Massenbetrug mit Flixbus-Tickets - Wie geht das?

16
eingestellt am 16. Jan
Etliche Betroffene in Sachsen-Anhalt Massenbetrug mit Flixbus-Tickets - Wie geht das?

amp.mz-web.de/wir…098

Das Problem bei Flixbus aber auch anderen Online-Shops: Um das Ticket zu
erwerben, reicht ein Name, eine Bankverbindung wie Iban-Nummer und eine
E-Mail-Adresse. Name und Iban-Nummer können offenbar aufgrund des
Bankgeheimnisses nicht miteinander verglichen werden. Im Internet gibt
es einen florierenden Handel mit Bankdaten, die oft illegal abgeschöpft
wurden und dann missbraucht werden.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Dolle Geschichte. Und so neu. Wirklich. Total interessant.

Das ist uralt und sollte jeder ambinonierte Online-Nutzer wissen. Wenn nicht, Pech gehabt.
bingerbub16.01.2019 05:27

Was soll uns dieser Thread nun bringen?


Na die Frage "wie geht das?" suggeriert doch, dass der TE Interesse an der Methode hat. Aus welchen Gründen auch immer
16 Kommentare
Dolle Geschichte. Und so neu. Wirklich. Total interessant.

Das ist uralt und sollte jeder ambinonierte Online-Nutzer wissen. Wenn nicht, Pech gehabt.
Was soll uns dieser Thread nun bringen?
bingerbub16.01.2019 05:27

Was soll uns dieser Thread nun bringen?


Na die Frage "wie geht das?" suggeriert doch, dass der TE Interesse an der Methode hat. Aus welchen Gründen auch immer
Das sind dann die ominösen eBay Geschichten.....
Ich weiß gar nicht warum ich jeden Morgen aufstehe um arbeiten zu gehen. Könnte mich im Bett dumm und dämlich verdienen.
Bin zu ehrlich für diese Welt
Bearbeitet von: "nomoney" 16. Jan
Cascadeya16.01.2019 06:59

Na die Frage "wie geht das?" suggeriert doch, dass der TE Interesse an der …Na die Frage "wie geht das?" suggeriert doch, dass der TE Interesse an der Methode hat. Aus welchen Gründen auch immer


Du hast nicht auf den Link geklickt? Das ist 1:1 aus dem Artikel übernommen. In meinen Augen will der TE nichts wissen, sondern nutzt Diverses als Newsportal.
nomoneyvor 24 m

Das sind dann die ominösen eBay Geschichten.....Ich weiß gar nicht warum i …Das sind dann die ominösen eBay Geschichten.....Ich weiß gar nicht warum ich jeden Morgen aufstehe um arbeiten zu gehen. Könnte mich im Bett dumm und dämlich verdienen.Bin zu ehrlich für diese Welt



und ich zu müde
bingerbub16.01.2019 07:40

Du hast nicht auf den Link geklickt? Das ist 1:1 aus dem Artikel …Du hast nicht auf den Link geklickt? Das ist 1:1 aus dem Artikel übernommen. In meinen Augen will der TE nichts wissen, sondern nutzt Diverses als Newsportal.


Ach viele nutzen das doch wie reddit und dann gibt's einfach nur Titel + link im Text und das wars .
timetohatevor 1 h, 10 m

Ach viele nutzen das doch wie reddit und dann gibt's einfach nur Titel + …Ach viele nutzen das doch wie reddit und dann gibt's einfach nur Titel + link im Text und das wars .


Sind das die gleichen Leute, die damals in der Schule sich immer schnipsend gemeldet haben um was total wichtiges zu sagen?
Es ist nicht schwer mit Fake Daten an eine Freifahrt zu kommen
nomoney16.01.2019 07:17

Das sind dann die ominösen eBay Geschichten.....Ich weiß gar nicht warum i …Das sind dann die ominösen eBay Geschichten.....Ich weiß gar nicht warum ich jeden Morgen aufstehe um arbeiten zu gehen. Könnte mich im Bett dumm und dämlich verdienen.Bin zu ehrlich für diese Welt


Die Täter hier betreiben aber deutlich mehr Aufwand als das.

Ich versteh den Text nicht. Es erfolgt eine Bonitätsprüfung. Buchung wird akzeptiert. Der Gauner storniert wieder und kassiert den Gutschein. Den Inkassoteil kapier ich nicht.
Die geben realen Hr. Müller mit seiner Adresse an, aber der IBAN von Hr. Schmitz? Bankeinzug schlägt fehl wegen falschem Namen, und der Müller kriegt daher die Mahnung? Wenn Name und IBAN passen, hätte Fluxbus doch abbuchen können.Dann wäre die geklaute IBAN ja gar nicht das Problem.
Bearbeitet von: "C3Po" 16. Jan
C3Po16.01.2019 18:10

Die Täter hier betreiben aber deutlich mehr Aufwand als das. Ich versteh …Die Täter hier betreiben aber deutlich mehr Aufwand als das. Ich versteh den Text nicht. Es erfolgt eine Bonitätsprüfung. Buchung wird akzeptiert. Der Gauner storniert wieder und kassiert den Gutschein. Den Inkassoteil kapier ich nicht. Die geben realen Hr. Müller mit seiner Adresse an, aber der IBAN von Hr. Schmitz? Bankeinzug schlägt fehl wegen falschem Namen, und der Müller kriegt daher die Mahnung? Wenn Name und IBAN passen, hätte Fluxbus doch abbuchen können.Dann wäre die geklaute IBAN ja gar nicht das Problem.


Ist doch recht einfach: Buchung mit Namen und Adresse aus dem Telefonbuch, Iban aus dem darknet. Reise stornieren. Flixbus erstattet das Geld nicht sondern gibt Gutschein. Mit Gutschein Reise buchen. Reise stornieren. Flixbus erstattet das Geld nicht sondern gibt Gutschein. Gutschein bei eBay verkaufen.
JohnnyBonjourno16.01.2019 20:19

Ist doch recht einfach: Buchung mit Namen und Adresse aus dem Telefonbuch, …Ist doch recht einfach: Buchung mit Namen und Adresse aus dem Telefonbuch, Iban aus dem darknet. Reise stornieren. Flixbus erstattet das Geld nicht sondern gibt Gutschein. Mit Gutschein Reise buchen. Reise stornieren. Flixbus erstattet das Geld nicht sondern gibt Gutschein. Gutschein bei eBay verkaufen.


Aber wie gesagt, IBAN ist ja dann völlig nebensächlich, da könnte der Gauner auch seine eigene nutzen. Der Fehler liegt doch dann daran, dass man Buchungen auf wildfremde Personen durchführen kann und Flixbus die Ware rausgibt, bevor sie das Geld haben. Und dass ihre Gutscheine nicht personengebunden sind. Mit dem System könnte man bei jedem Onlineshop unbegrenzt Gutscheine generieren.
C3Povor 8 m

Aber wie gesagt, IBAN ist ja dann völlig nebensächlich, da könnte der Ga …Aber wie gesagt, IBAN ist ja dann völlig nebensächlich, da könnte der Gauner auch seine eigene nutzen. Der Fehler liegt doch dann daran, dass man Buchungen auf wildfremde Personen durchführen kann und Flixbus die Ware rausgibt, bevor sie das Geld haben. Und dass ihre Gutscheine nicht personengebunden sind. Mit dem System könnte man bei jedem Onlineshop unbegrenzt Gutscheine generieren.


Die werden halt ne Lastschrift machen die zurück gezogen wird. DEshalb wahrscheinlich auch der zwischen schritt... so hat man bestimmt 2 bis 3 Wochen bis das auffliegt. Und ja kann man frag mal die DB.
Flixbus vermutet nun, dass Bankverbindungen oder Kreditkartennummern missbraucht wurden, um Buchungen vorzunehmen, die dann storniert wurden. „Die daraus als Gutschrift automatisch generierten Gutscheine wurden wohl meistens für weitere Buchungen verwendet, die wiederum storniert wurden. Die daraus abermals generierten Gutscheine wurden im Internet zum Verkauf angeboten“, so ein Flixbus-Sprecher.


Ich glaube gelesen zu haben, dass es nur dann einen Gutschein nach der Stornierung gibt, wenn man die Buchung NICHT mit einem Gutschein bezahlt hat. Wenn man von Anfang an mit einem Gutschein bezahlt, dann gibt es nach der Stornierung keinen Ersatzgutschein mehr. Ist es wahr?
FlixBus hasst diesen Trick
C3Povor 20 h, 45 m

Die Täter hier betreiben aber deutlich mehr Aufwand als das. Ich versteh …Die Täter hier betreiben aber deutlich mehr Aufwand als das. Ich versteh den Text nicht. Es erfolgt eine Bonitätsprüfung. Buchung wird akzeptiert. Der Gauner storniert wieder und kassiert den Gutschein. Den Inkassoteil kapier ich nicht. Die geben realen Hr. Müller mit seiner Adresse an, aber der IBAN von Hr. Schmitz? Bankeinzug schlägt fehl wegen falschem Namen, und der Müller kriegt daher die Mahnung? Wenn Name und IBAN passen, hätte Fluxbus doch abbuchen können.Dann wäre die geklaute IBAN ja gar nicht das Problem.


Flixbus bucht ab. Herr Schmitz revidiert die Lastschrift.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen