ABGELAUFEN

MacBook Pro in USA kaufen

Da ich im Mai nach New York fliege wollte ich evtl den Kauf eines neuen MacBook Pro dort erledigen.

Daher meine Frage:
Wo kann man, abgesehen von den Apple Stores, in den USA MacBooks offline kaufen und am besten vorher online die Preise vergleichen?

Und was würden da bei korrekter Zollabwicklung noch an Kosten bei der Einreise auf mich zukommen?

Danke schon mal.

25 Kommentare

Lohnt sich das noch bei dem aktuellen Wechselkurs?

unfassbar

Und was würden da bei korrekter Zollabwicklung noch an Kosten bei der Einreise auf mich zukommen?

Lässt sich auf zoll.de ganz einfach nachlesen


unfassbar

am besten vorher online die Preise vergleichen?



Auch das lässt sich ganz einfach selbst rausfinden mit dieser komischen Seite die du bestimmt noch nicht kennst und sich bestimmt nicht durchsetzten wird. Bei mir hat's 2 Klicks gedauert.


Sind wir hier hier: Sucht mal für mich?

Also entweder du gehst durch die grüne Tür und hast keine Rechnung dabei, sowie Aufkleber die den Anschein einer deutschen Tastatur erwecken, oder du kannst das Gerät gleich hier kaufen.

Mit Zoll lohnt sich das nicht wirklich, vor allem auch wegen dem schlechten €/$ Kurs.

Falls du aber unbedingt in den USA ein Macbook Pro kaufen willst, würde ich vorschlagen, einen Onlinehändler zu wählen, der im Staat New York keine Niederlassung hat.
Hintergrund: In den USA wird in solchen Fällen keine Umsatzsteuer (VAT) fällig. Das kann mitunter 10% des Kaufpreises ausmachen!

Verfasser

Vielleicht hätte ich mich anders ausdrücken sollen:

Hat wer Erfahrung damit gemacht und kann einen Tipp geben. Der erste Teil der Frage war eigentlich auch der wichtigere, den 2. Teil hätte ich tatsächlich auch selber recherchieren können, hoffte aber auf jemanden der das schonmal durchgespielt hat.


Also ich wurde bei mehr als 20 Non EU Fluegen noch nie kontrolliert. Laptop hatte ich fast immer auxch dabei. Ich wuerde das gruene Tor waehlen, Rechnung kann man per Post senden, Verpackung entsorgen. Zur Not auf dumm machen und sagen, wusste ich nicht. Risikobereit ?

Als Tipp du kannst bei Apple Online das gerät Konfigrieren und mit deutscher Tastatur bestellen.
Abholen kannst du es dann im Apple Store

DVD_Power

Zur Not auf dumm machen und sagen, wusste ich nicht. Risikobereit ?


Das interessiert den Zöllner aber herzlich wenig. Und dann zahlst du ordentlich drauf und das vermeintliche Schnäppchen wird ganz schön teuer.

DVD_Power

Zur Not auf dumm machen und sagen, wusste ich nicht.



X) weil das ja auch so gut funktioniert bei Gesetzen X)

Die Infoblätter und Tafel stehen ja auch nur als Deko rum

..am besten noch anfangen zu diskutieren und sich stur stellen.
Hey, das wird eine Freude X)

DVD_Power

Also ich wurde bei mehr als 20 Non EU Fluegen noch nie kontrolliert. Laptop hatte ich fast immer auxch dabei. Ich wuerde das gruene Tor waehlen, Rechnung kann man per Post senden, Verpackung entsorgen. Zur Not auf dumm machen und sagen, wusste ich nicht. Risikobereit ?



Darf er das?

Verfasser

Ich dachte es gäbe ins USA vielleicht sowas was Media Markt oder Saturn bei uns ist, kenne mich mit der Einzelhandelslandschaft da null aus.

Danke aber schon mal für eure hilfreichen Ratschläge

unfassbar

Ich dachte es gäbe ins USA vielleicht sowas was Media Markt oder Saturn bei uns ist, kenne mich mit der Einzelhandelslandschaft da null aus. Danke aber schon mal für eure hilfreichen Ratschläge


Der größte Technikmarkt ist wohl Bestbuy.

Verfasser

Ok, so wie ich das sehe macht das tatsächlich aktuell nicht viel Sinn, dann lieber in nächster Zeit hier mal auf Schnapper achten.

Danke!

Ich hab schon öfter in China Apple Geräte gekauft und mitgnommen. Vorher Verpackung entsorgen und sagen du hast es schon aus Deutschland mitgebracht...

Timmo

Ich hab schon öfter in China Apple Geräte gekauft und mitgnommen. Vorher Verpackung entsorgen und sagen du hast es schon aus Deutschland mitgebracht...



Und der findige Zollbeamte der Spaß an seiner Arbeit hat, schaut im System über Seriennummer und Co. für welchen Markt es produziert wurde und was weiß ich welche Möglichkeiten die noch haben....und schwupps ist die Rechnung da. Nur dann wird nicht dein Kaufpreis sondern ein Vergleichspreis genommen. Die setzen sich da nicht hin und nutzen idealo und Co. um den besten Preis für dich zu finden.
Ganz so auf den Kopf gefallen sind die auch nicht.
Das wovon ihr redet, nennt sich Glück

Verfasser

Ich wollte ja gar keine "Tipps zur Steuerhinterziehung" sondern wissen was da tatsächlich auf mich zukommt. Wenn man das nicht anmeldet und erwischt wird können die unter Umständen den Betrag auch x2 berechnen, quasi als Strafe.

Timmo

Ich hab schon öfter in China Apple Geräte gekauft und mitgnommen. Vorher Verpackung entsorgen und sagen du hast es schon aus Deutschland mitgebracht...



Das ist doch quatsch... Der Zollbeamte schaut bestimmt auch nach wo du deine Nike Schuhe gekauft hast, deine Unterhose, Uhr, Brille und wann deine letzte Intimrasur war.

Es muss halt so aussehen als ist das Gerät bereits genutzt. Alle Folien abziehen einrichten und gut.

greetz: Timmo

Timmo

Das ist doch quatsch... Der Zollbeamte schaut bestimmt auch nach wo du deine Nike Schuhe gekauft hast, deine Unterhose, Uhr, Brille und wann deine letzte Intimrasur war.


Quatsch ist dein Versuch es in's lächerliche zu ziehen. Wenn ein Verdachtsmoment existiert (wie geschrieben: jemand hat Spaß an seiner Arbeit und er hat einfach Lust dazu) kann sich der Beamte das Gerät genauer anschauen.
Sonst hätte ja wohl kaum einer Problem beim Zoll und würde einfach alles einpacken (und bei Bedarf die Verpackung sich per Post nach Hause schicken).
Mal so am Rande: Genauso ging es einem Freund von mir....nur das er das Gerät wirklich in Deutschland gekauft hatte und es auch nachweisen konnte.

Aber letztendlich: kann das einem nur ein Zollbeamter zu 100% beantworten.

Bleiben wir mal dabei das unsere beiden Aussagen richtig sein könnten.

tehq

Falls du aber unbedingt in den USA ein Macbook Pro kaufen willst, würde ich vorschlagen, einen Onlinehändler zu wählen, der im Staat New York keine Niederlassung hat. Hintergrund: In den USA wird in solchen Fällen keine Umsatzsteuer (VAT) fällig. Das kann mitunter 10% des Kaufpreises ausmachen!


Oh mein Gott, du hast den Typen als Bild wie gut!

DVD_Power

Also ich wurde bei mehr als 20 Non EU Fluegen noch nie kontrolliert. Laptop hatte ich fast immer auxch dabei. Ich wuerde das gruene Tor waehlen, Rechnung kann man per Post senden, Verpackung entsorgen. Zur Not auf dumm machen und sagen, wusste ich nicht. Risikobereit ?



Nein, aber vorsatz sollte auch nicht gut sein. Ich habe einmal ein iPhone im Ausland gekauft und es ging gut. Laptop ist groesse, aber wenn man ueber legal und nicht legal diskutiert heisst eine Musterantwort nun mal, verzollen ist Pflicht. Rest muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Admin

Also wenn man rausgezogen wird - was ja beileibe nicht oft passiert, dann lassen sie einen schon das Macbook aufklappen und wenn das ne englische Tastatur hat, kommt da sicher ne Frage, wann und wo das gekauft wurde.

Ich bin da allerdings bei den anderen - momentan Wechselkurs sparst Du nicht genug, um die US Tastatur in Kauf zu nehmen - meine Meinung

admin

Also wenn man rausgezogen wird - was ja beileibe nicht oft passiert, dann lassen sie einen schon das Macbook aufklappen und wenn das ne englische Tastatur hat, kommt da sicher ne Frage, wann und wo das gekauft wurde. Ich bin da allerdings bei den anderen - momentan Wechselkurs sparst Du nicht genug, um die US Tastatur in Kauf zu nehmen - meine Meinung


man kanns wohl auch mit deutscher Tastatur bestellen, wie bereits weiter oben beschrieben wurde, und anschließend im Shop vor Ort abholen.

Wenn die Zöllner es allerdings genauer wissen wollen, prüfen Sie die Seriennummer und haben dich trotzdem

Mit dem aktuellen Kurs müsstest du mal nachrechen ob es sich lohnt. In vielen US Bundesstaaten kommt noch die Mehrwertsteuer/VAT oben drauf, die von Staat zu Staat unterschiedlich ist. Ob es eine Möglichkeit gibt, als ausländischer Bürger eine Rückerstattung beantragen zu können, weiß ich nicht. Allerdings gibt es auch Staaten, wo es die Steuer nicht gibt, z.B. Delaware. Eine Art Preisvergleich (wohl eher Werbung) gibt es bei appleinsider.com gleich auf der Hauptseite, wo eigentlich immer aktuelle Preise für die wichtigsten Läden stehen. Zoll kommt in Deutschland natürlich auch nochmal drauf, einfach so durchgehen wäre Steuerhinterziehung.

Vor vier, fünf Jahren wäre das ein schlaues Unterfangen gewesen.
Aber es scheint zu wirken und die Menschen denken immer noch "Boah, in Amerikanien drin ist alles immer voll billig".

Informier Dich über geltende Zoll- und Einfuhrumsatzsteuerbedingungen, Rechne dann mal den Kaufpreis (inkl. der amerikanischen Steuer) in Euro um und pack die Abgaben obendrauf. Dann wird es Dich wahrscheinlich teurer zu stehen kommen, als wenn Du das Gerät hier kaufst und Du hast zu allem Überfluss auch noch ein amerikanisches Tastenlayout.

Verfasser

Ja wie ihr schon richtig sagtet, der Umrechnungskurs + Zoll und US Tastatur machen das ganze total unattraktiv.
Hatte das noch im Hinterkopf dass das früher meist ein gutes Geschäft war. Dann lieber hier auf einen guten Deal warten.

Die 1229 bei Saturn sind ja schonmal nicht so verkehrt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Warum wurde der Beitrag über die Redcoon-Mahnung gelöscht???81193
    2. Sind "Erotik-Film" Deals hier erlaubt1319
    3. Amazon: Underground App-Store schließt, Ende für Gratis-Apps109
    4. Wo Paybackkarte anmelden? Online oder Vorort?77

    Weitere Diskussionen