Abgelaufen

Marantz M-CR510 Melody Stream für 229€ - Netzwerk-Receiver *UPDATE*

Admin 61
eingestellt am 24. Jul 2014
Update 2

redcoon bietet den M-CR510 Melody Stream gerade zum neuen Bestpreis an, allerdings in der – meiner Meinung nach – nicht ganz so schönen schwarz-weißen Variante:


Danke, Zorgx!

Update 1

Bei Redcoon gibt es ab 10 Uhr den Receiver nochmal bei den Hot Deals für 249€ im Angebot:


Danke michael8!


UPDATE 2

redcoon bietet den M-CR510 Melody Stream gerade zum neuen Bestpreis an, allerdings in der – meiner Meinung nach – nicht ganz so schönen schwarz-weißen Variante:


Danke, Zorgx!

UPDATE 1

Bei Redcoon gibt es ab 10 Uhr den Receiver nochmal bei den Hot Deals für 249€ im Angebot:


Danke michael8!


Ursprünglicher Artikel vom 13.01.2014:


Auch wenn sich vielen der Sinn des Marantz M-CR510 Melody Stream nicht ganz erschließen wird, der Preis, den Search85 bei redcoon dafür entdeckt hat, ist mehr als gut:


Es handelt sich um einen reinrassigen Audio-Receiver, der für das Streaming von Musikdateien aus dem heimischen Netzwerk oder von Streaming-Diensten wie vTuner oder Spotifiy konzipiert wurde.


 563586.jpg


Testberichte finden sich bei Audioholics, Expert Reviews (sehr kurz) oder life. Klangtechnisch gibt es wie meist bei Marantz absolut nichts zu bemängeln und vorallem auch die Bedienung und Einbindung ins heimische Netzwerk soll sehr einfach vonstatten gehen. Die Besitzer sind ebenfalls zufrieden und so gibt es bei Amazon 4 Sterne. Kritik gibt es größtenteils für den anfangs recht hohen Preis, der sich inzwischen ja aber etwas eingependelt hat und durch das redcoon-Angebot natürlich sowieso noch besser wird.


Hier könnt ihr euch noch ein Video-Review zum technisch identischen großen Bruder mit CD-Laufwerk ansehen:


563586.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):



Typ: Netzwerk-Audio-Player • Leistung: 60W (6?) • Audio-D/A-Wandler: keine Angabe • Tuner: nein • Audioformate: MP3/WAV/FLAC/ALAC/WMA/AAC • Anschlüsse: LAN, WLAN, USB, S/PDIF In (Toslink), Kopfhöreranschluss • Stromversorgung: Netzbetrieb • Abmessungen (BxHxT): 292x78x302mm • Gewicht: 2.7kg • Besonderheiten: Fernbedienung, AirPlay, Gapless Playback

Zusätzliche Info
61 Kommentare

Den hatte ich auch auf der Liste. Habe mir dann aber den Yamaha R-N500 im Amazon Deal für 230 gekauft. Mehr Leistung in hübscherer Verpackung für viel weniger Geld.

Wurde dein Yamaha schon von Amazon geliefert? Ich habe ihn Mitte Dezember auch fuer 230 bestellt. Bisher wurde aber noch nichts verschickt. VORAUSSICHTLICHES LIEFERDATUM: DERZEIT LIEGT UNS NOCH KEIN DATUM VOR. WIR BENACHRICHTIGEN SIE PER E-MAIL, SOBALD UNS DAS VORAUSSICHTLICHE LIEFERDATUM BEKANNT IST.

Aja, Farbe war uebrigens silber bei mir.

Bleibe erst einmal bei meinem Sonos.
Aber sollte mal jemand ein Top-Angebot für ein MM30-Modul für meinen Primare I32 Verstärker sehen bitte posten

Ich denke, mit einem Sonos Connect ist man besser beraten, da die Bedienung per Smartphone, Tablet oder Computer erfolgt.

Hallo, kann das sein, dass das Gerät fast baugleich mit dem Denon DRA-N5
Receiver ist? Habe nämlich erst Samstag die Denon Ceol Piccolo gekauft und jetzt schaue ich mir die Bedienungsanleitung von Marantz Gerät an und denke, ist doch fast wie die Denon.



nordlicht2002:
Wurde dein Yamaha schon von Amazon geliefert? Ich habe ihn Mitte Dezember auch fuer 230 bestellt. Bisher wurde aber noch nichts verschickt. VORAUSSICHTLICHES LIEFERDATUM: DERZEIT LIEGT UNS NOCH KEIN DATUM VOR. WIR BENACHRICHTIGEN SIE PER E-MAIL, SOBALD UNS DAS VORAUSSICHTLICHE LIEFERDATUM BEKANNT IST.




meiner war schon vor weihnachten da. (mit Facebook Gutschein 220 euros)
andibasti24: Hallo, kann das sein, dass das Gerät fast baugleich mit dem Denon DRA-N5
Receiver ist? Habe nämlich erst Samstag die Denon Ceol Piccolo gekauft und jetzt schaue ich mir die Bedienungsanleitung von Marantz Gerät an und denke, ist doch fast wie die Denon.
Ich habe/hatte (den Denon nicht mehr) beide Geräte Zuhause.
Es ist genau die selbe Software, Menü und sogar die selbe Fernbedienung. Allerdings ist zu dem Denon Zusagen das 1. immer die WLAN Verbindung abgebrochen ist und man ständig den Assistenten durch klicken muss. Hatte das Gerät deswegen 2 mal eingesendet und der Fehler ist weiterhin aufgetaucht. Das zweite große Manko ist das die AirPlay Funktion bei dem Denon immer gehakt hat, abgebrochen ist oder das ganze Gerät sich aufgegangen hat. In meinen Augen nicht brauchbar.
Bei dem Gerät von Matratz funktionieren diese Funktionen hervorragend! Ich kann nur jedem vom Kauf des Denon Recivers abraten, außer man hat Lust sich mehrmals täglich mit dem Assistenten rumzuquälen.


dionysos: meiner war schon vor weihnachten da. (mit Facebook Gutschein 220 euros)



lucky you!

Hmm, leider nur ein Lautsprecherpaar. Sehr schade, denn mein m-cr hätte sonst einen tollen Nachfolger bekommen.

Für 'n Hunni mehr bekommt man einen vollständig ausgestatteten Receiver:
csmusiksysteme.de/de/…htm

der vor allem jede Menge Anschlüsse hat und auch 4 statt nur 6 Ohm-Lautsprecher treiben kann.

@bagbeg

Ich habe als Lautsprecher die JBL Control 1Pro, die haben 4 Ohm. Der Marantz gibt 6 bis 8 Ohm an. Bedeutet das jetzt, ich kann die 4 Ohm Lautsprecher nicht an 6 Ohm betreiben?

Das Melody Media (M-CR610), also das gleiche System mit CD Spieler und DAB hat bei What Hi-Fi 5 Sterne und den PRODUCT OF THE YEAR Award 2013: - Best music system £400-£800 abgestaubt. Bin jetzt zu faul, den Test rauszusuchen, aber schonmal als Info:
marantz.co.uk/uk/…610

"Marantz has done it again: this is an excellent all-in-one system"

Stuff 5 Star

Stuff award the Melody Media 5 Stars

"Marantz allows you to dip your toe in the hi-fi streaming waters while providing....the good old days of physical media"

"...you've got a very capable, very clever little hi-fi.."

Verdict: "For once, 'all-in-one' isn't a massive exaggeration"
What Hi-Fi 5 Star
What Hi-Fi awards the MCR 610 5 Stars in their November Issue

"Micro machine has massive appeal"
"...does pretty much everything"

What Hi-Fi? Sound and Vision - November 2013 / UK

Na ich fass mal kurz zusammen: Marantz M-CR610 Microsystem Pfund 500
micro machine has massive appeal
supports 24 bit 192 khz flac and gapless play, airplay no bluetooth
set up is easy, good, free control app, adds keyboard for spotify.
to the sound
Solid with high res files
USB Stick, marantz demonstrates an excellent grasp of detail and subtlety with these, although the smooth character it the same. (vorher wurde CD getestet) In fact, we found this to be the case across the Marantz's different sources, from Spotify to internet radio. It's a consistently laidback and easy going performer.
Sie sind glücklich mit der Performance wünschen sich more rough and tumble.
the latest melody is an affordable, good-looking box that does pretty much and does it well.
rating 5 sterne
FOR: big, clean sound; excellent variety of input options, including apple airplay; easy to use.
AGAINST: Could be accused of being a little too refinded - a touch more bite would be nice

VERDICT
Marantz has done it yet again: this is an excellent all-in-one system

Ich bin nun am überlegen, Denon CEOL Piccolo oder dieser Deal hier. Eigentlich war die Wahl klar (wegen Preis) - bis zu diesem Deal hier. Welchen würdet Ihr empfehlen? Anwendung: Musik per DLNA hören sowie Internetradio. Vorteil bei Denon wären die geringen Abmaße...

Einen wertiges "made in China"-Label auf der Hinterseite haben ja beide... Bei dem Preis... Peinlich!

@ Thomas: Denon ist Made in Japan

@LeeBerato:

lt. dem Produktfoto nicht: denon.eu/360…tml

Man kann hier sauber ans Typenschild ranzoomen.

Die beiden scheinen fast gleich zu sein. Aber Denon hat 5 Watt mehr bei kompakteren Maßen. ..



andibasti24:
@bagbeg
Ich habe als Lautsprecher die JBL Control 1Pro, die haben 4 Ohm. Der Marantz gibt 6 bis 8 Ohm an. Bedeutet das jetzt, ich kann die 4 Ohm Lautsprecher nicht an 6 Ohm betreiben?

Ein Verstärker muß den Strom an einem Widerstand bei gegebener (Vestärkter) Spannung liefern können. Da die abgegebene Leistung ~ 1/Widerstand ist, wird er eher anfangen zu verzerren. Boxen mit "4Ohm" haben auch gern mal effektive Impedanzen von 3 Ohm bei bestimmten Frequenzen. Wenn der Hersteller selbst auf min. 6 Ohm begrenzt, würde ich keinesfalls 4-Ohm-Lausprecher dranhängen. Du machst Dir keine Freude.

So. Ich hab ihn bestellt und werde den Pioneer VSX-528 aus dem Saturn-Deal wieder zurückschicken.
Der Pioneer ist zwar von den Features überlegen (Airplay hat er auch), allerdings sehr kompliziert in der Einrichtung und Bedienung.
Habe gestern den ganzen Abend geflucht.

@bagbeg: Danke für die Erläuterungen. Ich werde bei der Denon Piccolo bleiben, da ich keine wesentliche Verbesserung des Marantz M-CR510 erkennen kann. Außerdem hat die Piccolo ideale Maße und ich habe die passenden 4 Ohm Boxen am richtigen Verstärker angeschlossen.

Avatar
GelöschterUser259190

hifitest.de hat den Marantz getested mit KEF Lautsprecher, und die haben per Spezifikation 8 Ohms (3.2 Ohms min) und 89dB Wirkungsgrad. Also, 8 Ohm Lautsprecher mit min 3.2 Ohms min sind 4 Ohm Lautsprecher, oder?

Habe folgendes bei avsforum.com gelesen. Handelt nicht von diesem Modell, aber ein anderes Modell das auch für 6 bis 8 Ohm ausgezeichnet ist:

The following is from Marantz: Response (NJ Customer Service & Support) … The following is from Marantz: Response (NJ Customer Service & Support) - 11/03/2010 10:39 AM The SR7005 offers a number of features that the SR6005 does not. ... Both units will handle a four ohm load, however, if you are using a low efficiency speaker (below 90 db) you can potentially overdraw the amp at very high volumes.



Also, 4 Ohm mit Lautsprechern die keinen schlechten Wirkungsgrad haben, sollte doch ok sein. Ich habe 4 Ohm Magnat Quantum Lautsprecher mit 93dB Wirkungsgrad, und erwarte keine Probleme mit dem M-CR510. Betreibe die Lautsprecher zur Zeit mit einen Philips Verstärker FR911 der per Handbuch mindestens 8 Ohm erwartet, und habe da auch keine Probleme.
Avatar
GelöschterUser259190

Habe meine Magnat Quantum 507 Lautsprecher angeschlossen, die 4 Ohm haben mit 93dB Wirkungsgrad, und funktioniert alles super. Der Marantz hat keine Probleme damit, aber ich drehe auch nicht volle pulle auf; höre so ca. 10% Max Lautstärke. Ich glaube ich werde wohl nie über 50% aufdrehen...

Avatar
GelöschterUser209738

Kann das Ding irgendetwas mehr als eine Squeezebox mit Stereo-Verstärker und NAS? Die Squeezebox ist in meiner Männerhöhle das mit Abstand älteste Teil überhaupt, bisher konnte ich noch keinen Vorteil einer anderen Lösung finden, dabei bin ich immer sehr entschlussfreudig, wenn es irgendetwas gibt, was mein Heim-Entertainment-Netzwerk verbessert.

Avatar
GelöschterUser259190
Nickelig: Kann das Ding irgendetwas mehr als eine Squeezebox mit Stereo-Verstärker und NAS? Die Squeezebox ist in meiner Männerhöhle das mit Abstand älteste Teil überhaupt, bisher konnte ich noch keinen Vorteil einer anderen Lösung finden, dabei bin ich immer sehr entschlussfreudig, wenn es irgendetwas gibt, was mein Heim-Entertainment-Netzwerk verbessert.

Richtige Vorteile gibt es meiner Meinung nach noch nicht. Evtl.
-kompakter
-DLNA bei Logitech wird ja immer der eigene Server gebraucht.
-AirPlay?

Ansonsten ist das Preislevel hier jetzt günstiger als eine gebrauchte squeezebox mit Verstärker.
Avatar
GelöschterUser259190

Amazon hat nachgezogen!!

Avatar
GelöschterUser259190

Wer auf den Cent achtet und kein Problem mit einer Bestellung in England hat bekommt das Teil gerade bei dem hier schon oft aufgetauchten Händler AVBristol versandkostenfrei für 199£ = ca. 245€.
avbristol.com/pro…tem

Avatar
GelöschterUser259190

Die Gutscheine gehen nicht mehr!

Wird die Aktion noch mal gestartet werden?

Avatar
GelöschterUser259190

Was kann denn das Teil was ein aktueller AVR nicht kann? Oder ein Raspberry mit xbmc oder ähnlichem am AVR oder auch nur an einem kleinen Class D Amp was zusammen keine 100 Euro kostet?

Avatar
GelöschterUser259190

Interessantes Gerät. Aktuell nutze ich für Streaming ein Tablet, welches per Bluetooth Adapter mit einem Stereo-Amp verbunden ist. Spotify und Internetradio funktionieren peferkt. Welchen Vorteil könnte mir ein Netzwerk-Receiver bieten?

Avatar
GelöschterUser259190


Heino:
Interessantes Gerät. Aktuell nutze ich für Streaming ein Tablet, welches per Bluetooth Adapter mit einem Stereo-Amp verbunden ist. Spotify und Internetradio funktionieren peferkt. Welchen Vorteilkönnte mir ein Netzwerk-Receiver bieten?


Vermutlich gar keinen...
Wer einen Stereoverstärker oder einen AVR hat kann natürlich über Smartphone/Tablet streamen oder eben z.B. einen Raspi mit Raspbmc welches sich mit selbigen Geräten komplett bedienen lässt. Vermutlich deswegen sind solche Netzwerkreceiver auch absolute Nieschenprodukte.
Avatar
GelöschterUser259190


Fragender:
Was kann denn das Teil was ein aktueller AVR nicht kann? Oder ein Raspberry mit xbmc oder ähnlichem am AVR oder auch nur an einem kleinen Class D Amp was zusammen keine 100 Euro kostet?




Nicht viel. Wer aber keinen AVR braucht und sich keinen XBMC-Raspberry zusammenbasteln will, der kann ein wenig Platz sparen und was für die Optik tun. AVRs sind ja leider immer recht klobig.
Avatar
GelöschterUser259190

Nur Geld kann er so nicht sparen und darum geht es doch hier hauptsächlich.
Und was gibts an einem Rasbberry zu basteln? Das ist doch Plug and Play und ganz ohne Einstellungen funtioniert es auch mit einem Netzwerkreceiver nicht. Und Raspberry + ein kleiner TDA7492 Class D Amp für 25 Euro klingt mit einem paar wirkungsgradstarker Kompaktboxen wie der Heco Victa 301 hervorragend. Und man zahlt insgesamt deutlich weniger als für diesen Netzwerkreceiver zu welchem man ja auch noch ein paar Lautsprecher benötigt. Die sind im Übrigen meist das klobigste an der Anlage was nunmal technisch bedingt ist.
Und was die Updatepolitik der Hardwarehersteller angeht ist man mit solchen Geräten leider nie sehr zukunftsfähig da neue Anwendungen oder Techniken selten per Update integriert werden, schliesslich soll der Kunde ja immer neue Geräte kaufen.
Den Raspberry kann man aber sogar an seine 30 Jahre alte Hifi-Anlage anschliessen und per Wlan Musik streamen. Zu sehen ist davon letztlich gar nichts weil sich der Winzling irgendwo verstecken lässt.
Aber klar, es werden auch in Zukunft immer neue, überflüssgige Gerätekonstrukte auf den Markt geworfen um dem uninformierten Kunden sein Geld abzunehmen.

Das ist einfach einseitig beschrieben.

Ja, auch ich besitze einen Raspberry und bin sehr zufrieden.
Ja, auch ich besitze den MCR510.
Ja, auch ich hab zuvor überlegt an einen alten Receiver einen Raspberry zu klemmen und hab mir folgendes vor Augen geführt:

1x Raspberry 30€
1x Netzteil 5€
1x SD-Karte 3€
1x Gehäuse 3€
1x USB-Soundkarte (über die analogen Ausgänge liefert der Raspi miese Qualität) 30€
1x Cinch auf Klinke Kabel 3€
1x WiFi Adapter 5€

1x Class D Verstärker > 25€ ein guter kostet eher 50€
2 Jahre Stromkoten Raspberry im Dauerbetrieb 24/7 20€
---------
~149€ mit der Bastellösung.

Das wären nur noch gute 100€ unter der Komplettbox von hier. Dazu kann ich beim Raspberry nichtmal genau sagen, ob vTuner, Spotify, Last.fm, DLNA 1.5 Gapless gleicheitig zum Laufen gebracht werden können.

Selbst für mich als "Bastler" ist es daher nicht mehr weit, auf diese Lösung zugreifen und das Gerät sieht sehr schck aus, hat ein OLED-Display, lässt sich mit einer App steuern (Marantz Remote) und ist in weniger als 10 min angeschlossen.

Avatar
GelöschterUser259190

Ein Raspberry Pi muss aber erstmal vernünftig aufgesetzt werden. Gut, mit einer der Linuxdistributionen muss man sich nicht großartig mit Linux auskennen. Trotzdem behaupte ich einfach mal, dass viele Leute den Marantz schneller zu Laufen bringen als einen Raspberry.
Hinzu kommt, dass du den Marantz komplett via App bedienen kannst. Stereoverstärker ohne LAN/WLAN müssen zumindest teilweise mit der FB bedient werden.
Ebenfalls für einige nicht unwichtig: Spotify. Ich weiß nicht, ob und wie gut das bei Raspbmc und Co. inzwischen implementiert ist. Der Marantz unterstützt meines Wissens Spotify Connect - über die App läuft dann nur noch die Steuerung von Spotify, das Streaming übernimmt das Gerät selbst.

Und zum Thema sparen: Das ist ja immer relativ. Wenn jemand ein Gerät in dieser Optik und mit den enthalten Features sucht, gibt es nicht viele Möglichkeiten. Ein AVR in kompakter Bauweise kostet einiges mehr. Somit kann man schon Geld sparen. Es geht natürlich immer billiger, aber für einige bedeutet das dann eben auch Kompromisse.

Ich werde mir das Teil auch nicht kaufen, da ich schon einen AVR zuhause habe. Ansonsten wäre der aber durchaus interessant, da mir der AVR eigentlich zu groß ist und ich ihn zum Fernsehen eh nur noch selten nutze. Mir würde 2.1 eigentlich reichen.
Lieber wäre mir aber mal ein gutes Angebot für die größere Version mit CD-Player.

Für den Preis hätte ich den auch genommen. Wann war das?




allroundnerd:
Den hatte ich auch auf der Liste. Habe mir dann aber den Yamaha R-N500 im Amazon Deal für 230 gekauft. Mehr Leistung in hübscherer Verpackung für viel weniger Geld.


Marantz M-CR510 Melody Stream + 2x Marantz LS 502 für 299€ ? = Superpreis !!! TOP!

Bin schon mit KEF Q300 versorgt und eigentlich sehr zufrieden. Hätte irgendwer Interesse an den LS502 Lautsprechern die hier im Set sind?

Leider kein Bluetooth APT-X, oder?

Kann ich theoretisch über den optischen Eingang meinen LCD an den Marantz anschließen, um den Fernsehton darüber zu geben?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler