Mainboard wechseln und Windows 10

Hallo,
wie es schon der Titel vermuten lässt, ich will die Hauptplatine in meinem PC wechseln.
Nun habe ich vor Monaten von Win8 auf Win10 ein upgrade gemacht.
Frage. Bleibt meine Lizenz erhalten? Oder muss ich zwingend wie ich vermute eine neue kaufen?

27 Kommentare

Musst wahrscheinlich nur neuaktivieren.

Verfasser

schinkengott

Musst wahrscheinlich nur neuaktivieren.


Wahrscheinlich, dass ist mir zu ungewiss. Ich brauche Fakten mein Freund.

Moderator

Ich habe den Quatsch erst hinter mir. Es ist wirklich total hirnrissig. Egal was du in deinen Kontoeinstellungen machst (alte Aktivierungen deaktivieren etc.), musst du den Aktivierungsprozess neu durchlaufen (entgegen einiger älterer Meldungen im Internet, dass Win10 nun mit alten Win7+8 Keys direkt aktiviert werden kann).
Heißt in der Praxis: Du musst erst deine alte Windows-Lizenz installieren und aktivieren und dann das offizielle kostenlose Upgrade starten. Ich habe nach der Installation von Windows 8 ein Image von Windows 10 aufgespielt und es hat NICHT geklappt. Man muss tatsächlich direkt im Windows die kostenlose Aktivierung starten (hieß für mich: Alles von vorne...). Auch der Telefon-Support kann da nicht helfen.

Erst wenn du das einmal durchgespielt hast, wird deine neue Hardware-Konfiguration gespeichert und du kannst in Zukunft wieder direkt Windows 10 frisch installieren.

Hab ich damals auch machen gemacht. Win 10 neu installiert und ließ sich nicht aktivieren. Win 7 nochmal neubinstalliert und aktiviert dann auf win 10 upgegradet. Win 10 neuinstalliert und aktiviert. Das war aber die zeit wo die installation mit dem win 7 key auf win 10 noch nicht ging. Gab mal einen heise bericht dazu denn ich auf die schnelle leider nicht finde.

Moderator

tekkit

Das war aber die zeit wo die installation mit dem win 7 key auf win 10 noch nicht ging. Gab mal einen heise bericht dazu denn ich auf die schnelle leider nicht finde.


Geht wie gesagt nicht. Ich habe es vor wenigen Wochen probiert und auch mit zwei verschiedenen Microsoft-Mitarbeitern telefoniert. Beide haben mir gesagt, dass sie das Gerücht kennen aber es totaler Quatsch sei. Ich habe es am eigenen Leib erfahren...

Ich konnte win 10 th2 problemlos mit win 7 key installieren. Allerdings war die Version komplett verbugt, aber updaten sollte helfen.

Verfasser

Dankeschön für den wichtigen Hinweis.
Noch eine Verständnisfrage.
Ich hatte Win7 als OEM, danach für knapp 15 Euro auf Win8 und nun auf Win10.
Mit welchem BS muss ich anfangen?

Achso, wichtig nachdem 31.7.2016 möchte ich den Platinenwechsel vornehmen

tekkit

Das war aber die zeit wo die installation mit dem win 7 key auf win 10 noch nicht ging. Gab mal einen heise bericht dazu denn ich auf die schnelle leider nicht finde.


OK, dann hab ich quatsch erzählt und auf hörensagen vertraut. Aber mit der eigentlichen möglichen Lösung sind wir ja überein.

Ist es dann richtig das eine Neuinstallation von einem vorhanden Win10 System kein Key nötig ist weil er im Board(?) gespeichert wird?

Moderator

Ja, der Key wird mit der Hardware verknüpft. Daher muss man bei einer Neuinstallation keinen mehr eingeben. Aber das mit dem kostenlosen Upgrade nach Wechsel der Hardware ist momentan wirklich eine Zumutung. Man merkt vielleicht, dass ich mich noch immer darüber aufregen muss.

Moderator

gutermann

Dankeschön für den wichtigen Hinweis. Noch eine Verständnisfrage. Ich hatte Win7 als OEM, danach für knapp 15 Euro auf Win8 und nun auf Win10. Mit welchem BS muss ich anfangen? Achso, wichtig nachdem 31.7.2016 möchte ich den Platinenwechsel vornehmen


War bei mir genauso. Aber die Windows 8 Upgrade-Version kann man ja ohne Probleme auch ohne Installation von Win7 aktivieren. Anleitungen dazu gibt es im Internet (kurz in der Registry rumspielen und alles läuft). Das kostenlose Upgrade soll nur ein Jahr zur Verfügung stehen, dann musst du eine Lizenz kaufen. Ich weiß nicht genau wann es begonnen hat aber ich denke der 31.07. könnte knapp werden!

Verfasser

gutermann

Dankeschön für den wichtigen Hinweis. Noch eine Verständnisfrage. Ich hatte Win7 als OEM, danach für knapp 15 Euro auf Win8 und nun auf Win10. Mit welchem BS muss ich anfangen? Achso, wichtig nachdem 31.7.2016 möchte ich den Platinenwechsel vornehmen


Das Datum habe ich so gewählt, das ich damit die kostenlose Upgrade Phase überschreite.
Ich habe ja nun Win10, möchte eben nur gewährleistet haben, dass ein Mainboard Wechsel zum Beispiel im August oder Oktober keine neue Lizenz benötigt. Dadurch nicht neu kaufen muss.

Moderator

Verstehe ich nicht bzw. du verstehst vielleicht etwas nicht.
Die Upgrade-Lizenz wird an deine Hardware gebunden. Wenn du nach dem Ende der Upgrade-Phase das Mainboard wechselst, dann musst du eine Lizenz für Windows 10 kaufen. Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.

Verfasser

XadaX

Verstehe ich nicht bzw. du verstehst vielleicht etwas nicht. Die Upgrade-Lizenz wird an deine Hardware gebunden. Wenn du nach dem Ende der Upgrade-Phase das Mainboard wechselst, dann musst du eine Lizenz für Windows 10 kaufen. Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.


Jetzt haben wir uns verstanden. Ist zwar schade, das man keine Hardware unabhängige Lizenz Mitnahme hat.

XadaX

Verstehe ich nicht bzw. du verstehst vielleicht etwas nicht. Die Upgrade-Lizenz wird an deine Hardware gebunden. Wenn du nach dem Ende der Upgrade-Phase das Mainboard wechselst, dann musst du eine Lizenz für Windows 10 kaufen. Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.


Ist das definitiv so?

Ich hab den Quark vor zwei Wochen auch durchgemacht.
CPU, Board und Ram gewechselt. W10 Offline installiert und mit meinem W7 Key mit dem ich schon mein altes System auf W10 geupdated habe aktiviert. Läuft einwandfrei

Verfasser

Nicht verwechseln. Ich rede immer nachdem Ende der Upgrade-Phase UND mit vorhandenen Windows 10.
Was jetzt geht ist genügend erklärt. Was passiert danach.

Moderator

Milfmilch

Ich hab den Quark vor zwei Wochen auch durchgemacht. CPU, Board und Ram gewechselt. W10 Offline installiert und mit meinem W7 Key mit dem ich schon mein altes System auf W10 geupdated habe aktiviert. Läuft einwandfrei


Gelaufen ist es bei mir auch aber aktivieren ließ es sich nicht. Mag aber sein, dass es mit einem echten Win7-Key funktioniert. Mit einem Win8-Upgrade-Key definitiv nicht.

Ich habe auch vor 1-2 Wochen mein Board+CPU+Graka neu aufgerüstet. Die Festplatten wieder ans Board und es funktioniert, bis auf das ich die Meldung unten rechts habe das ich Windows aktivieren soll.

Wie mach ich das nun am sinnvollsten ohne alle Daten extra hin und herzukopieren. Kann man Windows wieder downgraden? Also muss ich theoretisch zuerst Win 7 installieren, dann auf 8 upgraden (gab damals Lizenzen für 15€ - habe sogar noch welche ) und dann erst auf 10 - alles ganz schön kompliziert...

Moderator

Ginalisalol

...


Siehe oben. Viel Spaß bei der Neuinstallation.
Je nachdem, ob du die Systemdaten schon bereinigt hast, kannst du aber ggf. noch downgraden. Das müsste in der Systemsteuerung bei Wiederherstellung auftauchen.

XadaX

Geht wie gesagt nicht. Ich habe es vor wenigen Wochen probiert und auch mit zwei verschiedenen Microsoft-Mitarbeitern telefoniert. Beide haben mir gesagt, dass sie das Gerücht kennen aber es totaler Quatsch sei. Ich habe es am eigenen Leib erfahren...


Hast du denn den neuen Windows 10-Lizenzkey ausgelesen und es damit versucht? Oder den alten Win 7/8 Key genutzt?

XadaX

Verstehe ich nicht bzw. du verstehst vielleicht etwas nicht. Die Upgrade-Lizenz wird an deine Hardware gebunden. Wenn du nach dem Ende der Upgrade-Phase das Mainboard wechselst, dann musst du eine Lizenz für Windows 10 kaufen. Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.



Das ist gelinde gesagt grober Unfug.
Die Lizenz wird nicht an die Hardware gebunden.

Habe im Februar zwei Rechner plattgemacht, bei einem sogar alles bis auf die Festplatte ausgetauscht.
Win8.1-Keys eingegeben, Win10 wieder aktiv. Simple as that.

Verfasser

Ihr kommt immer wieder von meinem ursprünglichen Thema weg.
Mich interessiert das nicht was jetzt möglich ist, sondern Leute, nach der Upgrade-Phase.
Dankeschön.

Moderator

Aluminiumimmunitaet

Das ist gelinde gesagt grober Unfug. Die Lizenz wird nicht an die Hardware gebunden. Habe im Februar zwei Rechner plattgemacht, bei einem sogar alles bis auf die Festplatte ausgetauscht. Win8.1-Keys eingegeben, Win10 wieder aktiv. Simple as that.


Glück gehabt. Bzw. ist der Prozess, was genau mit welchen ursprünglichen Keys funktioniert, halt einfach nicht transparent. Ich vermute, dass es etwas mit den bei dir verbliebenen Festplatten zu tun hatte. Ich habe einen großen Sprung bei der Hardware mitgemacht und wurde beim Systemstart darauf hingewiesen, dass daher neu installiert werden muss. Meine Platten waren also clean. Dann war es mit meinem Upgrade-Key auf jeden Fall so, wie gesagt haben mir dies auch zwei Mitarbeiter am Telefon bestätigt. Ich konnte es ja selbst nicht glauben und musste deshalb zigmal neu installieren. Übrigens läuft Windows ohne Probleme, auch über einen längeren Zeitraum (mindestens einen Monat), es ist aber nicht offiziell aktiviert (nachzusehen unter "System").

Dazu auch:

Ende Juli 2015 hatte Microsoft sein Windows 10 ausgeliefert und bietet seitdem für genau ein Jahr den Besitzern von Windows 7 oder Windows 8 eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit auf Windows 10. Die Frist endet also im Juli 2016 und es ist davon auszugehen, dass in diesem Zeitraum noch eine Menge Kunden das Angebot des Software-Konzerns annehmen werden. Allerdings ist die dann installierte Windows-10-Version an die Hardware gebunden, wie uns Microsoft im Gespräch noch einmal bestätigte.


Quelle: http://ht4u.net/news/31956_kostenloses_windows_10_upgrade_stellt_praktisch_nur_eine_oem-lizenz_dar/

@gutermann: Deine Frage sollte doch eigentlich beantwortet sein. Vielleicht hast du mit deinem Key Glück, ein Anrecht auf das (auch schon vollzogene) Upgrade hast du bei Hardwarewechsel nach dem Ende des Upgradezeitraums aber nicht mehr.

Gamestar hatte eine längeren Test dazu gemacht und folgenden Hinweise:
Windows 10 per Windows 7-Key aktivieren - Selbstversuch auf mehreren PCs und bei Hardwaretausch


In Bezug auf die Ausgangsfrage.
" Was passiert, wenn ich das Mainboard oder den Prozessor austausche, ohne Windows neu zu installieren?

Soweit wir momentan wissen, bleibt Windows 10 trotz eines solchen Wechsels aktiviert, wenn das Betriebssystem vor dem Austausch der Komponenten mit einem Microsoft-Konto verknüpft wurde. "

Gibt es diese Verknüpfung nicht, ist die Aktivierung nach dem Austausch sehr wahrscheinlich nicht mehr vorhanden. Um Windows 10 erneut zu aktivieren, muss das Betriebssystem dann per 1511er-ISO und dem Key der älteren Windows neu installiert werden. "

Verfasser

Aluminiumimmunitaet

Das ist gelinde gesagt grober Unfug. Die Lizenz wird nicht an die Hardware gebunden. Habe im Februar zwei Rechner plattgemacht, bei einem sogar alles bis auf die Festplatte ausgetauscht. Win8.1-Keys eingegeben, Win10 wieder aktiv. Simple as that.

Ende Juli 2015 hatte Microsoft sein Windows 10 ausgeliefert und bietet seitdem für genau ein Jahr den Besitzern von Windows 7 oder Windows 8 eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit auf Windows 10. Die Frist endet also im Juli 2016 und es ist davon auszugehen, dass in diesem Zeitraum noch eine Menge Kunden das Angebot des Software-Konzerns annehmen werden. Allerdings ist die dann installierte Windows-10-Version an die Hardware gebunden, wie uns Microsoft im Gespräch noch einmal bestätigte.


Danke das ist sie hiermit.

Verfasser

Jakobi

Gamestar hatte eine längeren Test dazu gemacht und folgenden Hinweise: Windows 10 per Windows 7-Key aktivieren - Selbstversuch auf mehreren PCs und bei Hardwaretausch In Bezug auf die Ausgangsfrage. " Was passiert, wenn ich das Mainboard oder den Prozessor austausche, ohne Windows neu zu installieren? Soweit wir momentan wissen, bleibt Windows 10 trotz eines solchen Wechsels aktiviert, wenn das Betriebssystem vor dem Austausch der Komponenten mit einem Microsoft-Konto verknüpft wurde. " Gibt es diese Verknüpfung nicht, ist die Aktivierung nach dem Austausch sehr wahrscheinlich nicht mehr vorhanden. Um Windows 10 erneut zu aktivieren, muss das Betriebssystem dann per 1511er-ISO und dem Key der älteren Windows neu installiert werden. "


Ich hätte meine Ausgangsfrage editieren müssen. Trotzdem danke für deine Antwort.

Mein Kenntnisstand:
Bei der Aktivierung eines Windows 10 mittels 7er/8er-Key oder Upgrade von einer solchen Version errechnet Microsoft aus der Mainboard-Hardware einen Code. Wird das Board nach der kostenlosen Upgradephase getauscht, erlischt die Windows 10 Lizenz. Das ist ja auch ganz logisch. Microsoft will mit Windows 10 auch Geld verdienen. Da es keinen Versionssprung mehr geben soll, für den man eine Upgrade käuflich erwerben muss, wären ja sämtliche Windows 7 und 8 Lizenzen auf ewig vollwertige Windows 10 Lizenzen. Wer will denn festlegen, ob nur ein Rechner repariert wird, oder ob ein neues System eingerichtet wird?

Die Windows 7 und 8 Lizenzen behalten aber auf ewig ihre Gültigkeit. Geht ein kostenlos upgegradeter Rechner kaputt, kann ich die alte Version wieder auf einem anderen System aktivieren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Samsung galaxy a3 201722
    2. 2 Playstation 4 Pro zum Preis von einer bei Media Markt87168
    3. Mahnung wegen Preisänderung (wegen Preisfehler) nach Versand.2944
    4. Eurosport Player mit Bundesliga (Fr/So/Mo) für Amazon-Prime-Mitglieder verf…1929

    Weitere Diskussionen