Major Airline oder doch die günstigen Low-cost Airlines?

38
eingestellt am 30. Jun 2017Bearbeitet von:"der_Seebaer"
Moin Moin,

mich Interessiert schon seit langen ob sich die Mehrheit von euch Mydealerz lieber mit Lufthansa, Qatar oder Ethiad fliegt oder doch auf Ryanair, WOW Air oder Norwegian zurückgreift?


1017120.jpg
Major Airlines haben für mich den Vorteil von Service, Entertainment und auch dem größeren Sitzabstand. Low-cost Airlines hingegen punkten Groß mit ihren Preisen bei mir. Denn z.B. auf einem 2 - 3 Stunden Flug innerhalb von Europa kann ich auf ein Entertainment Paket oder kostenlose Drinks, Essen verzichten (Ich mag auch bei den großen Airlines kein Flugzeugessen .. ). Trotzdem stelle ich mir bei Langstrecken Flügen doch öfters die Frage, ob ich nicht doch lieber 50 - 100€ mehr investieren sollte um somit im großen und ganzen einen entspannteren Flug zu haben.

1017120.jpg
Wie seht ihr das so?

Was spricht für euch dafür mehr für ein Ticket zu bezahlen?

Warum entscheidet ihr euch für eine Major oder Low-Cost Airline?


Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion!


der_seebaer
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
ibex30. Jun 2017

Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann …Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann ergeben sich dort auch immer gute Angebote. Zahle meistens zwischen 900 - 1.500 € für die Flüge. Da ich momentan sehr gerne Asien individiuell bereise und die Unterhaltskosten vor Ort sehr gering sind, sind die paar Euro mehr für den Flug eine mehr als sinnvolle Investition. Bei über 1,90 Meter und Reisezeiten von 15-20 Stunden ist Business einfach ein extremer Mehrwert. Gebe für 3 Wochen Rundreise mit BC-Flug eigentlich nie mehr als 2.500 € aus. Das finde ich absolut in Ordnung.



Dem von Dir bisher Gesagten (inkl. der anderen Kommentare) kann ich mich vollends anschließen. Viele "sparen" hier am falschen Platz bzw. meinen zu sparen. Aber ein Flug in der Economy über 12 - 20 Stunden mit einer Körpergröße über 1,85m mit Zwischenlandung(en) und eventuell noch längeren Aufenthalten auf (zeitweise nicht prickelnden) Flughäfen wären für mich der Horror ... einmal gemacht und nieeeee wieder .... weil,

- meist ein fast 2 Tage dauernder ätzender Hinflug mit beengten Sitzen und trostlosem Aufenthalt auf einer Stahlbank während des Zwischenaufenthaltes ... danach brauchte ich erst nochmals 2 Tage am Urlaubsziel, um mich davon zu erholen ... also im Endeffekt 4 Tage "futsch"!

- meist ein fast 2 Tage dauernder Rückflug mit gleicher Situation, danach ebenfalls nochmals zuhause 2 Tage benötigt, um mich von der Rückreise zu erholen ... also wieder 4 Tage "futsch" ... somit eigentlich keine richtige Erholung gehabt.

- meist minderwertiges Essen plus immense Zusatzkosten für Essen und Trinken am Flughafen beim Zwischenaufenthalt.

Sorry, bin doch dreimal Economy Langstrecke geflogen ... 2x noch mit Qatar, und da war ich mega-positiv beeindruckt (ist allerdings schon fast 10 Jahre her ... weiß nicht, ob es heute noch genauso ist?)

Ich habe in den letzten 15 Jahren meine BC-Blüge für Urlaube in ferne Länder aus Miles&More-Meilen generiert (leider seit einiger Zeit nicht mehr so wirklich lukrativ), der Vorteil (ich spreche hier nur für mich und auch nicht für alle Fluglinien !!!):

Der Urlaub beginnt schon nach dem Einchecken ... ab in die BC-Lounge (kostenfrei) und bis zum Abflug gemütlich sitzen, noch einem Kaffee schlürfen oder das Frühstück nachholen, ... wer es braucht, einen Kurzen zu sich nehmen ... u.v.m.

Im Flugzeug Deinen schon reservierten Sessel einnehmen, Dich rundum mit sämtlichem Entertainment wohlfühlen, zwischendurch mit wirklich allerbester Speisen- und Getränke-Auswahl bedienen lassen ... und dann deinen Sitz auf 180 Grad Liegefläche ausfahren und schlafen. Du bekommst Kissen und Decke, wie Du möchtest.

Beim Zwischenaufenthalt sofort die entsprechende Lounge ansteuern .... wieder kostenfrei bequeme Sitze, Rundum-Verköstigung inkl. Getränke, meistens Ruheraum mit Betten ... und für mich das tollste, meist riesige Duschen (Du bekommst von Handtüchern über Duschgel und Haarshampoo alles gestellt). Also vollkommen ausgeruht, geduscht und gestärkt zum Anschlussflug ... der dann gleiches bieten sollte wie oben angegeben.

Somit komme ich vollkommen ausgeruht an meinem Fern-Urlaubszielziel an und kann den Urlaub von der ersten Stunde an genießen. Gleiches gilt für den Rückflug und komme vollkommen erholt zuhause an ... das ist meiner Ansicht nach nicht in Euro hochzurechnen ... aber fast 8 Tage Streß und Übermüdung bei einem Fernurlaub wären mir dann doch zuviel und wäre mir ein Aufschlag von ca. € 1.000 wert (im Angebot).

Wie @ibex schon gepostet hat ... Asien ist ein wahnsinnig tolles Reiseziel (auch mit Kindern). Und für einen 3wöchigen Aufenthalt bezahlt Ihr inkl. Flug selbst in den Ferien WENIGER, als in europäischen Ländern (wenn man keine Pauschalreise bucht, sondern Flug und Unterkunft einzeln, weil

- Die Flüge nach Asien sind nicht Ferien-abhängig
- Die Buchung von Unterkünften in Asien ist ebenfalls nicht Ferien-abhängig, aber

Ferien und Feiertage in den entsprechenden asiatischen Ländern beachten!

Bin abgeschweift, zurück zu den Flügen, hier einige Tipps/Erfahrungen zu Langstrecken-Flügen in der BC (durcheinander):

Super Erfahrungen in der BC bei Qatar, Turkish sowie Singapore und Thai (beide mit Abstrichen in den letzten 2 Jahren).

Mieseste Erfahrungen vor allem mit der LUFTHANSA .... ich kann nur sagen Finger weg bei BC!

- Leider hat sich in den letzten Jahren rausgestellt, dass immer die Bestuhlung der Maschinen geändert wurde ... nicht immer zum Vorteil ... Beispiel: Wurde vom A380 auf einen (angeblich besseren) Dreamliner umgebucht .... nach Ausfahren des Sitzes konnte und durfte ich meine Füße keinen Millimeter mehr bewegen ... natürlich alle paar Minuten Krampf im Unterschenkel und an Schlaf war nicht zu denken ... dafür bezahle ich keine Business!

- THAI setzt gerne ältere Maschinen der B747 ein ... da lohnt sich eine BC-Flug auch nicht wirklich (durchgesessenen Sitze, keine 180 Grad - Recliner)

- Singapore Airlines (von mir in den letzten Jahren am meisten gebucht) hat meiner Ansicht ihren guten Status verbraucht ... uralte Sitze in den Flugzeugen, sehr unfreundliches und anscheinend genervtes Personal an Bord (habe ich so noch nie erlebt, letzter Flug Ende April Jakarta-Bangkok-Frankfurt).

Anscheinend haben in den letzten Jahren alle großen Fluggesellschaften ihre "Macken" und sparen, wo sie können.

Allerdings muss ich hier auch ein absolutes Lob über eine Fluggesellschaft ausbringen ... was wahrscheinlich keiner hören will (bzw. auch gar nicht mehr liest ob meines langen Kommentares):

Die Turkish Airlines hat einer der besten Economy-Klassen, die ich kenne (bisher 7x, aber immer EXIT). Superbequem und mit genügend Beinfreiheit, tollem Essen und genügend Entertainment. O.K., der Zwischenaufenthalt in Istanbul mag zwar für manche "blöd" sein und sie haben auch Angst, im Flughafen erschossen zu werden ... sorry, jetzt lieber kein Kommentar.

Ich bin auch gerne bereit, spezielle Fragen zu beantworten ... bitte per PN. Da es dieses Jahr jedoch gehäuft zu Neuanmeldungen und dann zu sehr juvenilen Fragen unter "Diverses" gekommen ist, werde ich auch nur ernstgemeinte Fragen beantworten.
Bearbeitet von: "HaiOPai" 30. Jun 2017
freewilly30. Jun 2017

und damit bist du vermutlich 0,01% der leute die fliegen. BC werden sich …und damit bist du vermutlich 0,01% der leute die fliegen. BC werden sich die wenigsten leisten wollen/können vermute ich mal.



Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann ergeben sich dort auch immer gute Angebote. Zahle meistens zwischen 900 - 1.500 € für die Flüge. Da ich momentan sehr gerne Asien individiuell bereise und die Unterhaltskosten vor Ort sehr gering sind, sind die paar Euro mehr für den Flug eine mehr als sinnvolle Investition. Bei über 1,90 Meter und Reisezeiten von 15-20 Stunden ist Business einfach ein extremer Mehrwert. Gebe für 3 Wochen Rundreise mit BC-Flug eigentlich nie mehr als 2.500 € aus. Das finde ich absolut in Ordnung.
38 Kommentare
"Major Airline", interessanter Begriff. Noch nie im deutschsprachigen Raum gehört.

"Und was ist für euch der Ausschlag gebende Punkt sich entweder für Low-Cost oder Major Airline zu entscheiden?"
Die Distanz und die Kosten: Bei einer Stunde Flug kann es ruhig etwas beengter sein; sollte ich für mehr Plat aber nur fünf Euro mehr zahlen, mache ich das natürlich lieber.
TTC_30. Jun 2017

"Major Airline", interessanter Begriff. Noch nie im deutschsprachigen Raum …"Major Airline", interessanter Begriff. Noch nie im deutschsprachigen Raum gehört."Und was ist für euch der Ausschlag gebende Punkt sich entweder für Low-Cost oder Major Airline zu entscheiden?"Die Distanz und die Kosten: Bei einer Stunde Flug kann es ruhig etwas beengter sein; sollte ich für mehr Plat aber nur fünf Euro mehr zahlen, mache ich das natürlich lieber.


Wusste nicht ganz wie ich sonst die großen Airlines zusammenfassen sollte, also aus dem Englischen "Major Airline".

Mit Ausschlag gebender Punkt meine ich, z.B. Low-coast Airline - der Preis. Major Airline - Der Service. Also prinzipiell dieser eine Punkt auf den du nicht bei einer Airline verzichten kannst
Bearbeitet von: "der_Seebaer" 30. Jun 2017
"Major Airlines haben für mich den Vorteil von Service, Entertainment und auch dem größeren Sitzabstand..."

Die Zeiten sind aber auch schon lange vorbei. So pauschal ist das nicht mehr gültig. Ich buche immer nach Preis/Leistung. Da gewinnt mal LC und andermal NC. Letztens zum Beispiel mit Eurowings nach Miami geflogen. Das hat gut gepasst, Preis top, Service Klasse. Entertainment kam 10 Euro das war ok. Sitzabstand Standard. Da bin ich zum Bsp mit United schon viel schlechter geflogen. Der letzte BA Flug war auch eine Katastrophe...


kmf6730. Jun 2017

"Major Airlines haben für mich den Vorteil von Service, Entertainment und …"Major Airlines haben für mich den Vorteil von Service, Entertainment und auch dem größeren Sitzabstand..."Die Zeiten sind aber auch schon lange vorbei. So pauschal ist das nicht mehr gültig. Ich buche immer nach Preis/Leistung. Da gewinnt mal LC und andermal NC. Letztens zum Beispiel mit Eurowings nach Miami geflogen. Das hat gut gepasst, Preis top, Service Klasse. Entertainment kam 10 Euro das war ok. Sitzabstand Standard. Da bin ich zum Bsp mit United schon viel schlechter geflogen. Der letzte BA Flug war auch eine Katastrophe...


Ja das stimmt mit der pauschal Aussage. Wenn man bedenkt das mit in einen A380+ jetzt bis zu ca. 950 Sitze einbauen will sitzen wir bald tatsächlich wie die Ölsardinen

United finde ich persönlich auch das es kein gutes Produkt ist, fliege wesentlich lieber in der USA mit AA.

Schonmal davon gehört das Ryanair tatsächlich prüfen lassen hat Stehplätze in ihre Maschinen zu integrieren?
Immer das, was am günstigsten fliegt. Egal wie lang der Flug ist. Langstrecke auch, obwohl es dort meist nur Majors gibt.

Das mit den Stehplätzen für nen 10er ist schon ein Weilchen her, ja
Bearbeitet von: "bebikater.der.boss" 30. Jun 2017
DerTitanMitDemArmImDarm30. Jun 2017

Immer das, was am günstigsten fliegt. Egal wie lang der Flug ist. …Immer das, was am günstigsten fliegt. Egal wie lang der Flug ist. Langstrecke auch, obwohl es dort meist nur Majors gibt


Was ist mit WOW Air oder Norwegian auf der Langstrecke? Oder zieht es dich meisten nach Asien?
der_Seebaer30. Jun 2017

Was ist mit WOW Air oder Norwegian auf der Langstrecke? Oder zieht es dich …Was ist mit WOW Air oder Norwegian auf der Langstrecke? Oder zieht es dich meisten nach Asien?


Gut erfasst! Nach Thailand ging es letztes mal mit Qatar. Innerhalb Europas bin ich ehrlich gesagt bis dato nur nach GB und Spanien geflogen, selbst nach Korsika ging es mit Auto und Fähre
Alles bis 2 Stunden Flugzeit " Billig und LowCost", Langstrecke nur Premium-Airlines und ab 8 Stunden Reisezeit ausschließlich Business Class. So mache ich das immer.
Auf der Langstrecke werde ich Billigflieger auch weiter meiden. Wenn ich mit Lufthansa, Air Canada oder Icelandair für 300€ über den Teich fliegen kann, zahle ich gern 50€ mehr als für die Billigflieger. Alleine das Gepäck ist es mir wert und Essen an Bord + ggf. Loungezugang durch Vielfliegerstatus sind auch nicht zu verachten.
ibex30. Jun 2017

Alles bis 2 Stunden Flugzeit " Billig und LowCost", Langstrecke nur …Alles bis 2 Stunden Flugzeit " Billig und LowCost", Langstrecke nur Premium-Airlines und ab 8 Stunden Reisezeit ausschließlich Business Class. So mache ich das immer.



und damit bist du vermutlich 0,01% der leute die fliegen. BC werden sich die wenigsten leisten wollen/können vermute ich mal.
".... (Ich mag auch bei den großen Airlines kein Flugzeug essen .. )...."


ich würde ein Flugzeug nicht einmal bei einem gemütlichen Picknick essen wollen.
freewilly30. Jun 2017

und damit bist du vermutlich 0,01% der leute die fliegen. BC werden sich …und damit bist du vermutlich 0,01% der leute die fliegen. BC werden sich die wenigsten leisten wollen/können vermute ich mal.



Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann ergeben sich dort auch immer gute Angebote. Zahle meistens zwischen 900 - 1.500 € für die Flüge. Da ich momentan sehr gerne Asien individiuell bereise und die Unterhaltskosten vor Ort sehr gering sind, sind die paar Euro mehr für den Flug eine mehr als sinnvolle Investition. Bei über 1,90 Meter und Reisezeiten von 15-20 Stunden ist Business einfach ein extremer Mehrwert. Gebe für 3 Wochen Rundreise mit BC-Flug eigentlich nie mehr als 2.500 € aus. Das finde ich absolut in Ordnung.
Wir fliegen eigentlich fast ausschließlich nur noch mit Emirates. Haben in den letzten Jahren aber auch Asien für uns entdeckt. Falls man mal über Istanbul fliegen muss, hab ich vor 2 Jahren auch mal Turkish Airlines gewählt - die sind für eine vergleichsweise günstige Airline auch gefühlt sehr gut, wenngleich die Flotte etwas altbacken erscheint.
Bei der Business-Class hatten wir da einmal Glück mit den Preisen - und da wird auch tatsächlich einiges für's Geld geboten. Jedoch ist es mir grds. den durchschnittlichen Aufpreis auf unseren Strecken von 1500,-€/Kopf nicht wert. Ich muss allerdings auch zugeben, noch nie so entspannt aus einem 14h Flug ausgestiegen zu sein. Danach hatte man noch was vom Tag.
Zilhouette30. Jun 2017

".... (Ich mag auch bei den großen Airlines kein Flugzeug essen .. …".... (Ich mag auch bei den großen Airlines kein Flugzeug essen .. )...."ich würde ein Flugzeug nicht einmal bei einem gemütlichen Picknick essen wollen.


Haha, ich habe es gleich mal geändert. Danke

Vielleicht treffen wir uns ja lieber auf ein kühles Bier, statt Flugzeug
Lmgtfy30. Jun 2017

Wir fliegen eigentlich fast ausschließlich nur noch mit Emirates. Haben in …Wir fliegen eigentlich fast ausschließlich nur noch mit Emirates. Haben in den letzten Jahren aber auch Asien für uns entdeckt. Falls man mal über Istanbul fliegen muss, hab ich vor 2 Jahren auch mal Turkish Airlines gewählt - die sind für eine vergleichsweise günstige Airline auch gefühlt sehr gut, wenngleich die Flotte etwas altbacken erscheint. Bei der Business-Class hatten wir da einmal Glück mit den Preisen - und da wird auch tatsächlich einiges für's Geld geboten. Jedoch ist es mir grds. den durchschnittlichen Aufpreis auf unseren Strecken von 1500,-€/Kopf nicht wert. Ich muss allerdings auch zugeben, noch nie so entspannt aus einem 14h Flug ausgestiegen zu sein. Danach hatte man noch was vom Tag.


Warum nur noch Emirates? Was ist mit den anderen Gulf carrier?
ibex30. Jun 2017

Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann …Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann ergeben sich dort auch immer gute Angebote. Zahle meistens zwischen 900 - 1.500 € für die Flüge. Da ich momentan sehr gerne Asien individiuell bereise und die Unterhaltskosten vor Ort sehr gering sind, sind die paar Euro mehr für den Flug eine mehr als sinnvolle Investition. Bei über 1,90 Meter und Reisezeiten von 15-20 Stunden ist Business einfach ein extremer Mehrwert. Gebe für 3 Wochen Rundreise mit BC-Flug eigentlich nie mehr als 2.500 € aus. Das finde ich absolut in Ordnung.


Die Frage ist auch immer wie oft man pro Jahr verreist. Ich fliege zwischen 40 - 50 mal pro Jahr, ca. 20 davon Langstrecke. Ich könnte mir das nicht leisten

Aber falls man pro Jahr 1 - 2 mal in den Urlaub fliegt, würde ich bei langen Distanzen auch auf die Business Class zurückgreifen!
Als echter Seebaer fliege ich nicht sondern fahre mit dem Schiff!
Tonschi230. Jun 2017

Als echter Seebaer fliege ich nicht sondern fahre mit dem Schiff!


Wo du recht hast, hast du recht Kann ja auch einen Heißluftballon nehmen, fährt ja auch
der_Seebaer30. Jun 2017

Warum nur noch Emirates? Was ist mit den anderen Gulf carrier?


Frei nach dem Motto 'Besser den Spatzen auf der Hand als die Taube auf dem Dach'. Wir sind halt vor einigen Jahren pauschal mit Emirates geflogen und empfanden Preis/Leistung als überaus angemessen. Letzes Jahr hatte ich dann mal wegen den Flugzeiten bei Qatar gebucht - da hatte mich irgendwas gestört.. ich war am Ende des Tages einfach nicht so zufrieden. Sei es die Verpflegung, der Service.. insg. kam es mir subjektiv einfach nicht so gut vor. Mithin wird es wohl - wann immer möglich Emirates sein. Ich habe einfach nicht das Verlangen durchzuprobieren
Grundsätzlich keine Billigflieger.
Innerhalb Europas Economy; Langstrecke ausschließlich Business. Den Luxus gönne ich mir.
der_Seebaer30. Jun 2017

Warum nur noch Emirates? Was ist mit den anderen Gulf carrier?



Ich bin beruflich viel in Asien unterwegs und kann der Empfehlung Emirates nur zustimmen. Unter den Scheich-Airlines meiner Meinung nach die beste. Service, Verpflegung, Entertainment, sonstige Amenities, Zustand der Flieger, usw. sind einfach top.
der_Seebaer30. Jun 2017

Die Frage ist auch immer wie oft man pro Jahr verreist. Ich fliege …Die Frage ist auch immer wie oft man pro Jahr verreist. Ich fliege zwischen 40 - 50 mal pro Jahr, ca. 20 davon Langstrecke. Ich könnte mir das nicht leisten Aber falls man pro Jahr 1 - 2 mal in den Urlaub fliegt, würde ich bei langen Distanzen auch auf die Business Class zurückgreifen!


Diese Anzahl ist aber geschäftlich und nicht privat und dann wird es doch sowieso von der Firma bezahlt. Natürlich muss man sich da nach den Richlinien der Firma richten und kann nicht wahllos buchen, aber das sehe ich dann schon differenziert zu einem privaten Flug. Aber bei dieser Anzahl kann man doch auch viel mit den ganzen Meilenystemen machen. Musst sie aber effizient nutzen.

Gute Angebote und Tipps gibt es auf youhavebeenupgraded.boardingarea.com/
bingerbub30. Jun 2017

Ich bin beruflich viel in Asien unterwegs und kann der Empfehlung Emirates …Ich bin beruflich viel in Asien unterwegs und kann der Empfehlung Emirates nur zustimmen. Unter den Scheich-Airlines meiner Meinung nach die beste. Service, Verpflegung, Entertainment, sonstige Amenities, Zustand der Flieger, usw. sind einfach top.



Schonmal mit Oman-Air geflogen? Die neue BC im 787-9 Dreamliner ist mindestens auf demselben Niveau. Meiner Meinung nach aber sogar besser und die Beste, die man momentan buchen kann.
ibex30. Jun 2017

Diese Anzahl ist aber geschäftlich und nicht privat und dann wird es doch …Diese Anzahl ist aber geschäftlich und nicht privat und dann wird es doch sowieso von der Firma bezahlt. Natürlich muss man sich da nach den Richlinien der Firma richten und kann nicht wahllos buchen, aber das sehe ich dann schon differenziert zu einem privaten Flug. Aber bei dieser Anzahl kann man doch auch viel mit den ganzen Meilenystemen machen. Musst sie aber effizient nutzen. Gute Angebote und Tipps gibt es auf http://youhavebeenupgraded.boardingarea.com/


Tatsächlich sind das keine Geschäftlichen Flüge, sondern ich reise einfach viel! Ja youhavebeenupgraded ist in der Tat ein sehr gute Seite um alle nützlichen Infos rund um die Vielflieger/Hotelprogramm zu erfahren.

Leider sieht die Meilenausbeute bei mir nichts rosig aus, da ich meist auf Billigflieger setzte. Habe nochmal nachgeschaut und 40 - 50 war ein wenig viel. Es sind eher zwischen 30 - 40 Flüge pro Jahr Und die "Meilensystem" z.B. Norwegain ist nicht wirklich hilfreich dabei an kostenlose Flüge zu kommen.
der_Seebaer30. Jun 2017

Tatsächlich sind das keine Geschäftlichen Flüge, sondern ich reise einfach …Tatsächlich sind das keine Geschäftlichen Flüge, sondern ich reise einfach viel! Ja youhavebeenupgraded ist in der Tat ein sehr gute Seite um alle nützlichen Infos rund um die Vielflieger/Hotelprogramm zu erfahren. Leider sieht die Meilenausbeute bei mir nichts rosig aus, da ich meist auf Billigflieger setzte. Habe nochmal nachgeschaut und 40 - 50 war ein wenig viel. Es sind eher zwischen 30 - 40 Flüge pro Jahr Und die "Meilensystem" z.B. Norwegain ist nicht wirklich hilfreich dabei an kostenlose Flüge zu kommen.



Redest du von 40 Return Flüge?
arbeitest du auch was?
Burby12330. Jun 2017

Redest du von 40 Return Flüge?arbeitest du auch was?


Ich arbeite Ortsunabhängig. Meist bin ich länger Zeit unterwegs und fliege dadurch viel weiter, also habe ich kaum return Flüge, wenn würde ich es mal Gabelflüge nennen.

Natürlich könnte man das jetzt als Geschäftsreisen ansehen, nur tue ich das nicht so
ibex30. Jun 2017

Schonmal mit Oman-Air geflogen? Die neue BC im 787-9 Dreamliner ist …Schonmal mit Oman-Air geflogen? Die neue BC im 787-9 Dreamliner ist mindestens auf demselben Niveau. Meiner Meinung nach aber sogar besser und die Beste, die man momentan buchen kann.



Nein, bisher noch nicht. Mein letzter Flug mit Oman-Air war Ende 2014. Da empfand ich die Airline als "OK", aber auch nicht mehr.
Aber danke für den Tipp, werde ich versuchen in die nächste Dienstreise einzubauen.
ibex30. Jun 2017

Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann …Es ist nicht so teuer wie man denkt, man muss halt flexibel sein, dann ergeben sich dort auch immer gute Angebote. Zahle meistens zwischen 900 - 1.500 € für die Flüge. Da ich momentan sehr gerne Asien individiuell bereise und die Unterhaltskosten vor Ort sehr gering sind, sind die paar Euro mehr für den Flug eine mehr als sinnvolle Investition. Bei über 1,90 Meter und Reisezeiten von 15-20 Stunden ist Business einfach ein extremer Mehrwert. Gebe für 3 Wochen Rundreise mit BC-Flug eigentlich nie mehr als 2.500 € aus. Das finde ich absolut in Ordnung.



Dem von Dir bisher Gesagten (inkl. der anderen Kommentare) kann ich mich vollends anschließen. Viele "sparen" hier am falschen Platz bzw. meinen zu sparen. Aber ein Flug in der Economy über 12 - 20 Stunden mit einer Körpergröße über 1,85m mit Zwischenlandung(en) und eventuell noch längeren Aufenthalten auf (zeitweise nicht prickelnden) Flughäfen wären für mich der Horror ... einmal gemacht und nieeeee wieder .... weil,

- meist ein fast 2 Tage dauernder ätzender Hinflug mit beengten Sitzen und trostlosem Aufenthalt auf einer Stahlbank während des Zwischenaufenthaltes ... danach brauchte ich erst nochmals 2 Tage am Urlaubsziel, um mich davon zu erholen ... also im Endeffekt 4 Tage "futsch"!

- meist ein fast 2 Tage dauernder Rückflug mit gleicher Situation, danach ebenfalls nochmals zuhause 2 Tage benötigt, um mich von der Rückreise zu erholen ... also wieder 4 Tage "futsch" ... somit eigentlich keine richtige Erholung gehabt.

- meist minderwertiges Essen plus immense Zusatzkosten für Essen und Trinken am Flughafen beim Zwischenaufenthalt.

Sorry, bin doch dreimal Economy Langstrecke geflogen ... 2x noch mit Qatar, und da war ich mega-positiv beeindruckt (ist allerdings schon fast 10 Jahre her ... weiß nicht, ob es heute noch genauso ist?)

Ich habe in den letzten 15 Jahren meine BC-Blüge für Urlaube in ferne Länder aus Miles&More-Meilen generiert (leider seit einiger Zeit nicht mehr so wirklich lukrativ), der Vorteil (ich spreche hier nur für mich und auch nicht für alle Fluglinien !!!):

Der Urlaub beginnt schon nach dem Einchecken ... ab in die BC-Lounge (kostenfrei) und bis zum Abflug gemütlich sitzen, noch einem Kaffee schlürfen oder das Frühstück nachholen, ... wer es braucht, einen Kurzen zu sich nehmen ... u.v.m.

Im Flugzeug Deinen schon reservierten Sessel einnehmen, Dich rundum mit sämtlichem Entertainment wohlfühlen, zwischendurch mit wirklich allerbester Speisen- und Getränke-Auswahl bedienen lassen ... und dann deinen Sitz auf 180 Grad Liegefläche ausfahren und schlafen. Du bekommst Kissen und Decke, wie Du möchtest.

Beim Zwischenaufenthalt sofort die entsprechende Lounge ansteuern .... wieder kostenfrei bequeme Sitze, Rundum-Verköstigung inkl. Getränke, meistens Ruheraum mit Betten ... und für mich das tollste, meist riesige Duschen (Du bekommst von Handtüchern über Duschgel und Haarshampoo alles gestellt). Also vollkommen ausgeruht, geduscht und gestärkt zum Anschlussflug ... der dann gleiches bieten sollte wie oben angegeben.

Somit komme ich vollkommen ausgeruht an meinem Fern-Urlaubszielziel an und kann den Urlaub von der ersten Stunde an genießen. Gleiches gilt für den Rückflug und komme vollkommen erholt zuhause an ... das ist meiner Ansicht nach nicht in Euro hochzurechnen ... aber fast 8 Tage Streß und Übermüdung bei einem Fernurlaub wären mir dann doch zuviel und wäre mir ein Aufschlag von ca. € 1.000 wert (im Angebot).

Wie @ibex schon gepostet hat ... Asien ist ein wahnsinnig tolles Reiseziel (auch mit Kindern). Und für einen 3wöchigen Aufenthalt bezahlt Ihr inkl. Flug selbst in den Ferien WENIGER, als in europäischen Ländern (wenn man keine Pauschalreise bucht, sondern Flug und Unterkunft einzeln, weil

- Die Flüge nach Asien sind nicht Ferien-abhängig
- Die Buchung von Unterkünften in Asien ist ebenfalls nicht Ferien-abhängig, aber

Ferien und Feiertage in den entsprechenden asiatischen Ländern beachten!

Bin abgeschweift, zurück zu den Flügen, hier einige Tipps/Erfahrungen zu Langstrecken-Flügen in der BC (durcheinander):

Super Erfahrungen in der BC bei Qatar, Turkish sowie Singapore und Thai (beide mit Abstrichen in den letzten 2 Jahren).

Mieseste Erfahrungen vor allem mit der LUFTHANSA .... ich kann nur sagen Finger weg bei BC!

- Leider hat sich in den letzten Jahren rausgestellt, dass immer die Bestuhlung der Maschinen geändert wurde ... nicht immer zum Vorteil ... Beispiel: Wurde vom A380 auf einen (angeblich besseren) Dreamliner umgebucht .... nach Ausfahren des Sitzes konnte und durfte ich meine Füße keinen Millimeter mehr bewegen ... natürlich alle paar Minuten Krampf im Unterschenkel und an Schlaf war nicht zu denken ... dafür bezahle ich keine Business!

- THAI setzt gerne ältere Maschinen der B747 ein ... da lohnt sich eine BC-Flug auch nicht wirklich (durchgesessenen Sitze, keine 180 Grad - Recliner)

- Singapore Airlines (von mir in den letzten Jahren am meisten gebucht) hat meiner Ansicht ihren guten Status verbraucht ... uralte Sitze in den Flugzeugen, sehr unfreundliches und anscheinend genervtes Personal an Bord (habe ich so noch nie erlebt, letzter Flug Ende April Jakarta-Bangkok-Frankfurt).

Anscheinend haben in den letzten Jahren alle großen Fluggesellschaften ihre "Macken" und sparen, wo sie können.

Allerdings muss ich hier auch ein absolutes Lob über eine Fluggesellschaft ausbringen ... was wahrscheinlich keiner hören will (bzw. auch gar nicht mehr liest ob meines langen Kommentares):

Die Turkish Airlines hat einer der besten Economy-Klassen, die ich kenne (bisher 7x, aber immer EXIT). Superbequem und mit genügend Beinfreiheit, tollem Essen und genügend Entertainment. O.K., der Zwischenaufenthalt in Istanbul mag zwar für manche "blöd" sein und sie haben auch Angst, im Flughafen erschossen zu werden ... sorry, jetzt lieber kein Kommentar.

Ich bin auch gerne bereit, spezielle Fragen zu beantworten ... bitte per PN. Da es dieses Jahr jedoch gehäuft zu Neuanmeldungen und dann zu sehr juvenilen Fragen unter "Diverses" gekommen ist, werde ich auch nur ernstgemeinte Fragen beantworten.
Bearbeitet von: "HaiOPai" 30. Jun 2017
HaiOPai30. Jun 2017

Dem von Dir bisher Gesagten (inkl. der anderen Kommentare) kann ich mich …Dem von Dir bisher Gesagten (inkl. der anderen Kommentare) kann ich mich vollends anschließen. Viele "sparen" hier am falschen Platz bzw. meinen zu sparen. Aber ein Flug in der Economy über 12 - 20 Stunden mit einer Körpergröße über 1,85m mit Zwischenlandung(en) und eventuell noch länderen Aufenthalten auf (zeitweise nicht prickelnden) Flughäfen wären für mich der Horror ... einmal gemacht und nieeeee wieder .... weil,- meist ein fast 2 Tage dauernder ätzender Hinflug mit beengten Sitzen und trostlosem Aufenthalt auf einer Stahlbank während des Zwischenaufenthaltes ... danach brauchte ich erst nochmals 2 Tage am Urlaubsziel, um mich davon zu erholen ... also im Endeffekt 4 Tage "futsch"!- meist ein fast 2 Tage dauernder Rückflug mit gleicher Situation, danach ebenfalls nochmals zuhause 2 Tage benötigt, um mich von der Rückreise zu erholen ... also wieder 4 Tage "futsch" ... somit eigentlich keine richtige Erholung gehabt.- meist minderwertiges Essen plus immense Zusatzkosten für Essen und Trinken am Flughafen beim Zwischenaufenthalt.Sorry, bin doch dreimal Economy Langstrecke geflogen ... 2x noch mit Qatar, und da war ich mega-positiv beeindruckt (ist allerdings schon fast 10 Jahre her ... weiß nicht, ob es heute noch genauso ist?)Ich habe in den letzten 15 Jahren meine BC-Blüge für Urlaube in ferne Länder aus Miles&More-Meilen generiert (leider seit einiger Zeit nicht mehr so wirklich lukrativ), der Vorteil (ich spreche hier nur für mich und auch nicht für alle Fluglinien !!!):Der Urlaub beginnt schon nach dem Einchecken ... ab in die BC-Lounge (kostenfrei) und bis zum Abflug gemütlich sitzen, noch einem Kaffee schlürfen oder das Frühstück nachholen, ... wer es braucht, einen Kurzen zu sich nehmen ... u.v.m.Im Flugzeug Deinen schon reservierten Sessel einnehmen, Dich rundum mit sämtlichem Entertainment wohlfühlen, zwischendurch mit wirklich allerbester Speisen- und Getränke-Auswahl bedienen lassen ... und dann deinen Sitz auf 180 Grad Liegefläche ausfahren und schlafen. Du bekommst Kissen und Decke, wie Du möchtest.Beim Zwischenaufenthalt sofort die entsprechende Lounge ansteuern .... wieder kostenfrei bequeme Sitze, Rundum-Verköstigung inkl. Getränke, meistens Ruheraum mit Betten ... und für mich das tollste, meist riesige Duschen (Du bekommst von Handtüchern über Duschgel und Haarshampoo alles gestellt). Also vollkommen ausgeruht, geduscht und gestärkt zum Anschlussflug ... der dann gleiches bieten sollte wie oben angegeben.Somit komme ich vollkommen ausgeruht an meinem Fern-Urlaubszielziel an und kann den Urlaub von der ersten Stunde an genießen. Gleiches gilt für den Rückflug und komme vollkommen erholt zuhause an ... das ist meiner Ansicht nach nicht in Euro hochzurechnen ... aber fast 8 Tage Streß und Übermüdung bei einem Fernurlaub wären mir dann doch zuviel und wäre mir ein Aufschlag von ca. € 1.000 wert (im Angebot).Wie @ibex schon gepostet hat ... Asien ist ein wahnsinnig tolles Reiseziel (auch mit Kindern). Und für einen 3wöchigen Aufenthalt bezahlt Ihr inkl. Flug selbst in den Ferien WENIGER, als in europäischen Ländern (wenn man keine Pauschalreise bucht, sondern Flug und Unterkunft einzeln, weil- Die Flüge nach Asien sind nicht Ferien-abhängig- Die Buchung von Unterkünften in Asien ist ebenfalls nicht Ferien-abhängig, aberFerien und Feiertage in den entsprechenden asiatischen Ländern beachten!Bin abgeschweift, zurück zu den Flügen, hier einige Tipps/Erfahrungen zu Langstrecken-Flügen in der BC (durcheinander):Super Erfahrungen in der BC bei Qatar, Turkish sowie Singapore und Thai (beide mit Abstrichen in den letzten 2 Jahren).Mieseste Erfahrungen vor allem mit der LUFTHANSA .... ich kann nur sagen Finger weg bei BC!- Leider hat sich in den letzten Jahren rausgestellt, dass immer die Bestuhlung der Maschinen geändert wurde ... nicht immer zum Vorteil ... Beispiel: Wurde vom A380 auf einen (angeblich besseren) Dreamliner umgebucht .... nach Ausfahren des Sitzes konnte und durfte ich meine Füße keinen Millimeter mehr bewegen ... natürlich alle paar Minuten Krampf im Unterschenkel und an Schlaf war nicht zu denken ... dafür bezahle ich keine Business!- THAI setzt gerne ältere Maschinen der B747 ein ... da lohnt sich eine BC-Flug auch nicht wirklich (durchgesessenen Sitze, keine 180 Grad - Recliner)- Singapore Airlines (von mir in den letzten Jahren am meisten gebucht) hat meiner Ansicht ihren guten Status verbraucht ... uralte Sitze in den Flugzeugen, sehr unfreundliches und anscheinend genervtes Personal an Bord (habe ich so noch nie erlebt, letzter Flug Ende April Jakarta-Bangkok-Frankfurt).Anscheinend haben in den letzten Jahren alle großen Fluggesellschaften ihre "Macken" und sparen, wo sie können.Allerdings muss ich hier auch ein absolutes Lob über eine Fluggesellschaft ausbringen ... was wahrscheinlich keiner hören will (bzw. auch gar nicht mehr liest ob meines langen Kommentares):Die Turkish Airlines hat einer der besten Economy-Klassen, die ich kenne (bisher 7x, aber immer EXIT). Superbequem und mit genügend Beinfreiheit, tollem Essen und genügend Entertainment. O.K., der Zwischenaufenthalt in Istanbul mag zwar für manche "blöd" sein und sie haben auch Angst, im Flughafen erschossen zu werden ... sorry, jetzt lieber kein Kommentar.Ich bin auch gerne bereit, spezielle Fragen zu beantworten ... bitte per PN. Da es dieses Jahr jedoch gehäuft zu Neuanmeldungen und dann zu sehr juvenilen Fragen unter "Diverses" gekommen ist, werde ich auch nur ernstgemeinte Fragen beantworten.

Wollte dich mal Fullquoten um allen auf die Eier zu gehen
Ich kann Economy super entspannen. Ohren zu, Buch durchlesen, landen .
Bin aber dank Schichtsystem auch niemand, der großartig Jetlag Probleme bekommt und kann verstehen, dass man da mit BC eine entspannte Ankunft schon eher erreicht. Aber stell dir vor wie oft du für 50 Baht für den Flug in Thailand essen gehen könntest

https://www.mydealz.de/profile/DerTitanMitDemArmImDarm : Da hast du vollkommen Recht, wie oft man für das Geld essen könnte, aber andere Leute, andere Prioritäten.

@HaiOPai : Vielen dank für diesen wirklich ausführlichen und qualitativ hochwertigen Beitrag
Bearbeitet von: "der_Seebaer" 30. Jun 2017
@HaiOPai

Ich z.B. finde Turkish Airlines in der Eco (mit Ausnahme des Essens!) wirklich schlecht. Keine Eco+ mehr, Sitzabstand ein Witz, Preise rauf, Service runter, Gepäck reduziert.

Und gerade der Sitzabstand bzw. die Eco+ war es, die dafür gesorgt hatte, dass TA einen guten Ruf Richtung Asien und auch NOrdamerika hatte (ja, manche sind aufgrund des damaligen 85cm Abstand + 2 Gepäckstücke in der Eco!) über Istanbul in die USA geflogen.
Alt-F430. Jun 2017

@HaiOPai Ich z.B. finde Turkish Airlines in der Eco (mit Ausnahme des …@HaiOPai Ich z.B. finde Turkish Airlines in der Eco (mit Ausnahme des Essens!) wirklich schlecht. Keine Eco+ mehr, Sitzabstand ein Witz, Preise rauf, Service runter, Gepäck reduziert.Und gerade der Sitzabstand bzw. die Eco+ war es, die dafür gesorgt hatte, dass TA einen guten Ruf Richtung Asien und auch NOrdamerika hatte (ja, manche sind aufgrund des damaligen 85cm Abstand + 2 Gepäckstücke in der Eco!) über Istanbul in die USA geflogen.



Genau das das kann ich eben NICHT bestätigen ... reise im Herbst immer nach Ägypten zum Tauchen und das in den letzten Jahren (bedingt durch sehr günstige Preise) mit der Turkish Airlines. Hier schlägt die Fluggesellschaft alles andere ... in der Economy 30 kg Freigepäck PLUS Tauchgepäck (bis 30 kg) FREI !!! Früh genug am Check-In gibt es einen EXIT-Platz ohne Aufpreis ... Beinfreiheit pur.
DerTitanMitDemArmImDarm30. Jun 2017

Wollte dich mal Fullquoten um allen auf die Eier zu gehen Ich kann …Wollte dich mal Fullquoten um allen auf die Eier zu gehen Ich kann Economy super entspannen. Ohren zu, Buch durchlesen, landen .Bin aber dank Schichtsystem auch niemand, der großartig Jetlag Probleme bekommt und kann verstehen, dass man da mit BC eine entspannte Ankunft schon eher erreicht. Aber stell dir vor wie oft du für 50 Baht für den Flug in Thailand essen gehen könntest



Lass mich raten ... Du bist auch unter 185 cm groß, oder ?
HaiOPai30. Jun 2017

Lass mich raten ... Du bist auch unter 185 cm groß, oder ?


Das ist richtig, bin 180cm groß, habe aber einen kurzen Oberkörper und lange Beine
Irgendwie pfläzt man sich doch immer hin.
der_Seebaer30. Jun 2017

@DerTitanMitDemArmImDarm : Da hast du vollkommen Recht, wie oft man für …@DerTitanMitDemArmImDarm : Da hast du vollkommen Recht, wie oft man für das Geld essen könnte, aber andere Leute, andere Prioritäten. @HaiOPai : Vielen dank für diesen wirklich ausführlichen und qualitativ hochwertigen Beitrag



Danke für d
der_Seebaer30. Jun 2017

@DerTitanMitDemArmImDarm : Da hast du vollkommen Recht, wie oft man für …@DerTitanMitDemArmImDarm : Da hast du vollkommen Recht, wie oft man für das Geld essen könnte, aber andere Leute, andere Prioritäten. @HaiOPai : Vielen dank für diesen wirklich ausführlichen und qualitativ hochwertigen Beitrag



Danke für das Lob ... habe den Beitrag aber nur geschrieben, weil Du hier bei MyDealz genau nach meinem "Geschmack" postest und kommentierst, was Reisen betrifft. Viele Menschen / MyDealzer werden es trotzdem nicht verstehen, da sie nur auf "billig" schielen.

Habe aber auch vor etlichen Jahren die € 1.- - Angebote von Ryanair ausgenutzt ... die Wochenendausflüge nach Oslo, Bologna u.s.w. waren genial ... da fragt man sich nicht nach Platz oder Beinfreiheit.
HaiOPai30. Jun 2017

Danke für das Lob ... habe den Beitrag aber nur geschrieben, weil Du hier …Danke für das Lob ... habe den Beitrag aber nur geschrieben, weil Du hier bei MyDealz genau nach meinem "Geschmack" postest und kommentierst, was Reisen betrifft. Viele Menschen / MyDealzer werden es trotzdem nicht verstehen, da sie nur auf "billig" schielen.Habe aber auch vor etlichen Jahren die € 1.- - Angebote von Ryanair ausgenutzt ... die Wochenendausflüge nach Oslo, Bologna u.s.w. waren genial ... da fragt man sich nicht nach Platz oder Beinfreiheit.


Das freut mich sehr zu hören!
Bei Flügen innerhalb von Europa, sind Billiglines auf jeden Fall ne Option.
Bei Flügen nach Amerika/ Asien sind die Preise inzwischen zweitrangig für mich - Direktflüge bzw. kurze Zwischenstoppzeiten, Abflug-/ Ankunftszeiten sind mir da wichtiger. Am liebsten dann halt ne Airline mit der ich schon positive Erfahrungen gemacht habe.
Würde heute zum Beispiel keinen Flug nach Hongkong mehr buchen, der nen Aufenthalt von 6 Stunden in Moskau beinhaltet. Die 200-300€ wären mir heute egal, zumal ich in 6 Stunden auch 200€ verfressen kann...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler