findest ist es eigentlich nicht schwer den selbst zu wechseln

Ich habe anfang des Jahres bei meinem 15" MacBook Pro Mid 2012 die Batterie im AppleStore wechseln lassen. Hat mich 130€ inkl. Einbau gekostet. Zudem hat man dadurch einen 24 monatigen erweiterten Gewährleistungsanspruch bei Apple auf das verbaute Teil. Gerade bei den Batterien stellt sich da Apple ohne einen ACPP gerne mal quer. Angesichts des Kaufpreises des Macbooks und der Möglichkeit beim externen Akkukauf irgendeinen Müll zu erwischen war es mir das Wert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welcher AV Receiver für Jamo S 626 5.0 ?11
    2. Umtauschrecht bei Media Markt - Geld zurück oder Gutschein?44
    3. Stage Musical Gutschein11
    4. [B] 20 Bahn 10€ E-Coupons [S] Danke / Bahn.Bonus Punkte33

    Weitere Diskussionen