Mängel am Leasingfahrzeug: Bei wem Rechte geltend machen?

eingestellt am 29. Aug 2021
Moin,

vermutlich bisschen OT, aber hier gibt's oft Leute, die einem die richtigen Tipps geben können. Ich fahre als Leasingfahrzeug einen Seat Leon IV ST 2.0 TDI DSG (EZ 11/2020) mit inzwischen 14.000 km. Es wäre eigentlich ein richtig schönes und dabei sehr preiswertes Auto, wenn dieser drecks Volkswagen-Konzern statt in Schummelsoftware, sinnloses Sponsoring und was weiß ich alles mal in Qualität und Qualitätskontrolle investieren würde. Aber Qualität ist ja heutzutage nicht mehr im Trend.
Ich war so oft wie mit noch keinem anderen Auto außerplanmäßig in der Werkstatt und trotzdem sind viele Probleme immer noch nicht behoben. Die Werkstatt ist ja auch recht machtlos und spielt nur die Updates ein, die zur Verfügung stehen.
Bei wem muss ich da meine Rechte geltend machen? Beim ausliefernden Händler (der ist aber irgendwo in Franken)? Bei meiner jetzigen Werkstatt? Bei SEAT Leasing?

Gruß
manfred

-----

PS: Falls jemanden das Elend interessiert...

Aktuelle Probleme, die mich ständig nerven. Ja, vielleicht sind es Kleinigkeiten, aber auch Kleinigkeiten müssen funktionieren.
  • Die Einstellung, wann bei der Verkehrszeichenerkennung ein Warnbimmeln kommen soll, setzt sich immer mal wieder zurück. Ich will bei >10 km/h zu schnell die Warnung. Manchmal ist die Warnung ganz aus, manchmal kommt sie bei 1 km/h zu schnell.
  • Parksensoren sind manchmal gestört. Wenn ich das Auto abstelle, aussteige und wieder einsteige, ist wieder alles OK (Reboot tut gut).
  • Beim Audiosystem kommt manchmal der Ton nur dumpf aus dem Center-Lautspecher. War früher oft und jetzt nur noch selten, aber ist erst gestern wieder aufgetreten.
  • Das Audiosystem startet sich gelegentlich grundlos neu.
  • Der Spurhalteassistent schreit manchmal ohne Grund los, dass ich doch gefälligst in der Mitte fahren und die Lenkung übernehmen solle. Das passiert auch, wenn ich bei guten Lichtverhältnissen auf einer gut markierten Spur in der Mitte fahre.
  • Von der Seat App will ich gar nicht anfangen.

Frühere Probleme, die reproduzierbar oder auch nicht reproduzierbar behoben wurden:
  • Kessy funktionierte nur sporadisch --> Durch SW-Update behoben, war bekannt
  • Bei der Anhängerkupplung war dauerhaft das Bremslicht an, getestet an mehreren Tagen mit mehreren verschiedenen Fahrradträgern und zum Vergleich am S-Max eines Kollegen --> An dem Morgen, an dem ich deswegen einen Werkstatttermin hatte, war das Problem (vor dem Werkstattbesuch!) plötzlich verschwunden... verstehe wer will...
  • Sporadische Probleme mit Airbagsteuergerät --> musste bei exakt 10.000 km getauscht werden
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
13 Kommentare
Dein Kommentar