eingestellt am 21. Nov 2022
Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach einem passenden Akkuschrauber von Makita. Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit den ganzen verschiedene Modellen aus und weiß so nicht, welchen ich am besten nehmen sollte. Der Akkuschrauber wird Zuhause verwendet und sollte möglichst auch ab und zu Mal Löcher in eine Wand bohren können.
Preisklasse vom Akkuschrauber allein kann zwischen 100 und 150€ liegen. Oder im Set 200 - 275€ ca. Hat jemand Tipps? Eventuell auch mit einem Black Week/Friday Angebot?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

14 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. UmHimmelsWillen's Profilbild
    Warum Makita?
    Vincent_Klasfauseweh's Profilbild
    Autor*in
    Erstens soll es lange halten und 2. gibt es eine große Auswahl an Maschinen. Wenn man sich etwas neues besorgt kann man dann die gleichen Akkus verwenden. Und ich habe gute Erfahrungen mit Makita gemacht
  2. oldman1's Profilbild
    Hier mal eine Übersicht.
    Link

    Ich habe den 481 für schwere Arbeiten und den 483 für leichte Arbeiten.
    Der 481 hat schon ordentlich Gewicht, aber auch richtig Kraft.
    Wenn du generell dich auf Makita festlegen willst, mache nicht den gleichen Fehler
    wie ich damals und kaufe dir direkt das Doppelladegerät.
    Damit kannst du dann auch relativ schnell zwei Akkus gleichtzeitig laden die
    du z.b. bei den 36V Rasenmähern, Kettensägen, Laubbläsern usw. benutzen kannst.
  3. GelöschterUser1647917's Profilbild
    Anonymer Benutzer
    Auf der Makita Homepage kann man die alle miteinander vergleichen.
    Vincent_Klasfauseweh's Profilbild
    Autor*in
    Und was sind die Unterschiede zwischen Z, RFJ, RG, ..... hinter den Namen?
  4. Snaggle's Profilbild
    Meine, in irgendeinem Thread war mal eine Grafik, die die Unterschiede mit den Buchstaben erläuterte......

    Was ich meine zu wissen....gibt ein paar alte Modelle, die noch keinen Brushless-Motor haben...482 glabue ich, so etwas soll man nicht nehmen.
    Problem mit Schlagbohrschraubern ist glaube ich, dass die anfangen können zu eiern. Insofern heißt es oft, lieber darauf verzichten udn normalen Akkuschrauber nehmen und stattdessen dann durch günstigen Kabel-Bohrhammer ergänzen.
    KartoffelmitQuark's Profilbild
    so etwas soll man nicht nehmen



    Das ist so wie allen Menschen zu empfehlen, nur noch Autos mit Hybridmotor zu kaufen, ohne ihre Bedürfnisse zu kennen. Die 482 sind hervorragende Alltagsschrauber, die lange lange halten und unschlagbar viel Leistung fürs Geld bieten. Lasst euch nicht immer von irgendwelchen Youtubern einreden Produkte wären schlecht, weil sie die durch falsche Verwendung kaputt bekommen. Als Zweitschrauber oder für normale Heimwerker ist der 482 top und ich hatte in meinem Leben bereits 3. (bearbeitet)
  5. mkr69's Profilbild
    Meine Empfehlung:
    In der Bucht den DHP480 für € 62,70 inkl. Versand
    In die (Stein-) Wand bohren funktioniert sehr gut, Beton eher nicht...


    38978895-6kk15.jpg

    dazu den DDF485 für € 56,47 inkl.Versand (idealo)
    38978895-o7Za3.jpg
    klein, kompakt und stark
  6. otr's Profilbild
    Was brauche ich denn eigentlich, um mit dem Ding auch mal zu bohren? Ich habe einen DDF483 hier und würde in die Gipskartonwand z.B. zum Bilder Aufhängen gerne damit arbeiten, anstatt mit dem auch vorhandenen kabelgebundenen Bohrer. Welchen Adapter brauche ich dafür? Ist das sowas wie ein "wolfcraft Schnellspann-Bohrfutter I 2625000 I mit Sechskant-Schaft", was mir relativ instabil aussieht (das ganze Konstrukt wird recht lang), oder gibt es da auch von Makita direkt etwas für?
    otr's Profilbild
    Schon gelöst im Bereich Diskussion (Antwort: Kein Adapter benötigt, das bohrfutter ist fest eingebaut).
  7. KartoffelmitQuark's Profilbild

    DHP480

    Völlig veraltete Maße und laut Bewertungen regelmäßig mit eierndem Bohrfutter raus, hab meinen damals auch deshalb zurück geschickt.


    Ich habe einen DDF483 hier und würde in die Gipskartonwand z.B. zum Bilder Aufhängen gerne damit arbeiten
    Löcher in Gipskarton schafft der DDF483 locker, bei Gipskarton nimmt man eh keinen Schlag und für die Dübel (falls du Schneckendübel nimmst) und Schrauben würde ich eh nur langsam und kleine Drehmomentstufe empfehlen und von Hand fest drehen, denn Gipskarton reißt schnell aus.

    Grundsätzlich musst man wissen, welche Wände du bohren möchtest. Modernen Stahlbeton schafft selbst ein DHP481 nicht, weil er zu wenig Schlag hat. Für alle anderen Wände tut es ein DHP484, wenn man nur ein Gerät möchte.

    Meine persönliche Empfehlung:

    Bohrschrauber ohne Schlagfunktion: DDF484 oder wenn er gerade deutlich günstiger ist und du selten lange am Stück arbeitest: DDF482. Beides starke Geräte mit viel Leistung fürs Geld.

    Kombihammer mit Kabel: HR2470 - schafft auch 12mm in Beton ohne Probleme.
    Bohrhammer mit Akku: DHR171

    Mit etwas Glück bist du mit beiden zusammen bei nicht mal 150€ (bearbeitet)
's Profilbild