MacBook entlädt sich im Ruhezustand

13
eingestellt am 19. Mai
Wollte mal hier in die Runde fragen, ob hier auch andere User das Problem mit ihrem MacBook (Air, Pro, egal, zu jedem Modell findet man das Problem im Netz, soll ja angeblich an High Sierra liegen).
Das Problem taucht sporadisch auf, dann versuche ich das MacBook zu starten und sehe das Batteriezeichen (also Tiefentladung).

Jetzt habe ich gestern einen SMC-Reset und einen NVRAM-Reset durchgeführt (soll man laut Apple versuchen).
Mein Akku hat noch eine Kapazität von etwa 86% laut coconutBattery.

D.h. der Akku schein OK zu sein, den wird Apple wohl nicht tauschen (haben Leute im Netz erfolglos bei Apple versucht).
Garantie habe ich noch 1 Woche (Apple Care)
Deswegen die Frage an die User hier, ob hier jemand das Problem hatte und irgendwie gelöst bekommen hat.
Zusätzliche Info
DiversesApple
13 Kommentare
Ohne Entsprechende Angaben kann dir hier niemand helfen!
- Seit wann?
- Wie viel Prozent fallen ab?
- Hintergrundprogramme die Sleep Modus verhindern?

Generell kann man sagen an den Apple Support wenden ist am besten, ein neuer Akku, ggf. auch Austausch gegen neues Macbook ist immer gut
Verfasser
Kainer.Rvor 9 m

Ohne Entsprechende Angaben kann dir hier niemand helfen!- Seit wann?- Wie …Ohne Entsprechende Angaben kann dir hier niemand helfen!- Seit wann?- Wie viel Prozent fallen ab? - Hintergrundprogramme die Sleep Modus verhindern?Generell kann man sagen an den Apple Support wenden ist am besten, ein neuer Akku, ggf. auch Austausch gegen neues Macbook ist immer gut


Seit wann...gute Frage, glaube es ist im April das erste mal aufgetreten.
Wie viel Prozent fallen ab? Wenn ich 2 Tage nicht Zuhause bin, kann es leer sein, tritt aber -wie gesagt- sporadisch auf.
Apple Support hat am Telefon mit mir gemeinsam einen SMC-Reset und einen NVRAM-Reset durchgeführt. Soll es laut denen weiter beobachten und mich ggf. wieder melden. An den Zyklen (400) kann es nicht liegen, laut dem Support.

Ist halt die frage, ob der Akku als Hardware das Problem ist oder doch die Software. Dann bringt ein Akkutausch ggf. nichts. Deswegen die frage hier, ob jemand das Problem hatte und gelöst bekommen hat.
Bearbeitet von: "SirTobiasFunke" 19. Mai
Ruhezustand beim MAC = Standby? Falls ja, ist es ja logisch, da gewisse Komponenten weiterhin Strom ziehen. Ein TV verbraucht im Standby ja auch noch geringe Mengen.
Verfasser
äölkjhgfdsavor 17 m

Ruhezustand beim MAC = Standby? Falls ja, ist es ja logisch, da gewisse …Ruhezustand beim MAC = Standby? Falls ja, ist es ja logisch, da gewisse Komponenten weiterhin Strom ziehen. Ein TV verbraucht im Standby ja auch noch geringe Mengen.


Nee, beim MacBook war vorher zuklappen (also Standby) bei z.B. 70% und am nächsten Tag war es bei 69% im schlimmsten Fall. Keine hardcore-Entladung wie momentan ab und an.
SirTobiasFunke19. Mai

Nee, beim MacBook war vorher zuklappen (also Standby) bei z.B. 70% und am …Nee, beim MacBook war vorher zuklappen (also Standby) bei z.B. 70% und am nächsten Tag war es bei 69% im schlimmsten Fall. Keine hardcore-Entladung wie momentan ab und an.


AppNapp aktiviert? Das kann nachts auch sehr viel Strom ziehen.
SirTobiasFunke19. Mai

Seit wann...gute Frage, glaube es ist im April das erste mal …Seit wann...gute Frage, glaube es ist im April das erste mal aufgetreten.Wie viel Prozent fallen ab? Wenn ich 2 Tage nicht Zuhause bin, kann es leer sein, tritt aber -wie gesagt- sporadisch auf.Apple Support hat am Telefon mit mir gemeinsam einen SMC-Reset und einen NVRAM-Reset durchgeführt. Soll es laut denen weiter beobachten und mich ggf. wieder melden. An den Zyklen (400) kann es nicht liegen, laut dem Support.Ist halt die frage, ob der Akku als Hardware das Problem ist oder doch die Software. Dann bringt ein Akkutausch ggf. nichts. Deswegen die frage hier, ob jemand das Problem hatte und gelöst bekommen hat.


Was wir jetzt einfallen würde wäre eine Komplette Neuinstallion von MacOS da der Fehler scheinbar tief im System verankert ist, ein Hardware Fehler ist aber zu 90% auszuschiessen.
Ich würde es an Apple senden oder an den Store geben, 5-9Tage und du hast ein funktionierendes MacBook mit nochmals 90Tagen Garantie.
Besitze zwar kein Macbook, aber könnte es evtl an irgendeiner Einstellung liegen wie z. B. Updates, Bilderuploads, Sicherungserstellung, die im Standby automatisch durchgeführt werden? Ist nur eine Idee, also erschlagt mich bitte nicht
MacBook entlädt sich im Ruhezustand

Na und. Rentner furzen auch nachts im Schlaf....
Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 19. Mai
Würde mal einen Hardreset machen
Verfasser
Xtreamvor 2 h, 23 m

Besitze zwar kein Macbook, aber könnte es evtl an irgendeiner Einstellung …Besitze zwar kein Macbook, aber könnte es evtl an irgendeiner Einstellung liegen wie z. B. Updates, Bilderuploads, Sicherungserstellung, die im Standby automatisch durchgeführt werden? Ist nur eine Idee, also erschlagt mich bitte nicht


Schon geguckt, leider nichts ausfälliges gefunden. War auch mein erster Gedanke.
Hast du powernap im Batteriebetrieb ausgeschaltet?
Ansonsten mal Bluetooth ausschalten und powernap unter Stromzufuhr ebenfalls ausstellen.
*edit: im Aktivitätsmonitor wird dir angezeigt, was in den letzten 12h besonders stark am Akku gesaugt hat. Irgendwas auffälliges dabei?
Bearbeitet von: "iToph_Mac" 19. Mai
Bau mal den Akku aus. Warte ein paar Tage und bau ihn dann wieder rein. Falls der dann wieder leer sein sollte, liegt es am Akku, sonst am System
iToph_Macvor 15 h, 2 m

Hast du powernap im Batteriebetrieb ausgeschaltet?Ansonsten mal Bluetooth …Hast du powernap im Batteriebetrieb ausgeschaltet?Ansonsten mal Bluetooth ausschalten und powernap unter Stromzufuhr ebenfalls ausstellen.*edit: im Aktivitätsmonitor wird dir angezeigt, was in den letzten 12h besonders stark am Akku gesaugt hat. Irgendwas auffälliges dabei?



Meiner Meinung nach der bisher beste Hinweis um das Problem einzukreisen. Also am besten Akku laden und das MacBook danach eine Weile nicht nutzen. Dann im Finder -> Systemdienste -> Aktivitätsanzeige -> Reiter Energie nachschauen wodurch die Energie verbraucht wurde. Ich hatte das letztens zum Beispiel mal nachdem ich die Anzeige von OneDrive in der Menüleiste eingeblendet hatte. Da könnte man fast zusehen wie es den Akku lehrgesaugt hat. In der Aktivitätsanzeige erkennst du die Problemapp daran das der höchste Energieverbrauch dahinter angezeigt wird. Bei der extremen Entladung wie du sie schilderst ist da sicher schon na eh zu sehen was da am Akku nagt.

Siehe auch: Apple Hilfe
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler