Mainboard-CPU-Combo gesucht (leistungsstark & preisbewusst, Gaming, OC, 500€+/-100)!

26
eingestellt am 29. Okt 2019Bearbeitet von:"Judaszeuger"
Moin Moin,
hat jemand einen coolen und preisbewussten Tipp für eine Kombination aus aktuellem bzw. leistungsstarkem Mainboard und CPU, am liebsten AMD?
Vorhanden sind
GTX 1070, 16GB DDR4 3200 RAM, 750W NT modular Gold, EVGA-Wasserkühlung, 1TB- SSD, 512 GB-SSD, 2x4TB HDD usw., Fractal Define, Windowns 10 Lizenz, usw.
FPS-Gaming in QHD und OC wären toll.
Budget 500 € +/-.
Danke für Eure Eingebungen
JZ
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

26 Kommentare
MSI B450 Tomahawk Max
Ryzen 5 3600


Leider schreibst du nicht, was du damit machen willst. Der Vorschlag ist also geraten.
Hi und danke, ein optical spdif wäre cool oder sonst eine Alternative, weil ich ein Steelseries Siberia 800 Headset anschließen will. Außerdem nur CPU und Motherboard, den Rest wie Ram, Graphix etc. habe ich. CU
Bearbeitet von: "Judaszeuger" 29. Okt 2019
Judaszeuger29.10.2019 21:29

Hi und danke, ein optical spdif wäre cool oder sonst eine Alternative, …Hi und danke, ein optical spdif wäre cool oder sonst eine Alternative, weil ich ein Steelseries Siberia 800 Headset anschließen will. CU


Vielleicht schreibst du erstmal, was du mit der Kiste anfangen willst?

CU!
Da musst du deutlich mehr Infos geben. Was willst du damit machen? Wie sieht das restliche System aus? Und vor allem: wie ist das Budget?

Eine Kombination von 2200G und A320-Board um 110€ kann genauso sinnvoll sein wie ein Threadripper 2990WX mit X399 um 2300€.
Danke, FPS-Gaming in QHD wäre gut.
Judaszeuger29.10.2019 21:31

Danke, FPS-Gaming in QHD wäre gut.


Wie sieht dein Setup im Moment denn aus?
Welche CPU ist vorhanden? Welcher RAM (bei Ryzen 3000 nicht ganz unwichtig)
Was limitiert?
Welche Grafikkarte?
Bearbeitet von: "Ezekiel" 29. Okt 2019
Judaszeuger29.10.2019 21:31

Danke, FPS-Gaming in QHD wäre gut.


Ganz ehrlich: so hab ich (und die anderen hier sicher auch) keinen Bock, dir zu helfen

Für doch mal ein bisschen aus und lass dir nicht alles aus der Nase ziehen... Wie sieht dein System sonst aus, vor allem RAM und GPU wären interessant. Und nochmal: WIE IST DAS BUDGET?
Danke für die konkreten Fragen. Ich hoffe, die Angaben sind ausreichend.
Judaszeuger29.10.2019 21:39

Danke für die konkreten Fragen. Ich hoffe, die Angaben sind ausreichend.


Danke.

Die GTX1070 für QHD könnte schon etwas ins Schwitzen kommen...je nach Spiel und wie man die Regler bedient natürlich.


Welche CPU ist bisher vorhanden? Ist bereits ein AM4 Board vorhanden?
Es gibt nur die genannten Komponenten und ein Windows 10 OS.
Judaszeuger29.10.2019 21:44

Es gibt nur die genannten Komponenten und ein Windows 10 OS.


Was hattest du bisher für eine CPU? Die muss dir ja zu lahm gewesen sein?
Judaszeuger29.10.2019 21:39

Danke für die konkreten Fragen. Ich hoffe, die Angaben sind ausreichend.


Geht doch, damit kann man arbeiten

Beim Board würde ich dann zu dem bereits genannten MSI B450 Tomahawk MAX raten. Ist ein sehr solide ausgestattetes Board, das auch gleich ab Werk mit Ryzen 3000 kompatibel ist. Bei 500€ Budget kann man natürlich auch schon über X570 nachdenken, bietet allerdings kaum einen Mehrwert, wenn man nicht PCIe 4.0 haben will.

Da das Board so um die 100€ kostet, könntest du bei der CPU dann problemlos nen 3700X nehmen, dann wärst du wirklich im High-End-Bereich. Deutlich besser aus Sicht der Preis/Leistung ist aber der 3600 und insbesondere in Verbindung mit einer GTX 1070 muss man sich schon überlegen, ob man die Mehrleistung eines 3700X wirklich braucht.

OC kann man mit Ryzen 3000 übrigens vergessen. Die Laufen ab Werk schon mehr oder weniger am Limit, sodass OC so gut wie gar nichts bringt.
Auf meinem acht Jahre alten i5 4590K mit GTX 970 läuft BF1 in Hoch bis Ultra auf QHD. Das sollte also mit einem neuen Rechner kein Prob sein. Ich möchte die Maschine auf Doom Eternal in QHD vorbereiten.
Vielleicht wärs ne Überlegung, die 1070 zu verkaufen und dann auf Tomahawk Max, R5 3600 und 5700 XT Custom zu setzen
Danke für die Tipps!
3200er DDR4 RAM scheint ja noch uptodate, auch beim 3000er.
Ein neuer CPU-Chipsatz würde mir gefallen, aber 500er ist kein großer Aufstieg zur 400er-Serie?
MSI B450 TOMAHAWK MAX hat kein SPDIF?
Bearbeitet von: "Judaszeuger" 29. Okt 2019
Finde die Idee von @Ezekiel nicht schlecht. Für die GTX 1070 bekommst du mindestens 150€, dann läge das Budget bei 650€. Board und CPU kosten so ca. 280€ und gute Modelle der RX 5700 XT kosten so knapp über 400€.
Das MSI B450 TOMAHAWK MAX ist preislich echt brutal.
Judaszeuger29.10.2019 21:56

Das MSI B450 TOMAHAWK MAX ist preislich echt brutal.


Naja, brutal vielleicht nicht, aber schon sehr gut

Der einzige wirkliche Vorteil eines X570 Boards ist PCIe 4.0, aber das braucht man auf absehbare Zeit eh nicht. Demnächst kommt noch der B550-Chipsatz, aber auch da werden sich die Vorteile gegenüber B450 stark in Grenzen halten.
Gibt es so was wie das Tomahawk, jedoch mit spdif oder eine sonstige Alternative?
Evtl. sowas in der Art noch zusätzlich?
amazon.de/Ter…RM/
Kann man das Headset nicht einfach per Klinke anschließen oder hat man irgendeinen Vorteil dadurch?
Hallo und danke für die Shopping Tipps! Das Siberia Surround HS ist leider nur per optical spdif zu betreiben.
Moin Moin zusammen, habt Ihr noch einen Tipp für ein Ryzen-Mainboard mit SPDIF, das dem B450 Tomahawk ähnelt? Danke
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler