Magenta Eins Vorteil

Ich wollte heute den Magenta Eins Vorteil nachträglich durch den Kundenservice der Telekom buchen lassen. Mir wurde allerdings sowohl per Chat als auch per Telefon mitgeteilt, dass es den Rechnungsrabatt von 10€ nicht mehr geben würde bzw. man könnte mir nur eine CombiCard buchen, die dann für mich effektiv kostenlos wäre, da die 9,95€ pro Monat kostet. Ist das neuerdings normal? Im Dezember konnte der Rabatt bei einem Familienmitglied gebucht werden.

18 Kommentare

Du kannst den Magenta Eins Vorteil ja auch nur einmal buchen. Wenn ein Familienmitglied sich den Bonus schon auf seinem Handyvertrag gebucht hat, geht es nicht auch noch bei Deinem Handyvertrag.

Hasenkrake

Sollte immer noch gehen. https://www.t-mobile.de/downloads/magentaeins/magentaeins.pdf


Verrückt. Danke für den Link. Hab mich ein bisserl verarscht gefühlt. Nach dem Theater hab ich ehrlich gesagt auch gar keine Lust mehr auf den Saftladen. Der Widerruf ist schon raus.

Ich wollte das hier nur mal thematisieren, da mir das doch reichlich seltsam erschien und meine bisherigen Kenntnisse (auch die durch mydealz vermittelten) ganz andere waren.

dodo2

Du kannst den Magenta Eins Vorteil ja auch nur einmal buchen. Wenn ein Familienmitglied sich den Bonus schon auf seinem Handyvertrag gebucht hat, geht es nicht auch noch bei Deinem Handyvertrag.


Gilt das nicht nur bei näheren Familienmitgliedern und gleicher Anschrift? Beide Verträge laufen auf mich und haben ja mit dem Familienmitglied erstmal nichts zu tun.

Jetzt habt ihr mich etwas verwirrt. Wenn ich magenta zu Hause habe (anderer Name) und einen neuen Vertrag abschließen möchte (Magenta s ) sollte ich die zehn Euro doch bekommen. Dafür muss ich doch lediglich meine Kundennummer und Telefonnummer hinterlegen, oder?

dodo2

Du kannst den Magenta Eins Vorteil ja auch nur einmal buchen. Wenn ein Familienmitglied sich den Bonus schon auf seinem Handyvertrag gebucht hat, geht es nicht auch noch bei Deinem Handyvertrag.



Also der mobil und festnetzt vertrag laufen beide auf dich und es ist noch kein magenta vorteil gebucht
Die Verträge des Familienmitglieds sind ein anderer anschluss?

Also 2*2 komplett unabhängige festnetz und mobilfunk verträge

Wie gesagt es müsste gehen. Natürlich machen die lieber einen neuen Vertrag (9,95 oder so) und den dann für 0€ das andere sind ja immerhin 10€ weniger monatlich.

dodo2

Du kannst den Magenta Eins Vorteil ja auch nur einmal buchen. Wenn ein Familienmitglied sich den Bonus schon auf seinem Handyvertrag gebucht hat, geht es nicht auch noch bei Deinem Handyvertrag.



Frag doch am besten mal direkt bei der Telekom im Forum nach:
computerbase.de/for…208

dodo2

Du kannst den Magenta Eins Vorteil ja auch nur einmal buchen. Wenn ein Familienmitglied sich den Bonus schon auf seinem Handyvertrag gebucht hat, geht es nicht auch noch bei Deinem Handyvertrag.


Ja, es sind 2x2 unabhängige, vorteilsberechtigte Verträge, die nicht zum gleichen Haushalt gehören. Beide Verträge laufen auf mich und es wurde zuvor noch kein Magenta Vorteil gebucht. Trotzdem wollten die mir nur diese CombiCard und die üblichen Vegünstigungen (LTE Max und Flat in alle Mobilfunknetze vom Festnetz) anbieten. Dann wurde mir noch gesagt, dass es den Rechnungsrabatt von 10€ schon lange nicht mehr geben würde. Erst recht nicht, wenn man den nachbuchen lassen würde. Hab denen dann gesagt, dass ich es seltsam finde, da es bei einem Familienmitglied im Dezember noch möglich war ... Ich wäre froh, wenn ich den Vertrag noch rückabgewickelt bekomme. Dieses Verhalten ist mir höchst unsympathisch und das möchte ich nicht noch mit zusätzlichem Umsatz unterstützen.

Also das verwirrt mich jetzt auch ein wenig ? Ich gehe aber davon aus, dass das Callcenter bewusst falsche Infos streut... die Aasgeier können einem viel erzählen, verarsche und Desinformation gehören zu ihrem Geschäft...

Wäre ansonsten nicht gut, wollte demnächst auch einen Vertrag schalten...

Ist natürlich Mist, passiert aber scheinbar regelmäßig beim Versuch den Vorteil übers Callcenter zu buchen.
Viele Leute regen sich unnötig über Callcenter auf, statt diese zu meiden. Einfach nen Dreizeiler, mit der Bitte den Magenta1 Vorteil zu buchen, schreiben und per Post an die Telekom.
Easy und schont die nerven.

lakai

Ist natürlich Mist, passiert aber scheinbar regelmäßig beim Versuch den Vorteil übers Callcenter zu buchen... Einfach nen Dreizeiler, mit der Bitte den Magenta1 Vorteil zu buchen, schreiben und per Post an die Telekom.


Sehr guter Plan. Ich kenne es auch so, dass manche Abteilungen innerhalb der Telekom nicht mehr die 10€ Preisvorteil vermarkten "dürfen", weil der Chef eben meint Neugeschäft sei viel wichtiger. Und dass der erste Callcenter-Kontakt (nicht nur bei der Telekom) idR. der Vertrieb ist, dürfte ja jedem hier klar sein.

oder direkt persönlich im T-Punkt / Telekom Shop buchen lassen geht auch. Wobei ich per Hotline vor 4 Monaten problemlos buchen konnte.

Heute habe ich vom Telekom Chat nochmal die gleiche Rückmeldung erhalten. Selbst, wenn ich den Rabatt auf irgendeinem Wege noch erhalten könnte ... nach dem bisher von der Telekom gebotenen habe ich gar keine Lust mehr darauf. Das ist einfach schlechter Kundenservice und ein mieses Verhalten gegenüber dem Kunden.

housemeistah

Heute habe ich vom Telekom Chat nochmal die gleiche Rückmeldung erhalten. Selbst, wenn ich den Rabatt auf irgendeinem Wege noch erhalten könnte ... nach dem bisher von der Telekom gebotenen habe ich gar keine Lust mehr darauf. Das ist einfach schlechter Kundenservice und ein mieses Verhalten gegenüber dem Kunden.


Du bist auch einfach Beratungsresistent. Der Kundenservice im Chat als auch im Callcenter ist bei vielen Anbietern grottig. Meide diesen! Statt dich hier tagelang drüber aufzuregen hättest du schon längst ein Einschreiben, mit der Bitte den Vorteil zu buchen, abschicken können.
Ich verstehe nicht, warum sich so unglaublich viele Leute heutztage damit schwer tun einen Brief zu schreiben. Aber keine Sorge, du bist bei weitem nicht der Einzige - Beispiele gibts auch hier bei Mydealz zur genüge. Teilweise sind die Leute sogar unfähig einen Widerruf zu verfassen. Ein Hoch auf Aboalarm.de!

housemeistah

Heute habe ich vom Telekom Chat nochmal die gleiche Rückmeldung erhalten. Selbst, wenn ich den Rabatt auf irgendeinem Wege noch erhalten könnte ... nach dem bisher von der Telekom gebotenen habe ich gar keine Lust mehr darauf. Das ist einfach schlechter Kundenservice und ein mieses Verhalten gegenüber dem Kunden.


Das hat nichts mit beratungsresistent zu tun. Als Kunde erwartet man, dass Dinge einfach mal funktionieren. Ich habe jedenfalls keine Lust, meine Rechte permanent mit Einschreiben, Anwalt und sonstigen Mitteln durchsetzen zu müssen. Im Endeffekt bin ich nicht zwingend auf diesen Provider und diesen Vertrag angewiesen. Wenn ich dann also mit dem Verlauf nicht zufrieden bin, mache ich gern von meinem Widerrufsrecht Gebrauch, bevor es in Ärger und Aufwand ausartet. Zumal in der Zeit des Einschreibens und der Warterei auf eine Antwort mein Widerrufsrecht auslaufen würde. Das würde ich vielleicht tun, wenn die Telekom der einzige Provider in Deutschland wäre, aber so werde ich mir das ganz sicher nicht zumuten. Du kannst ja gern deine Zeit damit verbringen.
Der Grund dafür ist ganz einfach. Niemand hat Lust, sich damit rumzuärgern und auch nur eine Minute seiner Freizeit in einer Hotline oder mit dem Verfassen eines Briefes zu verbringen. Denn all dies wäre unnötig, wenn gewisse Institutionen und Unternehmen einfach mal ihre Arbeit ordentlich machen würden.
Mit Weltbild musste ich mich damals 4 oder 5 Monate rumärgern und bekam diverse Mahnungen, obwohl ich nachweislich zu den Gewinnern der Aktion jede 24. Bestellung ist kostenlos war.

housemeistah

Heute habe ich vom Telekom Chat nochmal die gleiche Rückmeldung erhalten. Selbst, wenn ich den Rabatt auf irgendeinem Wege noch erhalten könnte ... nach dem bisher von der Telekom gebotenen habe ich gar keine Lust mehr darauf. Das ist einfach schlechter Kundenservice und ein mieses Verhalten gegenüber dem Kunden.


Ich bin da ganz bei dir, der Service ist unterirdisch - aber das ist, durch die Bank weg, bei allen Providern so. An der Kostenschraube wird immer zuerst beim Personal im direkten Kundenkontakt gedreht und sowas kommt halt dabei rum. Dir steht es natürlich frei zu wechseln, aber die Chance ist zumindest gegeben vom Regen in die Traufe zu kommen. Deshalb halte ich es seit Jahren bei der Schriftform und fahre sehr gut damit. Ein Anruf bei der Hotline (inkl. Dudelmusik) kostet mich mehr Zeit (und nerven!) als der Brief.

lakai

Ich bin da ganz bei dir, der Service ist unterirdisch - aber das ist, durch die Bank weg, bei allen Providern so. An der Kostenschraube wird immer zuerst beim Personal im direkten Kundenkontakt gedreht und sowas kommt halt dabei rum. Dir steht es natürlich frei zu wechseln, aber die Chance ist zumindest gegeben vom Regen in die Traufe zu kommen. Deshalb halte ich es seit Jahren bei der Schriftform und fahre sehr gut damit. Ein Anruf bei der Hotline (inkl. Dudelmusik) kostet mich mehr Zeit (und nerven!) als der Brief.


Diese Entwicklung hinsichtlich des Service beobachte ich schon seit längerem. Ich muss dir zustimmen, dass dies mittlerweile bei sehr vielen Unternehmen der Fall ist. Der Idealfall ist, dass man nichts von denen möchte. Bei Vodafone könnte ich mir beispielsweise keinen Vorteil buchen lassen. Es wäre also ein "einfacher" Vertragsabschluss ohne Eingreifen des Kundenservice. Das einzige zu erwartende Problem wäre, dass die erste Rechnung nicht stimmt, weil irgendwelche Rabatte nicht berücksichtigt wurden. Bei der Hotline bin ich übrigens interessanterweise sofort durchgekommen. Es hat mich also 5 Minuten gekostet. Die restlichen zwei Versuche betrafen den Telekom Chat. Das habe ich so nebenbei erledigt. Insgesamt fand ich vor allem die Antworten des Kundenservice teilweise frech. Die Frau hat mir doch tatsächlich gesagt, es würde das schon seit ca. einem Jahr nicht mehr geben. Dabei hat es vor 4 Monaten noch bei einem Familienmitglied funktioniert. Wenn ein Unternehmen am Kundenservice spart, dann muss es auch dafür geradestehen, wenn ein Kunde damit unzufrieden ist, denn das ist nämlich die Konsequenz. Ich bin nicht bereit, stets über dieses Vorgehen hinwegzusehen, das Ganze zu relativieren und die Arbeit des Kundenservice selbst zu erledigen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Kaufberatung] Welches nehmen? FB 6490 von UM oder aus dem Handel kaufen?22
    2. An die TV Empfang Spezis11
    3. Erfahrungen Gearbest11
    4. Hein Gericke 5,- € Gutschein22

    Weitere Diskussionen