eingestellt am 29. Nov 2022 (eingestellt vor 20 h, 0 m)
Moin,

ich wollte nun endlich auf ein M1 Macbook umsteigen, nun habe ich jedoch vorher immer mit folgendem setup gearbeitet:

1x BenQ EX2780Q (USB-C, HDMI, Displayport) | WQHD 144Hz
1x Irgendein Asus monitor mit HDMI | FullHD 60Hz

nun gibt es ja diese Docking Stations mit der DisplayLink Software, ist es damit möglich ein Setup zu haben wie jetzt, also >60hz mit dem BenQ zu schaffen?

Ansonsten wenn es nicht geht, würde es mit dem M2 funktionieren?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu

10 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Soviel ich weiß kann man das Macbook mit M1 Chip nur an einen Monitor anschließen. Mac Mini würde jedoch mit zwei Monitore gehen (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Von werk aus stimmt das, jedoch gibt es zahlreiche DisplayLink zertifizierte Adapter, womit 2 Monitore auch funktionieren
  2. Avatar
    Puh Displaylink mit mehr als 60hz geht laut kollegen nicht. Aber man findet recht wenig dazu.

    M1 oder m2 ist egal. Einfach funktionieren würde es mit dem m1 pro oder höher. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Ja habe dazu leider auch nichts gefunden, deswegen frage ich hier ^^ man sieht nur immer wieder angaben mit 4K@60Hz aber leider nie angaben zu 2K
  3. Avatar
    Wobei DisplayLink auch eher eine Notlösung ist. Da garantiert dir keiner, dass bei einem Update des OS das noch tut und wie lange es dann benötigt, bis es wieder tut.

    Und wirklich drängend scheint der Wechsel ja auch nicht zu sein: mydealz.de/dis…516
    Avatar
    Autor*in
    Erwischt
    Naja mein MacBook Pro liegt nun seit Monaten nur rum, da es mir von der Performance mittlerweile viel zu langsam geworden ist, seitdem nutze ich nun wieder normal mein Windows-PC, würde aber am liebsten wieder auf MacOS umsteigen
  4. Avatar
    Mit einem Dell WD19TBS Dock kannst du 2 Monitore betreiben. Dabei muss 1 Monitor per USB-C und der andere Monitor per Daisy Chain an den anderen Monitor angeschlossen werden. Hab mich schon mit unzäligen Docks beschäftigt und das als beste und vor allem zuverlässigste Lösung gefunden. Ist allerdings alles ziemlich teuer, daher hab ich das nur bei mir im Unternehmen umgesetzt. Privat nutzte ich diesen Adapter amazon.de/SAT…9GV. Durch seine zwei Eingänge klappt es, dass zwei Monitore angesprochen werden. Laden kann man auch gleichzeitig über den USB-C Anschluss am Adapter.
    Avatar
    Autor*in
    Das 2 Monitore mit Dock funktionieren weiß ich ja schon, nur die Frage ist ob auch 1440p@144hz unterstützt wird
Avatar
Top-Händler