Macbook Pro Kaufberatung

9
eingestellt am 28. Aug 2017
Ich wollte mir für mein zukünftiges Studium einen Macbook Pro kaufen. Jedoch bin ich irgendwie überrollt von den ganzen Modellen und versionen.
Maximal 1400€ wäre das Budget.

Das 2015er Modell sagt mir zu, da hier noch brauchbare Anschlüsse existieren.
Jedoch finde ich schwer seriöse Shops die diese noch verkaufen.

Vielleicht habe ich etwas Glück und finde hier einen Apfelexperten der mir Helfen kann, ein günstiges Gerät zu ergattern.
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
Du könntest mal direkt bei Apple bei den Generalüberholten Geräten nachgucken.

apple.com/de/…mac

Oder suchst bei Cyberport nach "MacBook Pro 2015"( oder bei deinem beforzugtem Online Shop )

musst nur halt halt nach der richtigen Zoll Größe gucken.
(Da du diese nicht mit angegeben hast könnte ich das schlecht tun , deswegen konnte ich nur allgemein nach dem Gerät gucken. )
Nimm auf jeden Fall das mit dem kompletten Apfel drauf und lass dir keines abdrehen, bei dem der schon abgebissen wurde.

Verstehe nicht was so kompliziert daran ist, wenn man sich schon für ein Modell entschieden hat, dass dann im Internet zu vergleichen?

Zumal die ganzen Shops für Studenten doch eh bessere Preise bieten als die regulären Angebote bei Cyberport, Gravis und Co
Lass dich nicht von USB-C abschrecken. Gibt mittlerweile genug günstige Adapter und wenn man es richtig macht, ist es sogar sehr komfortabel. Bei dem Budget würde ich das aktuelle MacBook Pro 13" ohne Touchbar nehmen. Da sollte dann sogar noch Zubehör drin sein.
Was studierst du denn bzw. was wirst du studieren? MacBooks würden sich höchstens für Leute lohnen, die nebenbei zum Studium eine Beschäftigung (z.B. Werkstudent) haben, bei der viel mit C/C++ programmiert wird (schnellere Kompilierung da MacOS auf UNIX basiert), ansonsten kannst du dein Geld auch gleich verbrennen oder spenden
Ist vielleicht auch nur vorgeschoben, das Studium.
1400 EUR leben andere 2 Monate von.
Ja was du studierst ist nicht ganz unwichtig.Hatte auch mal ein Macbook Pro, das aber dann zu 90% im Windows Betrieb laufen musste, da es die Programme, die ich fürs Studium benötigt habe, nur für die Windows Plattform gab. Deshalb habe ich es dann wieder verkauft. Abgesehen davon würde ich mir heute auch keins mehr kaufen, da man wo anders einfach viel mehr fürs Geld bekommt. Bin dann letztendlich beib den Business Modellen von Lenovo/Dell gelandet.
Sche28. Aug 2017

Ist vielleicht auch nur vorgeschoben, das Studium. 1400 EUR leben andere 2 …Ist vielleicht auch nur vorgeschoben, das Studium. 1400 EUR leben andere 2 Monate von.


Und ich habe fast ein halbes Jahr dafür gearbeitet und es mir nebenbei angespart.

Nicht nur fürs Studium, sonders auch C bzw C++ und evtl. Java werde ich damit programmieren.

Und bitte wenn ihr keinen brauchbaren Rat parat habt, schenkt euch die Zeit hier Müll zu schreiben.
Hol dir doch das neue. Ich finde die 1300€, die gh.de für das aktuelle 13"er ausspuckt, voll ok. 10/2016 hat Apple Macbooks im neuen Design vorgestellt, 06/2017 gab's neue CPUs darin.

geizhals.de/app…tml

Leg dir ein paar USB-Adapter für 1€ hin und die meisten Probleme sind gelöst bzw. steck einfach an jedes Gerät ein USBC-Adapter.
fly31. Aug 2017

Hol dir doch das neue. Ich finde die 1300€, die gh.de für das aktuelle 13 …Hol dir doch das neue. Ich finde die 1300€, die gh.de für das aktuelle 13"er ausspuckt, voll ok. 10/2016 hat Apple Macbooks im neuen Design vorgestellt, 06/2017 gab's neue CPUs darin.https://geizhals.de/apple-macbook-pro-13-3-ohne-touch-bar-core-i5-7360u-mpxq2d-a-2017-a1635220.htmlLeg dir ein paar USB-Adapter für 1€ hin und die meisten Probleme sind gelöst bzw. steck einfach an jedes Gerät ein USBC-Adapter.


Danke für die Info

Hab mir den 2016er mit 256gb SSD beim Saturn Outlet Verkauf für etwas mehr als 1340€ gekauft.
Ist zwar eine Menge Zaster, aber habe mir sagen lassen, dass die Dinger lange halten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler