ABGELAUFEN

Macbook Reparatur

Hallo Leute,
ich habe ein Problem mit meinem Macbook Pro 13" 2011 und zwar lädt es sich nicht mehr auf und der Akku ist leer. Ich bekomm es also noch nicht mal mehr an.. Am Netzteil liegt es nicht, hatte extra ein Neues bestellt, weil ich zuerst dachte es läge daran. Kennt jemand das Problem oder weiß was man machen kann?
Mir kam auch in den Sinn das Macbook als Defekt zu verkaufen und mir ein Macbook Air zu holen aber das Problem dabei ist: Derjenige der mein Altes kauft, hat dann ja alle Daten die auf der Festplatte sind, da ich es ja noch nichtmal auf Werkseinstellungen zurücksetzen könnte..
Was soll ich machen? Ich hab nämlich keine Lust da jetzt ca. 200€ für die Reparatur reinzustecken..
Gruß, Basti

12 Kommentare

Festplatte raus, formatieren, wieder rein.
Dafür brauchst du aber dann wohl einen Windows-PC, an den du die Festplatte anschließen kannst.

Akku raus und nur mit Netzteil starten. Geht das?

koehleri

Akku raus und nur mit Netzteil starten. Geht das?


Denke mal nicht, denn die grüne LED am Kabel leuchtet noch nichtmal..

hm

Festplatte raus, formatieren, wieder rein. Dafür brauchst du aber dann wohl einen Windows-PC, an den du die Festplatte anschließen kannst.


Und den geeigneten Adapter oder?

koehleri

Akku raus und nur mit Netzteil starten. Geht das?

hm

Festplatte raus, formatieren, wieder rein. Dafür brauchst du aber dann wohl einen Windows-PC, an den du die Festplatte anschließen kannst.



SATA-Kabel müsste reichen, ist ja eine normale Festplatte.

koehleri

Akku raus und nur mit Netzteil starten. Geht das?



Samsung Evo 840 SSD 120gb um genau zu sein

Ich tendiere auch gerade eher dazu es zu verkaufen. Was meint ihr ist das gute Stück noch wert? Hab den Arbeitsspeicher auf 8gb erweitert und wie gesagt die SSD eingebaut. Optisch auch okay alles (fast 4 Jahre gehen halt nicht ohne leichte Spuren an einem vorbei..)

KAnnst auch versuchen einen neuen akku einzubauen. Musst du nur die Schrauben und von der Abdeckung rundherum lösen. Dann siehst du schon den Akku der mit zwei Schrauben fest ist und mit einem Stecker verbunden ist. Abmachen, tauschen und wieder alles zu.

Akku gibt's Original für knapp 60€ bei eBay

ste0r

KAnnst auch versuchen einen neuen akku einzubauen. Musst du nur die Schrauben und von der Abdeckung rundherum lösen. Dann siehst du schon den Akku der mit zwei Schrauben fest ist und mit einem Stecker verbunden ist. Abmachen, tauschen und wieder alles zu. Akku gibt's Original für knapp 60€ bei eBay


Weiß ja nicht ob es daran liegt. Eigentlich funktionierte der Akku immer gut und hatte noch reichlich Power (hab da letztens so nen Test durchgeführt)

Oder es liegt am Logic Board.
Hatte mal das gleiche Problem aber es lag dann doch am Netzteil. Habe es mal tagelang in der Steckdose stecken lassen ohne Last.

Ich hatte ein ähnliches Problem, am Netzteil ließ sich mein MacBook aber noch betreiben. Fall das nicht klappt kannst du wie oben erwähnt die SSD ausbauen und formatieren, oder du baust einfach eine neue Festplatte/SSD ein. Das hat den Vorteil das keine Rückstände deiner Daten an den Käufer des MacBooks gehen.

Ich denke das 500-700€ realistisch sind, je nachdem welche Gebrauchsspuren das Gerät aufweist.

PrestigeWhale

Ich hatte ein ähnliches Problem, am Netzteil ließ sich mein MacBook aber noch betreiben. Fall das nicht klappt kannst du wie oben erwähnt die SSD ausbauen und formatieren, oder du baust einfach eine neue Festplatte/SSD ein. Das hat den Vorteil das keine Rückstände deiner Daten an den Käufer des MacBooks gehen. Ich denke das 500-700€ realistisch sind, je nachdem welche Gebrauchsspuren das Gerät aufweist.


Danke für deinen/eure Tipps hier. Auch am Netzteil funktioniert nix und ich habe es mit 2en ausprobiert. Meinst du wirklich ich bekomme noch 500€ für ein defektes Macbook? Optisch sind, ich sag mal, normale Gebrauchsspuren dran. Hier und da ein kleiner Kratzer und das Plastik am hinteren Rand ist leicht abgesplittert.

PrestigeWhale

Ich hatte ein ähnliches Problem, am Netzteil ließ sich mein MacBook aber noch betreiben. Fall das nicht klappt kannst du wie oben erwähnt die SSD ausbauen und formatieren, oder du baust einfach eine neue Festplatte/SSD ein. Das hat den Vorteil das keine Rückstände deiner Daten an den Käufer des MacBooks gehen. Ich denke das 500-700€ realistisch sind, je nachdem welche Gebrauchsspuren das Gerät aufweist.



Es kommt natürlich darauf an was kaputt ist. Du könntest auch mal in einen Apple Store gehen und dir dort ein Angebot für eine Reparatur machen lassen. Dort erfährst du dann normalerweise auch was denn genau kaputt ist.

Der von mir genannte Preis bezieht sich auf ein MacBook mit kaputtem Akku, falls mehr kaputt ist natürlich weniger. Bei mir hat der Akku übrigens 1 1/2 Jahre gestreikt, und auf einmal ging er wieder.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Homemade mit einer Action cam1521
    2. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2837
    3. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung1834
    4. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93821

    Weitere Diskussionen