Malerzubehör Rolle / Teleskopstange / Farbe

8
eingestellt am 6. Sep
Hallo zusammen,

wir ziehen demnächst um und müssen unsere Wohnung zumindest einmal überpinseln, die Wände sind alle weiß und sehen eigentlich noch ganz gut aus, die ein oder andere Macke gibts natürlich.

Beim letzten Pinseln bei Bekannten war alles recht billig, also das Werkzeug, Klebeband usw., da wollen wir Zeit sparen und etwas hochwertiges kaufen.

Gibt es da Hersteller die man empfehlen kann? Das Angebot ist irgendwie ziemlich groß und für uns kaum zu überblicken.

- Farbrolle: Lammfell soll wohl ganz gut sein. Jemand Ideen?
- Teleskopstange: gibt es da Unterschiede?
- gelbes Klebeband mit Wachsbeschichtung von Tesa soll ganz gut sein
- Farbe: da weiß auf weiß würden wir eigentlich zu was preiswerterem greifen wollen. Hat da jemand Tipps? Es muss jetzt nicht 10€/10L sein, aber auch ungern Caparol
- Abdeckfolie, oder Vlies? Die Folie ist preislich natürlich attraktiv

Danke!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
8 Kommentare
Die Rolle muss zum Untergrund passen... da macht ne gute Qualität schon was aus. Das Band von Tesla was du meinst brauchst du nur für empfindliche Ecken... klebt auch schlechter als normales.

Vlies ist halt geiler und einfacher.... ich hab auch schon Zeitung mit Tesa genommen... kommt auch auf den Untergrund an... wenn du Laminat liegen hast würde ich immer Vlies nehmen.

Farbe nutze ich übrigens Caparol.... finde es auch nicht so teuer (37 Euro für 12 Liter)... die Alpina-Farbe is mir nicht gut genug... schöner wohnen wat sogar teurer damals....
also, klebeband kommt bei mir an die wichtigen stellen nur noch frogtape!!

bei türrahmen usw. langt auch ein vernüftiges malerkreppband. dafür muss man nicht das teure frogtape verballern.....

abroller etc. bin ich auch immer noch auf der suche. da erzählt dir aber jeder etwas anderes
Nach Malerbedarf in Deiner Gegend googlen. Die verkaufen gegen Barzahlung oft auch an privat. Da kurz beraten lassen, was sinnvoll ist. Oft haben die gute Farbe als Eigenmarke, welche von bekannten Herstellern produziert wird. Wenn Du Dir Rolle etc dort kaufst, ist das nicht billig, aber tendenziell eine Investition fürs Leben. Lammfell ist in vielen Fällen prima. Kostet aber halt auch etwas mehr.
Es gibt gute Lammfellrollen von Namenhaften Herstellern im Baumarktsortiment. Die sind auf jeden Fall für den Heimwerker ausreichend und mehrfach benutzbar (gut ist bspw. Storch).
Farbe geht bei mir nichts über EinzA. Etwas teurer aber einmal Streichen reicht.
Boden würde ich nicht mit Folie abdecken. Die ist für Möbel. Alternative Pappe oder ein Malervlies.
Teleskopstange kannst Du einfach eine geeignete im Baumarkt oder Amazon kaufen. Gibts auch von Storch.
Zum Abkleben reicht gutes Kreppband - aber nicht das billigste.
DonWurstDucklone06.09.2020 12:25

also, klebeband kommt bei mir an die wichtigen stellen nur noch …also, klebeband kommt bei mir an die wichtigen stellen nur noch frogtape!!bei türrahmen usw. langt auch ein vernüftiges malerkreppband. dafür muss man nicht das teure frogtape verballern.....abroller etc. bin ich auch immer noch auf der suche. da erzählt dir aber jeder etwas anderes


Frogtape finde ich viel zu überteuert. Kann auch nicht mehr als gutes Tesa... gibt auch gute Reviews dazu...
Dodgerone06.09.2020 13:39

Frogtape finde ich viel zu überteuert. Kann auch nicht mehr als gutes …Frogtape finde ich viel zu überteuert. Kann auch nicht mehr als gutes Tesa... gibt auch gute Reviews dazu...


hast du recht...ich hatte mir vor kurzem bei ibood ein 5er-pack gekauft.

regulären preis finde ich auch überzogen.
In so gut wie jeder Stadt gibt es einen Fachhandel für Malerbedarf, die Beratung ist dort meistens sehr gut und du erhälst Qualität zu einem angemessenen Preis.
Hi @ForceOne
Wir sind früher aus dienstlichen Gründen öfter umgezogen, haben also viel renoviert und sind inzwischen im Eigenheim auch recht renovierfreudig. Ich habe "Vorfahren" mit Malerhintergrund, bin da also vorbelastet.
Ich habe viele Farben ausprobiert, viel Equipment ebenso.
Ich versichere hier, dass ich nicht für Bauhaus arbeite und sonst auch nichts mit denen zu tun habe, kann aber unbedingt die Hausmarke in Sachen Farbe und Malerzubehör empfehlen!
Ich schätze sog. Kompaktfarben. Nein, keine "Feste Farbe". Bei Bauhaus heißt die inzwischen Swingcolor Simply. Es deckt nach meiner Erfahrung ohne Streifen, tropft weniger und ist auch zum Ausbessern jederzeit gut geeignet. Die Nassabriebklasse ist allerdings auch nur mit 2 zu bewerten. Da hätte man mit Alpina "Feine Farben" schon mal eine Klasse höher. Auch eine sehr gut zu verarbeitende Farbe, die sich gut mit einem leicht angefeuchteten Radierschwamm an neuralgischen Stellen reinigen lässt, wie ich finde.

Hast du in der Wohnung noch eine Ausglegware, die weg kann, lass die einfach liegen, streich und entsorg die hinterher. Bei Folie darfst du keine zu dünne Folie nehmen. Ich mag gut verklebtes Zeitungspapier oder Pappen. Tapete geht auch sehr gut.

Das Malerkrepp zum Abkleben von Fensterrahmen etc. ist mir ganz egal. Da geht auch billiges von Wald und Wiese, aber überlagert darf es nicht sein. Es sollte auch beim Abziehen nicht in Fetzchen zerreißen.
Toll ist an manchen Stellen elastisches Malerkrepp.
Wenn du Farbflächen trennen willst, sollte das Malerkrepp nicht zu gut kleben, damit man beim Abziehen nichts beschädigt. Man arbeitet dann auch am besten mit Acryl; so werden die Übergänge exakt.
Die Rolle sollte in der Tat zum Untergrund passen. Eine grobe Struktur auf der Tapete braucht einen gewissen Flausch an der Rolle. Lammfell braucht es nicht. Achte darauf, dass ihr die Rollen auch noch gut nutzen könnt, wenn die mit Farbe richtig vollgesogen sind. Wird ganz schön schwer.
Teleskopstange einfach im Laden kurz testen. Sind alle recht ähnlich.

Ich selbst streiche lieber mit verschieden großen Farbwannen und nicht mit Eimer und Abstreifgitter. Ist sparsamer und die Behälter sauen weniger ein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text