mandmdirect.de Warenrückgabe

26
eingestellt am 6. Apr
Hallo,

ich habe bei mandmdirect.de ganz viele T-Shirts gefunden. Insgesamt befinden sich 10 T-Shirts für 125€ im Warenkorb. Ich will natürlich am Schluss nur eins oder zwei. Klappt das bei mandmdirect gut mit der Rücksendung oder gibt es da Probleme. Gibt ja von denen Rückgaberecht 28 Tage.

Danke euch
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Ich will natürlich am Schluss nur eins oder zwei.

Dann bestell eins oder zwei. So natürlich find ich das nicht, T-Shirts sind jetzt auch nicht unbedingt 'ne Sache, deren Passform man so unfassbar schlecht im Voraus beurteilen könnte.
Und dann wundern sich alle, warum Rücksendungen immer öfter was kosten.
Man soll ja nicht von sich auf andere schließen, aber ich finde es nicht selbstverständlich und absehbar 90% einer Bestellung zurück zu schicken.

Ansonsten werden im übrigen alle deine Fragen auf der Seite und im Netz beantwortet. Muss man dir ja nicht auch noch abnehmen
26 Kommentare
Ich will natürlich am Schluss nur eins oder zwei.

Dann bestell eins oder zwei. So natürlich find ich das nicht, T-Shirts sind jetzt auch nicht unbedingt 'ne Sache, deren Passform man so unfassbar schlecht im Voraus beurteilen könnte.
Avatar
GelöschterUser822569
Warum nur 10? Statistisch ist das keine Größe. Erst ab 100 aufwärts kann man eigentlich sichere Aussagen machen.
Und dann wundern sich alle, warum Rücksendungen immer öfter was kosten.
Man soll ja nicht von sich auf andere schließen, aber ich finde es nicht selbstverständlich und absehbar 90% einer Bestellung zurück zu schicken.

Ansonsten werden im übrigen alle deine Fragen auf der Seite und im Netz beantwortet. Muss man dir ja nicht auch noch abnehmen
Avatar
GelöschterUser822569
okolytavor 3 m

Und dann wundern sich alle, warum Rücksendungen immer öfter was kosten. ( …Und dann wundern sich alle, warum Rücksendungen immer öfter was kosten. Man soll ja nicht von sich auf andere schließen, aber ich finde es nicht selbstverständlich und absehbar 90% einer Bestellung zurück zu schicken. Ansonsten werden im übrigen alle deine Fragen auf der Seite und im Netz beantwortet. Muss man dir ja nicht auch noch abnehmen


Impulskontrolle völlig verloren.
Pervers.
Hä was ist des Problem. Kann ich doch anprobieren wenn ich will. Im Laden ist es halt 10 Mal teurer als dort und den Rückversand kann ich auch meinetwegen zahlen. Vllt bestell ich ja auch nur 9
Aber echt, wo ist das Problem. Die machen trotzdem ihr Geld, ich probier im Laden auch 10 Klamotten an und wähle dann eins. Wieso soll ich das dann hier nicht tun. Aber ok
lemoonn6. Apr

junge junge, was mit dir verkehrt.edit : …junge junge, was mit dir verkehrt.edit : https://www.mydealz.de/profile/Manu_Jack/diskussion erklärt alles


Was willst du. Wenn es doch möglich ist, wieso sollte man es dann nicht auch anprobieren dürfen. Klar sind 10 viel, aber im Laden suchen sich (die heutige Jugend) auch mindestens 10 Sachen raus und suchen dann 1 oder 2 davon raus. Ich verstehe nicht wieso das noch so unverständlich sein soll, wir sind nicht mehr im 19. Jhdrt. Dir geht es wahrscheinlich nur darum dass ich 10 Stück bestell, doch wie oft wurden wohl schon die H&M Klamotten im Laden von schwitzenden Leuten anprobiert, bevor sie an den Mann gelangen. 30 Mal?

Ich hab nichts gegen deine Kritik, aber kannst du sie vllt normal formulieren und nicht gleich so unhöflich werden, aber es macht dich bestimmt glücklich Leute bloß zu stellen. Egal
tehqvor 33 m

Ich will natürlich am Schluss nur eins oder zwei. Dann bestell eins oder …Ich will natürlich am Schluss nur eins oder zwei. Dann bestell eins oder zwei. So natürlich find ich das nicht, T-Shirts sind jetzt auch nicht unbedingt 'ne Sache, deren Passform man so unfassbar schlecht im Voraus beurteilen könnte.


Ja 10 sind schon viel, ich versuche die 3 oder 4 besten herauszusuchen. Ich finde nur, wir leben in einer Zeit, wo das online einkaufen immer mehr voranschreitet und im Laden probiert man auch 5 bis 10 T-Shirts an, bis man sich entscheidet.

Aber danke, dass du sachlich geblieben bist, die anderen Kommentare sind schon gleich ein bisschen naja. Ist halt meine Meinung, ich finde es nicht sonderlich schlimm 10 Stück zu bestellen anzuprobieren eins auszusuchen und zurückzuschicken. Schade, dass die Kommentare dann so ausfallen, aber ist ja egal.
Manu_Jackvor 3 m

Ja 10 sind schon viel, ich versuche die 3 oder 4 besten herauszusuchen. …Ja 10 sind schon viel, ich versuche die 3 oder 4 besten herauszusuchen. Ich finde nur, wir leben in einer Zeit, wo das online einkaufen immer mehr voranschreitet und im Laden probiert man auch 5 bis 10 T-Shirts an, bis man sich entscheidet. Aber danke, dass du sachlich geblieben bist, die anderen Kommentare sind schon gleich ein bisschen naja. Ist halt meine Meinung, ich finde es nicht sonderlich schlimm 10 Stück zu bestellen anzuprobieren eins auszusuchen und zurückzuschicken. Schade, dass die Kommentare dann so ausfallen, aber ist ja egal.


Bitte Internet abmelden oder mal in die Stadt gehen und dort Shoppen. Ich hoffe, dass du auf Kosten sitzen bleibst.
Bearbeitet von: "Nureindeal" 6. Apr
okolytavor 27 m

Und dann wundern sich alle, warum Rücksendungen immer öfter was kosten. ( …Und dann wundern sich alle, warum Rücksendungen immer öfter was kosten. Man soll ja nicht von sich auf andere schließen, aber ich finde es nicht selbstverständlich und absehbar 90% einer Bestellung zurück zu schicken. Ansonsten werden im übrigen alle deine Fragen auf der Seite und im Netz beantwortet. Muss man dir ja nicht auch noch abnehmen


Ich finde da halt keinen Unterschied, ob die mir jetzt 10 T-Shirts schicke oder 3, wenn ich am Schluss eh nur eins aussuche und die somit eh nur das eine T-Shirt bezahlt bekommen. Ich würde auch die Rücksendung zahlen. Um in einen Laden zu kommen muss ich auch erst Mal hinfahren und zahle dadurch auch an die 3€. Aber ist dort kostenlos. Im Laden werden doch die Sachen auch 100 Mal anprobiert bevor sie an den Mann gelangen.

Aber ist halt meine Meinung, danke dass du wenigstens nicht gleich so abfällig schreibst wie andere hier.
Manu_Jackvor 6 m

Ja 10 sind schon viel, ich versuche die 3 oder 4 besten herauszusuchen. …Ja 10 sind schon viel, ich versuche die 3 oder 4 besten herauszusuchen. Ich finde nur, wir leben in einer Zeit, wo das online einkaufen immer mehr voranschreitet und im Laden probiert man auch 5 bis 10 T-Shirts an, bis man sich entscheidet. Aber danke, dass du sachlich geblieben bist, die anderen Kommentare sind schon gleich ein bisschen naja. Ist halt meine Meinung, ich finde es nicht sonderlich schlimm 10 Stück zu bestellen anzuprobieren eins auszusuchen und zurückzuschicken. Schade, dass die Kommentare dann so ausfallen, aber ist ja egal.


Die anderen Kommentare sind angesichts deiner Frage nicht mal im Ansatz zu unsachlich, mMn sogar völlig angemessen.
Das Anprobieren im Laden kannst du einfach nicht vergleichen, allein schon, weil Ware unter voller Ausnutzung aller gesetzlichen Fristen rund einen Monat nicht weiterverkauft werden kann (Hinsendezeit, vierzehn Tage Widerrufsfrist, vierzehn Tage Rücksendefrist, Rücksendezeit). Im Laden kannst du von mir aus auch den ganzen Laden anprobieren, ändert nichts daran, dass die ungewollte Klamotte binnen Minuten wieder im Laden verkäuflich ist. Ganz abgesehen von in völlig anderer Weise erforderlicher Prüfung/Aufbereitung der Waren - jeder Amazon-WHD-Thread in Diverses zeigt doch, dass es völlig unterschiedliche Ansichten gibt, wie man vor Widerruf mit einer Sache umzugehen hat.
Nureindealvor 5 m

Bitte Internet abmelden oder mal in die Stadt gehen und dort Shoppen. Ich …Bitte Internet abmelden oder mal in die Stadt gehen und dort Shoppen. Ich hoffe, dass du auf Kosten sitzen bleibst.


Dort fangen leider die Adidas T-Shirts erst ab 40€ an, hier bekomme ich eins für 15€. Kannst du bitte jetzt noch begründen wieso du so kommentieren musstest. Was ist der Grund weshalb ich mir nicht 10 Tshirts kaufen sollte und zwei davon aussuche, so wie man es im Laden macht. Da meckert auch keiner Rum, wenn man 10 T-Shirts anprobiert. Also bitte lass deinen Kommentar und antworte sachlich, weshalb ich nicht 10 Stück bestellen soll.
tehqvor 4 m

Die anderen Kommentare sind angesichts deiner Frage nicht mal im Ansatz zu …Die anderen Kommentare sind angesichts deiner Frage nicht mal im Ansatz zu unsachlich, mMn sogar völlig angemessen.Das Anprobieren im Laden kannst du einfach nicht vergleichen, allein schon, weil Ware unter voller Ausnutzung aller gesetzlichen Fristen rund einen Monat nicht weiterverkauft werden kann (Hinsendezeit, vierzehn Tage Widerrufsfrist, vierzehn Tage Rücksendefrist, Rücksendezeit). Im Laden kannst du von mir aus auch den ganzen Laden anprobieren, ändert nichts daran, dass die ungewollte Klamotte binnen Minuten wieder im Laden verkäuflich ist. Ganz abgesehen von in völlig anderer Weise erforderlicher Prüfung/Aufbereitung der Waren - jeder Amazon-WHD-Thread in Diverses zeigt doch, dass es völlig unterschiedliche Ansichten gibt, wie man vor Widerruf mit einer Sache umzugehen hat.


Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht gut ist mehrere zu kaufen. Danke für die Info
Die anderen Kommentare waren halt nur: was läuft bei dir falsch oder ka was, nur keine Begründung weshalb es nicht gut ist. Aber jetzt weiß ich es ja, danke
Manu_Jackvor 8 m

Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht …Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht gut ist mehrere zu kaufen. Danke für die InfoDie anderen Kommentare waren halt nur: was läuft bei dir falsch oder ka was, nur keine Begründung weshalb es nicht gut ist. Aber jetzt weiß ich es ja, danke


Meinste nicht, darauf kann man schon auch selbst mit bisschen nachdenken kommen...?
Avatar
GelöschterUser822569
Manu_Jackvor 9 m

Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht …Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht gut ist mehrere zu kaufen. Danke für die InfoDie anderen Kommentare waren halt nur: was läuft bei dir falsch oder ka was, nur keine Begründung weshalb es nicht gut ist. Aber jetzt weiß ich es ja, danke


Vielleicht in Zukunft einfach mal Gedanken machen. Über dich und deine Umwelt und Verträge und so
Manu_Jackvor 10 m

Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht …Naja, dieser Kommentar hat eben gefehlt. Die Begründung weshalb es nicht gut ist mehrere zu kaufen. Danke für die InfoDie anderen Kommentare waren halt nur: was läuft bei dir falsch oder ka was, nur keine Begründung weshalb es nicht gut ist. Aber jetzt weiß ich es ja, danke


Bist Du als Kind auf den Kopf gefallen, oder Generation Facebook
Sachen gibt's! Leute gibt's! Kann man ja niemanden dran hindern. Probleme wird's aber geben.
Leute, Leute....ihr seit schon ganz schön hart hier zu dem Jungen...

Klar kann man - speziell bei Klamotten - schon mal mehr bestellen (z. B. M & L) als man am Ende auch wirklich behalten kann / mag. Davon lebt z. T. eine ganze Branche z. B. Zalando etc. (Zitat: "Schrei vor Glück oder schicks zurück...").

Das die Kunden das natürlich dann auch wörtlich nehmen kann in Zeiten der Generation-00 auch nicht mehr wirklich verwundern.

Richtig ist aber auch die Kosten die hinter solchen Prozessen wie Rücksendung / Erstattung / Wertverlust etc. stecken sind enorm.
Dafür sparen die Händler auf der "grünen Wiese" halt die Mieten in den Innenstädten und am Verkaufspersonal...

Die gehypten Meldungen von Amazon (angeblich kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt) und seine Politik bei mehrmaliger Rücksendung (genaue Angaben gibt es leider nicht!) das Kundenkonto zu schließen und ein lebenslanges "virtuelles" Hausverbot auszusprechen zeigen aber auch, dass die Onlinehändler hier selbst das Problem "Rücksendung" erkannt haben.

Dem TE kann man eigentlich nur raten, sich zu überlegen ob wirklich alle Shirts überhaupt in Frage kommen. Die Motive etc. kann man ja schon gut im Vorfeld auswählen. Die Größe kennt man i. d. R. bei seiner "Stammmarke" auch recht zuverlässig.

So lange der Händler es jedoch anbietet und ein wertverlustfreier Weiterverkauf möglich ist, kann man rein rechtlich gesehen dem TE keinen Vorwurf machen. Gleichwohl kann man natürlich den gesunden Menschenverstand einsetzen und überlegen nur eine kleinerer Auswahl zu bestellen (zum Vergleich würde man ja auch nicht - ist ja z. T. auch im stationärem Handel auf Kulanzbasis / AGB möglich - 10 Shirts kaufen um 2 zu behalten).

Ich pers. glaube hier auf MD würden mehr als 90% ohne mit der Wimper zu zucken 10 Teile und mehr bestellen. Von daher sind die "Skrupel" des TE ja fast irgendwie
Manu_Jackvor 11 h, 7 m

Was willst du. Wenn es doch möglich ist, wieso sollte man es dann nicht …Was willst du. Wenn es doch möglich ist, wieso sollte man es dann nicht auch anprobieren dürfen. Klar sind 10 viel, aber im Laden suchen sich (die heutige Jugend) auch mindestens 10 Sachen raus und suchen dann 1 oder 2 davon raus. Ich verstehe nicht wieso das noch so unverständlich sein soll, wir sind nicht mehr im 19. Jhdrt. Dir geht es wahrscheinlich nur darum dass ich 10 Stück bestell, doch wie oft wurden wohl schon die H&M Klamotten im Laden von schwitzenden Leuten anprobiert, bevor sie an den Mann gelangen. 30 Mal?Ich hab nichts gegen deine Kritik, aber kannst du sie vllt normal formulieren und nicht gleich so unhöflich werden, aber es macht dich bestimmt glücklich Leute bloß zu stellen. Egal


Im 19. Jahrhundert gab es kein Internet...
Im Onlinehandel kommt noch dazu, dass die ganze Logistik hinter einer Rücksendung recht teuer ist. Angefangen bei den Rücksendekosten, über die Annahme, Prüfung bis hin zur Erstattung.

Da ist es zunächst egal ob im Paket 1 oder 10 T-Shirts liegen. Bis auf den Punkt der Prüfung, Aufbereitung und Neuverpackung - diese Punkte sind teilweise so teuer, dass die Ware bei manchen Händlern bzw. Marken gar nicht mehr in den Verkauf geht sondern mit Abschlag direkt in den Outlet gehen oder an andere Händler weiterverkauft werden die darauf spezialisiert sind - die Kleidung wird dann oft im Ausland weiterverkauft.

Bei manchen Marken könnte ich mir sogar vorstellen, dass die Ware vernichtet wird.

Wer zum Beispiel mal ein gutes Hemd (ab 50€ aufwärts) bestellt hat: Es ist ja quasi unmöglich das wieder so zu verpacken wie es ankommt. Ich habe auch noch nie ein Retourhemd irgendwo bei einer Bestellung erhalten. Die waren immer neu.
Hör nicht auf die und bestell gleich den ganzen laden
Natürlich hat man die Möglichkeit Dinge wieder zurück zu schicken. Zum Beispiel eben T-Shirts wenn diese trotz Bestellung in seiner Größe doch nicht passen sollten oder eventuell irgendwas doch anders sein sollte, als es auf der Webseite erkennbar war.
Dafür ist das Rückgaberecht da und nur dafür eigentlich!
Sich haufenweise Klamotten zu bestellen in dem Wissen, dass man sowieso nur ne private Anprobe zuhause machen will und von denn 10 oder 20 nur 2 Teile behalten will, mit Verlaub: Das finde ich asozial!

Und nein, ich sage in keinem Wort, dass du asozial wärst, ich sage dieses "VERHALTEN" ist asozial.
Erkenne den Unterschied!
marcokirsch838. Apr

Natürlich hat man die Möglichkeit Dinge wieder zurück zu schicken. Zum Be …Natürlich hat man die Möglichkeit Dinge wieder zurück zu schicken. Zum Beispiel eben T-Shirts wenn diese trotz Bestellung in seiner Größe doch nicht passen sollten oder eventuell irgendwas doch anders sein sollte, als es auf der Webseite erkennbar war.Dafür ist das Rückgaberecht da und nur dafür eigentlich!Sich haufenweise Klamotten zu bestellen in dem Wissen, dass man sowieso nur ne private Anprobe zuhause machen will und von denn 10 oder 20 nur 2 Teile behalten will, mit Verlaub: Das finde ich asozial!Und nein, ich sage in keinem Wort, dass du asozial wärst, ich sage dieses "VERHALTEN" ist asozial.Erkenne den Unterschied!


Naja, ich zahle den Versand von 5€
Aber stimmt, ich hab nicht daran gedacht, dass die die Kleidung dann nicht mehr wenn ich sie zurück schicken als neu weiter verkaufen können, sondern sie wie hier schon einer sagte ins Outlet oder so kommen und da Verluste zsm hängen. Ich dachte halt eher die werden gecheckt und dann ganz einfach wieder weiterverkauft. Aber wenn dann so ein großer Wertverlust dahinter steht, dann ist es wirklich "assozial"
PreiseC7. Apr

Leute, Leute....ihr seit schon ganz schön hart hier zu dem Jungen...Klar …Leute, Leute....ihr seit schon ganz schön hart hier zu dem Jungen...Klar kann man - speziell bei Klamotten - schon mal mehr bestellen (z. B. M & L) als man am Ende auch wirklich behalten kann / mag. Davon lebt z. T. eine ganze Branche z. B. Zalando etc. (Zitat: "Schrei vor Glück oder schicks zurück...").Das die Kunden das natürlich dann auch wörtlich nehmen kann in Zeiten der Generation-00 auch nicht mehr wirklich verwundern.Richtig ist aber auch die Kosten die hinter solchen Prozessen wie Rücksendung / Erstattung / Wertverlust etc. stecken sind enorm.Dafür sparen die Händler auf der "grünen Wiese" halt die Mieten in den Innenstädten und am Verkaufspersonal...Die gehypten Meldungen von Amazon (angeblich kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt) und seine Politik bei mehrmaliger Rücksendung (genaue Angaben gibt es leider nicht!) das Kundenkonto zu schließen und ein lebenslanges "virtuelles" Hausverbot auszusprechen zeigen aber auch, dass die Onlinehändler hier selbst das Problem "Rücksendung" erkannt haben.Dem TE kann man eigentlich nur raten, sich zu überlegen ob wirklich alle Shirts überhaupt in Frage kommen. Die Motive etc. kann man ja schon gut im Vorfeld auswählen. Die Größe kennt man i. d. R. bei seiner "Stammmarke" auch recht zuverlässig.So lange der Händler es jedoch anbietet und ein wertverlustfreier Weiterverkauf möglich ist, kann man rein rechtlich gesehen dem TE keinen Vorwurf machen. Gleichwohl kann man natürlich den gesunden Menschenverstand einsetzen und überlegen nur eine kleinerer Auswahl zu bestellen (zum Vergleich würde man ja auch nicht - ist ja z. T. auch im stationärem Handel auf Kulanzbasis / AGB möglich - 10 Shirts kaufen um 2 zu behalten).Ich pers. glaube hier auf MD würden mehr als 90% ohne mit der Wimper zu zucken 10 Teile und mehr bestellen. Von daher sind die "Skrupel" des TE ja fast irgendwie



PreiseC7. Apr

Leute, Leute....ihr seit schon ganz schön hart hier zu dem Jungen...Klar …Leute, Leute....ihr seit schon ganz schön hart hier zu dem Jungen...Klar kann man - speziell bei Klamotten - schon mal mehr bestellen (z. B. M & L) als man am Ende auch wirklich behalten kann / mag. Davon lebt z. T. eine ganze Branche z. B. Zalando etc. (Zitat: "Schrei vor Glück oder schicks zurück...").Das die Kunden das natürlich dann auch wörtlich nehmen kann in Zeiten der Generation-00 auch nicht mehr wirklich verwundern.Richtig ist aber auch die Kosten die hinter solchen Prozessen wie Rücksendung / Erstattung / Wertverlust etc. stecken sind enorm.Dafür sparen die Händler auf der "grünen Wiese" halt die Mieten in den Innenstädten und am Verkaufspersonal...Die gehypten Meldungen von Amazon (angeblich kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt) und seine Politik bei mehrmaliger Rücksendung (genaue Angaben gibt es leider nicht!) das Kundenkonto zu schließen und ein lebenslanges "virtuelles" Hausverbot auszusprechen zeigen aber auch, dass die Onlinehändler hier selbst das Problem "Rücksendung" erkannt haben.Dem TE kann man eigentlich nur raten, sich zu überlegen ob wirklich alle Shirts überhaupt in Frage kommen. Die Motive etc. kann man ja schon gut im Vorfeld auswählen. Die Größe kennt man i. d. R. bei seiner "Stammmarke" auch recht zuverlässig.So lange der Händler es jedoch anbietet und ein wertverlustfreier Weiterverkauf möglich ist, kann man rein rechtlich gesehen dem TE keinen Vorwurf machen. Gleichwohl kann man natürlich den gesunden Menschenverstand einsetzen und überlegen nur eine kleinerer Auswahl zu bestellen (zum Vergleich würde man ja auch nicht - ist ja z. T. auch im stationärem Handel auf Kulanzbasis / AGB möglich - 10 Shirts kaufen um 2 zu behalten).Ich pers. glaube hier auf MD würden mehr als 90% ohne mit der Wimper zu zucken 10 Teile und mehr bestellen. Von daher sind die "Skrupel" des TE ja fast irgendwie


Danke für deine tolle Antwort. Jetzt verstehe ich wieso es nicht so gut ist. Der Wertverlust ist ja dann wahrscheinlich echt groß wenn die zurückgeschickte Ware in den Outlet und so kommt. Ich dachte halt, dass läuft wie im Laden. Man probiert an und legts wieder zurück. Ich dachte das wird auch online so gemacht, dass es dann einfach weiterverkauft wird zum gleichen Preis. Aber durch den Wertverlust, ist es wirklich nicht so gut mehrere Sachen zu kaufen. Sie waren dort halt alle so günstig

Und außerdem hätte ich auch die bisschen teuren Versandkosten von 5€ (bis 75€) gespart. Wobei in den 5€ wahrscheinlich dann der kostenlose Rückversand mit verbundenen ist und die deshalb auf 5€ den Versand gesetzt haben
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler